Kolumne#2: Sex Sells

Nachgedacht über...

Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon DerVierteBoy » Fr 22. Nov 2013, 07:01

Kolumne#2: Sex Sells - Nackte Haut und der Konsum

Ein kurzer Gang in die Stadt, ein Blick in die Werbung und der Tagesgehalt an nackter Haut dürfte für den Otto-Normalverbraucher gedeckt sein. Die Industrie setzt voll und ganz auf Sex Sells – Mit Erfolg(?)

Wo man auch hinguckt, fast alle Firmen setzen mit ihren Produkten bei ihrer Werbestrategie auf leicht bekleidete Frauen – zwar bekommt man ab und dann auch ein Sixpack zu Gesicht, doch das weibliche Geschlecht ist eindeutig häufiger vertreten. Was anfangs gar nicht so auffällt (mir ist es das zumindest nicht), dass nahezu alles mit Sex beworben wird – Sängerinnen stellen sich halbnackt auf die Bühne, Filme locken mit “Unrated“-Fassungen, die oft zusätzliche, nackte Brüste zu bieten haben, Zeitschriften mit halbnackten Promi-Frauen verkaufen sich wie geschnitten Brot. Das Schlimmste an der Sache ist jedoch, dass es (in vielen Fällen zumindest) tatsächlich funktioniert. Zwei Beispiele meinerseits: Mein iTunes-Guthaben war fast erschöpft und ich hatte mich zwischen zwei Musikvideos zu entscheiden; letztlich nahm ich das von “Blurred Lines“, eben, weil eine Explicit-Fassung vorlag – angeguckt habe ich es vielleicht 4, 5-Mal… Ein weiteres Beispiel, das schon länger zurückliegt. Ich im Zeitungsladen, auf der Suche nach einer Zeitung über Videospiele. Eine für 4,99€ und eine für 5,50€ weckten mein Interesse, die teurere bot zusätzlich ein Playboy-Special und…ich mach’s kurz, ich hab die für 5,50€ genommen. Im Nachhinein fand ich es erschreckend, wie leicht ich doch zu beeinflussen war, nach einem kurzen Blick ins Internet war ich zumindest froh, dass ich nicht der Einzige bin, dem das so geht. Ich frage mich nur, wo das noch hinführen soll? Stehen zukünftig in Frauen in Bikinis an der Kasse, um unsere Waren abzulecken? Gratis-Sexpuppe zum neuen Smartphone? Auch diese Ideen-Sammlung lässt sich theoretisch bis ins Unendliche fortsetzen, aber ich denke, es ist klar, wohin meine Gedanken tendieren. Ich glaube, das Prinzip “Sex Sells“ ist noch lange nicht am Ende und klar ausbaufähig – mit welchen Methoden auch immer.

Schafft Ihr es dem Sex Sells-Dschungel zu entkommen? Oder erliegt Ihr auch den optischen Reizen, die gnadenlos auf uns gefeuert werden und habt eine Anschaffung deswegen bereut? Meinungen erwünscht. ;)
"Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie." -Wilhelm Busch
Benutzeravatar
DerVierteBoy
ModeratorIn
 
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 11:13

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Catus » Fr 22. Nov 2013, 07:17

Ja, Werbung und nackte Haut scheint der Renner zu sein.
Ich kann zum Glück sagen das mich das kalt lässt. Wenn ich etwas Bestimmtes anschaffen will, interessiert es mich nicht ob es da was mit nackter Haut zu kaufen gibt oder nicht. Ich weiß was ich will und dann wird auch das gekauft.
Nun kann es natürlich sein das dann trotzdem mal was dabei ist was mit nackter Haut beworben wird aber unterm Strich habe ich das Inet. Wenn ich nackte Haut sehen will, dann habe ich da die besten Möglichkeiten.
Catus
Catus
 
Beiträge: 48
Registriert: So 1. Sep 2013, 07:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Hormontherapeut » Fr 22. Nov 2013, 08:38

DerVierteBoy hat geschrieben:Kolumne#2: Sex Sells - Nackte Haut und der Konsum
Stehen zukünftig in Frauen in Bikinis an der Kasse, um unsere Waren abzulecken? [/i]


Danke für dieses Bild! :mrgreen: Jetzt kann ich nie wieder venünftig einkaufen gehen, ohne der Verkäuferin an der Kasse mit einem fetten Grinsen zu begegnen. :lol:

Ich muss zugeben, dass ich mich noch nie so damit auseinander gesetzt habe, ob ich auch so leicht von sexy Werbung beeinflussbar bin, aber ich schätze schon. Und, um bei den Kassiererinnen zu bleiben: ich stelle mich auch bewusst lieber bei denen an, die mir optisch besser gefallen. :roll:
Was mir an der Sache eindeutig missfällt, ist das "Bild der Frau", was dabei immer vermittelt wird. Dieses meist stereotype Bild der aufgebrezelten, leicht bekleideten, sich räkelnden und vor allem perfekt aussehenden Frau. Das ist schon die medial veranlasste Gleichschaltung. Gilt übrigens auch für männliche Werbefiguren. Die Message, die dabei vermittelt wird, ist doch: wenn Du nicht so toll aussiehst, dich so toll kleidest und gibst wie unsere Werbefigur, dann bist Du ein Nichts, gehörst nicht dazu. Und es dürfte sehr viele Menschen geben, die eben eine Abgrenzung zu dieser aufgesetzten Werbung nur schwer oder garnicht mehr hinbekommen.

Aber insgesamt denke ich schon: ja, sex sells! Man gucke sich nur mal den Katalog von Hein Gericke an. ^^
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon CoolMcCool » Fr 22. Nov 2013, 11:00

Wie sagte Al Bundy doch so schön. Wegen schönen Frauen kaufen wir Bier und wegen hässlichen Frauen trinken wir Bier. :lol:

In gewissen Branchen ist das Gewiss so. Besonders im Show Bizz natürlich. Siehe Madonna oder jüngstes Beispiel Ciley Myrus. Damit lässt sich immer Aufmerksamkeit errgen, was dann eben auch die Platten oder Kozertkarten besser verkauft.

Auch Bücher wie Feuchtgebiete und Shades of Grey sind gute Beispiele dafür dass das Thema Sex halt soch noch sehr gut zieht, obwohl längst alle Tabu gebrochen scheinen.

Bei anderen Produkten bin ich mir nicht so sicher. Ich kann mich nicht dran erinnern einen Alltagsgegenstand oder Nahrung gekauft zu haben weil da ne Sexy Werbung war.
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1958
Registriert: Di 7. Jul 2009, 17:15

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon DerVierteBoy » Fr 22. Nov 2013, 14:16

Catus hat geschrieben:Wenn ich nackte Haut sehen will, dann habe ich da die besten Möglichkeiten.


Das "Problem" ist ja nur, dass es fast unmöglich ist, der Werbung, die auf nackte Haut setzt, zu entkommen, ist ja praktisch allgegenwärtig.

Hormontherapeut hat geschrieben:Und, um bei den Kassiererinnen zu bleiben: ich stelle mich auch bewusst lieber bei denen an, die mir optisch besser gefallen. :roll:


Komisch, aber irgendwie geht mir das genauso. Geschieht fast schon reflexartig. Blöd nur, wenn es keine Alternativen gibt. :mrgreen:

Was mir an der Sache eindeutig missfällt, ist das "Bild der Frau", was dabei immer vermittelt wird. Dieses meist stereotype Bild der aufgebrezelten, leicht bekleideten, sich räkelnden und vor allem perfekt aussehenden Frau.


Das stimmt allerdings. Die Menschen, die uns in der Werbung entgegenstrahlen, sind eben leider nicht sehr aus dem echten Leben gegriffen. Die Frage hierbei ist nur, ob die Taktik überhaupt noch so ziehen würde, wie sie es jetzt tut, wenn man "die Leute von nebenan" als Werbefigur nimmt.

CoolMcCool hat geschrieben:In gewissen Branchen ist das Gewiss so. Besonders im Show Bizz natürlich. Siehe Madonna oder jüngstes Beispiel Ciley Myrus. Damit lässt sich immer Aufmerksamkeit errgen, was dann eben auch die Platten oder Kozertkarten besser verkauft.


Wenn man es mal nüchtern betrachtet, wird eigentlich nur die Einfachheit, aus der Menschen manchmal gestrickt sind, schamlos ausgenutzt. Aber an diesen Beispielen sieht man ja: es funktioniert. Obwohl ich mir als Künstler Sorgen machen würde, hätte ich es nötig, mich so zu vermarkten...
"Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie." -Wilhelm Busch
Benutzeravatar
DerVierteBoy
ModeratorIn
 
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 11:13

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Hormontherapeut » Fr 22. Nov 2013, 14:30

DerVierteBoy hat geschrieben:Das stimmt allerdings. Die Menschen, die uns in der Werbung entgegenstrahlen, sind eben leider nicht sehr aus dem echten Leben gegriffen. Die Frage hierbei ist nur, ob die Taktik überhaupt noch so ziehen würde, wie sie es jetzt tut, wenn man "die Leute von nebenan" als Werbefigur nimmt.


Wenn man es konsequent so umsetzen würde und nur noch "normale Menschen" einsetzen würde, ja. Das würde zwar dauern, aber ich glaube schon, dass das funktionieren kann.
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon DerVierteBoy » Fr 22. Nov 2013, 16:57

Hormontherapeut hat geschrieben:Wenn man es konsequent so umsetzen würde und nur noch "normale Menschen" einsetzen würde, ja. Das würde zwar dauern, aber ich glaube schon, dass das funktionieren kann.


Längerfristig würde es wohl funktionieren, aber: welche Firma wäre so risikofreudig, eine Masche, die sich seit Jahren bewährt, durch eine Taktik zu ersetzen, die eine längere Anlaufphase benötigt?
"Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie." -Wilhelm Busch
Benutzeravatar
DerVierteBoy
ModeratorIn
 
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 11:13

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon CoolMcCool » Fr 22. Nov 2013, 21:17

Selbst die Brigitte ist von normalo Models auf Hochglanz umgestiegen.
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1958
Registriert: Di 7. Jul 2009, 17:15

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Catus » Sa 23. Nov 2013, 07:58

Ok, das Werbung gespiekt ist mit tollen Modells haben wir ja nun festgestellt aber darum gehts ja eigentlich nicht.
Fakt ist ob man etwas kauft weil dort eine Mopsmieze abgebildet ist oder nicht.
Das Beispiel mit den zwei Zeitschriften ist gut. Generell schaue ich wenn ich eine spezielle Zeitschrift haben will ob die Themen weshalb ich sie kaufen will in den Zeitschriften gut sind. Die Zeitschrift mit dem besseren Themeninhalt bekommt den Zuschlag und da ist es mir egal ob Mopsmieze drauf oder nicht. Da bin ich in der glücklichen Lage zu denken "scheiß was auf die Mieze, ich brauche das gute Thema".
Allerdings ist es auch möglich das ich eine Zeitschrift kaufe wo eben eine besagte Mopsmieze drauf oder drin ist. Das ist dann Pech aber nur wegen einer Mieze bekommt keine Zeitschrift oder alles andere bei mir den Vorzug.
Leider ist es ja nun auch schon so wie wir feststellen konnten das fast alles mittlerweile mit tollen Miezen etc. verziert oder beworben ist. Es wäre schwer nur noch das zu kaufen wo nichts "Nagisches" drin oder drauf oder dran ist. :)
Catus
Catus
 
Beiträge: 48
Registriert: So 1. Sep 2013, 07:36
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Hormontherapeut » Sa 23. Nov 2013, 08:42

CoolMcCool hat geschrieben:Selbst die Brigitte ist von normalo Models auf Hochglanz umgestiegen.


Interessant, woher DU das weißt! :P :mrgreen:
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Dessousliebhaber » Sa 23. Nov 2013, 13:15

Nackte Haut zieht ja schon Blicke auf sich, sowas guckt man sich ja schon gerne an. Hab aber noch nichts - zumindestens mein empfinden, dass es meinen Kauf beeinflusst. Bis heute hab ich mir keine Fa-Produkte gekauft, geschweige einen Sarg aus Polen, das Thema war letzte Woche in den Medien, es war aber nur ein Kalendar.

Heutzutage geht es ja nur ums er wirtschaften von Geld, man setzt dann Reize und die Leute kaufen es, und solange es funktioniert, wird es sich auch nicht ändern.
Leute die mir eine PN schreiben mit dem Inhalt
-wie gehts (den umständen entsprechend)
-alles klar bei dir (siehe Frage 1)
-was machst du so (wenn man Online ist, was sollte man den machen, Auto fahren!?!?!?!)
es lohnt sich nicht
Benutzeravatar
Dessousliebhaber
 
Beiträge: 3383
Registriert: Sa 5. Dez 2009, 10:28
Wohnort: irgendwo zuhause

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon DerVierteBoy » Sa 23. Nov 2013, 13:26

Dessousliebhaber hat geschrieben:[...]geschweige einen Sarg aus Polen, das Thema war letzte Woche in den Medien, es war aber nur ein Kalendar.


:shock: Musste ich erstmal googeln, aber das finde ich echt makaber. :?
"Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie." -Wilhelm Busch
Benutzeravatar
DerVierteBoy
ModeratorIn
 
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 11:13

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Lena » Sa 23. Nov 2013, 16:51

Hormontherapeut hat geschrieben:
CoolMcCool hat geschrieben:Selbst die Brigitte ist von normalo Models auf Hochglanz umgestiegen.


Interessant, woher DU das weißt! :P :mrgreen:


Cool liest gerne Frauenzeitschriften auf der Toilette.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2481
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:36

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon CoolMcCool » Sa 23. Nov 2013, 16:55

Man muss den Feind kennen.
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1958
Registriert: Di 7. Jul 2009, 17:15

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Speer » So 8. Dez 2013, 14:06

Also ich finde diesen Trend in Deutschland etwas übertrieben. Wobei mittlerweile meiner Meinung nach der Trend eher mehr zu witzigen Werbungen geht.

Was ich ganz schön finde ist Werbung im Radio.
Dort geht das ganze ja gar nicht.

Ich finde es allerdings auch recht schön wenn eine attraktive junge Dame Werbung macht anstatt einem Herren mit Bierbauch.
Allerdings sollte es schon passen.
Den beschriebenen Fall mit dem Sarg kenne ich zwar nicht allerdings finde ich es schon unnötig wenn in einem Werbespot für Waschmittel eine leicht bekleidete Frau ist.
Falls es allerdings passt freut man sich direkt.

Gruß
Speer
Bitte keinerlei Chat, icq, "möchtest du schreiben" Anfragen
Danke
Speer
Wichskönig
 
Beiträge: 354
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 22:45
Wohnort: Deutschland

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Legolas Shadow » Di 10. Dez 2013, 10:26

Der Sargkalender ist echt mal witzig. Da merkt man mal wie sinnlos diese Werbung ist. Den Menschen muss man mir zeigen, der sich nach einem Trauerfall für den Sarg mit den Unterwäschemodells entscheidet.^^

Wie gut aber dass mein Kaufverhalten nicht von Werbung abhängig ist. Wenn ich in einen Laden gehe weiß ich haben will. Wenn man mir aber gutaussehende nackte Menschen präsentieren will, beschwer ich mich mal nicht. Kostet mich ja nix :P
Die and be free of pain or live and fight your sorrow!
Benutzeravatar
Legolas Shadow
 
Beiträge: 654
Registriert: Do 7. Dez 2006, 03:25
Wohnort: Khazad'dhum

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Blumator » Di 10. Dez 2013, 16:00

Legolas Shadow hat geschrieben:Wie gut aber dass mein Kaufverhalten nicht von Werbung abhängig ist. Wenn ich in einen Laden gehe weiß ich haben will. Wenn man mir aber gutaussehende nackte Menschen präsentieren will, beschwer ich mich mal nicht. Kostet mich ja nix :P


da stimme ich absolut zu, hätte ich auch wort für wort so schreiben können :D
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 03:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Kolumne#2: Sex Sells

Beitragvon Legolas Shadow » Sa 14. Dez 2013, 15:16

Nur ärgerlich, dass man nicht mehr später editieren kann. Ich vergesse in letzter Zeit so oft Wörter...
Die and be free of pain or live and fight your sorrow!
Benutzeravatar
Legolas Shadow
 
Beiträge: 654
Registriert: Do 7. Dez 2006, 03:25
Wohnort: Khazad'dhum


Zurück zu Kolumnen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de