Umfrage: Erregen Euch Gegenstäde, die Anderen gehören?

Bevor ihr neue Umfragen erstellt, schaut bitte, ob es nicht schon ähnliche gibt.

Umfrage: Erregen Euch Gegenstäde, die Anderen gehören?

Beitragvon Torben2 » Sa 28. Jan 2017, 01:53

Mich würde mal interessieren, ob ihr Euch schon mal Gegenstände anderer Personen angeeignet habt, weil Euch diese Dinge erregen. Erregen Euch diese Gegenstände, weil ihr für den bestimmten Gegenstand einen Fetisch habt oder weil dieser Gegenstand Euch mit einer bestimmten Person verbindet, welche einen scharf macht. Habt ihr diesen Gegenstand behalten oder habt ihr ihn nach einer Zeit wieder zurückgegeben, nachdem ihr Euch daran aufgegeilt habt?

Einige Beispiele, um meine Umfrage etwas zu verdeutlichen.
1. Ihr habt eurer Nachbarin einen BH von der Wäschleine gemopst.
2. Ihr habt einen getragenen Slip der süßen Mitbewohnerin aus Eurer WG genommen, um sich daran
zu erregen.
3. Das Hargummi der süßen Mitschülerin entwendet
4. Es geilen einem die Reitstiefel auf, welche einer Dame gehören, weche Diese immer im Keller abstellt, der für alle zugänglich ist.
5. Oder ihr riecht gern an den Sportschuhen von Jemandem aus Eurem Verein.

Bin gespannt, was ihr so angestellt habt, um Euch an Dingen anderer Personen zu erregen.
Torben2
 
Beiträge: 23
Registriert: So 8. Mai 2016, 07:46
Wohnort: Niedersachsen

Re: Umfrage: Erregen Euch Gegenstäde, die Anderen gehören?

Beitragvon Torben2 » Sa 28. Jan 2017, 02:55

Ich habe einige Zeit in einer Wohnung in einem 8 Parteienhaus gewohnt.
In diesem Haus wohnte auch eine sehr hüpsche sportliche Frau, welche professionell Radrennsport ausübt.
Ich fand diese Frau schon sehr sexy und anziehend.
Oft habe ich Sie beobachtet, wenn sie völlig durchgeschwitzt von einer Trainingstour nach Hause kam. Das hat mich schon sehr geil gemacht. dazu noch der knackige Arsch auf diesem Rennrad. Hammer!
Manchmal habe ich nachmittags im Garten gesessen, um ja nicht den Moment zu verpassen, wenn sie von Ihrer Trainingstour heimkommt.
Nachdem sie dann ihr Trainingsrad in den Keller gestellt hat, ging sie hoch in Ihre Wohnung. Sehr oft bin ich schnell runter in den Fahrradkeller zu ihrem Rennrad gegangen.
Ich habe dann an ihrem Fahrradsattel gerochen und geleckt. Der Sattel schmeckte salzig nach schweiß.
Der Geruch war so eine Mischung aus Arschschweiß, Urin und Sporthose. Wenn ich schnell war, war der Sattel noch warm von Ihrem Körper. das macht mich richtig geil. dazu kommt noch die Vorstellung, das im Sattel vor kurzem noch dieser knackige Arsch gesessen hat.
Sehr oft habe ich mich mit dieser Frau unterhalten, da wir beide gerne Radfuhren, gab es viel zu erzählen. Ich habe ihr natürlich nie erzählt, was ich öfters mit ihrem Rad im Keller mache.

Ich muss dazu sagen, das ich generell einen Fetisch für Fahrradsättel habe. Dieses Rennrad hat es mir ganz besonders angetan, da es regelmäßig von so einer sexy Frau benutzt wurde.
Ich habe sie einmal gefragt, ob sie mir ihr Rennrad mal borgen würde für eine Probefahrt. Das wollte sie nicht, da sie Angst um ihr teures Rennrad hatte.
Da wir oft plauderten, wußte ich genau, wann sie mal für ein par Tage nicht zu Hause ist.
Dann habe ich mir sehr oft heimlich ihr Trainingsrad geschnappt und bin damit in den Wald gefahren oder habe das Rad einfach hoch in meine Wohnung geholt. Dort habe ich mich dann nackt auf ihr Rennrad gesetzt, den schmalen Rennsattel in die Arschritze geschoben und habe mir einen gewixt. Meine Wixe habe ich dann am Lenker und am Sattel verteilt. Anschließend habe ich das Rad wieder in den Keller gestellt.
Sie hat niemals etwas davon mitbekommen.
Wir haben etwa drei Jahre gemeinsam in diesem Haus gewohnt.
Ich habe in dieser Zeit mindestens 30 mal mir das Rad von dieser Frau verbotener Weise genommen.
Torben2
 
Beiträge: 23
Registriert: So 8. Mai 2016, 07:46
Wohnort: Niedersachsen

Re: Umfrage: Erregen Euch Gegenstäde, die Anderen gehören?

Beitragvon Torben2 » Sa 22. Apr 2017, 01:37

Während meiner Zeit, wo ich in Mietshäusern gewohnt habe, habe ich mir öfters Fahrräder anderer Hausbewohner heimlich genommen und bin damit umhergefahren. Natürlich habe ich dies zum Zwecke meiner sexuellen Erregung getan. Ich habe am Sattel gerochen und geleckt, mich nackt auf den Sattel gesetzt und dabei mir einen gewixt. Erwischt wurde ich glücklicherweise nie.
Da ich nun schon seit längerem in einem Einfamilienhaus lebe bietet sich mir kaum noch die Gelegenheit an fremde Fahrräder zu kommen.
Letzten Sommer bot sich mir allerdings mal wieder eine Gelegenheit, mich auf einem fremden Fahrrad zu vergnügen.
Auf einer Radtour kam ich mit einer Frau ins Gespräch, die Probleme mit Ihrem Mountainbike hatte.
Ihre Schaltung war kaputt, sodaß sie nur noch im schwersten Gang fahren konnte.
Ich bot ihr an, das wir unsere Fahrräder tauschen, denn auf meinem Rad ließ es sich leichter fahren.
Sie fand das sehr nett von mir und so bin ich mit Ihrem Mountainbike gefahren und sie auf meinem Trekkingrad. An einer Tankstelle hielten wir kurz an. Während sie auf der Toilette war, war ich unbeobachtet und so konnte ich an ihrem Sattel lecken und riechen. Das war mal wieder sehr schön. Der Sattel war gut durchgeschwitzt und roch nach Arsch.
Auf der folgenden Strecke fuhr sie meist vor mir, sodaß sie nicht sehen konnte, was ich hinter ihr mache. Da ich eine total ausgeleiherte Badeshort trug gelang es mir ihren Sattel durch das Hosenbein in die Poritze zu schieben. Ich spürte, wie der Sattel feucht und rutschig wurde. In meiner Poritze befand sich noch genug Schweiß und Sperma, da ich mich zuvor auf meinem eigenen Fahrad bereits einen gewixt habe. das war ein Hammergefühl. Außerdem machte es mich ziemlich geil, das die Frau auf meinem Sattel saß, der kurz zuvor noch in meinem Po steckte und eine Ladung Wixe abbekommen hat. Da ich sehr kräftig getreten habe, meldete sich ihre kaputte Gangschaltung zu Wort. Die Kette rutschte ab und zu durch, es krachte und ratterte und immer häufiger kam es vor, das ich ins leere trat. Dieses gerattere an Ihrem Rad machte mich noch zusätzlich geil und da spürte ich, das ein Orgasmus kurz bevor steht. Ich konnte es nicht verhindern, das mir auf dem Fahrrad dieser Frau voll Einer abging. Ich spürte, wie mein Saft sich in die Hose ergoß, im Schritt auf dem Sattel verteilte und am Bein entlang lief. Hecktisch versuchte ich mit der Hand während der Fahrt das Gröbste irgendwie wegzuwischen. Dabei ließ es sich nicht vermeiden ,das auch die Lenkergriffe etwas feucht wurden.
Nachdem es mir gelungen war, das meiste etwas zu verwischen und die Schwellung in meiner Hose zurückgegangen war, rief ich ihr zu, das wir anhalten müssen. Ich war total erschöpft, da man auf ihrem Rad, wegen der kaputten Schaltung kaum noch vorwärts kam.
Zum Glück hat sie von meinem feuchten vergnügen, welches ich auf ihrem Rad hatte nichts mitbekommen. Wir tauschten die Räder zurück, dabei hielt sie ihr Rad mit der einen Hand am Lenker, während sie mit der anderen Hand die Sattelspitze umgriff. Sie spürte, das ihr Rad total feucht war und meite, "Oh, du bist ja ganz schön ins Schwitzen gekommen".
Ich erklärte ihr, das ihre Schaltung wohl nun völlig den Geist aufgegeben hat und das es immer schwerer wird mit dem Rad vorwärts zu kommen.
Sie stieg auf ihr Rad und probierte loszufahren, leider rutschte die Kette ständig durch. Sie schien sehr traurig zu sein, das ihr Rad nun völlig kaputt war. Verzweifelt versuchte Sie immer wieder loszufahren, aber so oft sie es auch versuchte, das Rad war nicht mehr in Fahrt zu bringen.
Wir schoben nun beide unsere Räder, bis wir eine Fahrradwerkstatt am Stadtrand erreichte, wo sie ihr Fahrrad zur Reperatur abgab.
Danach bedankte sie sich noch für meine Hilfe und wir gingen getrennte Wege.

Also, eigentlich war dies keine unerlaubte Nutzung eines Fahrrades, aber die junge Frau wußte ja nicht, was ich hinter ihrem Rücken mit ihrem Rad getan habe. Zum Glück hielt sie die Feuchtigkeit auf Sattel und Lenker für Schweiß. Für mich eines der schönsten Erlebnisse, die ich mit einem fremden Fahrrad je hatte.
Torben2
 
Beiträge: 23
Registriert: So 8. Mai 2016, 07:46
Wohnort: Niedersachsen


Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de