Let's talk about Sex...Baby!

Mal was anderes: Themen-Diskussion ohne Spam und blöde Sprüche :)

Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon CoolMcCool » Di 30. Apr 2013, 09:43

Ich hab gestern ein interessantes Interview in der Zeit gelesen.

http://www.zeit.de/2013/18/sexualitaet-therapie-christoph-joseph-ahlers

Dabei geht es um Sex im allgemeinen und als Kommunikationsmittel im Speziellen. Würde mich interessierwn wie ihr das in euren Beziehungen bisher so erlebt habt.

Wie wichtig ist Sex in eurer Beziehung, seid ihr im Einklang. Könnt ihr eure Wünsche äußern, oder habt ihr auch schon Beziehungen gehabt in denen es zu sexuellen Störungen gekommen ist.
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1958
Registriert: Di 7. Jul 2009, 18:15

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon Ninchen » Mi 1. Mai 2013, 23:27

CoolMcCool hat geschrieben:Ich hab gestern ein interessantes Interview in der Zeit gelesen.

http://www.zeit.de/2013/18/sexualitaet-therapie-christoph-joseph-ahlers

Dabei geht es um Sex im allgemeinen und als Kommunikationsmittel im Speziellen. Würde mich interessierwn wie ihr das in euren Beziehungen bisher so erlebt habt.

Wie wichtig ist Sex in eurer Beziehung, seid ihr im Einklang. Könnt ihr eure Wünsche äußern, oder habt ihr auch schon Beziehungen gehabt in denen es zu sexuellen Störungen gekommen ist.


Ist ja ganz schön viel zu lesen.

Sex ist für mich schon ein Bestandteil einer Beziehung (wobei ich noch nicht soo viele verschiedene Jungs hatte. War eigentlich die meiste Zeit nur bei einem.). Es gibt zwar Phasen, in denen es mal keinen Sex gibt, aber auch Phasen, wo wir es jeden Tag machen. Druck machen wir uns deshalb nicht. Grade als wir unsere Tochter bekamen, war ebbe. Wenn ich aber zurückdenke an die Zeit, wo nix war, muss ich sagen, dass mein Mann und ich viel mehr gekuschelt haben zu der Zeit, also unseren Körperkontakt dabei nachgeholt haben. Die paar anderen, die ich in meiner Jugend hatte, waren stürmischer. Für die konnte es oft nicht schnell genug in die Kiste gehen. Manchmal für mich auch zu schnell. Deshalb endeten die alle relativ schnell.

Sex ist mir wichtig, aber nicht das wichtigste. Wie es bei meinem Mann ist kann ich nicht mit endgültiger Sicherheit sagen. Ich weiß nur, dass er, wenn er mal auf Entzug ist mehr kuscheln will. Nach dem Interview will er dadurch wohl Körperkontakt schaffen. Ich empfinde Sex bei uns auch nicht als Pfand für die Beziehung. Wünsche sagen wir uns öfters, auch wenn sie manchmal schräg sind. Für alles, was wir uns für später aufheben oder nicht spontan verwirklichen können (keine Sahne da, Handschellenschlüssel verlegt) schreiben wir uns auf.

Wir sind jetzt aber auch nicht eine Standardbeziehung, wir haben uns schon 15 Jahre gekannt, bevor wir zusammen kamen. Vielleicht sind wir deshalb relativ harmonisch.
Roses are red, Violets are blue. You complete me. I compleat you.
Benutzeravatar
Ninchen
 
Beiträge: 326
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 15:28

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon CoolMcCool » Do 2. Mai 2013, 14:37

Danke dass du Dir die Mühe gemacht hast, ich hoffe du bleibst nicht die Einzige.

Das Sex mal mehr und mal weniger ist, ist glaube ich in jeder längeren Beziehung normal. Bei uns schwankt es auch zwischen 1-5 mal die Woche. Im Urlaub auch gerne täglich.

Für uns ist der Sex schon ziemlich wichtig, auch wenn er nicht im Vordergrund steht. Mir ist auf jeden Fall aufgefallen, dass wir weit weniger streiten wenn wir regelmäßig Sex haben. Ich werd bei Sex Entzug weniger kuschelig sondern leider eher gereizt. Kam aber auch nicht oft vor, dass es mal weniger wie 1 x die Woche war.

Extrem kuschelig werde ich immer wenn wir uns ne Zeit nicht sehen können, dann sind die ersten Tage nachdem Wiedersehen immer wie frisch verliebt.

Was die "Perversionen" betrifft bin ich froh eine Partnerin zu haben mit der ich immer offen über alles reden kann und das war bei uns schon sehr früh so. Wir haben dann auch allerhand ausprobiert. Einiges machen wir heute noch anderes haben wir irgendwann wieder aus unserem Repertoire gestrichen.
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1958
Registriert: Di 7. Jul 2009, 18:15

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon Ninchen » Do 2. Mai 2013, 22:11

Naja, abgesehen von Kuscheln haben wir zeitweise keine Option gehabt. Momentan pendeln wir zwischen 2 und 4 mal.

Mit meinem zu streiten ist aber auch schwer. Zumindest wenn ich unseren Freundeskreis ansehe. Die streiten irgendwie alle mehr. Wir zoffen uns zwar auch, aber versuchen dabei bei einem ruhigen Ton zu bleiben. Viellicht liegts auch daran, dass wir zusammen aufgewachsen sind und wir gelernt haben mit den Macken des anderen zu leben oder sie beide haben.
Roses are red, Violets are blue. You complete me. I compleat you.
Benutzeravatar
Ninchen
 
Beiträge: 326
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 15:28

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon LittleBitBi » Fr 17. Mai 2013, 13:44

Ein sehr interessantes Thema und ein Interview, in dem wohl viel Wahres enthalten ist!

CoolMcCool hat geschrieben:Mir ist auf jeden Fall aufgefallen, dass wir weit weniger streiten wenn wir regelmäßig Sex haben. Ich werd bei Sex Entzug weniger kuschelig sondern leider eher gereizt.


Geht mir genauso, wobei wir insgesamt sowieso recht wenig streiten.

Über das Thema "Sex als Kommunikation" habe ich kürzlich auch nachgedacht und bei mir die Feststellung gemacht, dass für mich der Sex mit meiner Frau auch weit über den reinen Akt hinausgeht. Dazu kommt, dass meine Frau beruflich oft sehr eingespannt ist und wir nicht immer die Gelegenheit haben, viel Zeit miteinander zu verbringen.

Sex ist nun mal etwas sehr Intimes, bei dem einem der Partner so nah ist, wie nur irgend möglich. Und das bedeutet dann nicht nur körperliche, sondern auch emotionale Nähe. Im Interview ist ja auch von einem "ONS-Burn-Out" die Rede, bei dem Leute, die regelmäßig die körperliche Nähe suchen und sie sich von ONS oder Professionellen holen, im Endeffekt dann aber einsehen müssen, dass es die "emotionale Erfüllung" ist, die sie suchen. Von daher denke ich, dass der Sex in einer Partnerschaft einen sehr hohen emotionalen Stellenwert hat und sich nicht nur auf den Akt selbst herunterbrechen lässt.
Ava Lauren, Nicole Moore, Kristal Summers, Tori Dean, Emma Starr, Lisa Ann, Jodi West, Deauxma, Janet Mason, Dana Hayes, Rachel Steele, Amber Lynn, Julia Ann, Brandi Love, Zoey Holloway, Mimi Moore, Leena Sky, Tara Holiday, Syren de Mer
Benutzeravatar
LittleBitBi
 
Beiträge: 282
Registriert: Do 5. Aug 2010, 15:45
Wohnort: Zwischen den Schenkeln meiner Frau...

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon Litschee » Do 13. Jun 2013, 21:10

Bisher war es in allen meinen "Beziehungen" so, dass er deutlich mehr Sex brauchte, als ich. Mir langt's oft einmal in der Woche - öfter WILL ich nur, wenn ich wirklich unheimlich entspannt bin. Die Kerle, mit denen ich auf der Basis bisher zu tun hatte, wollten aber am besten täglich - mehrmals ;)
Gerade mit meinem Freund war das teilweise schon eine echte Belastung. So schön Sex ist, so sehr kann es zur Belastung werden, von den Bedürfnissen des Freundes zu wissen und gleichzeitig zu wissen, dass man ständig Ärger mit ihm hat, wenn man diesen nicht nachkommen kann.
Wirklich gesprochen habe ich da aber nicht drüber. Im Grunde weiß ich ja, dass meine Lust nur davon abhängt, wie entspannt ich bin und davon, wie ich von der Uni abschalte. Wenn ich mich also ein wenig zusammen nehme, klappt wieder alles (:
In Deutschland nennen sie es "Jugend sucht". In England nennen sie es "Petting".
Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet, ist dann "befriedigend" besser, als "gut"?
Benutzeravatar
Litschee
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1600
Registriert: Di 16. Feb 2010, 21:40

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon Blumator » Do 13. Jun 2013, 21:14

Litschee hat geschrieben:Gerade mit meinem Freund war das teilweise schon eine echte Belastung.


war?
sorry für die indiskrete frage aber,
bist nicht mehr mit ihm zusammen oder habt ihr es "in den Griff" bekommen? :lol:
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1628
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon MickBlond » Fr 14. Jun 2013, 12:59

Da wir in unserer Dreierbeziehung nicht zusammen wohnen, sondern jeder seine/ihre Wohnung hat, stellt sich das Problem eigentlich nicht....wenn wir uns treffen oder gegenseitig besuchen, sind wir immer entspannt und freuen uns aufeinander.....meistens kommen wir dann mindestens einen Tag und eine Nacht nicht aus dem Bett.........
MickBlond
 
Beiträge: 83
Registriert: Sa 10. Jul 2010, 15:34

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon Litschee » Do 20. Jun 2013, 20:14

Blumator hat geschrieben:
Litschee hat geschrieben:Gerade mit meinem Freund war das teilweise schon eine echte Belastung.


war?
sorry für die indiskrete frage aber,
bist nicht mehr mit ihm zusammen oder habt ihr es "in den Griff" bekommen? :lol:

Haben es in den Griff bekommen ;)
In Deutschland nennen sie es "Jugend sucht". In England nennen sie es "Petting".
Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet, ist dann "befriedigend" besser, als "gut"?
Benutzeravatar
Litschee
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1600
Registriert: Di 16. Feb 2010, 21:40

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon Lena » Do 29. Aug 2013, 11:15

Was Sex angeht werden meine Wünsche erfüllt. Meinem Gegenüber sage ich auch, was ich mir wünsche oder was ich nicht möchte. Was Streit usw. angeht ist nicht so extrem, aber wie gesagt, das gleicht sich dann mit kuscheln etc. wieder aus.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2435
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Let's talk about Sex...Baby!

Beitragvon Blumator » Do 29. Aug 2013, 21:18

also ich könnte und möchte schon öfter als ich schlussendlich habe,
aber es gibt ja auch noch meine hand und diverse spielzeuge :lol:

soweit ist das ok und ich komme damit klar
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1628
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:05
Wohnort: Baden-Württemberg


Zurück zu Das Thema des Monats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de