TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Mal was anderes: Themen-Diskussion ohne Spam und blöde Sprüche :)

TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon CoolMcCool » Do 2. Feb 2012, 15:16

So, wieder ist ein Monat vorbei. Und jetzt startet der Februar mit dem Thema *sexuelle Ästhetik*.
Wie beeinflussen uns die Medien? Was ist DAS Optimalbild von heute und wie wird es beeinflusst?
Kann man noch so zufrieden sein mit sich oder legen die Medien eins drauf, damit man denkt, dass man nicht schön ist? Das Gleiche bezieht sich auch auf den Sex. Beeinflussen uns Pornos, wie wirkt sich darauf unser Liebesleben aus? Sollte man sich schön fühlen, um guten Sex zu haben? Kann es sein, dass wenn man nicht den Medien Idealbild entspricht schlechten Sex hat,weil man sich nicht schön findet? Ändert sich deswegen auch die die Aktivität im Bett (was man macht und wie oft?)
Aber ist das alles? Schönheit und Sex? Wo wird heute noch Charakter vor dem Aussehen geschrieben?
Wenn jemand sagt, dass Charakter wichtiger, als das optimale Aussehen der heutige Zeit ist... lügt er/sie?
Wie sieht DER perfekte Mann aus?
Wie sieht DIE perfekte Frau aus?
Haben auch die optimalen Bilder einen optimalen Charakter?
Was bezeichnet ihr in den Medien schön und nicht?

Text ist vom Spassausruher, aber ich hab ihn mal reingesetzt.
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1958
Registriert: Di 7. Jul 2009, 17:15

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon Litschee » Do 2. Feb 2012, 15:29

Mir persönlich ist Ästhetik beim Sex wichtig. Es nervt mich zwar irgendwo selbst, aber ich nehme immer wieder ganz unbewusst Stellungen ein, von denen ich ausgehe, dass sie schön aussehen. Wenn ich zum Beispiel auf einem Kerl sitze, mache ich oft einen ganz langen Rücken, damit er viel Haut hat, die er berühren kann, genauso, wenn er sich meinem Hals zuwendet :lol:
Immer wieder lege ich mich so hin, dass ich ein leichtes Hohlkreuz habe und mein Po ein wenig raussteht, wodurch Kurven natürlich unheimlich verstärkt werden^^

Irgendwie is mir das unheimlich wichtig, obwohl ich beim Kerl - abgesehen davon, dass er gut aussehen soll - überhaupt nicht darauf achte, wie er daliegt/-sitzt.

Glücklicherweise kann ich von mir behaupten, dass ich ein sehr ungewöhnliches Bild vom perfekten Mann habe: nicht übermäßig groß, ca. meine Größe (als 1,74m), etwas größer, oder auch bis zu ein paar Zentimetern kleiner. Muskulös soll er auch nicht sein, ich mag es lieber, wenn keine Muskeln sieht, weil sie unheimlich hässlich sind. Dafür können zum Beispiel Rippen gerne mit ein bisschen Fett bedeckt sein, was man dann natürlich auch am restlichen Bauch erkennen kann...natürlich alles in Maßen ;) Trotzdem sollte er sportlich sein...insofern, als dass er eben schon mal was unternimmt, laufen geht, gerne schwimmt, tanzt, was auch immer.
Glücklicherweise renne ich mit diesem Bild von einem Traumtypen keiner Illusion hinterher, sondern kann von mir behaupten, schon relativ viele Kerle gesehen zu haben, die so ausgesehen haben...und zusätzlich auch noch einen tollen Charakter hatten (:

Pornos haben leider einen unheimlich großen Einfluss auf mein Sexleben. Mein erster Sexpartner ist leider mit einer Geschwindigkeit auf mir herumgehüpft, die ich sonst nur aus Pornos kenne - so habe ich mir Sex eigentlich nicht vorgestellt gehabt :lol: auch sonst bemerke ich immer wieder, wie sowohl Kerle, als auch ich Bewegungen aus Pornos übernehmen, die ich normalerweise nicht machen würde und die auch eher unnatürlich sind. Das ist eigentlich nicht so meins ;)

Nein, eine Lüge ist es mit Sicherheit nicht, wenn man behauptet, dass der Charakter wichtiger ist, als das Aussehen...solange man natürlich von einer festen Beziehung spricht. Trotzdem wage ich zu behaupten, dass das Aussehen eine unheimlich große Rolle spielt. Ich persönlich könnte niemals mit einem Mann zusammen sein, den ich für seinen Charakter über alles liebe, der aber in meinen Augen nicht wunderschön aussieht. Solche Menschen werden sehr gute Freunde von mir - und das habe ich auch nicht nur einmal bis jetzt erlebt.

So, ich denke, ich habe erst einmal auf die wichtigsten Fragen geantwortet... ;)
In Deutschland nennen sie es "Jugend sucht". In England nennen sie es "Petting".
Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet, ist dann "befriedigend" besser, als "gut"?
Benutzeravatar
Litschee
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1600
Registriert: Di 16. Feb 2010, 20:40

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon Blumator » Do 2. Feb 2012, 16:25

also ich renne dem idealbild das uns "verkauft" wird nicht hinterher... weder bei mir noch bei frauen... :D

das heißt jetzt nicht das ich mich völlig gehen lasse und vor mich hinsieche, aber ich halte nichts vom schlankheitswahn oder mega muskelpackungen...

klar wenn ich, in den medien oder in der realität ne schöne frau sehe, guck ich da schon hinterher und denk mir mein teil :twisted:

aber ich finde jetzt frauen mit blonden haaren und dicken hupen auch wirklich nicht schön...
es muss eben passen, das gesamtbild und eben der charakter, der charakter ist zwar auf den ersten blick natürlich nicht zu sehen aber den lernt man ja dann irgendwann kennen...

meine geschäftskollegin, die ich liebe wie nichts anderes auf der welt, sieht auch nicht wie topmodel aus... aber ich finde sie trotzdem verdammt hübsch und sexy... ich mag ihre art, ich mag sie um mich zu haben und mich mit ihr zu unterhalten.

klar wird man trotzdem indirekt immer irgendwie beeinflusst, aber ich muss keine "superhübsche" (hübsch liegt doch eh immer im auge des betrachters) haben, ich muss mich mit der person unterhalten können, spass haben etwas unternehmen...
Was sitzt im Baum und winkt? - Ein Huhu!
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1617
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 03:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon CoolMcCool » Do 2. Feb 2012, 19:04

Ich finde Ästhtik eigentlich eher langweilig, zumindest das was man mit Ästhetik normalerweise assoziert. Synchronität, Sauberkeit, Ordnung.
Beim Sex achte ich auch nicht drauf, wie ich dabei aussehe, allerdings gibt es schon Stellungen die ich unter diesem Aspekt schöner finde als andere. So Scheide und Po von hinten zu sehen find ich schon ziemlich erotisch. Während Missionar zwar intimer ist, man dabei aber weniger Einblicke hatt. Bei Reiter find ich gut, dass man die Penetration dabei selbst ganz gut beobachten kann.

Was Frauen betrifft bin ich ganz komisch, weil ich keinen Typ hab auf den ich stehe. Es gibt dünne Frauen, die mir gut gefallen, es gibt dicke Frauen die mir gut gefallen, große, kleine, grüne, gelbe, alles mögliche. Abturnend find ich extreme Schminke und überhaupt zuviel Körperschmuck oder aufgetakelte Kleidung. Ich mag es da lieber sportlich elegant.

Es sind bei mir eher Mimik und Gestik, die bei mir entscheiden ob ich eine Frau gut finde und beim Tanzen kann man auch nonverbal schon mal ganz gut abchecken, wie eine Frau so drauf ist. So kann man auch schonmal etwas auf den Charakter schließen.

Beim Porno übrigens fehlt diese ganze Erotik des Flirtens, das find ich schade. Ich finds besser wenn ich nachvollziehen kann warum die zusammen im Bett landen und nicht "Warum liegt da Stroh".
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1958
Registriert: Di 7. Jul 2009, 17:15

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon Blumator » Do 2. Feb 2012, 21:53

CoolMcCool hat geschrieben:Was Frauen betrifft bin ich ganz komisch, weil ich keinen Typ hab auf den ich stehe. Es gibt dünne Frauen, die mir gut gefallen, es gibt dicke Frauen die mir gut gefallen, große, kleine, grüne, gelbe, alles mögliche. Abturnend find ich extreme Schminke und überhaupt zuviel Körperschmuck oder aufgetakelte Kleidung. Ich mag es da lieber sportlich elegant.


mir gehts da eigentlich genauso... ich hab auch keinen festen typ...

und klar sehen scheide und po von hinten wesentlich erotischer aus... da muss ich dir auch zustimmen
Was sitzt im Baum und winkt? - Ein Huhu!
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1617
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 03:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon NCIS » Mi 29. Feb 2012, 16:20

CoolMcCool hat geschrieben:Wie sieht DIE perfekte Frau aus?


Ich denke, DIE perfekte Frau gibt es gar nicht. Sicher gibt es ein von der Natur vorgegebenes Ideal, das alle Männer gleichermaßen anspricht. Eben körperliche Zeichen dafür, dass Frauen gesund und fruchtbar sind und die Chancen gut stehen, eben gerade mit dieser Frau Nachwuchs zeugen zu können. Sachen wie breites Becken und so spielen da eine Rolle.

Unabhängig von diesem "genetisch" programmierten Schönheitsideal hat aber sicher jeder Mann seine eigenen Vorstellungen von der idealen Partnerin. Und da wir uns auch so weit entwickelt haben, dass unsere Art nicht wirklich gefährdet ist, werden die Geschmäcker mit der Zeit mehr und mehr auseinander gehen.

Außerdem ist kein Mensch perfekt. Jede(r) hat irgendwo einen Makel. Aber ich finde gerade diese Fehler sind es, die Menschen auch interessant machen und uns prägen. Eben etwas besonderes.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 606
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 14:39
Wohnort: Deutschland

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon Ray80 » Di 28. Mai 2013, 13:40

Ein sehr interessantes thema.
Aber seid ihr wirklich so das ihr euch nicht drum kümmert ein bischen dem ."idealbild" zu entsprechen.?
Ich muss von mir schon behaupten das ich in aussehen viel zeit und auch geld investiere. Das meiste an zeit ist klar das ich regelmäßig ins fit gehe. Das ist aber die einzige Möglichkeit schöne Muskeln zu bekommen und zu erhalten. Und das dauert schon eine lange zeit bis sich da mal was tut. Geld halt dann eher für coole sachen zum anziehen. Folgedessen erwarte ich von meiner freundin auch das sie eher schlank ist und gut aussiehst. also eher der typ model. Und ich meine schon das für einen jungen schön anzusehen ist wenn der partner gut und sexy ausschaut. Ebenso anders rum.
Ray80
 
Beiträge: 107
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 20:56

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon MickBlond » Fr 14. Jun 2013, 12:03

Ich will gar nicht jemand "Perfektes"....wenn er/sie auch nur annährend meinen Phantasien entspricht, sei`s ein maskulin duftender Männerkörper oder ein feminin ausstrahlender Frauenkörper, ist doch alles ok......Suche nach Perfektion kann auch blockieren.......
MickBlond
 
Beiträge: 83
Registriert: Sa 10. Jul 2010, 14:34

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon Lena » Sa 25. Jan 2014, 21:04

Naja, eigentlich bin ich recht zufrieden mit mir aber natürlich kann ich das ein oder andere ändern.
Meine bisherigen Partner sich bis jetzt auch noch nicht beschwert, sondern eher Komplimente gegeben.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:36

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon Just_Explore » Fr 14. Feb 2014, 02:47

Ich denke - gerade von der Chiropraktikerin "entlassen" - ja: Ich versuche dem erotischen Idealbild zu entsprechen; aber: Es ist nicht nur für "Andere"; ich möchte in meiner Sportart Leistung bringen - nicht mal im Vergleich zu Konkurrenten - sondern für *mich*.

Wenn ich nur mal eine Woche nicht trainiere, fühle ich mich absolut übel - ich entwickle wirklich Schuldgefühle...

Klar - mit 53 denkt man auch, dass man besonders dran bleiben muss.

Ich meine, es ist wirklich gut, wenn man sich diesem "Druck" hin gibt - sofern man Partner erreichen will, die dem eigenen Geschmack entsprechen.

Falls das keine Rolle spielt, kann man sich auch einfach gehen lassen - auch nicht schlechter... aber man muss halt wissen, dass man sich damit mancher Chance verschließt :)

Und falls jetzt manche Moralapostel daher kommen, welche meinen, das sei ungerecht:
"Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied" - finde ich.

Oder - platt: "Von Nix kommt Nix."

Oder noch einfacher - ist auch schon egal:

Fette Tonnen, schwabbelige Typen, ungepflegte Menschen, dämliche "Irgendwas" werden halt nicht das Gewinnerlos ziehen.

Nennt mich unsozial - oder sonst wie - aber - es IST SO.
Just_Explore
 

Re: TDM 02/12: Sexuelle Ästhetik

Beitragvon Holly » Mi 12. Aug 2015, 16:59

Der perfekte Mann? Die perfekte Frau?
WTF?! Die Frage finde ich unpassend. Der perfekte Mann sieht beim Sex sauber aus und hat alles gestutzt, was gestutzt gehört. (Wenn es schöner, romantischer Sex sein soll. Bei 0815 Sex reichts mir, wenn nix piekst.
Gleiches gilt für die Dame und bitte nicht vorher Chili essen oder Schminke tragen, die sich dann sonst wo befindet. Parfüm finde ich auch ist ein totaler Abturner.

Ästethik im Akt

Let's face it.
Sex sieht meistens scheiße aus.^^
Deshalb gibt es Erotikfilme. Für die Erotik, die im Porno meistens einfach fehlt.

Genauso geht es mir beim Sex.
Wenn ich darüber nachdenke, wie ich aussehe(oder klinge^^) werde ich nicht kommen. Da werde ich dann oft unsicher. Lieber ganz hingeben. Augen zu und auf das konzentirieren was man fühlt.

Dann gibt es aber die wenigen Augenblicke, in denen man sich doch ziemlich sexy vorkommt und in denen ich besonders für den Partner posiere. Zumindest ein bisschen(, denn ich bin untalentiert).
Da zeigt man mal was mehr Haut. Öffnet kurz die Schenkel nur um kurz zu "blitzen", streckt sich durch um die Brüste oder den Po. Ganz ähnlich wie Litchee.

Besonders ist das aber beim Vorspiel. Da achte ich auch auf die Körperteile meines Partners, die ich mag. Ich nutze meine (endlich wieder) langen Haare aus um damit über seine Haut zu streicheln und genieße den Anblick. Haut wird gestreichelt und geküsst und sich nicht dran satt gesehen. (Als Neurodermitiker stehe ich total auf sanfte Haut.


Mag ich Sex nun ästethisch oder nicht?
Es kommt auf Stimmung, Partner, Ort, etc an.

Eines kann ich aber sicher sagen.
Nie hat sich wer bei mir über Stoppeln oder meinen Gesichtsausdruck, Schweiß oder was auch immer beschwert.
Ich habe die Fälle erlebt in denen Looks egal sind und die in denen der Anblick genossen wird. (Mein Highlight? Orgasmusgesichter!)
Eines gilt am Ende immer. Wenn es gut war fühle ich mich danach frei, schön, energetisiert, knallhart und wie eine tolle Frau. Und so soll es doch sein oder?
Ein englischer Blog über die Liebe, nicht über sex.
http://love-logical.blogspot.de
Holly
 
Beiträge: 238
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 22:40


Zurück zu Das Thema des Monats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de