TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume "Andenken"?*

Mal was anderes: Themen-Diskussion ohne Spam und blöde Sprüche :)

Beitragvon gigaklein » Fr 17. Apr 2009, 09:21

*After you're dead and gone...*

Unsere auffindbaren Hinterlassenschaften, wenn wir mal nicht mehr sind


Vielleicht ein merkwürdiger Einstieg zu einem Thema in einem Forum mit ausgesprochen jungen und "lebendigen" Usern, die an "so etwas" nicht zu denken haben sollten.
Aber nicht nur theoretisch: Es kann jeden von uns absolut unvorhersehbar durch einen Unfall treffen...

Nun gibt es hier im Forum zahlreiche Threads, die sich mit Geheimnissen beschäftigen - mit etwas, was zumindest zu unseren Lebzeiten vorläufig "niemand wissen sollte". Auch Outings, für die die Zeit noch nicht reif erscheint, sind "Thema".


Es gibt ein weites Feld von solchen mehr oder minder brisanten "Geheimnissen":

* Versteckten Pornoheftchen mit sehr spezieller, unüblicher "Zielrichtung"
* Versteckte Toys, die nicht so ganz alltägliche Vorlieben repräsentieren
* Selbstgebaute, zu unserem Sexualleben aufschlussreiche "Maschinchen"
* Mehr oder weniger verschlüsselt abgespeicherte Filmchen und Pics, die eventuell auf wenig herkömmliche "Geschmacksrichtungen" und Vorlieben hinweisen
* "Dokumente" zu nicht vollzogenen, noch unterdrückten Outings zur "Andersartigkeit"
* Liebesbriefe, Intimitäten enthaltende Tagebuchaufzeichnungen

* Und vieles Derartige mehr... ihr werdet möglicherweise noch ganz andere "Geheimnisse" haben

Dass auch Prominente durch späte, posthume Funde dieser Art in ein bis dahin unbekanntes, neues Licht gerückt werden können (eventuell mit kalkulierter Absicht), zeigt das Beispiel des Schriftstellers Franz Kafka


Nun kann man denken, dass es einem nach dem Tode "wurscht" sein kann, ob und wie weit etwas "herauskommt" - wir erleben die Überraschung der "Hinterbliebenen" ja nicht mehr.

Es könnte aber auch schon zu Lebzeiten ein ungutes Gefühl der Peinlichkeit aufkommen, wenn ein sorgsam gepflegtes Bild des eigenen Ichs durch auffindbare Hinterlassenschaften notgedrungen zu "korrigieren" wäre.


Wie ist das für euch - wie geht ihr grundsätzlich damit um?


* Es gibt jetzt schon keine Geheimnisse - zumindest keine dokumentierten - also kann auch keine "Überraschung" drohen

* Es ist für euch vorläufig kein Thema, noch seid ihr "quicklebendig"

* Es ist euch gleichgültig, was posthum über euch herauskommen könnte

* Ihr versucht, "Verstecke" ganz einfach entdeckungssicher zu gestalten
Zuletzt geändert von gigaklein am Fr 24. Apr 2009, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Im Zweifel eben trotzdem...
Benutzeravatar
gigaklein
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 03:40

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Joe D. » Di 12. Mai 2009, 12:02

Naja, prinzipiell ist es mir egal, was nach meinem Tod ist, schließlich, wie du schon selbst aufgeführt hast, bin ich dann weg vom Fenster und bekomme nicht mit, wie meine Hinterbliebenen erstaunt sind und denken: "Also, sowas."

Andererseits, weiß der Großteil derer mit denen ich mein Leben verbringe von den meisten Dingen, von einigen wirklich geheimen Dingen abgesehen, so gut wie alles über mich. Glücklicherweise ist nichts von dem was wirklich niemand erfahren darf nirgends dokumentiert und ich werde sie sprichwörtlich mit ins Grab nehmen.

An sexuellen Dingen (Pornohefte, Hinterlassenschaften vergangener Liebschaften, Sextoys, etc.) gibt es vielleicht auch irgendwas das außergewöhnlich wäre, aber wenn dergleichen entdeckt werden sollte, dann werden meine Hinterbliebenen meines Lebenswandels gedenken und urteilen: "War ja nicht anders zu erwarten" oder "Das wussten wir auch so schon längst."

Von daher, ich mache mir keine sonderlich großen Gedanken daran, was dabei heraus kommt wenn ich einmal nicht mehr bin. Wie schon gesagt, das, was wirklich keiner erfahren sollte, das werde ich mit ins Grab nehmen, und falls es doch irgendwann heraus kommt, dann habe ich halt Pech gehabt.
Ehre sei Amset
Benutzeravatar
Joe D.
 
Beiträge: 2208
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:30

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Hormontherapeut » Di 12. Mai 2009, 12:39

Geheimnisse - dokumentiert und undokumentiert, mit sexuellem Hintergrund und auch ohne - alles vorhanden bei mir. :oops: :?

Stolz bin ich nicht drauf, aber irgendwann fing es an und entwickelte dann eine gewisse Eigendynamik. Inzwischen ist das zwar wieder fast vollständig abgestellt, aber dennoch:

Sollte Jemand relevantes dahinter kommen, dann "geht ne Bombe hoch". Insofern bin ich wohl froh, wenn ich "den Arsch zukneife", bevor man hinter die Geheimnisse kommt. Dann isses mir nämlich Wurscht.
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12658
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Legolas Shadow » Fr 15. Mai 2009, 08:50

Well, an meine Pornographische Sammlung lass ich im Augenblick niemanden ran(abgesehen von den Hentais, die ich nicht wirklich als Pornos seh). Wer sich nach meinem tragischen Ableben da durchklickt und sich wundert ist selbst schuld. Praktischerweise muss ich mir dann ja keine Gedanken mehr drüber machen, dass meine Großeltern mich enterben könnten. 8-)
Die and be free of pain or live and fight your sorrow!
Benutzeravatar
Legolas Shadow
 
Beiträge: 653
Registriert: Do 7. Dez 2006, 03:25
Wohnort: Khazad'dhum

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon orpheus » Fr 15. Mai 2009, 16:32

Ich habe Geheimnisse, die, zumindest im Moment, niemand erfahren soll. Wenn ich morgen den Löffel abgäbe, würden die wahrscheinlich früher oder später ans Licht kommen, auch deshalb weil ich einen Brief für jemanden geschrieben habe, von dem niemand etwas weiß, nur wir beide. Den könnte jemand finden, aber in dem Moment ist mir das egal. Wenn nach meinem Tod schlecht über mich gesprochen werden sollte, dass sollen Sie doch reden, mich interessiert das dann nicht mehr ;) . Vielleicht ist es gar nicht schlecht wenn andere davon erfahren. Ich werde mir jetzt darüber keine Gedanken mehr machen, ich habe nämlich vor, diese Person noch eine Weile in meiner Nähe zu haben.
--Semper adverso Flumine--
Ironischerweise liebe ich zynischen Sarkasmus!
Benutzeravatar
orpheus
 
Beiträge: 870
Registriert: Di 17. Jun 2008, 16:51
Wohnort: Hessen

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon taste in men » Sa 16. Mai 2009, 12:47

Ich habe eine nette Sammlung von hübschen Jungs und Männern auf meinem PC (die zwar großteils was anhaben, aber es sind halt wirklich nur männliche Wesen), sollte also jemand meinen Computer durchstöbern, wird er sich wahrscheinlich seinen Teil denken.
Interessant sind auch das eine oder andere E-Book betreffend Coming Out etc, kennt zB. jemand Mattenjahre? Habe so ziemlich alles, was da jemals irgendwie erschienen ist am Computer, aber auch andere Werke. Ich habe auch mal selber etwas geschrieben, den Anfang einer CO Geschichte, da hab ich aber das Passwort vergessen. *lol* Ist also eher unwahrscheinlich, dass das jemand liest (ist sehr persönlich).

Das einzige, was wirklich eindeutig ist, ist das Tagebuch, dass ich im Jahr 2005 geführt habe. Neben sehr ausführlichen Beschreibungen der Entwicklungsstufen einer langen Geschichte (mein erster Roman 8-)) enthält das Büchlein auch sehr, sehr viele Aussagen wie "Er hat mich heute wieder so süß angeschaut" etc. und detaillierte Beschreibungen meiner Phantasien inkl. Namen. Ja, ich war halt 14^^ Aber weil es eben so herrlich zu lesen ist und so viele Beschreibungen enthält, will ich es auch nicht wegschmeißen. Wieso schreibt man ein Tagebuch, nur um es nach vier Jahren wieder zu entsorgen?

Da für mich Sterben (derzeit) nicht wirklich ein Thema ist, kümmere ich mich nicht wirklich um diese Sachen. Sie sind alle mehr oder weniger versteckt, sodass ich als Lebender keine Probleme habe, und sollte ich doch jetzt dann den Löffel abgeben, na gut, Pech gehabt. Werden sich halt die Ansichten von diversen Leuten ändern.
taste in men
 

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon wixfreund » Sa 16. Mai 2009, 14:29

Wenn ich in nächster Zeit aus dem Leben scheiden würde (was hoffentlich nicht passieren wird), gäbe es eigentlich nicht viel, was meinem Ruf schaden könnte. Auf meinen Computern habe ich möglichst wenig "brisante" Daten, nur ein paar ganz normale Pornos, aber da mein Vater auch sowas hat, wird das nicht allzu schlimm sein. Irgendwelche Gay-Filmchen befinden sich bei mir jedenfalls nicht auf der Platte. Irgendwelche Passwörter verwende ich zur Vertuschung sowieso nicht, da mein Vater klug genug ist, um die alle zu umschiffen.

Druckerzeugnisse, die in die erotische Richtung gehen, habe ich nicht, das einzige, wofür ich mich heute schäme, sind die ganzen Computerbild-Hefte, die ich als Jugendlicher öfter mal gekauft habe. Aber davon weiß jeder. Auch habe ich nur einen Pornofilm auf DVD, würde auch keinen kratzen. Da würde sich eher mein Vater drum reißen. :lol:

Ich mache mir eigentlich um ganz andere Sachen Sorgen (oder auch nicht, da ich mit einem Ableben überhaupt nicht rechne): Was wird mit meiner Ansammlung von alten HiFi-Geräten, die mittlerweile aus 4 Tonbandgerätne, 3 Kassettendecks, einem Plattenspieler und einem Rundfunkempfänger besteht? Ich befürchte, dass das alles als Elektroschrott entsorgt wird, lediglich an dem Plattenspieler würde man vielleicht noch festhalten. Ich muss mir eh schon die ganze Zeit anhören, warum ich überhaupt so einen alten Schrott besitze, damit wird man relativ herzlos umgehen. Mir wäre es da lieber, wenn alles in ein Museum kommen würde, dann haben auch die Leute, die sich dafür interessieren, noch was von. Vielleicht reißt sich aber auch mein 14-jähriger Bruder alles unter den Nagel, er fängt gerade an, sich dafür zu interessieren.

Hmm, mal überlegen. Habe ich vor meinen Eltern überhaupt Geheimnisse? Gut, ausgenommen von meinem Kontostand und PIN-Nummern für EC-Karte und Online-Banking fällt mir da spontan echt nichts ein. Ist aber auch gut so. Dann haben die Leute wenigstens ein positives Andenken an mich, wenn es denn wirklich mal zu Ende sein sollte.

Was hat dieser Beitrag jetzt in mir bewegt? Vielleicht werde ich wirklich mal ein Testament aufsetzen, um meine Schätzchen vor dem Sperrmüll zu retten. Jetzt hält mich zwar jeder, der das hier liest, für verrückt, aber schaden kann es auf jeden Fall nicht.
Hinweis: PNs mit plumpen Anmachen wie "Bock auf wichsen/cs/c2c" sind von mir nicht erwünscht und werden strafrechtlich verfolgt. Für sonstige Fragen (auch zum Forum) stehe ich gerne zur Verfügung.
Benutzeravatar
wixfreund
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 518
Registriert: Di 24. Jul 2007, 10:31
Wohnort: Haldensleben

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Bondage Lord » Sa 16. Mai 2009, 18:30

Bei mir gibt es schon so manche Geheimnisse die ich nicht jedem auf die Nase binden muss obwohl ich gern mal "über den rand plauder". Ich liebe und lebe für meine Bondage Szene weswegen ich das auch zum Teil beruflich mache. Ausgesuchte Freunde wissen davon und ich hab so manchen meiner Freunde damit auch "angesteckt". Nur meine Eltern sind so "christlich"... >_<

Die würden nur denken OMG & WTF

Und das werde ich wohl ewig geheim halten vor denen xD
"Und Sohn was machst du heute Abend? Gehst du in die Disco?"
-
"Nein Paps ich fessel heut die geile Nachbarin und zück dann meine Sextoys..."

xDD

Aber wenn ich sterbe wäre mir das dann komplett egal wenn meine wirklich GROßE Sextoy Sammlung zum vorschein kommt.^^ Und wenn sich dann jemand drüber das Mundwerk zerreißt, den such ich den als Geist heim! *g*
Gott hat mir wohl kaum ein Gehirn gegeben damit ich dann Katholik werde... xP

(Nein bin nicht gay/bi. c2c, "wichsanfragen" werden kommentarlos gelöscht.)
Bondage Lord
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 17:51

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon bonnas » So 17. Mai 2009, 21:03

naja meine ELtern würden meinen Ordner nicht finden.Und selbst wenn,ist da nichts weltbewegendes drin,nur Pics.
Und Filme,die ich nur einmal geguckt habe,die aber ein schlechtes Bild geben könnten.Ich glaub die entsorg ich mal^^
Browserverlauf wäre sicherlich auch böööse,aber den lösch ich immer direkt nach meinem U-Pron und Sch-ona besuch.
bonnas
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 20:45

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Der Strolch » Mo 18. Mai 2009, 12:26

Glückwunsch zu diesem interessanten Thema!

Ich bin mir sicher, daß es ein paar Dinge gibt, die meine Frau, meine Familie, meine Kollegen nicht von mir wissen, und die sie meiner Meinung nach nichts angehen.

Daher ist grundsätzlich bei mir jede Festplatte auf jedem meiner Rechner vollverschlüsselt. Sicherlich wandern auch Daten von mir über das Internet, allerdings verwende ich dazu keine bekannten Accounts, und auch die Passwörter dazu kenne nur ich.

Sollte ich sterben, wird meine Hinterlassenschaft aus diversen PCs und Laptops bestehen, auf deren Daten man nicht zugreifen kann.
Der Strolch
 

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Xexano » Mi 27. Mai 2009, 11:43

Eigentlich ist es mir nicht so wichtig was nach meinem Tod mit mir passiert oder worüber geredet wird.
Schriftliche "frei" zugängliches habe ich eh nicht.
Auf meinem PC befinden sich ein paar Sachen von denen ich nicht unbedingt wollte, dass sie ans Licht kommen, aber darüber muss ich mir keine Sorgen machen, weil da eh niemand rankommt.
Ich habe, auch wenn das extrem übertrieben ist, alle meine Daten sehr sicher verschlüsselt.
(32-stelliges Passwort alternativ Fingerabdruck)
Da ich mich sehr intensiv mit meinem PC beschäftige brauche ich wohl nicht zu fürchten, dass da irgendwas ans Licht kommt.
Xexano
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 15:23

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon guido-11068 » Fr 5. Jun 2009, 12:15

Eigentlich ist das eher ein Thema für die Leute die sowas dann finden. Ich denke da gehört es sich einfach den Krams "ungeöffnet" einfach zu entsorgen.

Freilich denke ich auch daß man selber ein bißchen darauf achten sollte was man so hat. Man muß ja nicht alles was man sich in der Phantasie vorstellen kann gleich medial aufgearbeitet vorhalten. Insbesondere dann nicht wenn das Andere sehr irritierend finden könnten.
Was das anbelangt ist einfach der biologische Massenspeicher zwischen den Ohren angesagt den man mit sich rumträgt - und den posthum auch Niemand mehr abrufen kann.
guido-11068
 
Beiträge: 147
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 14:31

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Joe D. » Sa 6. Jun 2009, 09:31

guido-11068 hat geschrieben:Eigentlich ist das eher ein Thema für die Leute die sowas dann finden. Ich denke da gehört es sich einfach den Krams "ungeöffnet" einfach zu entsorgen.


Das finde ich mal eine sehr vernünftige Einstellung zum Thema.

guido-11068 hat geschrieben:Man muß ja nicht alles was man sich in der Phantasie vorstellen kann gleich medial aufgearbeitet vorhalten. Insbesondere dann nicht wenn das Andere sehr irritierend finden könnten.
Was das anbelangt ist einfach der biologische Massenspeicher zwischen den Ohren angesagt den man mit sich rumträgt - und den posthum auch Niemand mehr abrufen kann.


Aber gerade in einer derart medialen Gesellschaft wie wir sie heute haben, hat jeder seine Fantasien irgendwo medial gespeichert. Ob das nun grundsätzlich positiv oder negativ ist sei mal dahingestellt, Tatsache ist aber, dass man derlei heute wohl bei jedem finden wird. Von daher finde ich deinen ersten Ansatz den idealen Weg.
Ehre sei Amset
Benutzeravatar
Joe D.
 
Beiträge: 2208
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:30

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Noob90 » So 7. Jun 2009, 15:32

Joe D. hat geschrieben:
guido-11068 hat geschrieben:Eigentlich ist das eher ein Thema für die Leute die sowas dann finden. Ich denke da gehört es sich einfach den Krams "ungeöffnet" einfach zu entsorgen.


Das finde ich mal eine sehr vernünftige Einstellung zum Thema.

guido-11068 hat geschrieben:Man muß ja nicht alles was man sich in der Phantasie vorstellen kann gleich medial aufgearbeitet vorhalten. Insbesondere dann nicht wenn das Andere sehr irritierend finden könnten.
Was das anbelangt ist einfach der biologische Massenspeicher zwischen den Ohren angesagt den man mit sich rumträgt - und den posthum auch Niemand mehr abrufen kann.


Aber gerade in einer derart medialen Gesellschaft wie wir sie heute haben, hat jeder seine Fantasien irgendwo medial gespeichert. Ob das nun grundsätzlich positiv oder negativ ist sei mal dahingestellt, Tatsache ist aber, dass man derlei heute wohl bei jedem finden wird. Von daher finde ich deinen ersten Ansatz den idealen Weg.


Bei mir nicht,hab nichts was irgendwer dann finden könnte,ausser ein paar pics auf meinem Handy.
I could never be the one that you want
Noob90
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 20:30
Wohnort: Hamburg

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Raist » So 7. Jun 2009, 21:53

Willst du uns verarschen???
Nurn paar pics aufm handy? o.O^^
Raist
 
Beiträge: 13
Registriert: So 7. Jun 2009, 14:50

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Noob90 » Mo 8. Jun 2009, 07:28

Raist hat geschrieben:Willst du uns verarschen???
Nurn paar pics aufm handy? o.O^^


Nö,warum sollte ich?Ob dus glaubst oder nicht,das ist so!
I could never be the one that you want
Noob90
 
Beiträge: 349
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 20:30
Wohnort: Hamburg

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon beta_at » Mo 8. Jun 2009, 14:18

.... also über ein paar meiner Geheimnisse würde sich so mancher wundern - in meinem "Parallel-Leben" lebe ich meine Lust mit sehr mollige Frauen aus und habe eine Vorliebe für Lackdessous - trage auch selber gerne Lackshorts und wichse diese gene mal voll .... mir aber egal was sie nach meinem Ableben von mir finden ..... die vielen Pornos mit molligen Darstellerinnen auf meinem Rechner oder die Sammlung von Lackklamotten - Nacktfotos meiner üppigen Freundin - sie werden erstaunt sein
beta_at
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 12:59

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon wixprof » Mi 10. Jun 2009, 14:27

Darüber hab ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht. Wenn ich plötzlich sterben würde gäbe es schon eine ganze Menge „Geheimnisse“.

Da ich an sehr vielen Dingen die mich in meinem bisherigen Leben begleitet haben hänge,
hab ich eine Holztruhe mit Schloss in der ich die Sachen aufbewahre. Unter anderem auch meine Tagebücher die seit Jahren schreibe. Da ich mich ja nicht selbst belüge steht in den Tagebüchern natürlich ausschließlich die nackte Wahrheit.

Dann sind da natürlich noch diverse Pornos auf dem PC aber das wäre für mich nicht schlimm wenn die mich überleben. Vielleicht hat ja dann jemand anders Spaß dran. :D

Mein bester Freund hat mir versprochen wenn ich dahin scheide die Holztruhe ungeöffnet zu verbrennen.
wixprof
 
Beiträge: 471
Registriert: Fr 20. Jul 2007, 08:13
Wohnort: NRW

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon Jerk » Mi 1. Jul 2009, 17:57

Also ich würde "hinterlassen" eine gut gefüllte USB-Festplatte mit Pornos... die liegt versteckt bei mir im Schrank hier, und wenn ich mal wieder Lust hab auf nen "Onanier-Abend" vor dem PC, wird die feierlich aus dem Schrank geholt und an den Rechner angeschlossen :D

Ansonsten... hab als Teenager jahrelang Tagebuch geschrieben. Damals hätte ich wohl einen Anfall bekommen wenn das jemand in die Finger bekommen hätte... da es aber nun schon Jahrzehnte her ist... wär mir ehrlich gesagt egal.

Achja... wer auf meinem Computer genau den Passwort-Manager im Firefox unter die Lupe nimmt und dann sieht, was ich so alles in diversen verschiedenen Foren geschrieben habe (auch Erotik-Foren), für den dürfte es noch ein paar interessante Sachen über mich zu erfahren geben. Nichts Abwegiges und Illegales... aber ich bin im realen Leben jemand der sehr, sehr wenig über sich preisgibt, am allerwenigsten über meine Sexualität.
Jerk
 
Beiträge: 70
Registriert: So 3. Dez 2006, 16:21

Re: TdM 05/09 *Geheimnisse - posthume

Beitragvon fickfrosch » So 5. Jul 2009, 15:49

Also, vor meiner eigenen Frau habe ich nichts zu verbergen. Wenn uns beiden gleichzeitig etwas zustossen würde (was hoffentlich nicht passiert) würden unsere "Erben" nichts aussergewöhnliches finden. O.k. klar haben wir 2-3 Porno DVD's und einen ziemlich geilen Dildo im Schlafzimmer versteckt, aber ansonsten nichts besonderes. Ich denke das ist noch eine harmlose Überraschung.
fickfrosch
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 12. Mai 2009, 15:30

Nächste

Zurück zu Das Thema des Monats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de