Ein Halbmonatsthema im Oktober: *Eifersucht*

Mal was anderes: Themen-Diskussion ohne Spam und blöde Sprüche :)

Beitragvon LayaYana » Do 30. Okt 2008, 16:45

oh, gigaklein, so einen fall habe ich in meinem bekanntenkreis auch. nur noch bekanntenkreis, denn freundschaften, treffen, gespräche (egal wie oberflächlich) mit frauen waren für den armen kerl tabu. wenn ich ihn auf der straße gegrüßt habe, wenn seine freundin dabei war, dann gab es ein paar meter weiter gleich zoff mit ihr. ganz unabhängig davon, wie er reagiert hat, es reichte, dass frauen ihn kennen. das ist so ziemlich der schlimmste fall von eifersucht, den ich jemals gesehen habe und ich weiß wirklich nicht, wie er das aushält. fragen kann ich ihn ja nicht, er hält sich an die regeln, die er von seiner freundin bekommt. sie sind schon seit jahren zusammen und wohl auch irgendwie glücklich, er muss halt nur die hälfte der weltbevölkerung komplett ausblenden.

bei sowas frage ich mich wirklich, wie man damit umgehen kann, außer sich zu trennen. denn eigentlich macht sowas doch auf dauer unglücklich, zumindest mich würde es ziemlich unglücklich machen. er hat dadurch viele freunde verloren (alle frauen und generell all die menschen, die sein verhalten so nicht mehr tragen konnten). wie kann eifersucht eine beziehung nur so einschränken und trotzdem stabil bleiben?
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 20:35
Wohnort: Turku

Beitragvon imhotep » Do 30. Okt 2008, 19:02

vielleicht bekomtm er etwas von seiner freundin,dass nur sie ihm gibt.
da nimmt man ein paar "macken" vielleicht gerne in kauf.
imhotep
 
Beiträge: 75
Registriert: Mo 14. Aug 2006, 11:25

Beitragvon LayaYana » Do 30. Okt 2008, 19:17

ja natürlich, liebe, eine echte beziehung. aber das sind ja nicht ein paar kleine macken, das ist eine enorme freiheitseinschränkung. ich kanns nicht verstehen. würde jemand von euch das mitmachen?
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 20:35
Wohnort: Turku

Beitragvon Jojo55 » Do 30. Okt 2008, 19:26

LayaYana schrieb:
das sind ja nicht ein paar kleine macken, das ist eine enorme freiheitseinschränkung. ich kanns nicht verstehen. würde jemand von euch das mitmachen?

Ich nicht. Eifersucht ist für mich ein Zeichen von Misstrauen. Und Liebe heißt auch Vertrauen.
Венн ду дас лезен каннст, бист ду кайн думмер весси!
Jojo55
ModeratorIn
 
Beiträge: 2328
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 17:16

Beitragvon LayaYana » Do 30. Okt 2008, 19:29

ja, in einer beziehung ist vertrauen wichtig. aber das wird nicht automatisch mit der liebe mitgeliefert ^^ kann immer mal was passieren, dass das vertrauen erschüttert, die liebe bleibt und das vertrauen muss neu aufgebaut werden. wenn es aber dauerhaft nicht da ist, dann ist das was anderes. und bei derart krankhafter eifersucht ist doch irgendwas ganz doll im argen.
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 20:35
Wohnort: Turku

Beitragvon gigaklein » Do 30. Okt 2008, 20:56

Eifersucht gibt es ja nicht nur in Liebesbeziehungen und - wie gesagt - es gibt sie in Vorstufen und Variationen.

Tiere können sehr eifersüchtig reagieren, wenn sie empfinden, dass sie möglicherweise aus dem Mittelpunkt der Gunst geraten - eifersüchtig auf das neugeborene Baby, um das sich plötzlich alles dreht.

Hunde können bellend in Rage geraten, wenn Frauchen und Herrchen schmusen.
Das hört erst auf, wenn Frauchen oder Herrchen den Hund streichelt und sagt wie: "Jaa, du bist doch unser Bester!" (bei Hunden ist die Problemlösung recht einfach :D )

Katzen auf ihre Art und Weise dito.

Ein bester (platonischer) Freund kann ebenfalls eifersüchtig oder eifersuchtsähnlich reagieren, wenn der Anschein besteht, die Nr.1-Position könnte in Frage stehen.
Das bisherige Nesthäkchen kann eifersüchtg auf ein neugeborenes Geschwisterchen reagieren - das müssen Eltern antizipieren, indem sie dem bisherigen Familienmittelpunkt nach wie vor aufmerksam genug entsprechen.
Ein Vater kann auf sein Baby eifersüchtelnd reagieren, wenn die Mutter sich nicht mehr auf ihn "konzentriert"...

Allen Beispielen und auch denen aus der klassischen Liebesbeziehung ist gemeinsam:

* Es spielt eine Verlustangst eine Rolle, dabei ist es fast nebensächlich, ob diese Angst begründet ist oder nicht.
Ängste in ihrer diffusen Art brauchen, um entstehen zu können, keine Begründungen.
Bei einer Befürchtung ist das anders - das ist eine wesentlich rationalere Empfindung.
und
* Eifersucht setzt offenbar voraus, dass einem der potentiell zu Verlierende wichtig bis extrem wichtig ist!

Auf jemanden, der einem "wurscht" ist, wird man nicht eifersüchtig.

*Ooops* Eifersucht ist eine Wertschätzung!

Wie immer ist der Umkehrschluss nicht so simpel:
Eifersucht kann trotz Wertschätzung einfach deswegen fehlen, weil sich jemand sicher genug fühlt, nicht "verloren gehen zu können".

Wenn aber ein vorher "chronisch" eifersüchtiger Partner es "plötzlich" nicht mehr ist, dann sollte man sich schon Gedanken machen, ob da etwas "erloschen" sein könnte
Zuletzt geändert von gigaklein am Fr 31. Okt 2008, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Im Zweifel eben trotzdem...
Benutzeravatar
gigaklein
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 04:40

Beitragvon gigaklein » Sa 1. Nov 2008, 01:01

Dann versuche ich mal, das Thema abschließend etwas zusammenzufassen:


- Unter Eifersucht wird sowohl das Gefühl (die Ursache) als auch die damit verbundene Reaktionsform (die Folge) verstanden

- Eifersucht entsteht sicher nicht aus dem Nichts, das heißt aber nicht, dass dafür "echte", nachvollziehbare Gründe gegeben sein müssten

- Es ist zwar eine förderliche Strategie, dem Partner keinerlei Anlässe und Gründe zu liefern und Eifersucht somit auch nicht zu provozieren - damit verhindern lässt sich Eifersucht jedoch nicht

- Eifersucht entsteht bei Menschen, die kein unerschütterliches Selbstwertgefühl haben, also grundsätzlich bei der Mehrzahl von uns

- Entstehende Eifersucht ist eng mit einer diffusen Verlustangst verbunden - auch in Fällen, wo objektiv keine Gefahr für Verlust besteht

- Eifersucht - als Gefühl und als Reaktionsform - hat viele Erscheinungsformen und Varianten. Eifersucht ist nicht auf (Liebes-)Beziehungen begrenzt, Eifersucht ist "ein weites Feld"

- Eifersucht ist mit Wertschätzung zwingend verbunden - jemand, der einem gleichgültig, uninteressant und unwichtig ist, auf den ist man nicht eifersüchtig.

- Eifersucht kann eine zerstörerische Plage sein, sie kann aber auch - konstruktiv aufbereitet und bewältigt - zu einem Jungbrunnen für eine Beziehung werden
.
- Aus Eifersuchtserfahrung kann (bzw. könnte) man lernen (bis zum nächsten Mal ;) )

- Es gibt Vorformen und Frühsymptome von Eifersucht. Diese rechtzeitig als Hilferufe der Seele zu erkennen und zu behandeln, ist eine Chance, seelische Verwundungen zu vermeiden und Eskalationen gar nicht erst entstehen zu lassen

und dann gibt es auch das:

- Eifersucht kann auch künstlich inszeniert werden - ein Mittel, Macht auszukosten und Menschen zu manipulieren
Im Zweifel eben trotzdem...
Benutzeravatar
gigaklein
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 04:40

Vorherige

Zurück zu Das Thema des Monats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de