Blümchensex?

Fragen, Diskussionen und Tipps rund um das Thema Liebe, Beziehung und Partnerschaft

Blümchensex?

Beitragvon Emmure » Sa 16. Dez 2017, 00:43

Ach Kinners, ich habe vor ca. einem Monat einen hinreißenden Griechen kennengelernt. Man mag mir vorwerfen, ein Flittchen zu sein, weil wir bereits beim 1. Date ausgiebig Sex hatten - anyway. Die 2 Dates danach waren vollkommen asexuell: Wir spielten Billard und waren ungezwungen in einem Restaurant abends essen.
Bereits beim 1. Mal wunderte ich mich, dass er danach mit mir kuschelte. Er genoss meine Streicheleinheiten, küsste meine Stirn und meine Lippen, wobei er beim Sex eher sehr rustikal und dominant auftritt. Nicht, dass es mir nicht gefiel, aber ich kenne das so eher aus Beziehungen.
Das letzte Date war klar auf Sex ausgelegt... zwischen dem 4. und 1. Date lagen nun auch schon 3 Wochen; ich war einverstanden und so kam er zu mir. Nach all der Fickerei ist es so spät geworden, dass er bei mir übernachtete. Er wollte nicht, dass ich woanders schlafe.. ich solle bei ihm bleiben. Wir kuschelten also beide nackt unter der Decke, ich in seinem Arm; er drehte sich zu mir und fragte mich mit diesem süßen Akzent (der mittlerweile stärker durchschimmert als zu Anfang), ob ich Lust auf Blümchensex hätte. Blümchensex war für mich immer etwas, was ich mit Gefühlen verband... das macht man nicht mit jedem, mit dem man so Sex hat. Ich hatte Lust - meine Gefühlslage ist mir demnach einigermaßen klar, nur kann ich schwer einschätzen, was und ob das für ihn etwas bedeutete?
Er ist - wie ich - seit guten 2 Jahren Single. Möglicherweise nur das Bedürfnis nach Nähe und allem schönen, ohne verbindlich sein zu müssen?
Wir schreiben recht wenig und hocken nicht aufeinander; das ist ganz angenehm, wir haben beide viel zu tun. Aber ich befinde mich in einem klassischen Dilemma:
Er will mir nicht aus dem Kopf; ich habe keine Lust, wieder Hoffnung in etwas zu investieren, was nicht da ist oder etwas durch meine Ungeduld zu zerstören, was ich aktuell genießen könnte. Andererseits möchte ich schon wissen, ob er mehr in mir sieht, als eine Frau, mit der er hin und wieder Zeit verbringt.
Vllt. habt ihr Gedanken dazu, die mir eine Idee geben.
Emmure
 
Beiträge: 249
Registriert: Do 4. Jun 2009, 18:20

Re: Blümchensex?

Beitragvon Kratzbaum » Sa 16. Dez 2017, 17:21

Also wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr jetzt zwanglos zusammen und habt hin und wieder Sex, aber dir gefällt auch, mit ihm zu kuscheln und sanften Sex zu haben und du fragst dich, ob er vielleicht gerne eine Beziehung hätte.
Wenn ich das richtig zwischen den Zeilen lese, bist du auch schon recht verknallt in ihn.

Du könntest ihn auch einfach fragen, ob er eine Beziehung haben möchte, oder ob es für ihn zwanglos besser wäre, mit dem Hinweis, dass momentan beides für dich OK wäre und er sich da zu nichts gezwungen fühlen muss.

Zumindest könntest du ihn fragen, wenn diese Frage bohrender wird, als die Angst, ihn damit zu verschrecken.
Jedenfalls ist es recht leicht, zwanglosen Sex zu haben, eine intimere Beziehung dagegen erfordert von beiden Partnern mehr.

Wenn du ganz ehrlich zu dir selbst bist: was willst du mit ihm haben?
Spaß für eine Weile oder
eine zukunftsfähige Beziehung?
Irgendwann wird sich letzteres ohnehin entscheiden...

Trotzdem alles Gute und viel Glück!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2605
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Blümchensex?

Beitragvon Emmure » So 17. Dez 2017, 21:31

Danke für deine Antwort.

Recht verknallt; ich weiß nicht. Es brennt noch nicht, aber es schlägt Funken, wenn fu verstehst. Ich tu mich schwer, mit jemandem direkt eine Beziehung einzugehen, wenn ich denjenigen erst so kurz kenne.
Im Übrigen hat sich diese ganze Fragerei bzgl. der Blümchensexnummer erledigt... es war Ironie seinerseits, sagte er Scheiß Sprachbarriere manchmal... keine Ahnung, wie ich das hätte ironisch auffassen können bei normalem Tonfall und Gesichtsausdruck. Anyway... ich muss die ganze Soße nun neu bewerten für mich.
Emmure
 
Beiträge: 249
Registriert: Do 4. Jun 2009, 18:20

Re: Blümchensex?

Beitragvon Kratzbaum » So 17. Dez 2017, 23:03

Kann es nicht sein, dass er es aus Verlegenheit gesagt hat?
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2605
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Blümchensex?

Beitragvon Emmure » Mo 18. Dez 2017, 20:19

Den Gedanken hatte ich kurz, aber wohl eher, um es mir schön zu reden. Ich schätze ihn keineswegs in irgendeiner Form verlegen ein... er ist recht straight und sagte selbst, dass Verbindlichkeit nicht so seins ist, außer, es ist ihm ernst. Ich habe ihm gestern gesagt, dass es für mich ein wenig ernster wird, woraufhin er mich eher abgeschmettert hat á la "darüber haben wir bereits gesprochen, also muss ich wohl nichts mehr dazu sagen" - er will auch nichts erzwingen. Diese Reaktion sagt mir, dass ich zu weit bin und gar nicht klar ist, ob er mehr in mir sieht oder sehen könnte, weil ich darauf keine Antwort bekomme. Wirklich drüber gesprochen haben wir nicht; ich sprach nur mal an, dass ich nach jedem Date immer dachte, dass es das nun war, weil er das Interesse verliert... er würde es mir schon sagen, wenn es so käme, war seine Antwort. Das is natürlich total was, womit ich arbeiten kann... nicht. Ich mache mir keine großen Hoffnungen und die Nummer hat mir nen ordentlichen Dämpfer verpasst.
Emmure
 
Beiträge: 249
Registriert: Do 4. Jun 2009, 18:20

Re: Blümchensex?

Beitragvon Lena » Mo 18. Dez 2017, 21:02

Im Mai hattest du noch einen Freund. Seit wann seid ihr denn auseinander, wenn man fragen darf? Bist du schon über die Beziehung hinweg?
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2527
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:36

Re: Blümchensex?

Beitragvon Emmure » Di 19. Dez 2017, 23:13

"Freund". Wir waren kein offizielles Paar; im Forum das Ganze zu betiteln, hätte bedeutet, weit ausholen zu müssen. Tatsächlich bin ich seit 2 1/2 Jahren Single und mit dem Typen, von dem du sprichst, ging es ca. ein Jahr.
Emmure
 
Beiträge: 249
Registriert: Do 4. Jun 2009, 18:20


Zurück zu Liebe und Beziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de