Liebes-Kummer

Fragen, Diskussionen und Tipps rund um das Thema Liebe, Beziehung und Partnerschaft

Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » So 29. Jul 2012, 13:17

Hallo zusammen,
die folgenden Zeilen schreibe ich, da ich hoffe das es mir dann besser geht. Ich fange einfach mal an:

Bin 26. Hatte noch nie (annähernd) eine Freundin und grob zusammengefasst folgendes Problem: Habe mich nun in meinem ganzen Leben dreimal richtig verliebt. Das erste Mal mit so 17...

Das läuft dann immer so ab:
1. Ich lernde das Mädchen kennen und finde Sie toll (logisch)
2. Nach Tagen/Wochen/Monaten verliebe ich mich so richtig.
3. Nach ein paar Monaten (in denen nichts läuft) - da ich "nur" ein guter Freund bin:
- Zieht das Mädel weg oder ähnliches
- Hat das Mädel einen Freund (und redet natürlich mit mir einfach so darüber).
4. Bin total fertig - kann jedoch das Thema (evtl. zum Glück) abhaken.
5. Das ganze hat mich dann so zerstört, dass ich ca. ein Jahr lang nicht mehr das Risiko eingehe mich zu verlieben (also von Mädels die mir gefallen fernhalten) - aus Angst das mir das wieder passiert.

So ist das. Momentan bin ich wieder fast bei 4. angelangt.
War bisher eigentlich immer froh wenn 4. eingetreten ist, da mir schon vorher klar ist, dass das jeweils nichts werden kann. Merks ja doch wenn eine was von mir will oder ned.
Ist ja auch nicht so, dass es nie eine gegeben hätte, die was von mir wollte - aber ich verliebe mich halt anscheinend immer in die falsche.


Vielleicht kommen von euch ein paar aufmunternde Worte oder gute Tipps.
Aber ich habe für mich die Erfahrung gemacht "Liebe ist grausam" - so schade es ist.
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Sweety Girl » So 29. Jul 2012, 17:03

Also von mir kommen ein paar aufmunternde Worte:
Hey, mach dir keinen Kopf darüber, dass du dich immer in die Falsche verliebst!
Das Gefühl ist grausam und ich denke, da kann jeder zustimmen.
Du tust mir echt leid und ich hoffe, dass du auch ein Mädchen finden wirst, was dich liebt und so akzeptiert, wie du bist.

Nun ein paar Tips, die dir vielleicht helfen:

Hast du dich schonmal getraut, ihr deine Gefühle zu gestehen? Es wird zwar eher Jungs nachgesagt, dass sie bei sowas etwas begriffstutzig sind, aber meiner Meinung nach gibt es kaum eine Frau, die merken wird, wenn du erstmal ihr Kumpel bist, dass du auf sie stehst/sie liebst.
Versuch doch mal, es ihr in nem ruhigen Moment zu sagen.

Dann wünsche ich dir viel Glück und mit deinem Liebeskummer gute Besserung!
LG
Sweety Girl
Sweety Girl
 

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Kratzbaum » Mo 30. Jul 2012, 13:34

>Bin 26. Hatte noch nie (annähernd) eine Freundin und grob zusammengefasst folgendes Problem: Habe mich nun in meinem ganzen Leben dreimal richtig verliebt. Das erste Mal mit so 17...<

Gegen die Freundinnenlosigkeit kann man was unternehmen!
Dafür muss man aber vor die Türe gehen und kommunizieren - und das so oft es geht!
Ähnlich ist es mit dem Verlieben, je mehr Mädels du kennenlernst, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass was Positives bei rumkommt!

>Das läuft dann immer so ab:
1. Ich lernde das Mädchen kennen und finde Sie toll (logisch)<

Soweit so gut!

>2. Nach Tagen/Wochen/Monaten verliebe ich mich so richtig.<

*hrmpf* da fängt das Problem an, Tage/Wochen/Monate unternimmst du nichts,
du kommunizierst vielleicht mit ihr, aber du flirtest nicht, versuchst dich nicht in Eskalation (z.B. Verringerung der physischen Distanz, Intensivierung der Berührungen).
Nach einiger Zeit kommst du, auch wenn du vorher möglicherweise tatsächlich attraktiv warst, in die Gute Freunde Schiene,
auf gut Deutsch: zu viel gewartet!

>3. Nach ein paar Monaten (in denen nichts läuft) - da ich "nur" ein guter Freund bin:
- Zieht das Mädel weg oder ähnliches<

Kann passieren, auch wenn man doch mit ihr zusammengekommen ist, dann ist es eben nur eine Romaze gewesen - besser als Nichts!

>- Hat das Mädel einen Freund (und redet natürlich mit mir einfach so darüber).<

Klar redet sie mit dir, wenn du nichts unternommen hast, geht sie davon aus, ihr wäret nur Freunde und könntet über sowas quatschen - dafür darfst du ihr nicht die Schuld geben!

>4. Bin total fertig - kann jedoch das Thema (evtl. zum Glück) abhaken.<

Abhaken kann man Fehler nur, wenn man draus gelernt hat und drüber hinweg ist, beides ist nicht der Fall:

>5. Das ganze hat mich dann so zerstört, dass ich ca. ein Jahr lang nicht mehr das Risiko eingehe mich zu verlieben (also von Mädels die mir gefallen fernhalten) - aus Angst das mir das wieder passiert.<

Dass dir bitte was wieder passiert?
Dass du zu viel zögerst und deswegen nichts draus wird?
Du bekommst nicht einmal einen Korb, kannst aber am Ende auch nicht sagen, dass du es wenigstens versucht hast!

Zum Mitschreiben: ein Korb ist nichts schlimmes, du musst aber draus lernen,
nicht es nicht zu versuchen,
sondern das nächste Mal etwas anders zu kommunizieren.
Versuche anzubandeln, sonst verlierst du ohne zu kämpfen!

>So ist das. Momentan bin ich wieder fast bei 4. angelangt.
War bisher eigentlich immer froh wenn 4. eingetreten ist, da mir schon vorher klar ist, dass das jeweils nichts werden kann. Merks ja doch wenn eine was von mir will oder ned.<

Offensichtlich nicht, du gehst nur davon aus, dass keine was von dir will,
weswegen du nicht handelst, sondern ausharrst und dadurch verlierst -
manchmal braucht man im Leben eine gute Offensive!

>Ist ja auch nicht so, dass es nie eine gegeben hätte, die was von mir wollte - aber ich verliebe mich halt anscheinend immer in die falsche.<

Du verliebst dich nicht,
du handelst nur falsch, wenn du dich verliebst und
dadurch vergeht ihr Interesse an dir!

Vergiss übrigens die angeblich grundsätzlich gute Art von Liebe,
Liebe ist nur ein Gefühl, der Kontext in dem wir danach handeln macht sie gut oder schlecht.
Und wenn sich das nächste mal eine in dich verliebt, versuch es doch einfach, schlag das arme Mädel nicht vor den Kopf, experimentiere.
Schlechtestenfalls klappt es nicht und du hattest eine schöne Zeit,
bestenfalls wächst eure Liebe und wird richtig glücklich!

Womit ich übrigens nicht sagen will, dass du wieder darauf warten sollst, bis sich eine in dich verliebt, experimentiere mit deinem Aussehen, Auftreten und flirte sooft wie möglich, nur so hast du gute Chancen,
davon, die Hände in den Schoß zu legen, hat noch Niemand etwas erreicht!

>Vielleicht kommen von euch ein paar aufmunternde Worte oder gute Tipps.
Aber ich habe für mich die Erfahrung gemacht "Liebe ist grausam" - so schade es ist.<

Wo hast du denn Liebe erfahren (also nicht die platonische, sondern sexuelle Liebe)?
Verliebtsein ist noch keine richtige Liebe!

Mein wichtigster Tipp: geh auf die Piste, unter Leute und sprich auch mit ihnen,
das alles braucht Übung, da musst du Zeit investieren,
aber ohne Mühe ist nur der Tod -
und den willst du nicht;
garantiert!

Vielleicht findest du auch in deinem Freundeskreis einen Mentor oder zumindest einen Baggerpartner, mit dessen Hilfe du schon mal erste vorsichtige Schritte wagen kannst,
hilfreich ist auch jemand, der einem mal richtig in den Arsch tritt, damit man den Hintern hoch bekommt.

Ach und auch wichtige nonverbale Kommunikation wie Augenkontakt und aufrechte, stolze Haltung kann man üben; daheim wie draußen!


Jetzt noch zu den aufmunternden Worten vom süßen Mädel:
>Du tust mir echt leid und ich hoffe, dass du auch ein Mädchen finden wirst, was dich liebt und so akzeptiert, wie du bist.<

Das entbindet dich jedoch nicht von der Regel "Wer suchet, der findet!" und zum Suchen muss man manchmal ein paar Schränke durchwühlen!

>Hast du dich schonmal getraut, ihr deine Gefühle zu gestehen? Es wird zwar eher Jungs nachgesagt, dass sie bei sowas etwas begriffstutzig sind, aber meiner Meinung nach gibt es kaum eine Frau, die merken wird, wenn du erstmal ihr Kumpel bist, dass du auf sie stehst/sie liebst.
Versuch doch mal, es ihr in nem ruhigen Moment zu sagen.<

Dieser Tipp hat was, jedoch eher für später, wenn die nonverbale und subtextische Kommunikation versagt hat,
immerhin könnte sie dir so,
auch wenn sie das nicht dazu bringt, dich automatisch zu lieben,
Tipps geben, was du falsch gemacht hast und was du besser machen könntest!


Tipps für besseres Selbstvertrauen habe ich hier einige gegeben, kleine Tricks halt, die einem helfen können, sich weiterzuentwickeln - wenn man bereit ist, auch etwas Arbeit reinzustecken:

viewtopic.php?f=108&t=15796

Vielleicht hilft dir auch das hier weiter (ein paar Fehler kommen immer wieder)

viewtopic.php?f=118&t=15846

Ich weiß: das sind jüngere User, aber auch einen Entwicklungsrückstand kann man in späterem Alter wieder aufholen!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » Mo 30. Jul 2012, 21:16

Also danke erst mal für die beiden Anworten! So unterschiedlich diese sind - sie helfen mir beide :)
Danke dir Sweety Girl ist echt lieb von dir.
Danke dir Kratzbaum - ein paar deutliche Worte schaden mir wahrscheinlich wirklich nicht!

Nun kommen von mir noch ein paar Anmerkungen (ich hoffe ihr könnt mir mit eurer Meinung weiterhelfen):
*hrmpf* da fängt das Problem an, Tage/Wochen/Monate unternimmst du nichts

Aus meiner Sicht unternehme ich schon was, aber vermutlich ist das nicht genug (oder das falsche)? Was passiert ist (aber nie alleine mit Ihr):
- Haben uns jede Woche mehrmals gesehen
- Haben uns natürlich auch häufig unterhalten
- Augenkontakt ständig (macht mich auf Dauer total fertig)
- Körperkontakt ist auch zustande gekommen, aber halt nichts wirklich intimes (nur so Kopf aneinanderlehnen und so)
- Hab natürlich auch komplimente gemacht
- Bin mir mittlerweile ziemlich Sicher dass ich keine Chance (auf eine intimere Beziehung) habe

Klar redet sie mit dir, wenn du nichts unternommen hast, geht sie davon aus, ihr wäret nur Freunde und könntet über sowas quatschen - dafür darfst du ihr nicht die Schuld geben!

Klar gebe ich Ihr keine Schuld!

Dass dir bitte was wieder passiert?

Dieser Liebeskummer halt...

Vergiss übrigens die angeblich grundsätzlich gute Art von Liebe

Damit hab ich echt meine Probleme. Mir bekommt es wie Betrug vor, wenn ich mich an eine "ranmache" bei der ich nicht glaube, dass ich mich wirklich verlieben könnte...
Vermutlich ist das dumm von mir...
Erst verlieben und dann "ranmachen" ist für micht halt das einzig "ehrliche"

Vielleicht findest du auch in deinem Freundeskreis einen Mentor oder zumindest einen Baggerpartner, mit dessen Hilfe du schon mal erste vorsichtige Schritte wagen kannst

Naja mir ist es erst vor kurzem (paar Tage) passiert, dass ich eine getroffen habe, die mich eindeutig "toll fand". Aber sobald ich mir sicher bin, dass sie interesse (näheres) hat, blocke ich.
Bin immer noch in die eine verliebt und wenns bei Ihr doch noch eine Chance gäbe, möchte ich das keinesfalls verderben....
Aber sie (in die ich verliebt bin) hat mich selbst drauf angesprochen: "Hast du des nicht gemerkt, dass die ... voll auf die gestanden ist".

Hast du dich schonmal getraut, ihr deine Gefühle zu gestehen?

Nein. Kann ich mir auch überhaupt nicht vorstellen. Ist mitlerweile im engen Freundeskreis. Kenne auch Ihre beste Freundin gut. Und da sie über solche dinge schon häufig redet (sie ist da sehr offen) befürchte ich, dass das die anderen mitbekommen und sie mir das "irgendwie übel" nimmt.

Verliebtsein ist noch keine richtige Liebe!

Kann es sein, dass ich verliebt war und jetzt ist es bei mir schon fast richtige Liebe? Auch ohne sexuelle Kontakte? Was mein Ihr? Mal kurz zu meinen Gefühlen:
- Wenn ich sie sehe geht es mir erstmal nur gut (logisch verliebt)
- Wenn sie nicht glücklich ist, kann gehts mir natürlich auch schlecht
- Wenn ich was habe was sie nicht hat, und sie will es habe (scheiß Satz), und ich gebe es Ihr nicht (was ich manchmal mache) kann ich damit selbst nicht glücklich sein.


Naja evlt. könnt ihr mir nochmal kräftig in den Arsch treten...
Oder sind meine "Skrupel" gerechtfertigt?
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Kratzbaum » Di 31. Jul 2012, 10:52

>Also danke erst mal für die beiden Anworten! So unterschiedlich diese sind - sie helfen mir beide ä
Danke dir Sweety Girl ist echt lieb von dir.
Danke dir Kratzbaum - ein paar deutliche Worte schaden mir wahrscheinlich wirklich nicht!<

Gern geschehen, die volle Packung also! ^^

>Nun kommen von mir noch ein paar Anmerkungen (ich hoffe ihr könnt mir mit eurer Meinung weiterhelfen):<

Gern, dann wollen wir mal:

>Aus meiner Sicht unternehme ich schon was, aber vermutlich ist das nicht genug (oder das falsche)?<

Och, wenn mal was nicht klappt, gibt es mehrere Möglichkeiten:
du hast was falsch gemacht,
du warst zu wenig risikofreudig und hast was nicht gemacht oder aber
sie hat einfach kein Interesse an dir.

Kann immer mal passieren, man darf sich aber nicht davon enttäuschen lassen!

>Was passiert ist (aber nie alleine mit Ihr):<

Man muss ein Mädel nicht immer nur alleine Treffen bzw. daten,
aber es würde das schon erleichtern,
möchtest du sie auf ein Rendezvous einladen,
es aber nicht deutlich sagen,
könntest du sie einfach fragen, ob sie mal was mit dir unternehmen will.
Man muss das nicht eindeutig sagen,
aber man sollte schon drauf hinarbeiten.
Von einer Gruppe trennen geht auch einfach,
sollte man aber erst, wenn ihr schon deftig am flirten seid.
Dann sagt man eben, dass man ihr was sagen möchte, unter vier Augen,
oder so.
Wenn du dann mit ihr alleine bist, und sie wissen will, was du willst,
kannst du dann nähertreten und ihr offenbaren, dass du nur mit ihr allein sein wolltest und weiter in die Offensive gehen.
Wenn sie dich schon so schelmisch ansieht und gar nicht fragt,
brauchst du noch nicht einmal etwas zu sagen.

Das sind nur Möglichkeiten,
wichtig ist, dass du selbstbewusst und schelmich daran gehst.
Du willst nur Spaß haben und wenn sie dabei ist, ist das für euch Beide schön.

Das kann man nicht von heut auf morgen,
arbeite an deinem Selbstbewusstsein und übe übe übe.

Chancen ergeben sich ja offensichtlich zu hauf!

>- Haben uns jede Woche mehrmals gesehen<

Wie gesehen?
Wenn man sich nur zufällig auf einer Fete streift,
ist das natürlich zu uneindeutig, man muss schon miteinander kommunizieren!

>- Haben uns natürlich auch häufig unterhalten<

Worüber?
Übrigens, ein ziemlich eindeutiges Zeichen, dass ein Mädel dich mag, ist,
wenn sie dir bei jedem Mist zuhört und auch noch über Witze lacht, die ziemlich flach sind! ;-)

>- Augenkontakt ständig (macht mich auf Dauer total fertig)<

Was für ein Augenkontakt genau?
Flüchtig, länger, mit oder ohne schäkischem Gesichtsausdruck?

>- Körperkontakt ist auch zustande gekommen, aber halt nichts wirklich intimes (nur so Kopf aneinanderlehnen und so)<

Grob gesagt, muss sich Körperkontakt auch entwickeln,
erst scheinbar zufällige Berührungen entwickeln sich mit der Zeit und während sinkenden Abstandes zu immer intensiveren berührungen,
bis ihr quasi aneinander hängt.
Das ist wie ein Spiel, bei dem du mitspielen musst!
Nu ist Kopf aneinanderlehnen allerdings nicht unbedingt antiintim...

>- Hab natürlich auch komplimente gemacht<

Und sie dir?
Versteh' mich nicht falsch,
hier geht es um sehr emotionale Kommunikation,
es ist viel wichtiger, wie ihr redet, als über was ihr redet!

>- Bin mir mittlerweile ziemlich Sicher dass ich keine Chance (auf eine intimere Beziehung) habe.<

Mit ihr meinst du?
Nicht unmöglich, nur wenn man erst einmal auf der gute Freunde Schiene ist,
ist es sehr schwer, wieder runterzukommen!
Das heißt aber nicht, dass du ein hoffnungsloser Fall bist!
Klar bist du kein kleines Kind mehr, sondern schon ausgewachsen,
aber du kannst immer noch anfangen, zu lernen!

>Klar gebe ich Ihr keine Schuld!<

Wirklich nicht?

>Dieser Liebeskummer halt...<

Was ist daran so schlimm, es nicht zu versuchen?
Dein Problem ist doch ganz einfach, dass du zu zögerlich bist,
klar kann ein zu stürmischer Ritt zum Sturz führen,
aber du verlierst nicht, weil du zu viel riskierst,
zu verlierst, weil du es von vornherein aufgegeben hast!

Und das zu ändern ist leicht,
zunächst musst du lernen, dass ein Korb egal ist,
und dann musst du dir erst einmal einige einfangen!
Wenn du Glück hast, oder besser bist, als gedacht,
braucht es nicht einmal Einen!

Et kütt, wie et kütt!

>Damit hab ich echt meine Probleme. Mir bekommt es wie Betrug vor, wenn ich mich an eine "ranmache" bei der ich nicht glaube, dass ich mich wirklich verlieben könnte...<

Du glaubst, ganz recht!
Du weißt es nicht, solange du es nicht versucht hast
und woher willst du überhaupt wissen, ob eine charakterlich zu dir passt, wenn du ihr keine Chance gibst, sich zu beweisen?

Manchmal kommt der Hunger mit dem Essen,
zumindest wenn man am Verhungern ist, umgeben von Köstlichkeiten,
lohnt sich ein Happen!

Nebenbei kannst du natürlich immer noch diejenigen anflirten, in die du dich auf den ersten Blick verknallt hast,
nur bist du wahrscheinlich für den Anfang viel zu schüchtern dafür,
du hebst sie mangels Erfahrung auf ein Podest, über das du sie nicht erreichen kannst.

Kurz: mangels Erfahrungswerte verwechselst du anfängliche Schwärmerei schlicht mit Liebe und Verliebtsein!

>Vermutlich ist das dumm von mir...<

Nicht unbedingt,
dumm wäre es, wenn du es anders gelernt hast,
aber gesellschaftlich gibt es genügend falsche Ratschläge!

>Erst verlieben und dann "ranmachen" ist für micht halt das einzig "ehrliche"<

Kleine Frage: wie kannst du wissen, dass dir etwas schmeckt, wenn du es noch nie gekostet hast?
Vielleicht verstehst du einfach etwas falsch,
in unserer Gesellschaft wird oft das Bild des glänzenden Ritters gezeichnet,
der erst die Prinzessin rettet und sie nicht einmal lüstern ansieht, bis er sie dann heiratet und alle glücklich von dannen ziehen.
Dumm nur, dass auch die Prinzessin sexuelle Bedürfnisse hat,
und eher mit dem Hofnarren ein Tächtelmächtel hat,
als ewig eine im Bette einsame Jungfer zu bleiben...

Was ich sagen will: glaube nicht an perfekte Mannsbilder wie Barbys Kenn,
denn der hat keinen Penis!

Und auch wenn wir Männer unser Gemächt gerne als Waffe darstellen, wie ein Schwert, eine Kanone, einen Speer oder sonstwas,
in wirklichkeit ist das nichts, was von Natur aus Leid erzeugt,
ein sexuell normales Mädchen steht in ähnlicher Weise auf deinen Körper wie du auf ihren!

>Naja mir ist es erst vor kurzem (paar Tage) passiert, dass ich eine getroffen habe, die mich eindeutig "toll fand". Aber sobald ich mir sicher bin, dass sie interesse (näheres) hat, blocke ich.<

Da kam neulich ein Radiobeitrag,
wenn Menschen in Stress geraten, agieren sie oft so, wie sie es gewohnheitsmäßig tun.
In der Natur ist die Routine ja auch ein erprobter Weg, der bis dato das Überleben gesichert hat.
Also wenn jemand immer weggelaufen ist, wenn ein Tieger ankam,
wird er das weiterhin tun, in dieser Situation ist das auch vernünftig.

Deine Routine jedoch ist schlecht, weil sie dich behindert!
Deshalb musst du erst neu lernen, richtig zu reagieren -
vielleicht hilft da ein Trigger?
Wenn du das nächste Mal merkst, dass du blockiert bist,
stelle dir einfach vor, dass dich jemand in den Arsch tritt und versuche zu flirten,
zwing dich dazu!

Denn erstens erlernst du so neue funktionalere Routine,
die dich weiterbringt
und zweitens legst du den Stress ab,
denn mit der Zeit verliert die Situation ihren unnatürlichen Schrecken!

>Bin immer noch in die eine verliebt und wenns bei Ihr doch noch eine Chance gäbe, möchte ich das keinesfalls verderben....<

Du leidest offensichtlich unter einer schlichten Oneitis,
auf Deutsch würde man es wohl sowas wie Singularitis bedeuten.
Das ist keine echte Krankheit, eher eine krankhafte Fixierung auf ein einzelnes Mädchen.
Du stellst sie in den Mittelpunkt deines Denkens,
dadurch streichst du alle anderen möglichen Partnerinnen aus deinem Möglichkeitsbereich und beraubst dich so deiner eigenen Chancen.
Gleichzeitig hebst du aber diese Eine auf ein so hohes Podest, dass du sie nicht mehr erreichen kannst!

Glaube mir, so funktioniert auch Liebe nicht, wenn man sie exzessiv betrachtet!
(À prôpós Exzess, ich verwende hier übermäßig viele Ausrufezeichen. ^^ )

Nur musst du es als Problem erkennen, um was dran ändern zu können!

>Aber sie (in die ich verliebt bin) hat mich selbst drauf angesprochen: "Hast du des nicht gemerkt, dass die ... voll auf die gestanden ist".<

Offensichtlich mag sie dich und will dir helfen, indem sie dich verkuppelt,
da sie dir selbst nicht geben kann, was du brauchst, weil sie dich nicht liebt.

>Nein. Kann ich mir auch überhaupt nicht vorstellen. Ist mitlerweile im engen Freundeskreis.<

Dann hör' auf, ihr nachzuschmachten,
entweder du gewinnst sie für dich, oder zu lässt es!
Oder hälst du das Bild eines Mannes, der einer Frau immer nur aus der Entfernung nachgafft, wirklich ehrenhaft?

>Kenne auch Ihre beste Freundin gut. Und da sie über solche dinge schon häufig redet (sie ist da sehr offen) befürchte ich, dass das die anderen mitbekommen und sie mir das "irgendwie übel" nimmt.<

Wer nimmt wem was übel?
Was interessiert dich eigentlich das Geschwätz der Anderen?
Willst du wirklich Leute als Freunde haben, die sich über deine intimsten Gefühle tratschend lustig machen?
Gesetzt dem Falle es wäre so, was ich aber eher nicht glaube,
würdest du nichts verlieren!

>Kann es sein, dass ich verliebt war und jetzt ist es bei mir schon fast richtige Liebe? Auch ohne sexuelle Kontakte? Was mein Ihr?<

Wie bereits gesagt: auch sie hat sexuelle Bedürfnisse,
wenn die nicht befriedigt werden können, ist man vielleicht ein guter Freund, den man mal knuddelt, mit dem man mal über Schwärmereien und kaputte Glühbirnen labert,
aber ansonsten ist diese Liebe rein platonisch!
Was nutzen ihr diese Gefühle außerdem, wenn du sie in dir einschließt?

>- Wenn ich sie sehe geht es mir erstmal nur gut (logisch verliebt)<

Gut, dann musst du es nicht vortäuschen - kleiner Scherz.
Jetzt musst du nur noch flirten lernen,
damit du diese positiven Gefühle auch transportieren kannst...

>- Wenn sie nicht glücklich ist, kann gehts mir natürlich auch schlecht.<

Krankhafter Altruismus bringt dir auch nichts,
ich würde sagen: auch hier müsstest du an deinem Selbstbewusstsein arbeiten,
sodass dich solche Kleinigkeiten weniger schröpfen!

>- Wenn ich was habe was sie nicht hat, und sie will es habe (scheiß Satz), und ich gebe es Ihr nicht (was ich manchmal mache) kann ich damit selbst nicht glücklich sein.<

Ähm, also... du willst nicht mit ihr spielen?
Schon mal was von necken gehört?
Spielerische Sticheleien,
wie beim Sex ein hin-und-her.
Gehört dazu, musst du halt üben!

>Naja evlt. könnt ihr mir nochmal kräftig in den Arsch treten...
Oder sind meine "Skrupel" gerechtfertigt?<

Deine Skrupel sind gesellschaftlich durchaus verständlich,
da es für die Gruppe äußerst kritisch sein kann, wenn Individuen im Rangsystem aufsteigen wollen,
ist es besser, jeder bleibt so wie er ist, auch wenn es für ihn zum Schaden ist.
Nur für dich ist das dann immer noch schädlich.
Also hier dein Arschtritt:
reiß dich zusammen und geh mal aus dir raus.
Wenn du sozial bedingte Skrupel hast, musst du eben wo anders üben,
im Bus, Zug, an der Haltestelle, im Supermarkt, auf der Straße, in der Fußgängerzone etc.
dafür musst du nur auf Frauen zugehen und üben,
außerdem musst du dir klar darüber werden,
dass die Einwände, wenn dir ein Mädchen nicht gefällt,
nur vorgeschobene Gründe deines Unterbewusstseins sind,
die dein Unterbewusstsein aufwirft, um den Status Quo zu erhalten.
Ein däftiges "Scheiß drauf!" hilft da am ehesten!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Sweety Girl » Do 2. Aug 2012, 07:35

Sagen wir so, so ausführlich wie Kratzbaum nehme ich das nicht auseinander, dazu hab ich zu wenig Erfahrung.

Aber den verbalen Arschtritt bekommst du auch von mír:

Trau dich!
Flirten ist nie schädlich!
Und wenn sie auch auf dich steht, freut sie sich (wenn sie auch so schüchtern ist, wie du), dass du den ersten Schritt machst.
Was hast du zu verlieren?
Schlimmstenfalls sagt sie, dass sie nichts von dir will.
Aber dann hast du es wenigstens versucht!
Auf sie mit Gebrüll!!!!!!! :-D ;-)
Sweety Girl
 

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » Do 16. Aug 2012, 17:40

So mal kurz zu meinem aktuellen Status:
- Die geschilderet "große Liebe" hat jetzt einen Freund
- Damit ist die Sache aber (leider) für mich noch nicht abgehakt
- Flirte immer noch mit Ihr (sie ja auch mit mir) - vermutlich ist das aber nur freundschaftlich
- Flirte momentan auch mit anderen Mädels, aber mehr geht nicht. Muss immer an die andere denken :(

Mal schaun was die nächsten Wochen so (gefühlsmäßig) bei mir bringen.
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Kratzbaum » Sa 18. Aug 2012, 10:28

>So mal kurz zu meinem aktuellen Status:
- Die geschilderet "große Liebe" hat jetzt einen Freund.<

Das ist das Schlüsselwort für: Abhaken!
Ob du nun was falsch gemacht hast, oder ob sie einfach kein Interesse hat,
Chance vertan, das sauber abzuwickeln!
Vielleicht hast du zu wenig auf den guten alten Sex hingearbeitet und sie hat dich als guten Freund eingestuft, mit rein platonischer Liebe,
das kannst du zu kalibrieren üben,
nicht vergessen:
das Ding zwischen deinen Beinen, das kann man zu was gebrachen! ;)

Oder etwas weniger vulgär: versuche nicht, mit Mädchen zusammenzukommen, mit denen du nicht auch schlafen willst,
dann nämlich braucht auch dieses dich nicht als Freund, sondern eher als gute Freundin!

>- Damit ist die Sache aber (leider) für mich noch nicht abgehakt<

Warum nicht?
Willst du sie immer noch?
Dann musst du endlich richtig mit ihr flirten, sie richtig anbaggern;
und sie ihrem jetzigen Freund "wegnehmen",
mit der Konsequenz, dass du der "andere Typ" sein wirst -
dann darfst du aber nicht erwarten, dass sie dir treu bleiben wird
und von niemand anderem erobert!

Wenn du das nicht willst - und davon gehe ich aus - dann hake das Thema ab, suche etwas Abstand,
und flirte anderweitig, sozialisiere dich und hör' auf, zu heulen!

Vielleicht ist sie irgendwann wieder frei, vielleicht nicht,
so ist das Leben!

>- Flirte immer noch mit Ihr (sie ja auch mit mir) - vermutlich ist das aber nur freundschaftlich<

Kann sein, ein Augenzwinkern heißt nicht immer gleich "nimm mich",
kann auch freundschaftliches rumalbern sein,
aber richtig geflirtet hast du offensichtlich nicht!

Sage doch mal, was genau du alles gemacht hast?

>- Flirte momentan auch mit anderen Mädels, aber mehr geht nicht. Muss immer an die andere denken.<

Solltest du wieder rückfällig werden: zwicke dich, zwing dich, nicht dauernd an sie zu denken,
wenn du nachts mal aufwachst und anfängst, an sie zu denken, gib' dir ruig eine Ohrfeige
und flirte richtig mit anderen Mädels,
woher willst du schließlich wissen, dass du eine wirklich liebst, wenn du ihr noch nicht nahe gekommen bist?
Ist nicht nur unfair dir gegenüber, dich so auf eine zu versteifen und dann solange nichts zu unternehmen, bis sie sich einen Anderen sucht, sondern auch den Mädchen dieser Welt gegenüber!

>Mal schaun was die nächsten Wochen so (gefühlsmäßig) bei mir bringen.<

Wenn du weiter den einfachen Weg wählst, nicht aus deiner Comfortzone rausgehst und einem Mädel lieber stundenlang gegenübersitzt, auch wenn es dir gefällt,
dann wird das gar nichts bringen!

Was machst du demnächst, wenn du beispielsweise im Buss oder Zug sitzt und es kommt ein hübsches Mädel rein, das dir gefällt?

Ganz einfach: aufstehen, hingehen, anquatschen;
nicht sitzenbleiben, nicht überlegen, ob sie überhaupt hybsch genug ist -
dann kommst du immer nur in eine Analysestarre und unternimmst nichts, das bring dir gar nichts -
zähle meinetwegen rückwärts von drei runter, oder auf drei und steh dann auf und geh los.

ABER MACH WAS!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » So 28. Okt 2012, 11:40

So ich geb mal wieder eine Meldung ab. Ist echt armselig, aber ist einfach so.

Ich kann mir nicht helfen. Ich bin immer noch sehr in sie verliebt - egal wie sinnlos das auch ist.
Sie hat ja an Freund und ist auch glücklich mit Ihm.
Und sie ist halt einfach immer noch eine gute Freundin... (bzw. ich ein gute Kumpel).

Zumindest kommt es mir nicht mehr als Betrug oder falsch vor wenn ich mit anderen Mädels flirte.
Aber trotzdem, mir gehts richtig schlecht (Jetzt nach den paar Zeilen hoffentlich a bisserl besser :cry: )
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Kratzbaum » Mo 29. Okt 2012, 13:43

Dann flirte endlich richtig mit anderen Mädels
und bitte eventuell einen guten Freund, sich ab und zu in den Arsch zu treten!
Soll helfen...

Vielleicht würde auch helfen, ihr die Lage zu schildern
und sie zu bitten, dir zu helfen,
das irgendwie zu beenden,
manchmal haben Mädels da die richtige Idee! ;)
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » Fr 10. Mai 2013, 18:49

Nochmal danke an alle! Ich bin drüber weg! Schon ein paar Monate :)
Bin immer noch mit ihr befreundet, konnte aber genügend Abstand halten, sodass ich jetzt überhaupt nicht mehr in sie verliebt bin. Yippi!
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » Fr 10. Mai 2013, 18:55

Hätte aber wieder mal ein Anliegen...

Kurz:
- Habe wieder jemanden kennengelernt
- Haben uns schon viel unterhalten
- Schreiben uns manchmal (jeden 2. Tag) SMS - dann aber so über 2 Stunden hinweg...
- War auch schon mit Ihr ausgehen, war recht lustig (aber halt nicht mehr)
- Wenn wir uns unterhalten schaut sie mir eigentlich fast nie in die Augen...

- Kommt mir immer so vor als ob ich Sie zu etwas drängen würde...
- z.B. Vorschläge zum Aussgehen...
- Erste SMS nach einiger Zeit


Aber,
ist das alles so richtig? Soll ich Ihr jeden Tag schreiben? Soll ich Sie warten lassen?
Sie ist einfach wirklich toll :roll:
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Kratzbaum » Fr 10. Mai 2013, 20:08

Wenn ich dich richtig verstanden habe,
willst du ihr einfach nur näher kommen!?

Bedenke: die drei Sekunden Regel,
die drei Tage Regel und Co. sind nur Richtlinien,
sie sollen dir einen Weg zeigen und so das Leben erleichtern.

Du musst nicht zwanghaft drei Tage warten,
bis du dich bei ihr meldest;
aber du solltest natürlich auch etwas Coolness zeigen,
muss man ein Gefühl für bekommen -
sonst wirkt das berechnet...

Als Grundregel würde ich raten:
bewerte das Gespräch höher als das Telefongespräch,
das Telefongespräch höher als die Textkommunikation.
Heißt: versuche das Rangniedere nicht als Ersatz für das Höhere zu nehmen,
nur wenn du mit Mädchen und Menschen allgemein sprichst,
wirst du Routine im Flirten bekommen!

Du musst auch dringend verstehen,
dass du Mädels mit deiner Anwesenheit Freude bereiten kannst,
das muss nicht unbeding sexueller Natur sein,
aber kapier, dass du ihnen damit nichts antuhst.

Auch musst du kapieren,
dass Mädchen meißt passiv sind,
bist du auch passiv,
verpasst ihr beide was!

Du drängst sie zu nichts, im Gegenteil -
und wenn du zu forsch bist,
so wird sie dir das zu verstehen geben,
wenn sie dich nicht will,
ebenfalls!


Ein Beispiel:
ihr sitzt nebeneinander, scherzt,
du rückst etwas näher,
sie rückt weg -
zieh dich nicht zurück,
lass ihr einfach etwas Zeit,
versuche es später erneut,
wenn sie wieder lacht z.B..

Und wenn sie dich boxt,
weil du einen Witz auf ihre Kosten gemacht hast
und sie lacht dabei - super,
sie sucht Körperkontakt!

Musst du übrigens ausbauen,
leichte Berührungen austauschen,
die werden heftiger,
ist ein Wechselspiel -
du kannst noch so witzig sein,
noch so neckisch,
wenn ihr euch nicht berührt,
bleibst du ein passiver Mann!

Ach und dass sie dir nicht so häufig in die Augen schaut wie du ihr,
das ist noch positiv;
eine Unterwerfungsgeste,
solange sie nicht zwanghaft wegschaut ist das kein Grund zur Sorge -
wird es zu exzessiv, sage ihr doch, dass du ihr gerne in die Augen sehen würdest,
wenn ihr redet!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » So 12. Mai 2013, 11:28

Ok, danke dir Kratzbaum.

Einfach nur näher kommen ist aber nicht ganz richtig. Habe das Gefühl, dass ich bei Ihr angekommen bin - wenn du weißt was ich meine...
Hab auch nicht das Gefühl als ob ich Ihr was antun würde... eher als ob es richtig wäre wenn wir zusammen kommen. Ist diesnmal irgendwie ganz anders.

Und ich glaub ich habs kapiert:
- Der größe Fehler den ich machen kann ist nichts zu tun!
- Und wenn ich zu schnell vorgehe merk ich das schon!
- Und wenn Sie sagt sie "weiß es nicht" ist sie einfach noch unentschlossen. Das ist nicht negativ.
- Überhaupt ist nichts negativ was nicht eindeutig negativ ist - und wenn doch, ist es eh egal.
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Kratzbaum » So 12. Mai 2013, 11:39

Genau besser hätte ich es nicht ausdrücken können!

Da kann ich dir jetzt nur noch viel Glück und Zuversicht wünschen! ;)
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » Fr 31. Mai 2013, 20:04

So ich verwende das Forum jetzt mal wieder ganz egoistisch als Kummer-Tagebuch!

Bis vor einer Woche zirka war ich mir noch sicher, dass sie auch was für mich empfindet.
Näheres möchte ich nicht erzählen, aber zum Knutschen oder so kam es bisher nicht.
Umarmt hat sie mich schon - aber das sagt ja nichts.
Wir schreiben uns täglich SMS ...
Und weil ich sie jetzt schon seit etwa 10 Tagen nicht gesehen habe, hab ich was (wenn auch nicht viel) unternommen. Ich hab ihr geschrieben, dass ich sie vermisse!

Und seitdem schreibt sie mir nicht mehr. Vielleicht hängt es ja damit gar nich zusammen... aber ich weiß nicht - mich macht des fertig! :cry:
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon univers » Fr 31. Mai 2013, 21:29

Kratzbaum hat geschrieben:>Bin 26. Hatte noch nie (annähernd) eine Freundin und grob zusammengefasst folgendes Problem: Habe mich nun in meinem ganzen Leben dreimal richtig verliebt. Das erste Mal mit so 17...<

Gegen die Freundinnenlosigkeit kann man was unternehmen!
Dafür muss man aber vor die Türe gehen und kommunizieren - und das so oft es geht!
Ähnlich ist es mit dem Verlieben, je mehr Mädels du kennenlernst, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass was Positives bei rumkommt!

>Das läuft dann immer so ab:
1. Ich lernde das Mädchen kennen und finde Sie toll (logisch)<

Soweit so gut!

>2. Nach Tagen/Wochen/Monaten verliebe ich mich so richtig.<

*hrmpf* da fängt das Problem an, Tage/Wochen/Monate unternimmst du nichts,
du kommunizierst vielleicht mit ihr, aber du flirtest nicht, versuchst dich nicht in Eskalation (z.B. Verringerung der physischen Distanz, Intensivierung der Berührungen).
Nach einiger Zeit kommst du, auch wenn du vorher möglicherweise tatsächlich attraktiv warst, in die Gute Freunde Schiene,
auf gut Deutsch: zu viel gewartet!

>3. Nach ein paar Monaten (in denen nichts läuft) - da ich "nur" ein guter Freund bin:
- Zieht das Mädel weg oder ähnliches<

Kann passieren, auch wenn man doch mit ihr zusammengekommen ist, dann ist es eben nur eine Romaze gewesen - besser als Nichts!

>- Hat das Mädel einen Freund (und redet natürlich mit mir einfach so darüber).<

Klar redet sie mit dir, wenn du nichts unternommen hast, geht sie davon aus, ihr wäret nur Freunde und könntet über sowas quatschen - dafür darfst du ihr nicht die Schuld geben!

>4. Bin total fertig - kann jedoch das Thema (evtl. zum Glück) abhaken.<

Abhaken kann man Fehler nur, wenn man draus gelernt hat und drüber hinweg ist, beides ist nicht der Fall:

>5. Das ganze hat mich dann so zerstört, dass ich ca. ein Jahr lang nicht mehr das Risiko eingehe mich zu verlieben (also von Mädels die mir gefallen fernhalten) - aus Angst das mir das wieder passiert.<

Dass dir bitte was wieder passiert?
Dass du zu viel zögerst und deswegen nichts draus wird?
Du bekommst nicht einmal einen Korb, kannst aber am Ende auch nicht sagen, dass du es wenigstens versucht hast!

Zum Mitschreiben: ein Korb ist nichts schlimmes, du musst aber draus lernen,
nicht es nicht zu versuchen,
sondern das nächste Mal etwas anders zu kommunizieren.
Versuche anzubandeln, sonst verlierst du ohne zu kämpfen!

>So ist das. Momentan bin ich wieder fast bei 4. angelangt.
War bisher eigentlich immer froh wenn 4. eingetreten ist, da mir schon vorher klar ist, dass das jeweils nichts werden kann. Merks ja doch wenn eine was von mir will oder ned.<

Offensichtlich nicht, du gehst nur davon aus, dass keine was von dir will,
weswegen du nicht handelst, sondern ausharrst und dadurch verlierst -
manchmal braucht man im Leben eine gute Offensive!

>Ist ja auch nicht so, dass es nie eine gegeben hätte, die was von mir wollte - aber ich verliebe mich halt anscheinend immer in die falsche.<

Du verliebst dich nicht,
du handelst nur falsch, wenn du dich verliebst und
dadurch vergeht ihr Interesse an dir!

Vergiss übrigens die angeblich grundsätzlich gute Art von Liebe,
Liebe ist nur ein Gefühl, der Kontext in dem wir danach handeln macht sie gut oder schlecht.
Und wenn sich das nächste mal eine in dich verliebt, versuch es doch einfach, schlag das arme Mädel nicht vor den Kopf, experimentiere.
Schlechtestenfalls klappt es nicht und du hattest eine schöne Zeit,
bestenfalls wächst eure Liebe und wird richtig glücklich!

Womit ich übrigens nicht sagen will, dass du wieder darauf warten sollst, bis sich eine in dich verliebt, experimentiere mit deinem Aussehen, Auftreten und flirte sooft wie möglich, nur so hast du gute Chancen,
davon, die Hände in den Schoß zu legen, hat noch Niemand etwas erreicht!

>Vielleicht kommen von euch ein paar aufmunternde Worte oder gute Tipps.
Aber ich habe für mich die Erfahrung gemacht "Liebe ist grausam" - so schade es ist.<

Wo hast du denn Liebe erfahren (also nicht die platonische, sondern sexuelle Liebe)?
Verliebtsein ist noch keine richtige Liebe!

Mein wichtigster Tipp: geh auf die Piste, unter Leute und sprich auch mit ihnen,
das alles braucht Übung, da musst du Zeit investieren,
aber ohne Mühe ist nur der Tod -
und den willst du nicht;
garantiert!

Vielleicht findest du auch in deinem Freundeskreis einen Mentor oder zumindest einen Baggerpartner, mit dessen Hilfe du schon mal erste vorsichtige Schritte wagen kannst,
hilfreich ist auch jemand, der einem mal richtig in den Arsch tritt, damit man den Hintern hoch bekommt.

Ach und auch wichtige nonverbale Kommunikation wie Augenkontakt und aufrechte, stolze Haltung kann man üben; daheim wie draußen!


Jetzt noch zu den aufmunternden Worten vom süßen Mädel:
>Du tust mir echt leid und ich hoffe, dass du auch ein Mädchen finden wirst, was dich liebt und so akzeptiert, wie du bist.<

Das entbindet dich jedoch nicht von der Regel "Wer suchet, der findet!" und zum Suchen muss man manchmal ein paar Schränke durchwühlen!

>Hast du dich schonmal getraut, ihr deine Gefühle zu gestehen? Es wird zwar eher Jungs nachgesagt, dass sie bei sowas etwas begriffstutzig sind, aber meiner Meinung nach gibt es kaum eine Frau, die merken wird, wenn du erstmal ihr Kumpel bist, dass du auf sie stehst/sie liebst.
Versuch doch mal, es ihr in nem ruhigen Moment zu sagen.<

Dieser Tipp hat was, jedoch eher für später, wenn die nonverbale und subtextische Kommunikation versagt hat,
immerhin könnte sie dir so,
auch wenn sie das nicht dazu bringt, dich automatisch zu lieben,
Tipps geben, was du falsch gemacht hast und was du besser machen könntest!


Tipps für besseres Selbstvertrauen habe ich hier einige gegeben, kleine Tricks halt, die einem helfen können, sich weiterzuentwickeln - wenn man bereit ist, auch etwas Arbeit reinzustecken:

viewtopic.php?f=108&t=15796

Vielleicht hilft dir auch das hier weiter (ein paar Fehler kommen immer wieder)

viewtopic.php?f=118&t=15846

Ich weiß: das sind jüngere User, aber auch einen Entwicklungsrückstand kann man in späterem Alter wieder aufholen!


@ Mod. Kratzbaum, es wäre sehr nett und übersichtlicher, wenn Du Deine dazwischengeschobenen Sätze in anderer Farbe schreibst, denn so wie hier ist es schlecht zu lesen. Danke für Dein Verständnis
Amicus est alter ego! - Ein Freund ist ein zweites Ich.
univers
 
Beiträge: 131
Registriert: So 26. Sep 2010, 23:52

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon Kratzbaum » Fr 31. Mai 2013, 21:34

Deswegen sind Textkommunikationen für sowas scheiße,
man weiß nie, wie der Andere das auffassen kann...

Du warst doch so motiviert beim letzten Mal,
wieso hast du denn nichts unternommen?

Denk mal nach:
was wäre anders,
wenn sie dir einen echten Korb gegeben hätte?
Du hättest Gewissheit,
würdest dich nicht mehr an falsche Schwärmereien klammern,
du hättest das gute Gefühl, etwas unternommen zu haben;
lieber gekämpft und gescheitert als freiwillig untergehen!

Jetzt hast du das beschissene Gefühl,
dich nur treiben gelassen zu haben und nun auf dem Meer zu festzusitzen -
du willst mir nicht erzählen, das wäre besser!?

@univers: sorry, einem alten Hund bringt man keine neuen Tricks bei! :P ;)
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon univers » Fr 31. Mai 2013, 21:59

Kratzbaum hat geschrieben:Dann flirte endlich richtig mit anderen Mädels
und bitte eventuell einen guten Freund, sich ab und zu in den Arsch zu treten!
Soll helfen...

Vielleicht würde auch helfen, ihr die Lage zu schildern
und sie zu bitten, dir zu helfen,
das irgendwie zu beenden,
manchmal haben Mädels da die richtige Idee! ;)



Ganz ehrlich, diesen Vorschlag finde ich persönlich nicht gut, denn wenn snoopi
die Angebetete um Hilfe bitten würde, verstärkt das bei ihr kameradschaftliche Gefühle und
Helfersyndrom. Von mir selbst weiß ich, dass aus einer kameradschaftlichen Beziehung niemals
ein erotisches Verhältnis wird. snoopi, mein Vorschlag, geh doch mal eine Zeitlang ins Sportstudio und konzentriere Dich auf Deinen schönen muskulösen Körper. Das fördert Dein Selbstvertrauen, lenkt ab von Mädelsproblemen und gefällt den Frauen ganz bestimmt ! Verbanne Langeweile aus Deinem Leben und flirte bei jeder Gelegenheit. Achte auch auf Deine Bekleidung; zwei oder drei pfifige ausgefallene Pullis oder Hemden, die auffallen, zeigen den Frauen auch, dass Du anders und was besonderes bist; das fördert die Aufmerksamkeit auf Dich, hebt Dich aus der Masse.
Viel Erfolg wünsche ich Dir, Du schaffst das schon!
So, und jetzt hoffe ich, dass Kratzbaum nicht böse ist auf mich.
Amicus est alter ego! - Ein Freund ist ein zweites Ich.
univers
 
Beiträge: 131
Registriert: So 26. Sep 2010, 23:52

Re: Liebes-Kummer

Beitragvon snoopi » Sa 1. Jun 2013, 13:15

Danke erst mal für die schnellen Antworten.

Also, dass sie mir nicht zurückgeschrieben hat hatte Gründe - sie hatauch geschrieben dass es ihr leid tut. Ich werde sie wegen sowas aber bestimmt nicht aufgeben.
Ich habe nur etwas überreagiert - weil ich sie halt so vermisse.

Und freundschaftlich wird das bei ihr nicht! Entweder richtig oder gar nicht!
Anders geht es bei mir bei ihr defintiv nicht!

Also lasst mir mal Zeit (nicht ein paar Monate, sondern ein paar Tage ode höchstens Wochen) - ich bin wieder guter dinge ;)
Und sie ist halt auch viel beschäftigt - vielleicht will sie ja auch noch nicht, dass jemand was mit bekommt. Egal. Ich versuchs weiterhin!
Benutzeravatar
snoopi
 
Beiträge: 83
Registriert: So 11. Jun 2006, 14:46

Nächste

Zurück zu Liebe und Beziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de