Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Fragen, Diskussionen und Tipps rund um das Thema Liebe, Beziehung und Partnerschaft

Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Hormontherapeut » Mo 13. Sep 2010, 11:37

Eure Freundin hat mit Euch Schluss gemacht? Euer Freund hat Euch betrogen? Ihr habt eine unerfüllte oder unerfüllbare Liebe und leidet darunter? An Euch nagt der Liebeskummer und ihr braucht einfach mal einen Ort, an dem Ihr darüber reden könnt? Vielleicht traut Ihr Euch auch nicht, einen eigenen Thread aufzumachen?

Dann fühlt Euch herzlich Willkommen im Café du tristesse. Hier schmeckt nicht nur der Kaffee besonders bitter...
Dies ist der geeignete Ort für alle, die ein gebrochenes Herz haben und sich in ihrem Kummer irgendwo hinwenden möchten. Hier wird Dir zugehört, hier ist immer eine Schulter, an der Du Dich ausweinen kannst. Denn darüber zu reden, ist ein erster Schritt, so eine schmerzvolle Erfahrung zu verarbeiten.

Während ich mich hinter den Tresen begebe und den Kaffeeautomaten anwerfe, fange ich mal mit einer persönlichen Erfahrung an.
Vor kurzem ist bei mir endgültig eine Beziehung kaputt gegangen - nach über 10 Jahren. Viele Erlebnisse, Höhen und viele Tiefen liegen hinter mir. Auch wenn es in letzter Zeit eher ein nebeneinander herleben war, so kam das Ende doch irgendwie unerwartet und schmerzhaft. Vielleicht weil ich derjenige bin, der verlassen wurde. Vielleicht weil ich dachte, dass trotz des fast erloschenen Feuers einfach die Gewohnheit als "Alleskleber der Beziehung" reichen würde.

Die Begleitumstände dieser Trennung habe ich mir mit auf die Fahne zu schreiben, aber dennoch tut die Art und Weise, wie man mit mir gerade umgeht, ziemlich weh. Da fällt es schwer, den Blick nach vorne zu richten und sich Mut zu machen. Kurioser Weise geht das Leben aber trotzdem weiter, obwohl ich es mir immer anders vorgestellt habe. Doch das Leben lässt sich nicht aufhalten.

Momentan toben widersprüchliche Gefühle in mir. Mal denke ich, ich packe es, eigentlich ist es ganz schön, jetzt auf Niemanden Rücksicht nehmen zu müssen, aber dann kommen Phasen, wo ich mich einfach überfordert fühle und nur heulen könnte. Keine leichte Zeit momentan.

A votre santé!
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon LayaYana » Mo 13. Sep 2010, 12:51

Dann hole ich mal die Tassen raus und mach uns allen hier mal nen trockenen Fertigkkuchen auf. Kaffee schon fertig?

Noch ist mir nix gebrochen, aber ich setz mich mal dazu. Mein Partner und ich sind nur noch am streiten. Keiner von beiden versteht den Grund und keiner von uns hält das noch lange durch.
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 19:35
Wohnort: Turku

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon CoolMcCool » Mo 13. Sep 2010, 13:14

Ohje nach 10 Jahren Beziehung muss das schon richtig schwer sein sich zu trennen, auch wenn es nicht mehr funktioniert hat. Ich kanns mir schon nach 4 Jahren kaum vorstellen wieder allein zu sein. Gott sei Dank läuft es bei uns besser denn je.

Ich wünsche Dir lieber Hormontherapeut viel Kraft für den "Neuanfang" und Dir liebe Laya, dass ihr eure Beziehung wieder in den Griff bekommt.

Und dann verlass ich das Café ganz schnell wieder in der Hoffnung es sobald nicht wieder betreten zu müssen (am Besten nie). *auf Holz klopf*
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1959
Registriert: Di 7. Jul 2009, 17:15

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Hormontherapeut » Mo 13. Sep 2010, 13:21

Ein Kaffee mademoiselle, voilá! ;)

Nun, man könnte zu Eurer Situation sagen: wenigstens redet ihr noch miteinander. :| Auch wenn die Art und Weise ziemlich frustrierend sein dürfte.
Was ist denn der Grund für die Streitigkeiten? Eher so banales Alltagszeugs, wie das er immer seine Socken rumliegen lässt und so? Oder geht es um ernstere Dinge?
Ich weiß ja, dass ihr Nachwuchs habt. Ist das vielleicht ein Streitthema? Fühlt er sich vernachlässigt? Oder Du?
Ich kann mir vorstellen, dass Eure Streitigkeiten von einer inneren Unzufriedenheit herrühren. Vielleicht solltet ihr versuchen abzuklopfen, ob es größere Kritkpunkte am Partner gibt?

@CoolMcCool:
Vielen Dank für Deine lieben Worte. Aber trau Dich ruhig, auch in Zukunft mal rein zu schauen. Wenn Du nicht persönlich betroffen bist, dann aber vielleich Jemand, der Trost spenden kann?!

Übrigens, hier im Café du tristesse darf geraucht werden. Während ich also auf Deine Antwort warte, Laya, zünde ich mir erst einmal eine Zigarette an und beobachte, wie sich der Rauch langsam zur Decke kräuselt und lausche dem Straßenlärm vor dem Café.
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon LayaYana » Mo 13. Sep 2010, 13:21

Ich glaube, hier darf man sich nur beschweren und ausheulen ;)

Hormi, der Kaffee ist fertig. Wo bist?
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 19:35
Wohnort: Turku

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Hormontherapeut » Mo 13. Sep 2010, 13:23

Bin ja schon da, siehe über Dir. (Nicht falsch verstehen ^^). ;)
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon LayaYana » Mo 13. Sep 2010, 13:37

Zeitgleich geschrieben ^^

Hier wird geraucht? Nagut, ist ok, das sit ja genauso wenig echt, wie der bittere Kaffee und der trockene Kuchen.

Und ehrlich, wir beide haben einfach keine Ahnung. Es geht nicht einmal um irgendwelche konkreten Themen. Eher darum, wer wie was formuliert hat und dann verstrickt man sich über Stunden im Kreis, einfach schrecklich.

Aber wie sieht es bei dir aus? Begleitumstände? Schleichender Prozess?
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 19:35
Wohnort: Turku

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Hormontherapeut » Mo 13. Sep 2010, 13:54

LayaYana hat geschrieben:Und ehrlich, wir beide haben einfach keine Ahnung. Es geht nicht einmal um irgendwelche konkreten Themen. Eher darum, wer wie was formuliert hat und dann verstrickt man sich über Stunden im Kreis, einfach schrecklich.


Und keiner will nachgeben, was?
Es ist natürlich problematisch, wenn die Ursache so wenig greifbar ist. Wenn es nicht um die Inhalte geht, sondern die Art und Weise, wie sie rübergebracht werden, dann klingt das für mich trotzdem ein wenig wie Frustkompensation. Mir scheint, als würde Euer Problem woanders liegen, und nicht in irgendwelchen Formulierungen.


LayaYana hat geschrieben:Aber wie sieht es bei dir aus? Begleitumstände? Schleichender Prozess?

Nun, über meine Begleitumstände kann und möchte ich an dieser Stelle nicht reden. Ich kann nur so viel sagen, dass ich sicher nicht ganz unschuldig an der Situation bin, so wie sie jetzt ist.

Schleichender Prozess? Hab ich das gesagt? Hmm, ja das Ende dieser Beziehung war ein schleichender Prozess. Begründet schon vor vielen Jahren in den unterschiedlichen Auffassungen von Beziehung und den unterschiedlichen Gefühlen und Beweggründen, die wir Beide hatten, die gemeinsame Partnerschaft einzugehen.
Man merkt halt irgendwann, dass sich etwas zwischen einem verändert. Nenn es Alltag oder sonstwas. Mit dem Alltag kam aber definitv die Kälte, die Bequemlichkeit, das ganz klassische Beziehungskiller-Syndrom. Irgendwann fängt man an, nur noch das Negative im Gegenüber zu sehen. Und obwohl man manchmal so abgegessen ist, bekommt man einfach nicht die Kurve. Man ändert einfach nichts. Sei es, dass man die Sache beendet oder versucht, mehr an sich zu arbeiten. Dann beginnt man, nebeneinander her, statt miteinander zu leben. Es ist ja trotzdem irgendwie schön, dass der Andere da ist, aber eigentlich weiß man es nicht mehr richtig zu schätzen.

Eigentlich muss ich wohl eingestehen, dass wir nicht wirklich zueinander gepasst haben. Nur, irgendwie haben wir das viel zu spät erkannt. Vor einigen Jahren wäre eine Trennung einfacher und günstiger gewesen...
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon LayaYana » Mo 13. Sep 2010, 14:00

Schleichender Prozess meinte ich, weil es eben der Klassiker ist bei längeren Beziehungen.


Naja, wir drehen uns eigentlich nur noch um uns selbst und das Problem "Beziehung". Kein schöner Zustand. Er fragt mich jedes Mal, ob ich jetzt Schluss machen will, ganz entsetzt, egal wie oft ich ihm sage, dass ich das in den Griff kriegen will. Pure Verständnislosigkeit. Wir haben immer sehr viel und sehr offen über alles geredet. Eigentlich dürfte nichts im verborgenen liegen und uns vergiften, trotzdem kam es fast von einem Tag auf dem anderen.
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 19:35
Wohnort: Turku

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Hormontherapeut » Mo 13. Sep 2010, 14:17

Vielleicht sind bei Euch Beiden ja wirklich die Gefühle nicht mehr so wie früher. Irgendwo muss ja auch seine Angst kommen, dass Du Schluss machen könntest. Das ist wirklich ne verzwickte Lage.
Habt Ihr viel Streß momentan? Vielleicht auch im Beruf, was Euch unbewusst zusetzt?

Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, das ihr es in den Griff bekommt. Aber, und das sage ich ganz vorsichtig, viele Menschen begleiten uns nur ein Stück unseres Lebensweges und auch wenn man manchmal denkt, man hat den einen Menschen gefunden, der einen bis zum Ende begleitet, kann es sein, dass es sich irgendwann anders herauskristalisiert.
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon CoolMcCool » Mo 13. Sep 2010, 14:24

Vielleicht hilft erstmal ein bisschen Distanz, dass ihr beide erstmal raus aus dieser Situation geht um dann später vielleicht den Restart Knopf für eure Beziehung zu finden.
Schona und doch so fern
Benutzeravatar
CoolMcCool
ModeratorIn
 
Beiträge: 1959
Registriert: Di 7. Jul 2009, 17:15

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon LayaYana » Mo 13. Sep 2010, 16:03

Ich denke schon, dass wir uns irgendwie wieder zusammenraufen. Scheiße ist es trotzdem ;)
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 19:35
Wohnort: Turku

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Hormontherapeut » Mo 13. Sep 2010, 22:26

Sowas ist einfach scheiße, ja. Ich kenn eigentlich niemanden, der sowas gerne hätte. Irgendwie ist es schon verdammt beängstigend, wie schwer man sich als Mensch das Leben immer wieder macht. Selbst wenn man Glück gefunden hat, ist es so schwer, es festzuhalten. nur wieso? :?
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon LayaYana » Mo 13. Sep 2010, 23:18

Selbst gemacht. Definitiv. Nur, wo ist der Grund? Warum? WTF? Unersichtlich für jeden.
Urlaub - gar nicht da. Postkarte: "Der Himmel hat eine Farbe, die Luft hat eine Temperatur, meistens zumindest. Der Rest ist auch ganz ok. Hoffe euch geht es allen gut. Liebe Grüße, die Laya"
Benutzeravatar
LayaYana
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 4827
Registriert: Mo 4. Dez 2006, 19:35
Wohnort: Turku

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Joe D. » Di 14. Sep 2010, 00:27

*ding* Einmal bitteren Kaffee und staubigen Kuchen bitte.

Oh man, Hormi, lange habe ich darauf gewartet, dass wir uns hier nocheinmal wieder treffen, doch die begleitenden Umstände wären mir fröhlich lieber gewesen. Es ist sehr hart, nach so langer Zeit jemanden zu verlieren. Ich kann dir sehr gut nachfühlen wie es dir momentan geht, darum lass uns noch einen ordentlichen Schuss Rum in den Kaffee kippen.

Darauf nochmal einen Pott Kaffee.

Ja dieses schleichende Beziehungsende. Das schlimmste was es gibt, denn manchmal weiß man am Ende gar nicht, warum überhaupt. Wenn der große alles Entscheidende Krach fehlt, der Zünder, Auslöser wie auch immer man es nennen mag. Mir hat er damals auch gefehlt, du hast es mitbekommen, von einem Tag auf den anderen war sie weg und zum Henker, der leere Stuhl ist noch nicht wieder gefüllt.
Ich hoffe für dich, dass in deinem Leben bald die positiven Phasen überwiegen werden und du wieder mit Zuversicht in die Zukunft schauen kannst. Auf dass du nicht so sehr abstumpfen mögest wie ich es getan habe, der ich beziehungstechnisch schon lange nichts mehr gerissen habe.

*fühl dich auf die Schulter geklopft*

Falls es was gibt, lass es uns wissen.
Ehre sei Amset
Benutzeravatar
Joe D.
 
Beiträge: 2208
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:30

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Litschee » Di 14. Sep 2010, 13:13

Hormontherapeut!!! =) schön, dass du mal wieder vorbeischaust ;) auch, wenn die Gründe dafür nicht so rosig sind...
dass eure Beziehung jetzt kaputt ist, ist wirklich traurig. Aber ich wünsche dir, dass du irgendwie wieder aus diesem Loch herauskraxelst und die sonnigen Seiten im Leben nicht übersiehst ;) Jeder hier weiß, wie schwer das sein kann, aber die Leute hier im Forum sind für dich da und du kannst dich bei uns ausheulen, so viel du willst =)
In Deutschland nennen sie es "Jugend sucht". In England nennen sie es "Petting".
Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet, ist dann "befriedigend" besser, als "gut"?
Benutzeravatar
Litschee
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1600
Registriert: Di 16. Feb 2010, 20:40

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Hormontherapeut » Mi 15. Sep 2010, 06:53

Bonjour,
so, ich habe das Café frisch durchgefeudelt und neuen Kaffee aufgesetzt. Mag heute Jemand einen Kaffe mit einem Schuss Melancholie?

@Joe D. & Litschee:
Vielen Dank für Eure aufmunternden Worte. Joe, danke für den Kaffee mit Schuß. ;)
Meine Gefühlslage ist momentan ähnlich wie das Wetter, ein ewiges Auf und Ab. Es gibt Phasen, da könnt ich nur heulen, dann gibts Phasen, da fühl ich mich stark, fast wie von einer Last befreit und zuversichtlich, was meine Zukunft anbelangt.
Das schlimmste Gefühl ist die Einsamkeit dabei. Wenn man merkt, wie der ehemalige Partner versucht, gemeinsame Freunde auf seine Seite zu ziehen, wenn man merkt oder denkt, dass man niemanden hat, um mal seinen Kummer zu erzählen und wenn man das Gefühl hat, die Gegenseite ist übermächtig stark und man selbst ganz klein.
Es gibt allerdings eine Lebensweisheit, die zu stimmen scheint. Für jede Tür, die sich schließt, öffnet sich eine Neue. So ist es bei mir auch. Es kommt halt nur darauf an, wie man selbst mit sich und der Situation umgeht. Ich habe Leute getroffen, die mich kennen und denen habe ich mich anvertraut. Ihnen gesagt, was bei mir Sache ist. Obwohl es sie vielleicht nicht interessiert. Doch so ist es nicht. Ich habe dadurch Leute gewonnen, an die ich mich wenden kann, die mir zuhören und die versuchen, im Rahmen ihrer Möglichkeiten für mich da zu sein. Leute, bei denen ich es nicht erwartet hätte.
Es sind nicht viele. Ganz wenige Ausgewählte nur. Aber sie sind da. Und das ist ein verdammt gutes, wichtiges Gefühl. Ich bin nicht allein.
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Jojo55 » Do 16. Sep 2010, 06:12

Hormontherapeut hat geschrieben:Mag heute Jemand einen Kaffe mit einem Schuss Melancholie?

...und reichlich kalter Milch bittte!

dann gibts Phasen, da fühl ich mich stark, fast wie von einer Last befreit und zuversichtlich, was meine Zukunft anbelangt.

Na das klingt doch gar nicht so schlecht. Ich kann mir vorstellen, dass nach vielen Jahren eine Trennung eher eine bewusste Entscheidung ist - das berühmte "Ende mit Schrecken".

Wenn man merkt, wie der ehemalige Partner versucht, gemeinsame Freunde auf seine Seite zu ziehen

Als ein solcher "gemeinsamer Freund" von anderen die sich getrennt haben und, noch schlimmer, als "gemeinsamer Verwandter" von Geschiedenen finde ich das sehr unfair diesen Freunden gegenüber. Man will doch gar nicht auf einer Seite stehen. Aus Beziehungsstress von anderen halte ich mich raus, das geht mich nix an! Zuhören: Ja. Partei ergreifen? Nein danke!
Венн ду дас лезен каннст, бист ду кайн думмер весси!
Jojo55
ModeratorIn
 
Beiträge: 2329
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 16:16

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon broken dream » Do 16. Sep 2010, 13:28

ich kenne ja die Geschichte der letzten Jahre bei dir Hormi. Lass dich nicht runterkriegen. Es kann jetzt nur noch aufwärts gehen selbst wenn es einige Rückschläge geben sollte.
Gib Aids, Todessternen, Cam2cam, pictausch, icq, Nazis und dem BVB keine Chance!
Rauchmelder Retten leben!
Falls du von jemanden geweckt wirst der wie Darth Vader atmet: vertraue ihm ! Er will dich retten!
http://www.youtube.com/watch?v=FmdKiu5fYNg
Benutzeravatar
broken dream
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 2235
Registriert: So 19. Nov 2006, 23:48
Wohnort: Ruhrpott

Re: Café du tristesse - der gebrochene Herzen-Thread

Beitragvon Hormontherapeut » Fr 17. Sep 2010, 07:35

broken dream hat geschrieben:Lass dich nicht runterkriegen. Es kann jetzt nur noch aufwärts gehen selbst wenn es einige Rückschläge geben sollte.


Danke! Genau, es wird Rückschläge geben, Zweifel etc. Aber ich fühle mich stark genug, das zu überstehen. Es brauchte wirklich diese Ende mit Schrecken, sonst wäre es immer so weiter gegangen. Jetzt kann ich mein Leben neu ordnen und mich den Dingen zuwenden, die mir für mein Leben wichtig sind.
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31
Wohnort: Sunshine state

Nächste

Zurück zu Liebe und Beziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de