Sex aus Mitleid?

Hier könnt ihr Fragen stellen oder Diskutieren über Sex mit mehr als einer Person

Sex aus Mitleid?

Beitragvon mc Fly » Do 6. Jul 2017, 06:21

Hallo zusammen!
Ich habe eine Freundin sie ist alein erziehende Mutter und schön seit längerem ohne Partner. Jetzt hat sie mir gestanden, als wir so zusammen saßen das sie gerne mit mir schlafen würde, weil sie (wie sie sagte, "ES" so dringend nötig hätte. Den genauen Wortlaut lasse ich hier mal weg war schon SEHR eindeutig. Während dessen hat sie auch stark darauf hin gearbeitet. Hatte mich erstmal zurückgehalten. Normal bin ich da nicht so aber bin mir nicht sicher ob es nicht vielleicht verwerflich wäre und ich sie vieleicht ausnutzen würde. Ich will so eigendlich nichts von ihr, auch keine Beziehung denn sie ist nicht mein Typ. Aber einen gewissen reitz hätte es. Bin etwas in der Zwickmühle deswegen. Habt ihr sowas schon erlebt? Sie schreibt mir auch immer wieder auch mit anzüglichen Bildern. Was würdet ihr in so einer Situation tun, bzw damit umgehen?
Gruß mces
Benutzeravatar
mc Fly
 
Beiträge: 44
Registriert: Sa 11. Jun 2005, 20:50

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon Jojo55 » Do 6. Jul 2017, 08:03

Du machst dir Sorgen dass du sie ausnutzt? Ich sehe das genau umgekehrt. Sie will dich ausnutzen. Wie wäre es denn wenn die Rollen vertauscht wären? Ein alleinerziehender Vater macht eine Frau an weil er ganz dringend Sex braucht. Nutzt die Frau ihn dann aus? Nein, der Mann wäre ein notgeiler Bock. Und diese Frau ist eben eine notgeile Ziege.
Венн ду дас лезен каннст, бист ду кайн думмер весси!
Jojo55
ModeratorIn
 
Beiträge: 2329
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 17:16

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon Lena » Do 6. Jul 2017, 19:11

Jojo55 hat geschrieben:Und diese Frau ist eben eine notgeile Ziege.
:lol:

Du musst dir wirklich keine Gedanken machen. Wenn du darauf eingehen willst, bitte. Es soll dich nichts daran hindern. Ich weiß nicht, ob du in einer Beziehung bist oder gar verheiratet. Wenn eins von beidem auf dich übereinstimmt, würde ich mir das nochmal überlegen.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2436
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon onano44 » Fr 7. Jul 2017, 14:19

Etwas Ähnliches habe ich mit 38 Jahren mit einer attraktiven 55-jährigen Nachbarin erlebt, deren Ehemann überraschend ein halbes Jahr zuvor verstorben war. Mit den beiden war ich gut bekannt. Eines Tages lud mich die Witwe ein, sie abends zu besuchen, um ein wenig zu plaudern. Wir tranken Wein, unterhielten uns über dies und das und schauten schliesslich einen Krimi im Fernsehen. Dazu setzte ich mich auf die Couch neben sie. Im Verlauf des Abends sagte sie, seit dem Tod ihres Mannes sei es etwas langweilig in ihrem Haus und rückte dabei ein wenig zu mir. Da ahnte ich, was sie wollte, legte einen Arm um ihre Schultern und zog sie etwas zu mir. Dankbar schaute sie mich an, und schon küssten wir einander. Der Krimi interessierte uns nicht mehr.

Während des Kusses griff ich an ihre ziemlich voluminösen Brüste und stellte fest, dass sie keinen BH trug. Daraufhin legte sie eine Hand auf meinen Schwanz und rieb ihn leicht durch die Hose. Nun griff auch ich unter ihrem Rock zwischen ihre Beine und stellte fest, dass sie keinen Slip trug, ihr Geschlechtsteil rasiert und bereits feucht war. Während ich sie fingerte, öffnete sie meine Hose und rieb meinen ebenfalls rasierten Schwanz. Auf meine Nachfrage erzählte sie mir, dass sie und ihr Mann ein sehr intensives Sexleben hatten, sie sich seit seinem Tod mit häufigem Wichsen befriedigte, nun aber wieder einmal einen Schwanz in sich spüren wollte. Da ich auch ein Vielwichser war, beschlossen wir, gleich auf der Couch zu masturbieren.

Nach unserem ersten Orgasmus, wobei sie sich mein Sperma in den Mund spritzen liess, gingen wir ins Bett und erlebten eine Nacht, in der wir viermal Geschlechtsverkehr hatten. Von da an wiederholten wir solche Abende regelmässig. Wir waren nicht ineinander verliebt, aber wir mochten uns und passten sexuell gut zusammen. Die Witwe war auch Analliebhaberin, machte gerne Pissspiele und hatte Interesse an Sado-Maso-Praktiken. Wir peitschten einander die Ärsche, ich sie auch auf Brüste und -Muschi-, und sie hatte dabei gigantische Orgasmen. Einige Male im Jahr gingen wir auch an Sexpartys. Das Ganze dauerte etwa drei Jahre, bis sie einen neuen Lebenspartner fand.

@mc Fly: In der ganzen Zeit hatte ich nie das Gefühl, aus Mitleid zu handeln und schon gar nicht, die Witwe auszunützen oder von ihr ausgenützt zu werden. Vielmehr wollte sie als sexuell sehr vielseitige und aktive Frau nach einem halben Jahr ohne Geschlechtsverkehr einen Mann, der ihre nicht geringen sexuellen Bedürfnisse vollauf befriedigt. Dies scheint in deinem Fall ebenso zu sein. Wenn du nicht gebunden bist, kann ich dir einen Versuch nur empfehlen.
Alles, was schön ist, ist entweder verboten oder unmoralisch, oder es macht dick.
onano44
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 20:31
Wohnort: Bad Ragaz (Schweiz)

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon mc Fly » Mi 19. Jul 2017, 10:16

Ja also ich bin seit einger Zeit auch wieder singel deswegen hab ich mich entschlossen sie doch mal zu "Daten" ganz unverfänglich zuerst. Aber als ich sie besuchte war mir fast schon klar mit was sie rechnete. Sie hatte ein hübsches Kleid an und sah ungewohnst schön aus zudem hatze sie sturmfrei! Naja nach etwas hin unf her ging es dann dich gleich zur Sache. Sie trug unheimlich schöne Wäsche die mich total anmachte. Es war unglaublich wie sie dann loslegte sie ist mehrmals förmlich explodiert under und auf mir das war echt der Hammer. Zudem kann sie nicht mehr schwanger werden was bedeutete das ich immer wieder in ihr meine volle Ladung loswerden könnte. Ich konnte bzw durfte alles mit ihr anstellen und noch mehr kam von ihr dann. So ging das dann die ganze Nacht und das war echt ne Pracht! Es ist unglaublich wie eine Frau aufblüht wenn sie nach langer Zeit mal wieder richtig gut durchgenommen wird! Sie ist jetzt ganz verändert Wahnsinn!
Benutzeravatar
mc Fly
 
Beiträge: 44
Registriert: Sa 11. Jun 2005, 20:50

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon chipo » Do 20. Jul 2017, 17:18

mc Fly hat geschrieben:.ihr in so einer Situation tun, bzw damit umgehen?
.

sieht sie gut aus? wenn ja dann fick sie auch frauen wollen ficken
chipo
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 18. Mai 2017, 18:48

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon Lena » Do 20. Jul 2017, 17:37

Wow!
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2436
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon mc Fly » Do 20. Jul 2017, 19:23

@chipo Post vorher gelesen? Und vom Grund her hast du recht nur solltest du das wenn dann doch etwas schöner verpacken und nicht ganz so oberflächlich!
@ Lena ich oder er :-)
Benutzeravatar
mc Fly
 
Beiträge: 44
Registriert: Sa 11. Jun 2005, 20:50

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon Lena » Do 20. Jul 2017, 19:37

Er.

Ich weiß nicht, was du dir bei diesem Post genau gedacht hast, chipo. Klar haben auch Frauen einen Gefallen an Sex. Hä? Ich kapiere es nicht.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2436
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon chipo » Sa 22. Jul 2017, 11:51

Lena hat geschrieben:Er.

Ich weiß nicht, was du dir bei diesem Post genau gedacht hast, chipo. Klar haben auch Frauen einen Gefallen an Sex. Hä? Ich kapiere es nicht.

naja weilz typen gibt die für mir sagen ich würde die chicks ausnutzen weil ich sie abens kennenlerne danach ficke und das wars. dann kommen so typen die mit 19 noch nie gepoppt haben ich würdse ausnutzen die chicks weil poppen one liebe und so. dann sach ich die wollen poppen ich zwinge keine chicks dazu. verstestdu?
chipo
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 18. Mai 2017, 18:48

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon Kratzbaum » Di 25. Jul 2017, 23:13

Könntest du vielleicht so schreiben, dass man nicht zwingend denkt, dir wäre kürzlich etwas schweres auf den Schädel gefallen?!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2592
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 19:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon onano44 » Mi 26. Jul 2017, 00:04

Danke Kratzbaum. Was in letzter Zeit teilweise im Forum geschrieben wird, ist schlicht und einfach katastrophal, und man fragt sich besorgt, was junge Leute heutzutage in der Schule lernen.
Alles, was schön ist, ist entweder verboten oder unmoralisch, oder es macht dick.
onano44
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 20:31
Wohnort: Bad Ragaz (Schweiz)

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon chipo » Mi 26. Jul 2017, 11:21

onano44 hat geschrieben:Danke Kratzbaum. Was in letzter Zeit teilweise im Forum geschrieben wird, ist schlicht und einfach katastrophal, und man fragt sich besorgt, was junge Leute heutzutage in der Schule lernen.

bei uns spricht man so grosse stadt. in 20 jahrn spricht man so auch aufm land. :mrgreen:
chipo
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 18. Mai 2017, 18:48

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon Kratzbaum » Mi 26. Jul 2017, 13:42

Du bist in der Lage, wie ein Erwachsener zu schreiben, diese Unsitte hast du erst in letzter Zeit rausgelassen - deine Beiträge belegen das - also tu nicht so, als wäre das normal.

Und mit Verlaub, wenn ich anfangen würde, im Dialekt zu schreiben, würde kaum mehr jemand etwas verstehen. Das als zukunftsweisend zu beschreiben ist schlicht und ergreifend: dämlich.

Gib dir mehr Mühe und mach nicht auf pseudocool, dann macht der Austausch auch allen Spaß; dich eingeschlossen!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2592
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 19:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon Lena » Mi 26. Jul 2017, 17:11

chipo hat geschrieben:bei uns spricht man so grosse stadt. in 20 jahrn spricht man so auch aufm land. :mrgreen:


Nein und nein.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2436
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon mc Fly » Do 27. Jul 2017, 08:06

Vielleicht im großstadt Ghetto!
Nochmal zum Thema! Scheinbar habe ich ihr durch unsere Treffen doch soweit in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt das sie jetzt wieder sehr viel lebenslustiger ist! Wow bin begeistert von mir wieder eine gute Tat! Nee spaß beiseite sie kommt jetzt viel mehr aus sich raus was man auch an ihrem äußeren merkt! So wie sie jetzt drauf ist hat sie gute Karten bald wieder bereit zu sein jemanden kennezulernen der auch zu ihr passt. Was das doch manchmal hilft! Und mit unserem agreement kommt sie und ich sehrgut zurecht! Geht doch!
Gruß Meces
Benutzeravatar
mc Fly
 
Beiträge: 44
Registriert: Sa 11. Jun 2005, 20:50

Re: Sex aus Mitleid?

Beitragvon broken dream » Do 3. Aug 2017, 00:18

Klingt ziemlich nach einer Freundschaft Plus. Solange da keine tieferen Gefühle entstehen kann das funktionieren.
Gib Aids, Todessternen, Cam2cam, pictausch, icq, Nazis und dem BVB keine Chance!
Rauchmelder Retten leben!
Falls du von jemanden geweckt wirst der wie Darth Vader atmet: vertraue ihm ! Er will dich retten!
http://www.youtube.com/watch?v=FmdKiu5fYNg
Benutzeravatar
broken dream
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 2235
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 00:48
Wohnort: Ruhrpott


Zurück zu Alles über Sex in trauter Zwei- oder Mehrsamkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de