harnröhrenmassage

Was habt ihr bei der Selbstbefriedigung erlebt? Habt ihr Erfahrungen mit Sex-Spielzeugen?

Beitragvon Asphyxiation » So 17. Jul 2005, 17:33

teste es doch einfach mal mit einen dünnen gegenstand,
schmierstes vorher richtig ein,damits net mehr weh tut.
schieb es aber nicht zu tief rein,sonst bekommstes net mehr raus
Wir hatten zwei Beutel Gras, fünfundsiebzig Kügelchen Meskalin, fünf Löschblattbögen extrastarkes Acid, einen Salzstreuer halbvoll mit Kokain und ein ganzes Spektrum vielfarbiger Upper, Downer, Heuler, Lacher … sowie eine Flasche Tequila, eine Flasche Rum, eine Kiste Bier, einen halben Liter unverdünnten Äther und zwei Dutzend Poppers. Den ganzen Kram hatten wir in der Nacht zuvor zusammengerafft, auf einer wilden Höllenfahrt durch den gesamten Los-Angeles-Bezirk; von Topanga bis Watts griffen wir uns alles, dessen wir habhaft werden konnten. Nicht, daß wir das ganze Zeug für den Trip wirklich brauchten, aber wenn man sich einmal darauf einläßt, eine ernsthafte Drogen-Sammlung anzulegen, neigt man eben dazu, extrem zu werden.
Benutzeravatar
Asphyxiation
 
Beiträge: 524
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 15:23
Wohnort: Weit wech

Beitragvon Jolande » So 17. Jul 2005, 17:34

Tja, würd ich ja gern, aber ich hab gar kein Penis...
Benutzeravatar
Jolande
 
Beiträge: 143
Registriert: Di 5. Jul 2005, 15:31

Beitragvon Gast » So 17. Jul 2005, 17:36

Also ich hatte mal einen Harnröhrenvibrator. Sind sauteuer die Dinger.
War aber nicht so mein Ding. Wenn das Teil erstmal drin ist, ist es O.K., aber das Einführen war (zumindest bei mir) mit leichten Schmerzen verbunden. Am Anfang tat es auch nachher beim pinkeln weh. Das vergeht aber, wenn man so ein Teil öfters benutzt. Am einfachsten lies er sich bei nur halbsteifem Penis einführen. Wenn man so richtig rattig ist, kann es schonmal Laune machen, aber eine dauerhafte Nutzung brauche ich persönlich nicht.
Von den Vibrationen hat man übrigens nicht sehr viel, da das Innere des Schwanzes nicht mit Reiznerven versehen ist.
Gast
 

Beitragvon 10_inch » So 17. Jul 2005, 19:21

Wie schmiert man das am besten also ich hab mir auch mal weis reinegschoben und bin osgar gekommen find eigentlich recht geil.
10_inch
 
Beiträge: 405
Registriert: So 13. Feb 2005, 15:06

Beitragvon ns-fan » So 17. Jul 2005, 19:39

es gibt hier also doch ein paar leute die das probiert haben ,man darf nur sich nicht zu weit was reinschieben ,ich schiebe es nur bis etwa zur mitte rein ,also halbe schw...-länge @ hughs warum lässt du mir nicht die spielart ,ich finde es toll ,es gibt ja auch leute die sich damenunterwäsche anziehen und es toll finden ,mir bringt das nichts aber deswegen verteufel ich das nicht ,oder soll ich mit meinen chef reden was er davon hält wenn sich jemand was in die harnröhre reinschiebt,dazu ist dieses forum doch da,war aber jetzt nicht böse gemeint
ns-fan
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 21:23
Wohnort: süddeutschland

Beitragvon Tiger4U » So 17. Jul 2005, 21:43

also ich habe sogar mal von "cock-stuffing" gehört. dabei soll ein ganzer penis in den anderen gesteckt werden. natürlich nach gewisser steigerung des durchmessers. dauert wohl nen ganzen tag. wie gesagt, ich habe davon gehört. ich selbst kann mir das nur vorstellen, wenn man danach seinen lümmel in die tonne werfen möchte.
Benutzeravatar
Tiger4U
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 28. Jun 2005, 17:41

Beitragvon Wichsmonster » So 17. Jul 2005, 21:47

dabei soll ein ganzer penis in den anderen gesteckt werden.
:shock: :shock: :shock:

Das glaub ich net!!!
Da müsste der eine schon n Zahnstocher sein und der andere n Baumstamm o_O
Ne das geht net... Mein Gott, bitte sag mir dass das net geht^^
Benutzeravatar
Wichsmonster
 
Beiträge: 560
Registriert: Mi 22. Jun 2005, 18:23
Wohnort: von Rechts

Beitragvon Gast » So 17. Jul 2005, 22:02

Doch es geht, es gibt Pics im Web, ekelhaft, zum Abgewöhnen!
Gast
 

Beitragvon ns-fan » So 17. Jul 2005, 22:08

das es sowas gibt hätte ich nicht gedacht,ich sah mal in einem entsprechenden laden so teile zum reinschieben mit einem durchmesser von 24 mm ,aber dann den ganzen penis ??
ns-fan
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 21:23
Wohnort: süddeutschland

Beitragvon Gast » So 17. Jul 2005, 22:28

Uoha! EINEN GANZEN SCHWANZ IM SCHWANZ! :shock:
Ich kotz!! Ich finde das ja schon ekelig sich da überhaupt etwas reinzu stecken aber dann sowas...! Was manche Leute an der Sebstverstümmelung so toll finden... :shock:
Gast
 

Beitragvon Wichsmonster » So 17. Jul 2005, 22:38

Doch es geht, es gibt Pics im Web, ekelhaft, zum Abgewöhnen!


musste das sein?
die welt geht für mich unter T-T
das darf net wahr sein...
bitte keien pics posten
Benutzeravatar
Wichsmonster
 
Beiträge: 560
Registriert: Mi 22. Jun 2005, 18:23
Wohnort: von Rechts

Beitragvon Gast » So 17. Jul 2005, 22:43

Ich habe ebe ein Bild gesehen! Habe einfach in Google "Link entfernt" eingegeben und der allererste Link hat es schon gezeigt^^
Es war ein Penis welcher kurz über dem ack komplett aufgeklappt war. Es war nicht blutig oderso, aber sah trotzdem ekelig aus und ich kann mir nicht vorstellen dass das geil ist
Zuletzt geändert von Gast am So 28. Aug 2005, 06:46, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Beitragvon Alexander31 » So 28. Aug 2005, 00:11

Hallo

Ich kann euch sagen, lasst lieber die Finger davon. Sowas kann höllisch weh tun. Ich habe es selber schon 2 mal erlebt. Einmal mit 10 Jahren und einmal mit 14 Jahren.
Ich hatte damals Probleme mit meiner Blase, deswegen wurde ich im Krankenhaus untersucht. Dafür wurde ein langer Katheter durch den Penis in die Blase geschoben, das waren schmerzen, es hat beim einführen stark gebrannt und gestochen. Und als Bonus hat man danach noch schmerzen (Brennen) beim Pinkeln.
Nie wieder.

Alexander
Alexander31
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 27. Aug 2005, 23:56

Beitragvon Anja28Tr » Fr 2. Sep 2005, 20:17

Hallo

Ich kann euch sagen, lasst lieber die Finger davon. Sowas kann höllisch weh tun. Ich habe es selber schon 2 mal erlebt. Einmal mit 10 Jahren und einmal mit 14 Jahren.
Ich hatte damals Probleme mit meiner Blase, deswegen wurde ich im Krankenhaus untersucht. Dafür wurde ein langer Katheter durch den Penis in die Blase geschoben, das waren schmerzen, es hat beim einführen stark gebrannt und gestochen. Und als Bonus hat man danach noch schmerzen (Brennen) beim Pinkeln.
Nie wieder.

Alexander


Sowas hatte ich auch mal mit 10, Frauen / Mädchen haben bei sowas zum Glück nicht so Schmerzen wie Männer. Das mit den Schmerzen beim Pinkeln kenne ich, die hatte ich schon davor von einer Blasenentzündung, die Untersuchung fand ich aber sehr unangenehm und peinlich. Danach hatte ich auch noch so eine Woche immer ein Brennen beim Pinkeln.

Anja

Anja
Anja28Tr
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 19:31
Wohnort: Trier

Beitragvon hobbyarzt » So 4. Sep 2005, 15:06

Vorsicht! Vorsicht! Vorsicht!

Bitte nicht so nachmachen, wie hier beschrieben wird. Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, ihr werdet ggf. Jahre darunter leiden, wenn ihr es falsch macht, z.B. durch chronische Prostataentzündungen. Das ist kein Spass. Wenn Ihr euch die Harnröhre verletzt, dann werdet ihr ggf. ständigen Harndrang spüren etc.

Das was ihr da beschrieben hat, nennt sich up oder urethra play, also Spiele mit der Harnröhre. Wenn man sowas macht, muss man absolut steril arbeiten. Sucht mal in google nach Blasenkatheter legen, dann werdet ihr sehen, was ich meine. Genau so müsst ihr auch vorgehen, sonst wird es übel ausgehen!
hobbyarzt
 
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Sep 2005, 15:01

Beitragvon Babyboy86 » So 4. Sep 2005, 20:28

also ich selber stecke mir nichts in die harnröhre, ich finde es ja mal ganz toll wenn meine freundin mit der zunge dran rumspielt, aber rein schieben, nein danke...

ich hatte vor ca 2 monaten erst einen katheter und ich fand das gefühl wirklich zum kotzen, um es mal so auszudrücken und das herausziehen, war auch nicht gerade angenehm... also für mich wäre das nichts...
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!
Benutzeravatar
Babyboy86
 
Beiträge: 1268
Registriert: Mo 29. Aug 2005, 14:28

Beitragvon waldmann05 » Mo 5. Sep 2005, 01:35

es gibt ja auch dilatoren mit verschiedenen durchmessern ,ja bis zu 24 millimeter,der durchmesser ist mir aber zu gross ,aber so fünf bis sechs millimeter ist schnell drinnen ,es muss nur gut geschmiert sein


24 mm????? :shock: :shock: :shock:
krass was muss das für ein schw*nz sein? selbst 5-6mm sind extrem viel..also ich glaub ich würde nur 2mm reinbekommen oder erweitert sich die öffnung wie beim anus?
hmm also ich glaub das könnte ich net.. so en ding drin haben..?
hat das mal jemand von euch gemacht und is dabei gekommen? ich würd gern mal wissen wie das gefühl ist.
Benutzeravatar
waldmann05
 
Beiträge: 22
Registriert: So 4. Sep 2005, 02:56
Wohnort: Rüsselsheim

Beitragvon Dr. Pimmelmann » Mo 5. Sep 2005, 01:46

Bild
Der Vibrator aus medizinischem Edelstahl
mit einer Gesamtlänge von über 210 mm.

Die an der Spitze angebrachte 10 mm starke Kugel trainiert die Harnröhre zusätzlich und weitet diese.

Eine Stimulation der ganz besonderen Art.

Der Gentle-Vibe ist für Kenner und Könner dass perfekte Trainingsmittel für Freunde der Katheterisierung.

Der Gentle-Vibe kann 130 mm in die Harnröhre eingeführt werden.
Der einführbare Durchmesser beträgt 8 mm.

Der Kugeldurchmesser beträgt 10 mm.

Geräuschlos und effizient bis hin zur Kugel.

Und noch was fürs Allgemeinwissen...

Cock Stuffing:
Die langwierige und extrem gefährliche Methode, sich immer größere Objekte in die Harnröhre einzuführen. Ziel ist es, die Öffnung so weit zu dehnen, dass ein anderer Mann den Penis einführen kann.
Benutzeravatar
Dr. Pimmelmann
 
Beiträge: 1
Registriert: So 4. Sep 2005, 23:56
Wohnort: Deutschland

Beitragvon ron » Mo 5. Sep 2005, 08:12

Also ich habe auch mal ne zeitlang solche Harnröhrenspiele gemacht und es war sehr geil. Man muß aber höllisch aufpassen, daß man sich keine Harnröhrenentzündung holt. Ich habe die Gegenstände vorher immer in kochendem Wasser sterilisiert.

Am Anfang ging es auch nicht so leicht rein, aber später war das kein Problem mehr. Auch hat es beim pinkel nachher etwas gebrannt, ging aber immer schnell wieder vorbei. Ich finde, daß es geil ist und Spaß macht. In letzter Zeit mache ich es nicht mehr oft.
ron
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 31. Aug 2005, 15:31
Wohnort: Muc

Beitragvon hobbyarzt » Mo 5. Sep 2005, 19:51

Zum richtigen und sterilen Umgang mit Kathetern bzw. zum einführen von anderen sterilen Gegenständen in die Harnröhre findet man hier noch wertvolle Hinweise:

http://www.pflegewiki.de/index.php/Inte ... heterismus

Zum Desinfizieren der Eichel, um keine Bakterien in die Harnröhre zu verschleppen, benutzt man Octenisept. Es ist ein nicht brennendes Schleimhautdesinfektionsmittel. Verwendet niemals etwas anderes, es kann zu Verätzungen der Harnröhre führen. Octenisept erhält man problemlos und günstig in jeder Apotheke und zwar ohne dämliche Rückfragen, da es auch zur Desinfektion von Wunden verwandt wird.

Darüber hinaus ist es unheimlich wichtig, dass die Harnröhre möglichst gleitfähig ist. Dazu muss ein steriles Gleitmittel verwandt werden. Bestens geeignet hierfür ist Instillagel (siehe google) geeignet, welches bereits in Spritzen abgefüllt ist und somit problemlos in die Harnröhre gespritzt werden kann. Es ist nicht nur leicht antibakteriell (kein Ersatz für steriles arbeiten), sondern auch schmerzstillend. Instillagel erhält man in verschiedenen Packungsgrößen und Spritzengrößen in der Apotheke. Auch hier habe ich es noch nie erlebt, dass jemand doofe Fragen stellt. Damit man auf Fragen wie Packungsgrößen etc. stets eine passende Antwort hat, kann man sich ja vorher im Internet ausführlich informieren.

Alle Artikel einschließlich Einwegkathetern kann man inzwischen bei diversen diskret arbeitenden Anbietern bei ebay erwerben.

Bitte glaubt mir, wenn ihr diesen Kick braucht, dann macht es richtig. Viele handeln sich eine Harnwegs- und Prostataentzündung ein, ohne es mitzukriegen. Verschleppen diese und haben dann plötzlich chronische Beschwerden, die oft auch nach einer Antibiotikabehandlung nicht mehr abklingen. Von Verletzungen der Harnröhre mal ganz abgesehen.


Eure Gesundheit muss euch wichtiger sein!
hobbyarzt
 
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Sep 2005, 15:01

VorherigeNächste

Zurück zu Eigene Erlebnisse und Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de