An das etwas ältere Semester

Was habt ihr bei der Selbstbefriedigung erlebt? Habt ihr Erfahrungen mit Sex-Spielzeugen?

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon WichsFox » Sa 15. Apr 2017, 14:52

...bin 57 und wichse seit Jahren jeden Tag, manchmal auch mehrmals. Dabei ist es egal, ob ich im Auto im Stau stehe, oder im Büro, wenn ich alleine bin. Zuhause gerne auch mal mit eigener Gesichtbesamung, ganz schön gelenkig was? :o das ist aber soo geil, es lohnt sich
WichsFox
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 11:59

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon Pebo » Fr 21. Apr 2017, 10:25

Ich bin 62J und auch noch sehr aktiv, wenn es geht täglich und brauche etwas Zeit dafür. Möchte gern, bei meinem Ritual, sehr lange eine Erektion haben. Bin dabei immer nackt und habe viele Fatasien dabei. Ist immer sehr entspannend und schön.
Pebo
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 17:47
Wohnort: Siegen, im Süden von NRW

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon guinnessvernichter » Do 4. Mai 2017, 14:35

Ich werde bald 50 und wichse ebenfalls fast täglich. Wenn es geht auch gerne zu zweit, auch gegenseitig. Hatte erst vor kurzem wieder das Vergnügen mit einem Kumpel. Dem hatte ich das vor Jahren schon einmal angeboten, damals wollte er nicht. Jetzt übernahm er sogar die Initiative... ich war freudig überrascht!
InEx4ever
guinnessvernichter
 
Beiträge: 235
Registriert: So 21. Jan 2007, 20:36

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon Pebo » Fr 5. Mai 2017, 07:16

Gerade zu Zweit oder in einer Gruppe ist es noch viel erregender und macht nur viel Lebensfreude usw. ... Bin auch gerne mit meinen Männerfreunden zusammen und wir haben immer schöne Momente. Am besten geht es wenn alle unbekleidet sind und auch Körperkontakt mögen.
Pebo
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 17:47
Wohnort: Siegen, im Süden von NRW

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon Fritzi » Sa 6. Mai 2017, 00:34

Ich finde es ganz wunderbar, wenn ältere Männer, die ja meist etwas verklemmter früher erzogen wurden, mit so viel Freude rubbeln und darüber schreiben.
Jedenfalls wünsche ich allen viel Spaß dabei und eine glückliche 2. Hand ! :)
Fly me to the moon
Fritzi
 
Beiträge: 213
Registriert: Do 8. Feb 2007, 15:46

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon Onanie66 » So 4. Jun 2017, 00:43

Ich bin etwas über 50 und spritze im Schnitt ein Mal täglich ab. Mit dem Onanieren begonnen habe ich so etwa mit 12. Den ersten Samenerguss hatte ich etwas später, vielleicht mit 13. Seit fast 40 Jahren erfreue ich mich also an meinem Schwanz. Das Wichsen macht mir immer noch viel Spaß.
Onanie66
 

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon SwissCat » Sa 10. Jun 2017, 07:36

auch ich wichse immer noch regelmässig und habe grossen spass daran. in jungen jahren wichste ich häufiger, heute dagegen geniesse ich es möglichst lange nahe am rande des orgasmus zu sein und erst nach 1 oder 2 stunden abzuspritzen

für mich ist wichsen kein ersatz zum "echten sex", sondern eine gute ergänzung.

und klar: ich bin IMMER vollständig nackt beim wichsen, so ist das gefühl am schönsten
ich freue mich über jede nette PN
SwissCat
 
Beiträge: 75
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 12:32

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon sjoegren » Mi 20. Dez 2017, 17:27

Also die Lust am Wichsen lässt mit den Jahren nicht nach, liebe es nach wie vor täglich....
sjoegren
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 19. Dez 2017, 12:53
Wohnort: Marburg

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon Adrian » Do 21. Dez 2017, 18:02

Ich bin 62 und spritze gern und häufig. Obwohl ich eine feste Partnerin habe, will ich do-it-yourself-Aktionen nicht missen. Gern wichse ich auch per Chat mit einer Freundin und gelegentlich mal per Chat mit anderen Kerls. Es ist schon so:
Alter schützt vor Geilheit nicht.
Lasst uns unmoralisch, ja: antimoralisch sein, wo bevormundende Moral unserer selbst verantworteten Ethik widerspricht!
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 12:25
Wohnort: Hamburg

Re: Masturbation im Alter.

Beitragvon Adrian » Sa 23. Dez 2017, 14:05

Lexi hat geschrieben:Interessant wäre es zu wissen, ob alle Männer ab einen gewissen Alter Probleme mit dem Orgasmus haben.


Nein - habe ich mit immerhin 62 nicht. Klar: Meine Menge an Saft ist weniger, wenn ich vor kurzem abgespritzt habe. Einen Orgasmus aber habe ich fast immer.
Lasst uns unmoralisch, ja: antimoralisch sein, wo bevormundende Moral unserer selbst verantworteten Ethik widerspricht!
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 12:25
Wohnort: Hamburg

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon Lexi » Sa 23. Dez 2017, 14:11

Meine Erklärung, warum ich beim Sex kein Orgasmus bekommen kann. Ist das man ja durch die Masturbation an wesentlich stärkere Reize und Rituale gewöhnt ist. Mit den notwendigen Entleerungsmasturbationen ist das bei mir so eine Sache. Masturbieren möchte ich eigentlich immer. Wenn ich dann mit der Masturbation beginne merke ich bald, dass ich es in diesen Moment nicht schaffen werde. Dann höre ich auf und beginne zu einer andern Zeit von neuen. Während der Masturbation ist es bis zu einen bestimmten Punkt noch nicht sicher, dass ich ejakulieren kann. Wenn es mir aber gelingt habe ich einen sehr schönen Orgasmus der mit 5-6 Höhepunkten in einen Aperiodischen Grenzfall ausklingt. Da wird sozusagen das ganze überschüssige Sperma herausgepumpt. Die dann folgende Entspannung ist sehr angenehm. Früher hatte ich einfach einen Orgasmus und das Sperma lief raus.
Ich denke, dass bei uns als Langzeit Masturbanten auch ein Neurologisches Problem besteht. Weil durch die Langjährige Reizüberflutung die Empfindungsnerven am Penis an Sensibilität eingebüßt haben.
Eine Pollution habe ich nie gehabt, weil ich ja schon mit 9 Jahren noch trocken mit der Masturbation begonnen habe, und seitdem Täglich Masturbiere. Deshalb auch meine Frage ob man durch langjährige Masturbation die Fähigkeit zur Pollution gar nicht erst bekommt oder verliert?
Interessant wäre es zu wissen, ob alle Männer ab einen gewissen Alter Probleme mit dem Orgasmus haben. Oder ob das Sexualverhalten über lange Zeit das ganze negativ beeinflusst.
Das ist ja gerade der Vorteil, dass man ohne ausreichende Erektion masturbieren kann. Die Größe des Penis, spielt auch keine Rolle. Darüber bin ich sehr froh, denn mit 72 Jahren hat man da so seine Probleme Geschlechtsverkehr wäre ohne ausreichende Erektion nicht möglich. Aber so kann ich mich auch ausreichend befriedigen. Das ist für mich als gewohnheitsmäßiger Masturbant sehr wichtig.
Ich lese seit vielen Jahren, alles was ich über Masturbation finden kann. Dabei muss ich feststellen das, dass Phänomen Langzeit Masturbation in der Medizin wenig bis gar nicht erforscht ist. Deshalb wissen auch die meisten Ärzte mit diesem Thema wenig anzufangen.
:D
Benutzeravatar
Lexi
 
Beiträge: 188
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 21:48
Wohnort: Bayern

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon ona4more55 » Di 26. Dez 2017, 01:34

Lexi hat geschrieben:Wenn ich dann mit der Masturbation beginne merke ich bald, dass ich es in diesen Moment nicht schaffen werde.
:D


Was merkst du bald?
Dass du beim weiteren Masturbieren keine Ejakulation bekommen wirst?
Dass du beim weiteren Masturbieren keinen Orgasmus bekommen wirst?
Dass du beim weiteren Masturbieren keinen Spass mehr haben wirst?
Wer lieber schöner onaniert, der nur lieber onaniert, wenn er schöner onaniert.
ona4more55
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 17:19

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon ona4more55 » Di 26. Dez 2017, 01:45

Lexi hat geschrieben:Meine Erklärung, warum ich beim Sex kein Orgasmus bekommen kann. Ist das man ja durch die Masturbation an wesentlich stärkere Reize und Rituale gewöhnt ist.
:D

Lieber Lexi, ich bin nur 10 Jährchen jünger und weiss, dass Erklärungen, die einen Grund benennen sollen frei jeder Prophezeiung (für die Zukunft) ausgesprochen sein sollten...
Ich habe lange Jahre wenig beim Onanieren experimentiert, sondern eher tradiert und habe mir eine Edge-Technik des Fremulums eingerichtet, der einen starken Reiz auslöst, aber ein sehr feines Ritual ist.
Magst du dich 'mal genauer beobachten oder ausdrücken - ich meine zu deinem eigenen Spass!
Wer lieber schöner onaniert, der nur lieber onaniert, wenn er schöner onaniert.
ona4more55
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 17:19

Re: An das etwas ältere Semester

Beitragvon Lexi » Di 26. Dez 2017, 15:25

ona4more55 hat geschrieben:
Lexi hat geschrieben:Wenn ich dann mit der Masturbation beginne merke ich bald, dass ich es in diesen Moment nicht schaffen werde.
:D


Was merkst du bald?
Dass du beim weiteren Masturbieren keine Ejakulation bekommen wirst?
Dass du beim weiteren Masturbieren keinen Orgasmus bekommen wirst?
Dass du beim weiteren Masturbieren keinen Spass mehr haben wirst?


Dass ich im Moment, beim weiter masturbieren keinen Spass haben werde, und auch keinen Orgasmus schaffen werde. Zu einen spätern Zeitpunkt gehts dann wieder. :D
Benutzeravatar
Lexi
 
Beiträge: 188
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 21:48
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Eigene Erlebnisse und Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de