An das etwas ältere Semester

Was habt ihr bei der Selbstbefriedigung erlebt? Habt ihr Erfahrungen mit Sex-Spielzeugen?

An das etwas ältere Semester

Beitragvon Siebenberge3 » Mo 4. Jul 2005, 15:34

-bin 41 und wichse seit dem 24. August 1978 zwei/dreimal am Tag. Mit zunehmenden Alter wird ja geschrieben lässt der Trieb nach, also bei mir hab ich noch nichts davon gemerkt. Wem gehts auch so?
Siebenberge3
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 4. Jul 2005, 15:21

Beitragvon schodo » Mo 4. Jul 2005, 18:49

Ich glaube nicht, daß der Sexualtrieb mit zunehmendem Alter nachläßt. Er wird aber mit Sicherheit durch Faktoren wie Moral, persönliche Interessen und Erfahrungen beeinflußt. Hat ein Mensch gelernt eine positive Einstellung zur Sexualität zu entwickeln und zieht Gewinn aus ihr, wird er auf sie nicht verzichten wollen. Die Häufigkeit und Art der Auslebung ist dabei individuell. So ist es absolut in Ordnung, wenn Du zwei bis dreimal am Tag wichst - solange es Spaß macht und Deine sozialen Kontakte darunter nicht leiden! Ich selbst bin 40 Jahre und wichse weniger häufig als vor 25 Jahren (aktuell ein bis zweimal die Woche). Das hat aber damit zu tun, daß ich gelernt habe, den Genuß für mich dabei steigern zu können, wenn ich mehrere Tage aussetze. Außerdem setzt mir mein Tageablauf meist einen zeitlichen Rahmen, der die "schönen Stunden" mehr auf den Abend konzentriert. Dann bin ich aber oft zu müde!
schodo
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 1. Jul 2005, 21:28
Wohnort: NRW

Beitragvon roland » Mo 4. Jul 2005, 22:14

Hallo Siebenberge3,

Was du erlebst ist nicht aussergewöhnlich. Freue dich darüber dass du noch so aktiv sein kannst. Ich habe einige Jahre mehr als du, war zeit meines lebens immer in festen beziehungen und sexuell aktiv. Auch heute mache ich zur entspannung SB, wenn meine Partnerin nicht gerade drauf ist. Ein bis zweimal die woche.
roland
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 8. Feb 2005, 23:11

Beitragvon Gast » Mo 4. Jul 2005, 22:17

Ich wichse seit dem 7.September 1949, meine längste Pause betrug 16 Tage (da war ich 17 oder 18), und Lust und Fähigkeit dazu sind immer noch vorhanden (natürlich nicht dreimal am Tag!).
Hajo
Gast
 

Beitragvon Zungenkuss » Di 5. Jul 2005, 13:12

Bei Männern hält die Libido i.a. bis ins hohe Alter (sofern nicht irgendwelche Krankheiten vorliegen). Frauen hingegen müssen mit dem Eintritt in die Menopause Einbüßungen hinnehmen.
Benutzeravatar
Zungenkuss
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 12. Jan 2005, 22:45

Beitragvon morgenlatte » Do 7. Jul 2005, 10:12

Bin jetzt 40 und wichse seit 27 Jahren, jetzt 2 - 8 Mal pro Woche. Es macht immer noch verdammt viel Spaß, ich entdecke neue Techniken und Vorlagen, mein Schwanz macht das alles gut mit, wir kennen uns sehr gut und wissen, was wann abgehen kann.

oft denke: heute nicht, aber plötztlich wird der lümmel dann wieder hart und ruft nach entspannung...
:D
Zuletzt geändert von morgenlatte am Fr 8. Jul 2005, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
morgenlatte
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 16:21
Wohnort: Norden

Beitragvon wassfisch » Do 7. Jul 2005, 12:11

Ich bin 47 und wichse auch noch fast jeden Tag. Nicht das ich kein Verkehr hätte, mir macht beides viel Spass. Am liebsten ist mir das wichsen vor meiner Frau. Auch schon mal im Freien.
Benutzeravatar
wassfisch
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Jul 2005, 11:43
Wohnort: Berlin

Beitragvon Spermazelle » Do 7. Jul 2005, 16:12

Hätte nicht gedacht das die älteren Herren noch soviel wichsen :lol:
Benutzeravatar
Spermazelle
 
Beiträge: 125
Registriert: So 27. Mär 2005, 23:06
Wohnort: Spermanien

Beitragvon ali » Do 7. Jul 2005, 16:30

Warum soll man im Alter weniger wichsen? Ich habe nicht mehr soviel GV mit meiner Frau, da sie weniger Lust dazu hat wie früher. Wichsen tu ich täglich, manchmal holt mir meine Frau einen runter, was super geil ist. Bin übrigens 55 und meine Frau 54.
ali, der geile senior
ali
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 18. Mär 2005, 09:15
Wohnort: Basel (Schweiz)

Beitragvon Supertramp » Fr 8. Jul 2005, 00:42

Hi Leute,
als ich jung war, hab`ich mit schlechtem Gewissen gewichst, das war in den siebzigern - ja, nicht alle haben die sexuelle Revolution erlebt - heute ist das Wichsen für mich eine willkommene Alternative, wenn meine Frau nicht da ist, oder keine Lust hat.
Und ich freue mich immer mehr über meinen schönen Schwanz und das herrliche Gefühl dabei.
Also, bei mir wird die Lust auf Sex eher mehr als weniger und ich bin jetzt 43.
Benutzeravatar
Supertramp
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 23:46
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Lexi » Fr 8. Jul 2005, 01:27

Ich bin 60 Jahre alt und masturbiere seit meinem 9. Lebensjahr regelmäßig d. h. Täglich. Das sind 51 Jahre. In dieser Zeit habe ich ca. 26 300 Mal masturbiert. Auch jetzt noch masturbiere ich im Mittel 2,7-mal pro Woche. Einen Verschleiß kann ich nicht feststellen es macht immer noch Spaß.
Seit dem ich 55 Jahre alt bin, stelle ich fest dass die Empfindlichkeit der Eichel ( Glans) nachlässt.
Jedes Organ reagiert auf Belastung.
Beispiele:
Hände verhornen durch schwere Arbeit.
Fußsohlen werden dicker und unempfindlicher durch Bahrfußlaufen.
Die Glans (Eichel) wird unempfindlicher durch beschneiden, weil die Haut dicker wird.
Auch durch häufige Masturbation wird die Glans unempfindlicher.
Und natürlich passt sich der Penis, (allerdings nur in der Wachstumsphase 9-18 Jahre) an die Masturbationshand an. D.h. der Penis wird sich bei der Rechten Hand nach links verbiegen und bei der linken Hand nach rechts. Ich kann das aus Erfahrung sagen, weil sich im Laufe der Jahre mein Penis perfekt an die Masturbationshand angepasst hat.
Und so richtig hart wird der Penis seit einigen Jahren auch nicht mehr. Gut, dass es die Masturbation gibt denn dazu reicht die Erektion leicht noch. Die Masturbation brauche ich weil ich ohne Sperma Entleerung nach 2, 3 Tagen ein unangenehmes Völlegefühl verspüre, das nach erfolgter Masturbation angenehm abklingt. Wahrscheinlich ist das System an die regelmäßige Entleerung gewöhnt. Leider muss ich manchmal die Masturbation abbrechen wegen der jetzt geringeren Empfindlichkeit, obwohl eine Entleerung angenehm währe. Wer kann das bestätigen?
:D
Zuletzt geändert von Lexi am Mo 24. Apr 2006, 01:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Lexi
 
Beiträge: 183
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 22:48
Wohnort: Bayern

Beitragvon Hammurabi » Fr 8. Jul 2005, 01:52

Bin fast 40 und besorg es mir fast jeden Tag, außer, wenn ich Verkehr habe. Keine Abnutzungserscheinungen bis jetzt.
Benutzeravatar
Hammurabi
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 13:46
Wohnort: D-Ost

Beitragvon ali » So 30. Sep 2007, 02:57

bin jetzt 57, bald 58 Jahre und das Wichsen macht mir immer noch Spass und bringt mir sehr viel Befriedigung.
Nicht weit, aber spritzen soll mein Kleiner , und das täglich. :lol:
ali, der geile senior
ali
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 18. Mär 2005, 09:15
Wohnort: Basel (Schweiz)

Beitragvon Tommy-Hilfiger » So 30. Sep 2007, 19:07

bin auch 41 jahre und mir gehts auch fast so :
habe auch keine lust mehr dazu jeden Tag zu wichsen , bei mir ist es so das ich so ca 2 auch mal 3 mal die woche wichse , aber drei mal kommt auch schon sellten vor
:roll:
bin gerne nackt und gehe auch zum F K K baden
wir schreiben jetzt das jahr 2011, aber geh immer noch zum F K K baden freue mich schon auf den sommer 2011
Tommy-Hilfiger
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 4. Mai 2007, 19:01
Wohnort: M K K HANAU

Beitragvon LeChuk » So 30. Sep 2007, 19:29

Ich kann das nur bestätigen, bin 56 und es gibt mir täglich viel Freude und Vergnügen. Ein Verschleiss ist nicht festzustellen. Er steht immer noch im
45° Winkel.
Gebt den Rechten keine Chance -
Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität
LeChuk
 
Beiträge: 18
Registriert: So 23. Sep 2007, 18:25
Wohnort: Berlin, Halensee

Beitragvon Hormontherapeut » Mo 1. Okt 2007, 10:43

Hilfe, ich bin 31 und wichse fast täglich! :P Okay, unter den Postern hier bin ich wohl noch der Jüngste, aber ich merke bisher auch nicht, dass die Lust mal irgendwann nachlässt. Im Gegenteil denk ich manchmal, dass ích es mir heute wesentlich öfter mache, als mit 18 oder 20.
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 16:31
Wohnort: Sunshine state

Beitragvon Chris251 » Di 2. Okt 2007, 15:27

Hi, möchte mich auch an der Diskussion beteiligen, bin inzwischen 68, aber sehr sportlicher, schlanker Typ und immer noch begeisterter Wichser, z.Zt. immer noch 2-3 mal die Woche. Gucke mir viele Sachen im Internet an und machs mir dann sehr intensiv.
Ab und an macht es mir auch eine gute Bekannte, sie wichst mich bis zum Abspri... was ich saugeil finde, GV machen wir nicht, sie holt sich dann oft mit dem Vib..einen runter und ich schau zu. Für uns ist Wichsen miteinander oder jeder für sich einfach schöner als GV und dabei ist sie erst 43!!
Herzliche Wi...Grüsse sendet Felix.
Chris251
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 12. Dez 2006, 19:00

Beitragvon Didi-Man » Di 2. Okt 2007, 22:49

..... ich bin 55 Jahre und wichse auch noch leidenschaftlich gerne. Zeitweise onaniere ich täglich, es kann aber auch nur 2 bis 3-mal die Woche sein.
Weibliche Bekannte haben mir auch dabei schon zugesehen. Das war besonders geil. Suche auch manchmal nach Gelegenheiten vor Frauen zu wichsen. Natürlich nur mit deren Einverständnis.
Didi-Man
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 20:03

Beitragvon onano44 » Sa 6. Okt 2007, 20:58

Ich onaniere seit Ende September 1954 praktisch täglich. In den ersten paar Jahren waren es ein bis zwei Mal am Tag, nach der Pubertät etwa drei bis fünf Mal und auch heute mit 63 noch mindestens ein Mal, meist aber öfters. Es gab nicht viele Tage in meinem Leben, an denen ich nicht gewichst habe. Als Schüler versuchte ich manchmal, es einige Tage nicht zu tun. Länger als zwei Tage hielt ich es aber nie aus. Also gab ich dem Trieb nach und wichste immer dann, wenn ich Lust dazu hatte. Mittlerweile dürften es um die 40'000 Orgasmen sein, die ich mit Onanieren erleben durfte – einer besser als der andere.

Für mich war und ist Wichsen die wichtigste sexuelle Tätigkeit. Auch wenn ich in Beziehungen lebte und regelmässig Geschlechtsverkehr hatte, tat ich es mindestens einmal täglich. Natürlich vögle ich sehr gerne, aber Wichsen hat für mich eine ganz andere Qualität. Nur dabei kann ich völlig frei bestimmen, wie lange ich mir Lust bereite und wann ich zum Höhepunkt kommen will.
Alles, was schön ist, ist entweder verboten oder unmoralisch, oder es macht dick.
onano44
 
Beiträge: 217
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 20:31
Wohnort: Bad Ragaz (Schweiz)

Beitragvon Wichsernator » So 7. Okt 2007, 18:57

Ich finds cool, dass auch reifere Leute im Forum ihren Saft...äh...Senf dazugeben und so locker sind (Wortwahl). Irgendwie konnte ich mir nie richtig vorstellen, wie unser Nachbar (so Mitte 60 würde ich sagen) viell. wichst oder so redet. Immer diese Vorurteile...Aber wenn ich das hier so lese, dann gibt das Hoffnung für die nächsten 50-60 Jahre ;). Wünsche noch viele Orgasmen.
Zuletzt geändert von Wichsernator am So 7. Okt 2007, 21:23, insgesamt 1-mal geändert.
Wichsernator
 
Beiträge: 120
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 23:51
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Eigene Erlebnisse und Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de