Gleichgeschlechtlicher Sex

Was habt ihr bei der Selbstbefriedigung erlebt? Habt ihr Erfahrungen mit Sex-Spielzeugen?

Gleichgeschlechtlicher Sex

Beitragvon Jesper1975 » Di 2. Jan 2018, 15:16

Ich habe das Gefühl, dass immer meh Männer im Laufe ihres Lebens gleichgeschlechtliche Erfahrungen machen. Empfindet Ihr das auch so? Ich hatte in den letzten Jahren Sex mit drei „besten Kumpels“, die eigentlich „hetero“ sind (und nach mir bestimmt nichts mehr mit einem Mann hatten). Bei zweien wurde es auch regelmäßig wiederholt. Durch Zufall bin ich später auch an ehemalige Kommilitonen geraten, mit denen ich sexuelle Handlungen teilte. Auch online erlebe ich immer wieder, dass doch sehr viele - vermeintlich - heterosexuelle Männer in Situationen großer Geilheit auch Männern ggü. sexuell aufgeschlossen sind. Teilt Ihr diesen Eindruck?
Farbe an der Schweinstallswand zeigt des Herren Geldnotstand
Jesper1975
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 24. Dez 2008, 09:08
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gleichgeschlechtlicher Sex

Beitragvon Pebo » Di 2. Jan 2018, 16:11

Kann ich nicht so bestätigen, bin schon seit meiner Jugend BI und ganz offen für intime Freundschaften wenn Sympatie und Chemie stimmt. Habe kein Problem mit gleichgeschlechtlichem Sex und immer viel Freude dabei, gehört doch zum Leben dazu wie Essen und trinken.
Pebo
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 17:47
Wohnort: Siegen, im Süden von NRW

Re: Gleichgeschlechtlicher Sex

Beitragvon NCIS » Di 2. Jan 2018, 17:24

Ich vertrete ja sowieso die Ansicht, dass alle Menschen prinzipiell bisexuell sind*. Das heißt bestimmt nicht, dass jeder Mensch gleichermaßen 50:50 auf Frauen und Männer steht, sondern es gibt gewiss sehr viele Abstufungen dazwischen. Reine Hetero- und reine Homosexualität wird man vermutlich nur in den allerwenigsten Fällen finden.
Ich bemühe da immer zum Vergleich eine Schafherde, es gibt schwarze Schafe, weiße und es gibt graue Schafe, die also irgendwo zwischen schwarz und weiß sind. Dabei werden vor allem zwei Dinge auffallen: 1. rein weiße und rein schwarze Schafe sind in der Herde extrem selten.
2. die grauen Schafe sind nicht alle gleich grau. Sondern es gibt Schafe, die sind heller, andere sind dunkler. Manche von ihnen sind vielleicht sogar gänzlich weiß und haben am ganzen Körper nur ein einzelnes schwarzes Haar. Oder eben umgekehrt, ein schwarzes Schaf hat ein einzelnes weißes Haar.

Das als allgemeine Vorrede. Bei mir selbst hat sich mit 16 oder 17 herauskristallisiert, dass ich nicht ausschließlich auf Frauen stehe. Mit 21 hatte ich dann schließlich meinen ersten gleichgeschlechtlichen Sex und seitdem weiß ich, dass ich definitiv bisexuell bin, zumindest auf der rein sexuellen Ebene. In einen anderen Mann verlieben kann ich mich nämlich nicht - oder besser gesagt: aller Wahrscheinlichkeit nach nicht, denn ich will es für die Zukunft nicht gänzlich ausschließen, es ist mir bis heute aber noch nie passiert, dass ich für einen Mann romantische Gefühle gehabt hätte.

Ich glaube schon, dass dein Eindruck richtig ist, dass immer mehr Männer homosexuelle Erfahrungen machen. Obwohl ich der Meinung bin, dass das nicht zwangsläufig auf Männer beschränkt ist. Auch immer mehr Frauen bekennen sich mehr und mehr dazu, nicht ausschließlich auf das andere Geschlecht zu stehen.
Aber eventuell kann die eine oder andere Frau hier aus dem Forum mehr dazu erzählen, sozusagen aus erster Hand? Soweit ich mich erinnere, gibt es im Forum einige Mädels (Blaumeise, Feli - wobei ich letztere hier schon Ewigkeiten nicht mehr gesehen habe. Noch jemanden vergessen?), die bisexuell sind und/oder schon mal was mit einer Frau hatten, vielleicht möchte eine von ihnen hier einen kleinen Eindruck dazu abgeben.

Die Frage für mich ist aber, ob dieser Eindruck auch den Tatsachen entspricht. Gibt es heute tatsächlich mehr Bi- oder Homosexuelle als früher? Wahrscheinlich nicht. Aber es fällt in der heutigen Zeit vielen sicher leichter, sich zu ihrer sexuellen Orientierung zu bekennen. Man darf nicht vergessen, noch in den 1960ern war Homosexualität zwischen Männern laut §175 StGB strafbar. Erst 1968 wurde Homosexualität legalisiert, wobei dabei ein Schutzalter von 21 Jahren bestand (in der DDR wurde diese Regelung 1957 eingeführt) und 1973 (DDR: 1969) auf 18 Jahre herabgesetzt. Und die "Ehe für alle" wurde, uns allen sicher noch gut in Erinnerung, erst letztes Jahr 2017 eingeführt. Insofern kann ich mir vorstellen, dass homosexuelle Phantasien damals wie heute etwa gleichermaßen vorhanden waren, aber entsprechend damals einfach diese weniger oft in die Praxis umgesetzt wurden.
Selbst heute noch scheint es unter Männern noch nicht allgemein akzeptiert zu sein, jedenfalls wird man als bisexueller Mann häufig komisch angeschaut. Viele empfinden es als "unmännlich", während gleichzeitig der lesbische Sex zwischen Frauen als "geil" empfunden wird und viele den Gedanken, ihre Freundin könnte etwas mit einer anderen Frau haben, erotisch finden (ich gebe zu, mir gefällt diese Vorstellung auch^^).

____________________
*Anmerkung: In der Biologie gibt es unendlich viele Ausnahmen von der Regel. Daher bitte ich, wenn ich im Folgenden von "alle" rede, nicht jedes Wort auf die Goldwaage zu legen. In den Forschungskreisen der Lebenswissenschaften ist man schon zufrieden, wenn man eine Regel oder ein Gesetz ableiten kann, welche/das zu gut 60 Prozent stimmt. Wenn ich also schreibe "alle Menschen sind bi", dann ist damit nicht gemeint, dass das auf ausnahmslos jede/n zutrifft, sondern die grundsätzliche Tendenz ist.
Benutzeravatar
NCIS
ModeratorIn
 
Beiträge: 817
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 14:39
Wohnort: Deutschland

Re: Gleichgeschlechtlicher Sex

Beitragvon StevenM » Di 2. Jan 2018, 17:47

Das bringt es auf den Punkt, NCIS!
Ich sehe mich auch als "graues Schaf"! Ich liebe gleichgeschlechtlichen Sex und bevorzuge ihn sogar. Trotzdem war auch die Beschäftigung mit dem anderen Geschlecht eine wunderbare Erfahrung, die ich genossen habe und nicht missen möchte !

So hat jeder seine eigene "Fellfärbung" und das sollte auch jeder so ausleben (dürfen) wie er mag...
PN willkommen! Freue mich immer über liebe Post

Lieber arm und reich, als krank und gesund!
StevenM
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 22:03
Wohnort: bei Oldenburg

Re: Gleichgeschlechtlicher Sex

Beitragvon Jesper1975 » Di 2. Jan 2018, 18:45

Das mit den Schafen ist ein guter Vergleich. Mein subjektiver Eindruck ist aber tatsächlich, dass es immer mehr Menschen ausleben. Und gerade die Männer, die mit mir ihr erstes Mal mit einem Mann erlebt haben, waren zu dem Zeitpunkt wahnsinnig erregt. Typen, von denen ich niemals gedacht hätte, dass sie sexuelle Grenzgänger sein könnten. Ich glaube tatsächlich, dass sehr viele Menschen bei entsprechender Erregung Grenzen überschreiten können. Und es scheint öfter vorzukommen...
Farbe an der Schweinstallswand zeigt des Herren Geldnotstand
Jesper1975
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 24. Dez 2008, 09:08
Wohnort: Niedersachsen


Zurück zu Eigene Erlebnisse und Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de