Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Was habt ihr bei der Selbstbefriedigung erlebt? Habt ihr Erfahrungen mit Sex-Spielzeugen?

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Blumator » Di 25. Sep 2012, 19:16

dein hobby ist in der sonne liegen? - klingt spannend :lol:
was machst du im winter?

wenn man von allen trieben "befreit" wäre würdest auch keinen Spass an deinen Hobbys finden...
den befriedigung ist ja auch eine art von trieb und spass wohl auch...

keine ahnung aber ich empfinde das essen/trinken/schlafen müssen nicht als last, also will ich davon auch nicht befreit werden.

schlafen ist doch was recht schönes, nach nem harten tag völlig fertig zu schlafen tut einfach wahnsinnig gut :)

keine ahnung, für mich wäre das absolut nicht, triebe und "zwänge" gehören zum leben dazu wie alles andere auch, ganz ohne wäre alles einfach nur noch fad
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1627
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Joe D. » Di 25. Sep 2012, 19:33

Naja, dem Bedürfnis Schlaf würde ich gerne entsagen, wenn das ginge. Stell dir nur mal vor, wieviel mehr von deinem Leben du hättest, wenn du nicht jeden Tag eine sechs bis achtstündige Pause einlegen müsstest. Natürlich müsste der Ermüdungsfaktor ebenfalls wegfallen, logisch, aber da wäre ich sofort dabei. Alles andere kann so bleiben wie es ist. Ich kann auch in der Sonne essen und trinken. Mach ich seit einigen Monaten ohnehin jeden Tag.
Ehre sei Amset
Benutzeravatar
Joe D.
 
Beiträge: 2208
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 01:30

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon DerKleinerWichser » Di 25. Sep 2012, 20:23

Blumator hat geschrieben:dein hobby ist in der sonne liegen? - klingt spannend :lol:


Ich hab das Gefühl manche im Forum hier machen sich über mich lustig :evil:

Find ich geil :mrgreen:
DerKleinerWichser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 8. Jan 2012, 21:00

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Blumator » Di 25. Sep 2012, 21:44

najo aber schlafen is ja auch wichtig um abzuschalten, so ohne pause immer weiter wäre doch etwas anstrengend - find ich jedenfalls...

ausserdem kann man auch in der sonne schlafen ;)
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1627
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon zeiger21 » Mi 23. Jan 2013, 08:39

Dann platzt der Sack!!!!!
2 Frauen sitzen auf einer Bank & ziehen sich den Kitzler lang, da sagt die rechte zu der linken, rich mal wie die Finger stinken!
zeiger21
 
Beiträge: 114
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 09:40
Wohnort: Wanzleben

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Black Joke » Mi 23. Jan 2013, 19:05

Nicht Schlafe zu müssen lohnt sich nur, wenn man einer von wenigen ist, sonst werden noch 22-Stunden-Arbeitstage eingeführt :shock:
BTT: Was bestimmt schon oftgenug gesagt wurde: du spritzt eines Nachts ab, das nennt man Pollution.
Es kommt nicht darauf an, wie man geboren wird. Wie man mit dem Geschenk des Lebens umgeht, macht einen zu dem, der man ist. - MEWTU
Mein Leben ist kein Videospiel, aber Videospiele sind mein Leben.
Benutzeravatar
Black Joke
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 02:07

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon JFloh » Mi 23. Jan 2013, 22:10

Im werden Hoden zwar andauernd neue Spermien produziert, jedoch werden ungebrauchte Spermien vom männlichen Körper durch die körpereigene Abbaufunktion nicht beseitigt, sondern in einem "feuchten Traum" ausgestoßen. Somit kann ein „Rückstau“ der Samenflüssigkeit nicht entstehen.
Weltbestes Unikat! ICH bin einzigartig!
Wer was von mir will kann mich ansprechen. Bitte KEINE PN´s in der Form "Wie gehts?", "Hi." oder ähnliches.
Benutzeravatar
JFloh
 
Beiträge: 280
Registriert: Di 15. Jan 2013, 22:59

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon webboy95 » Fr 25. Jan 2013, 16:26

DerKleinerWichser hat geschrieben:Was passiert nach 3 Monate Wich- und Sexpause? Verändert sich der Körper dadurch? Kann man sich sein Sexualtrieb dadurch kaputt machen?


Denke nicht dass man sich dadurch den Sexualtrieb kaputt macht. Und glaube auch nicht dass man nach 3 Monaten die Lust daran verliert. Wahrscheinlich wird man die ersten Tage und Wochen besonders oft daran denken und irgend wann gewöhnt man sich vielleicht an die Enthaltsamkeit.
Aber je nach "Grundgeilheit" (die einen sind ja öfter rallig als die anderen) könnte es sein dass man dann irgendwann einen Spontanorgasmus (wach oder im Schlaf) hat, denke ich mal.
Das längste dass ich nicht abgespritzt habe, war bisher glaube ich etwas über eine Woche.
Ich versuche, es jetzt ohnehin einzuschränken, aber 3 Monate ohne zu kommen kann ich mir schlecht vorstellen.
Gruß
webboy95
 

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon zero-ch » Fr 25. Jan 2013, 16:38

DerKleinerWichser hat geschrieben:Ich habe letzten Sonntag beschlossen 30 Tage nicht mehr zu wichsen. Leider habe ich nur bis gestern durchgehalten, aber ich habe jetzt trotzdem irgendwie keinen Spaß gestern und heute beim wichsen gehabt.


Du hattest wohl keinen besonderen Spass dabei, weil du dich irgendwo als "Versager" gefühlt hast, da du so schnell aufgegeben hast! Dabei hat nur dein Körper das verlangt, was ihm zusteht. Wichsen ist Teil unserer Sexualität und dies zu unterdrücken, tut weder dem Körper noch der Seele gut!
zero-ch
 
Beiträge: 24
Registriert: So 29. Jul 2012, 14:56

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Joe D. » Fr 25. Jan 2013, 18:23

JFloh hat geschrieben:Im werden Hoden zwar andauernd neue Spermien produziert, jedoch werden ungebrauchte Spermien vom männlichen Körper durch die körpereigene Abbaufunktion nicht beseitigt, sondern in einem "feuchten Traum" ausgestoßen. Somit kann ein „Rückstau“ der Samenflüssigkeit nicht entstehen.



Ähm, doch, Spermien werden abgebaut, im Prinzip zu jeder Zeit in jeder Sekunde deines Lebens. Das Immunsystem ist im sogenannten Nebenhodenschwanz, also der Teil des Hodens in welchem die Spermien gelagert werden kurz bevor sie ausgestoßen werden, sehr aktiv, es entfernt schadhafte Spermien und solche die überaltert und damit nur noch eingeschränkt funktionsfähig sind. Die dabei entstehenden Abbauprodukte werden vom Gewebe des Nebenhodenschwanzes aufgenommen und damit absorbiert. Das passiert ob man nun eine Pollution hat oder nicht.

Nach einer Vasektomie muss es sogar auf diesem Wege geschehen, da der Weg nach draußen komplett verschlossen ist.
Ehre sei Amset
Benutzeravatar
Joe D.
 
Beiträge: 2208
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 01:30

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon zeiger21 » Di 5. Feb 2013, 08:57

Denn ist Mann, entweder Kastriert oder oder es fehlen die entsprechenden Hormone. Wenn ich auch aus zeitmangel nicht mehr so oft ficke aber wixen fast Täglich mit wachsender Begeisterung!!!!!!
2 Frauen sitzen auf einer Bank & ziehen sich den Kitzler lang, da sagt die rechte zu der linken, rich mal wie die Finger stinken!
zeiger21
 
Beiträge: 114
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 09:40
Wohnort: Wanzleben

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon zeiger21 » Di 5. Feb 2013, 11:33

Frage ich mich, wer hat schon 3 Monate nicht mal eine Sxuelle befriedigung gehabt? Wenn ich mal nicht einmal in der woche abspritze bekomme ich feuchte Träume und das Schlafzeug ist Bretthart von Sperma!!!!!
2 Frauen sitzen auf einer Bank & ziehen sich den Kitzler lang, da sagt die rechte zu der linken, rich mal wie die Finger stinken!
zeiger21
 
Beiträge: 114
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 09:40
Wohnort: Wanzleben

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Joe D. » Di 5. Feb 2013, 17:33

zeiger21 hat geschrieben:Frage ich mich, wer hat schon 3 Monate nicht mal eine Sxuelle befriedigung gehabt? Wenn ich mal nicht einmal in der woche abspritze bekomme ich feuchte Träume und das Schlafzeug ist Bretthart von Sperma!!!!!


Es ist immer eine Frage der Konditionierung und auch in gewisser Weise des Alters. Mit 21 Jahren, so ungefähr wirst du sein, gemäß deinem Nickname, ist es natürlich, dass eine fehlende sexuelle Befriedigung zu Pollutionen führt. Außer am Alter liegt es natürlich auch noch an der Konditionierung, du bist es gewohnt regelmäßig einen sexuellen Höhepunkt zu erreichen und daher ist auch die Hormonkonzentration hoch, die Produktion von Ejakulat im Normbereich und so weiter.

Nun nehmen wir an, du würdest bewusst viele Wochen lang darauf verzichten, dann ist ein klassischer Verlauf festzustellen. Zu Anfang kommt es zu den sogenannten feuchten Träumen, zu langanhaltenden Erektionen. Aber wie mit allem was der Körper nicht braucht, wird die Aktivität irgendwann zurückgefahren. Wenn keine sexuelle Stimulation vorliegt, werden die Hormone reduziert, die Spermienbildung wird zurückgefahren und dann kommt es vielleicht noch einmal in vier bis sechs Wochen zu einer Pollution und irgendwann gar nicht mehr.

Ich habe auf meinen Reisen ein paar ziemlich verrückte Gestalten getroffen, die viele Monate in indischen Aschrams (schreibt man das so?) verbracht haben und dabei den totalen Verzicht geübt haben und dazu zählt natürlich auch der Verzicht auf sexuelle Befriedigung. Und die haben mir, auf meine Nachfrage hin, eben das so beschrieben. Und das waren Reisende die einige Monate dort verbracht haben, die Gurus leben ja ihr ganzes Leben dort, oder zumindest einige Jahrzehnte.
Ehre sei Amset
Benutzeravatar
Joe D.
 
Beiträge: 2208
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 01:30

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Akademiker » Mi 11. Mär 2015, 11:05

Habe jetzt 87 Tage geschafft. Man wird halt immer geiler, die Hoden werden Dicker und sex beschäftogt. Einen sehr. Will nur noch abspritzen. Zwischen durch aber Tage mit Ablenkung dann gar keine sexwünsche. Hatte letzte nacht fast Pollution.Bin aber aufgewacht. Mache weiter. Sehr schwer durchzuhhaLten!!!!!

Man ist so erregbar, es genügt oft nur eine kurze Bewegung am Schwanz und man spritzt ab. Eindringen in Vagina nicht mehr möglich. Man kommt fast nur durch anspannen der Beine oder spontan beim Porno sehen ohne berührung. Echt krass.
Akademiker
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 10:01
Wohnort: karlsruhe

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Hormontherapeut » Do 12. Mär 2015, 11:20

Interessanter Nebeneffekt: Die Enthaltsamkeit scheint sich negativ auf die Rechtschreibung (Konzentration?) auszuwirken, zumindest bei Akademikern. :mrgreen:
People...they don't write anymore-they blog.Instead of talking,they text,no punctuation,no grammar:LOL this & LMFAO that.It's just a bunch of stupid people pseudo-communicating in a proto-language that resembles more what cavemen used to speak.
Benutzeravatar
Hormontherapeut
 
Beiträge: 12661
Registriert: Di 5. Jul 2005, 16:31
Wohnort: Sunshine state

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Tantalus » Di 26. Jan 2016, 03:44

Ich nehme an, ich würde irgendwann im Schlaf ejakulieren, aber, meine Sache sind derartige Versuche eher nicht....Ich fürchte auch, dass ich etwas dusselig im Kopf würde. Ich denke, dass auch das "soziale Leben" eher Schaden nehmen würde, bei jeder Frau, die mir begegnet würde mir dann sofort die sexuelle Attraktion ins Hirn springen, anstatt der Gedanke an "angemessene" Dinge.. Also ich denke, zumindest in meinem Fall wären solche "Übungen" mehr als schräg...
Tantalus
 
Beiträge: 120
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 12:05
Wohnort: NRW, nahe Münster

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon exxoticc » Di 26. Jan 2016, 13:05

Also je länger ich nicht wichse, desto notgeiler und experimentierfreudiger werde ich!
exxoticc
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 14:47

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon spritzegerne » Do 19. Jan 2017, 17:42

Ich musste mal wegen eines Harnröhrenkatheters 6 Wochen pausieren, allerdings sah ich von Tag zu Tag immer mehr Titten und Ärsche. Nach 6 Wochen habe ich es absolut nicht mehr ausgehalten und habe abgespritzt. Zum Glück hatte ich keinerlei Schmerzen (das war meine größte Angst), aber mir kam es ziemlich heftig und die Sahne kam nur so rausgespritzt! :o
Onanie ist auch eine Möglichkeit, sein Glück in die Hand zu nehmen!
spritzegerne
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 08:51

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Onan60 » Di 24. Jan 2017, 15:44

weshalb sollte man(n) sowas tun?? Ich wichse wann es geht und mir Spaß macht
Onan60
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 19:47

Re: Was passiert, wenn man länger als 3 Monate nicht wichst?

Beitragvon Matzko » Mo 27. Feb 2017, 14:56

Es ist nachweislich gesund regelmäßig abzuspritzen. Dabei geht es nicht um die Spermien, die im Hoden produziert werden, sondern um das Sekret der Prostata, was für den Transport der Spermien verantwortlich ist. Dieses Sekret sollte nicht zu lange in der Prostata verleiben, weil es diese dann schädigen kann. Das Abwarten bis es der Körper durch einen "feuchten Traum" selbst abstößt, ist zu lange. Deshalb sollte regelmäßig (möglichst mehrmals in der Woche und das bis ins hohe Alter) dieses Sekret entfernt werden, damit es sich erneuern kann und frisch bleibt.
Weil ich Probleme mit meiner Prostata habe, hat mir mein Arzt häufige Ejakulation empfohlen. Ich soll so oft es geht, das Sekret durch Abspritzen aus der Prostata entfernen. Wenn es in der Prostata längere Zeit verbleibt, habe ich Schmerzen, weil durch die Bakterien in dem Sekret (die sich sehr schnell vermehren) eine bereits geschädigte Prostata zusätzlich angegriffen wird (Erklärung meines Arztes).
Also beantwortet es deine Frage, was passiert, wenn du drei Monate nicht wichst: Es schadet deinem Körper. Also lass diesen Unfug und wichse regelmäßig. Seitdem ich den Rat meines Arztes befolge (ich wichse täglich) fühle ich mich auch sehr wohl und habe keine Prostataschmerzen mehr. Das sagt ja wohl alles.
Matzko
 
Beiträge: 138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:01

VorherigeNächste

Zurück zu Eigene Erlebnisse und Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Master1989 und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de