Duschen und Umkleidekabine

Was habt ihr bei der Selbstbefriedigung erlebt? Habt ihr Erfahrungen mit Sex-Spielzeugen?

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Argon » Fr 13. Apr 2012, 11:31

Also ich habe noch nie unter der Dusche (öffentlich) und auch noch keinen gesehen.

Muss aber sagen das ich früher öfters mal einfach nur zum "Schauen" ins Schwimmbad gefahren bin.
Hab mich dann fast die ganze Zeit im Bereich der Duschen aufgehalten und immer gewartet bis einer drunter ging der mir gefiel, in der Hoffnung das er sich auszieht.
Bin dann auch rein, hab mich ausgezogen, man Duscht ja schließlich Nackt, und gewartet was passiert.
Meist wurde mein Freund aber nach kurzer Zeit langsam steif, und bevor er ganz steif wurde und mich jmand evtl. verpetzt hab ich meist schnell die Hose angezogen und bin "geflüchtet"
Benutzeravatar
Argon
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 11:05

Re:

Beitragvon brustdoc » Fr 20. Apr 2012, 11:30

Jormungand hat geschrieben:
Kaugummi schrieb:
bist du hart..... :shock:

Ich würde eher sagen, er ist Realist...denn wenn mich der Anblich nackter beziehungsweise sich ausziehender Jungs erregt,
gibt es nur diese zwei Möglichkeiten...und wenn ich selber schon von vornherein so etwas ausschließe,
lüge ich mir ja nur in die eigene Tasche, wie man hier sagt...



... ich kann mich da nur anschließen. Früher in der Schule hatte ich nie solche Gedanken, bzw. es hat mich nicht erregt, wenn sich die Kumpels in der Umkleide auszogen oder unter der Dusche nackt waren. Bei mir fing es erst Mitte 20 an interessant zu werden. Im Fitness-Studio hatte ich da meine ersten Erfahrungen in der Sauna bzw. unter der Dusche gemacht. Hier bemerkte ich dann, dass es mich neugierig machte, einen anderen Schwanz zu sehen. Konnte ich dann etwas Erblicken, was in einer Sauna ja nicht allzu schwer ist, dann regte sich mein Schwanz ebenfalls bis zur kompletten Steifheit. Ein Anzeichen, mit dem ich erst einmal eine gewisse Zeit lang nicht anfangen konnte und wollte! Aber irgendwann musste ich mir eingestehen, dass ich eine BI-Neigung habe. Seit dem fühle ich mich besser und kann auch super damit umgehen. Es bringt da nichts, sich etwas schön zu reden bzw. zu leugnen. Man muss es einfach annehmen und schließlich, so finde ich, ist das nicht schlimmes.
brustdoc
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 9. Feb 2012, 16:17

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon yodi » Mi 27. Jun 2012, 11:33

Ab dem 6. Schuljahr haben wir (einige) auch in der Schule angefangen nach dem Sportunterricht zu duschen, denn die Schule zuvor bot keine Möglichkeit.
Ich hatte keine Hemmungen mich nackt zu zeigen, obwohl ich in den Anfängen der Pubertät stand. 5-6 Jungs duschten sich immer mit mir und andere wiederum nur nach Lust und Laune. Ein paar Klassenkameraden duschten sich aus Scham nie und sie schauten mich aber immer (besonders nach der 1. Stunde) erstaunt an, wenn ich nackt in der Kabine stand. Die habe ich noch nie nackt gesehen.
Egal.

Auch unser Sport-und zugleich Klassenlehrer (ca. 30 Jahre alt) von der 6.-8. Klasse hat mich sehr oft in diesen Schuljahren ganz nackt gesehen. Ob unter der Dusche oder Kabine, da er uns fast nach jeder Sportstunde zum Beeilen animieren musste. Da blieb es nicht aus, dass er was zu sehen bekam. Er sah mich so noch in den Anfängen ohne Schamhaare und kleineren Penis/Hoden bis zum ausgewachsenen Penis/Hoden und mit Schamhaare. Er hat hin und wieder auch mal länger geschaut, aber es hat zumindest mir nichts ausgemacht und empfand es für nicht schlimm, da wir ihn ja kannten und ihn mochten.
Er konnte quasi alles betrachtend uns sehend miterleben, wie ich mich pubertär geschlechtlich entwickelte.
Des öfteren sah er auch wie mein Penis leicht erigiert war beim Duschen bzw. Einseifen meiner Geschlechtsteile und ich glaube sogar 2-3x hat er ihn voll steif gesehen. War passiert!
Ich habe mich nie dafür geschämt und er hatte nie etwas darüber gesagt. Wir hatten immer ein gutes Lehrer-Schülerverhältnis auch wenn man bedenkt, dass er mich wie oben beschrieben erlebt hat und ich ihn nie nackt gesehen habe. Später ab der 10. Klasse durften wir ihn sogar duzen.

Ab dem 9. Schuljahr hatten wir einen anderen älteren (ca. 55 Jahre)Sportlehrer der mich auch ganz nackt beim Duschen oder in der Kabine sah. Es war nur etwas befremdlicher als in den Jahren zuvor. Hatten den ja nur in Sport.
Aber es hat mir auch nix ausgemacht nackt vor ihm zu sein, obwohl er ziemlich streng war.

Einmal hat mich auch eine Lehrerin ca. 40 Jahre überraschend nackt gesehen auf Klassenfahrt (8.Klasse). Ich kam nach dem Duschen völlig nackt aus dem Duschraum und noch ohne Handtuch in unserem Zimmer, als sie im selben Moment die Tür aufriss um zu sehen, ob bei uns alles in Ordnung ist. :oops:
So konnte ich nur noch schnell die Hand davor halten, aber sie hatte natürlich schon alles sehen können und auch die Umrisse, die um die Hand raus schauten. Also nahm ich ungeniert die Hand wieder weg und ging ein Stück auf sie zu und nahm ein Handtuch von dem Wandhalter. Sie konnte so wieder meine baumelnden Geschlechtsteile sehen und sagte im Hinblick darauf, wenn was nicht in Ordnung sein sollte, wüssten wir wo wir sie fänden und verschwand.
Die Klassenkameraden hatten da was zu lachen und ich aber auch ;)

Ich lebe aber immer noch und es war trotz allem eine schöne Erfahrung denke ich.
yodi
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 19. Jun 2012, 13:44

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Einhandsegler » So 1. Jul 2012, 11:55

Ist mir noch nie passiert. Mag daran liegen das ich absolut hetero bin.
Also Jungs oder Männer interessieren mich nicht.

Allerdings hatte ich einmal ein anderes Erlebnis. Ich habe mal den Freund einer Klassenkameradin im Hallenbad unter der Dusche gesehen. Schon älter. Ich glaube 19 oder 20. Und der hatte wirklich ein "Mörderteil". Da musste ich mir Abends beim wichsen schon vorstellen wie es bei denen abgeht. 8-)
Einhandsegler
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 19:09

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Leserattig » Mi 11. Jul 2012, 18:27

Hi, mein erster Beitrag hier - hab mich gestern erst angemeldet. Sehr interessant, was es hier so zu lesen gibt. Also in Sachen Duschen und Erregung und Ständer kriegen hab ich viel erlebt. In der Schule (ich war der jüngste der Klasse) war "er" immer super klein vor Scham, was die Lacher und somit meine Scham nur noch stärker gemacht hat. Beim Bund gings locker ab. Da stand imer bei irgendwem "was". Und wer Lust hatte machte ihn sich auch klein, wenn andere dabei waren. Teilweise "half" man sich auch gegenseitig ;.). Danach war ich privat in ne Sportgruppe gegangen. Nach dem ersten Treff machte ich große Augen - alle gingen wie selbstverständlich gemeinsam duschen - Frauen und Männer - zwischen 21 und 54. Heiiiiß. Naja, mittlerweile alles keine Problem mehr. Sauna, Schwimmbad, Sport. Nackt ist okay und normal. Und je nachdem wie locker die Anwesenden drauf sind steht er auch mal.
Leserattig
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 10. Jul 2012, 20:08

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon staline » Di 24. Jul 2012, 21:22

Ich empfinde es manchmal als Erregung nackt in der Gruppendusche gesehen zu werden, zumal ich mich nackt wirklich attrakiv finde ;-)
Im Laufe der Jahre habe ich einige Schwimmgäste (schon Ältere) in der Dusche getroffen, die sich offensichtlich daran aufgegeilt haben, wie sich Jüngere (wie ich) geduscht und eingeseift haben.
Ich habe das öfter beobachtet, wie sie sich dann den Schwanz anfangen zu massieren und ihn dann verdecken, wenn er steif geworden ist. Das hat mich manchmal sehr erregt. Dann habe ich mich schnell ausgezogen und umgedreht und habe mir sehr lange Zeit mit dem Einseifen gelassen. Mein Penis hat sich dabei auch geregt und manchmal war es einfach nur geil, mich von der Seite zu zeigen, damit nur ER meine Latte sieht. Auch beim abtrocken habe ich dann angefangen langsam zu masturbieren, habe dann aber aufgehört, wenn andere in die Gruppendusche gekommen sind. Meist hat mich die Situation so aufgegeilt, dass ich in der Umkleidekabine sofort abgespritzt habe.
staline
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 00:21

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon juls » Do 9. Aug 2012, 20:48

Nachm Sport dusche ich mich mit meinen Kumpels auch immer.
Im Schwimmbad in ner gemeinschaftsduche schaue ich auch mal gerne anderen auf Penis, Po oder den rest vom Körper wenn sie gut aussehen. Ich mag es auch wenn mich andere angucken und man merkt das sie erregt sind. Nur nicht wenn da so fette 40jährige dabei sind die mich dann auch noch anstarren als wäre ich im Zoo. Dann bleibt meine Hose oben.
juls
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 2. Aug 2012, 23:01

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Julius95 » Sa 25. Aug 2012, 22:26

juls hat geschrieben:Nachm Sport dusche ich mich mit meinen Kumpels auch immer.
Im Schwimmbad in ner gemeinschaftsduche schaue ich auch mal gerne anderen auf Penis, Po oder den rest vom Körper wenn sie gut aussehen. Ich mag es auch wenn mich andere angucken und man merkt das sie erregt sind. Nur nicht wenn da so fette 40jährige dabei sind die mich dann auch noch anstarren als wäre ich im Zoo. Dann bleibt meine Hose oben.


aber gerade die sollte man mal "herausfordern"
Vom Admin entfernt.
Julius95
 
Beiträge: 137
Registriert: Do 16. Sep 2010, 09:36
Wohnort: bawü

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon curioso » Mi 12. Sep 2012, 15:58

Als ich in der neunten oder achten Klasse war, hatte ich einen Freund, mit dem ich oft im Freibad war. Da gab es Umkleidekabinen, deren Wände wie Siebe waren und der Hausmeister hatte es wohl irgendwann mal aufgegeben alle Löcher zu stopfen. Jedenfalls kannten mein Freund und ich schon die besten Kabinen, das heißt, die mit den meisten Löchern. Wir lauerten also immer vor den Kabinen rum, um zu sehen, welches Mädel wo rein ging, damit wir von der Nachbarkabine aus durch die Löcher schauen konnten. Dafür schäme ich mich heute natürlich in Grund und Boden. :oops: Aber egal. Leider wussten auch die Mädchen nach einiger Zeit, wo sie sicher waren...
Eines Tages standen wir wieder ganz unschuldig vor den Kabinen rum, da sahen wir, wie eine blonde Frau mit geiler Figur in eine der Löcherkabinen ging - und die Kabine links davon war noch frei! Wir stachen also schnell auf die freie Kabine zu und sahen, dass ein Mann dasselbe vor hatte. Aber wir waren schneller. Beim Schließen der Tür konnten wir gerade noch sehen, wie er versuchte, die Tür aufzuhalten. Aber wir waren drin und die Tür war zu. Als nichts wie schon mal vorsichtig durch das kleinste Loch schauen. WOW! Die Frau war bereits nackt und uns zugewandt fing sie an, sich überall zu streicheln. Wir riskierten jetzt beide einen Blick. Das hatten wir noch nie gesehen. Sie hatte eine ganz rasierte Vagina, die sie immer heftiger massierte. Wir mussten - verklemmt wie wir waren - einfach losprusten, vermieden aber, zu laut zu sein. Schließlich wollten wir das Schauspiel noch eine Weile genießen. Die Frau widmete sich immer ausführlicher ihrer Möse und fingerte sogar darin herum. Dabei war sie immer zu uns gewandt, mit dem rechten Bein auf der Bank in der Kabine, sodass wir alles sehen konnten. Wir bekamen allmählich einen Ständer und konnten nicht umhin, diesen durch unsere Badehosen zu kneten. Wir hatten uns schon nackt gesehen und auch schon miteinander gewichst und so war es nichts besonderes, dass wir unsere Badehosen abstreiften und bald ganz nackt nebeneinander standen, leicht gebückt durch die Löcher spähend und unsere Kolben wichsend.
Das ging so eine Weile, vielleicht zwei oder drei Minuten und die Wichserei der Frau und auch unsere wurde immer heftiger. Als sie kurz davor war zu kommen, schaute sie plötzlich durch das größte Loch und - sah uns! Wir erschraken und richteten uns sofort auf. Ohwei! Was würde uns jetzt blühen! Wir verharrten in Schockstarre, die sich aber sofort wieder löste, als wir die Frau nebenan kichern hörten. Wir spähten wieder vorsichtig durch ein Loch und sahen, wie sie weiter machte. Nach einer kurzen Weile zog sie sich aber an und verließ die Kabine. Wir dagegen blieben. Viel zu deutlich sah man uns noch an, was wir trieben und schließlich wollten wir ihr auch nicht unbedingt begegnen. Also bückte sich mein Freund und lugte unter Kabinentür durch, ob die Frau noch da draußen wäre. Sie war weg. Wir standen uns aber noch da in der Kabine auf engstem Raum gegenüber und hatten beide eine mehr oder weniger dicke Stange. Wie selbstverständlich wichsten wir weiter. Da hielt mein Freund auf einmal seinen Ständer an meinen und flüsterte: wollte nur mal sehen, welcher länger ist. OK, unentschieden! Kicherte ich zurück. Für einen Moment hatten sich unsere Schwänze berührt und das hatte nicht nur mir gefallen. Ich hielt meinen jetzt an seinen, um das Siel zu wiederholen. Nochmal unentschieden! schmunzelte er, ließ aber seinen Schwanz los, so dass ich ihn streicheln und an meinen drücken konnte. Ich tat das eine Weile und spürte, wie das uns beiden gefiel. Es war ein schönes Gefühl und wir fingen langsam an, unsere Kolben rhythmisch gegeneinender zu pressen. Auch er brachte seine Hände wieder ins Spiel und nun ertasteten und streichelten unsere vier Hände die beiden harten Bolzen, die sich da unten begehrlich aneinander schmiegten. Ertasteten unsere Hoden in den hängenden Säcken, die Dicke unserer Schäfte, die Feuchtigkeit unserer glänzenden Eicheln. Ich spürte, dass es nicht mehr weit war bis zu diesem erlösenden Gefühl und mir war alles egal. Ich würde meinen Saft hinausschleudern und wollte, dass er das gleiche tat. Da riss uns ein rhythmisch leise klatschendes Geräusch aus unserer Trance. Es kam aus der Kabine links von uns. Wir schauten durch das Loch in die andere Kabine. Dort sahen wir, wie ein Mann, der Mann, der vorhin in unsere Kabine gewollt hatte, auf der Kabinenbank sitzend seinen Riesenkolben wichste. Wir hatten noch nie zuvor so ein haariges Monstrum "ausgefahren" gesehen und waren sofort fasziniert von dem Anblick. Ganz offensichtlich hatte der mann uns beobachtet, denn er sah zu dem Loch, durch das wir ihn beobachteten und lächelte uns zu. Und was er tat, tat er nun offenbar, damit wir es sahen. Seine dicken Eier klatschten zwischen seiner Faust und seinem Damm hin und her und erzeugten das Geräusch, das wir gehört hatten. Wenige Sekunden später explodierte er und sein weißes Sperma spritze ihm auf Bauch und Brust. Wir konnten nicht anders, stellten uns einander gegenüber und wichsten jetzt volles Rohr. Er schaute uns offenbar zu und wenige Augenblicke später kamen erst ich, dann mein Freund und schleuderten uns unseren Saft gegenseitig auf Bauch und Schwanz. Der Typ neben uns verließ die Kabine. Wir wischten uns ab, schauten nach ob wir keine Spuren hinterlassen hatten, zogen die Badehosen wieder an und nachdem wir etwas Mut gefasst hatten traten wir möglichst unauffällig die Kabine. An einem Pfeiler gelehnt stand ein Mann - der Mann! Etwa 25 Jahre alt und grinste uns wissend an...
curioso
 
Beiträge: 46
Registriert: Fr 9. Sep 2011, 23:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Andy93 » Mi 12. Sep 2012, 16:02

Das war jetzt mehr ne Geschichte als ein Erfahrungsericht bin mir nicht ganz sicher ob das nicht irgendwie gegen Forenregeln verstößt...
Benutzeravatar
Andy93
 
Beiträge: 382
Registriert: Sa 13. Aug 2011, 19:09
Wohnort: Da wo du nie hinwillst

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Weinstadtfighter » Do 13. Sep 2012, 05:06

Andy93 hat geschrieben:Das war jetzt mehr ne Geschichte als ein Erfahrungsericht bin mir nicht ganz sicher ob das nicht irgendwie gegen Forenregeln verstößt...


Denke ich nicht. Es gab hier schon so oft solche Berichte. Allerdings kann ich mich auch täuschen
Sein oder Schein? Das ist hier die Frage.
Weinstadtfighter
 
Beiträge: 506
Registriert: Do 29. Dez 2005, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon dano1999 » Do 13. Sep 2012, 12:56

nach dem spiel wird bei uns im verein immer geduscht. is ganz normal. will ja net stinken =)
ungeschützter sex is wie mofa tanken -> ein tropfen zuviel und du bist finanziell ruiniert. satz von meinem bio lehrer =D PS: ich habe kein skype, tausche keine bilder und meinen schwanz darf meine freundin sehen sonst keiner =)
dano1999
 
Beiträge: 207
Registriert: So 9. Sep 2012, 22:00
Wohnort: bayern

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Peter123 » Fr 14. Sep 2012, 22:44

Also für mich gehörte (und gehört) das gemeinsame Duschen mit anderen mehr oder weniger zum Alltag. Als ich noch aktiv Sport getrieben habe, wurde nach dem Training oder nach dem Spiel grundsätzlich gemeinsam geduscht. Heute dusche ich nach der Arbeit mit meinen Kollegen.
Klar, am Anfang wars ungewohnt und vielleicht auch etwas unangenehm, aber das gab sich recht schnell.
Tausche mich gerne über Erfahrungen im Bereich SB und so weiter aus. Einfach PN schicken.
Peter123
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 09:07

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon The_Wixxer » Sa 15. Sep 2012, 17:08

ich dusche auch nach jedem Spiel mit meinem Team kollegen..auch wenn ich nicht den größten habe aber bisher machte niemand eine anmerkung bisher wieso auch :D
The_Wixxer
 
Beiträge: 211
Registriert: Di 20. Sep 2005, 20:55
Wohnort: Salzgiter

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon curioso » Sa 15. Sep 2012, 23:58

Früher fand ich es in der Gemeinschaftsdusche auch aufregend. Insbesondere beim Bund... Inzwischen habe ih ich daran gewöhnt und einen Ständer bloß vom Duschen hab ih noch nie bekommen. Da müsste schon mehr passieren. Schade nur, dass meistens nicht mehr passiert, obwohl viele das wollen. Es gibt aber Zeichen, die man deuten kann, wie zB wenn einer neben dir seinen Schwanz sehr gründlich wäscht und dabei immer wieder zu dir hinüber schaut...
curioso
 
Beiträge: 46
Registriert: Fr 9. Sep 2011, 23:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Thule » Mo 1. Okt 2012, 20:56

An Peter123:

Was macht ihr dann, wenn ihr gemeinsam duscht?
Wie nahe kommt ihr Euch?

Kommt es zu geilem Körperkontakt?
Thule
 
Beiträge: 364
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 09:12
Wohnort: Rhein-Neckar

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Peter123 » Mo 1. Okt 2012, 21:04

Was werden wir wohl unter der Dusche machen? Uns waschen natürlich (als es noch Bier gab, haben wir hin und wieder auch mal ein Fläschchen unter der Dusche getrunken). Wir kommen uns so nah wie es eben unter einer Gemeinschaftsdusche normal ist, also ohne Körperkontakt.
Tausche mich gerne über Erfahrungen im Bereich SB und so weiter aus. Einfach PN schicken.
Peter123
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 09:07

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon Thule » Mo 1. Okt 2012, 21:09

Ach so!
Und ich dachte schon, Ihr seift Euch wenigstens gegenseitig etwas ab.
Oder weshalb steht ihr zusammen in der selben Dusche?
Und das auch noch OHNE Körperkontakt?
Wie geht sowas denn?
Thule
 
Beiträge: 364
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 09:12
Wohnort: Rhein-Neckar

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon beachlover » Sa 20. Okt 2012, 01:02

Ich muss gestehen das ich auch immer eine gewisse Erregung empfinde wenn ich nackt vor fremden unter der Dusche stehe, mich machen nicht die anderen an sondern die Tatsache das sie sehen wie mir mein Freund wächst und ich versuche es zu unterdrücken, na ja schwer zu erklären
Benutzeravatar
beachlover
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 22:02

Re: Duschen und Umkleidekabine

Beitragvon wixxer4321 » Mi 24. Okt 2012, 14:05

beachlover hat geschrieben:Ich muss gestehen das ich auch immer eine gewisse Erregung empfinde wenn ich nackt vor fremden unter der Dusche stehe, mich machen nicht die anderen an sondern die Tatsache das sie sehen wie mir mein Freund wächst und ich versuche es zu unterdrücken, na ja schwer zu erklären

so gehts mir auch :/
hey ho ;))
wixxer4321
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 26. Mär 2010, 00:30

VorherigeNächste

Zurück zu Eigene Erlebnisse und Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wixxer78 und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de