Seite 3 von 5

BeitragVerfasst: Mo 22. Sep 2008, 18:59
von Totgeliebt
also ich würde sagen, du bist bi, wenn dich lesben immer noch anmachen, dann klingt das für mich doch stark danach, dass du auch Frauen anziehend findest ;)

BeitragVerfasst: Mo 22. Sep 2008, 19:02
von hardcore-gay
jaaah, schon, aber sie machen mich viel weniger an als männer, also nur ein ganz kleines bisschen

BeitragVerfasst: Mo 22. Sep 2008, 19:06
von Totgeliebt
Dann bist du halt ein klein bisschen bi ;)

Du kannst ja mal versuchen dich über die Kinsey-Skala einzuordnen ^^

BeitragVerfasst: Di 23. Sep 2008, 12:02
von orpheus
Interessante Skala, ich wusste gar nicht das Kinsey sich auch damit beschäftigt hat. Aber eigentlich gar keine schlechte Idee.

BeitragVerfasst: Mi 8. Okt 2008, 19:52
von silas
Also, ich bin mir inzwischen ziemlich sicher dass ich Bi-sexuell bin. Lange war es so, dass ich mir nciht vorstellen konnte mich in einen Jungen zu verlieben aber inzwischen kann ich das glaub ich schon.

Zum Topic: Meine Eltern wissen es nicht. Erstmal werde ich es denen auch nicht sagen. Bis jetzt komme ich damit ganz gut zurecht, so "geheim" zu leben. Ich habe aber auch keine Angst davor, falls ich mal einen Freund haben sollte ihnen das zu erzählen. Meine Eltern sind da sehr offen =)

BeitragVerfasst: So 19. Okt 2008, 13:25
von Halbblutprinz
Meine Eltern wissen es auch nicht direkt das ich bi bin aber ich denke sie vermuten was .....den meine mum hatr meine dildos gefunden aber hat nix gesagt hehe naja auch wenn sie es weiß sie hätte kein prob damit

BeitragVerfasst: So 19. Okt 2008, 13:54
von baba_o_riley
wenn einem die eltern wirklich lieben, werden sie sich mit diesem thema auseinandersetzen und ganz zwangsläufig zu dem schluss kommen, dass es am besten ist, zu seinem kind zu stehen und es so leben zu lassen, wie es seiner veranlagung entspricht.

wenn den eltern die meinung anderer leute oder die angst, sich zu blamieren, wichtiger ist als ihr kind und sie ihm deshalb vielleicht noch vorwürfe machen wie zb.: "solch eine schande, wie kannst du uns das nur antun, so haben wir dich nicht erzogen, was sollen die nachbarn denken", so zeigen sie, dass sie sich nur selber lieben und ihnen ihr kind nichts wert ist.

egal wie es kommt, irgendwann muss man als schwuler da durch. lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende.

BeitragVerfasst: So 19. Okt 2008, 22:13
von Legolas Shadow
Zumindest scheinen meine Eltern mal kapiert zu haben, dass ich nich schwul bin. Das ist zumindest mal ein Fortschritt(ohne jetzt jemanden beleidigen zu wollen, ich finde Schwulsein einfach nicht nachvollziehbar).

Das ich bi bin kann ich immernoch erzählen, wenn ich nen Freund hab...äh....also garnicht^^

BeitragVerfasst: Mo 3. Nov 2008, 08:16
von strocker
Meine Mutter und mein Stiefvater hatten nicht vermutet, das ich schwul sein könnte. Mein Auftreten war und ist maskulin (nicht gespielt sondern natürlich). Nachdem dann schon einige meiner ehemaligen Klassenkameraden geheiratet hatten, kam von Muttern die Frage: sag mal wie lange willst du noch warten? Meine Antwort: ich werde nie heiraten, ich habe mit Mädchen nichts am Hut! Damit war alles gesagt.
Meine Mutter fand es eklig: Mann mit Mann. Mein Stiefvater bezeichnete mich gleich als "Arschficker". Drei Tage später bin ich für immer von Zuhause weggezogen. Keiner von beiden hat mich aufgehalten.

BeitragVerfasst: Mo 3. Nov 2008, 15:03
von Legolas Shadow
Man merkt doch immer wie aufgeklärt wir doch alle sind.

[/Ironie]

BeitragVerfasst: Mo 3. Nov 2008, 15:37
von orpheus
Das ist im Vergleich zu anderen Aussagen die es gibt, noch wirklich intelligent.

BeitragVerfasst: Mo 3. Nov 2008, 16:32
von schwaben_dirk
Meine Eltern wissen nichts davon und warum auch? Das ist mein eigenes Ding und es hat niemanden zu interessieren ob ich mit Mädels oder Jungs. Meine Meinung. Ich habe auch eine feste Freundin und ab und zu zum Spaß den Kumpel zum gegenseitigen SB ...

BeitragVerfasst: Mo 3. Nov 2008, 17:33
von baba_o_riley
Meine Mutter fand es eklig: Mann mit Mann. Mein Stiefvater bezeichnete mich gleich als "Arschficker". Drei Tage später bin ich für immer von Zuhause weggezogen. Keiner von beiden hat mich aufgehalten.


deine mutter müsste es doch wissen, was man an einem mann erotisch bzw. geil finden kann ;)

im ernst: wenn es so läuft, war auch vorher nur emotionale kälte und null verbundenheit da. kenne ich leider zu gut :(

BeitragVerfasst: So 21. Dez 2008, 02:27
von bam258
also ich weiß mittlerweile, dass ich schwul bin (bin 15). und naja, als mir das immer mehr bewusst wurde, da hab ich mit meiner mutter so indirekt darüber geredet. Das heißt wir haben über einen schwulen in unserer verwandtschaft gesprochen und dann hat sie halt gesagt, dass sie mich liebt und mich auc so aktzeptieren würde, weil sie mich liebt. Boah das hat mich echt mal erleichtert. naja und rechne mal damit, dass mein vater das wohl nich sooo perfekt aufnehmen würde, aber schlussendlich glaube ich schon daran, dass er mich so akzeptiert wie ich bin. sorry wegen der wortwiederholung. Dabei muss auch gesagt sein, dass meine eltern sehbehindert sind und ungefähr genauso wie ich mit einem "Fehler" (ich weiß, dass das doof formuliert ist) auf die welt gekommen sind. Bei der eventuellen diskussion wird mir das wohl als ziemlich stichhaltiges Argument dienen können.. ^^

BeitragVerfasst: So 21. Dez 2008, 20:37
von Crosis
bam258 schrieb:
Bei der eventuellen diskussion wird mir das wohl als ziemlich stichhaltiges Argument dienen können.. ^^

Dabei würde ich es allerdings nicht als Fehler verkaufen, sondern lediglich als "wegsteckbare" Abweichung von der "langweiligen" Norm der Industrie. Schliesslich, das muss man erwähnen, wäre nicht nur meine Umwelt ohne die bunteren Eidgenossen (beziehungsweise Mitbürger) ziemlich langweilig. ;)


MfG, Crosis.

BeitragVerfasst: So 21. Dez 2008, 22:58
von XXlSau
Bei mir wissen es sowohl meine Eltern als auch deren Lebenspartner. Und da ich selbst einen schwulen Bruder habe war das 2. Outing eh nur noch Formsache. :D

Freunde wissen es auch fast alle... scheiss Tratschtanten. 8-)

Probleme diesbezüglich hatte ich bisher noch nie wirklich.

BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2009, 00:48
von cartman92
yo sie wissen es hams normal aufgenommen vater und mutter behandeln mich net anderster als vorher

die hams eh die ganze zeit gewusst ;)

BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2009, 03:43
von Lennox
Bei mir wissen es alle mit denen ich öfter zu tun habe, auch meine Eltern. Mein Vater hat wohl gewisse Probleme damit, aber er respektiert mich und meine Wünsche (war ein langer weg..^^). Die Menschen die einen nicht so akzeptieren können wie man ist und fühlt, die sind es nicht wert auch nur 1 Sekunde des Lebens auf sie zu verschwenden! ;)

BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2009, 22:26
von Richie
Richie schrieb:
also meine eltern wissens. ich habs ihnen vor en paar monaten gesagt. ich glaub meim vater is es egal bzw ihn stört es nich aber meine mutter findets nich so toll-.-

mittlerweile macht es meinen eltern überhaupt nix mehr aus und ich dürfte auch meinen freund mit nach hause bringen=)

BeitragVerfasst: Sa 4. Apr 2009, 22:52
von Trixxx
Meine Eltern wissen es nicht. Jedenfalls nicht offiziell, sprich ich habe es ihnen nicht gesagt dass auf Männer stehe. Denken werden sie es sich vielleicht da ich bis jetzt eigentlich nur mit Mädchen richtig gut befreundet war (Bestefreunde) .

Gesagt hab ich es erst vor ein paar Tagen meiner besten Freundin, nur bin ich mir nicht wirklich sicher ob sie mich ernst genommen hat oder es als Scherz aufgenommen hat. Habe es ehrlich gesagt auch nicht vor noch anderen zu sagen, da es vielleicht einige Unannehmlichkeiten mit sich bringen könnte. Nicht nur für mich, sondern auch für andere wie zB dass sich meine Klassenkollegen beim Duschen nach dem Turnunterricht unwohl fühlen könnten wenn sie sich vor mir ausziehen/duschen.

Ob ich es vielleicht meinen Eltern auch noch sagen werde muss ich mir noch überlegen. Bis vor kurzem wäre das für mich nicht wirklich ein Problem gewesen, wollte nur nur warten bis ich einen Freund habe oder wenn die Zeit meiner Meinung nach reif gewesen wäre. Nur ist meine Mutter schon fast durchgedreht als ich ihr erzählte, dass ich vorhabe aus der Kirche aus zu treten (blabla kann nicht mehr kirchlich beerdigt werden blabla kann nicht Taufpate für Kinder meines Bruders sein blabla...) . Und mein Vater dauernd Anspielungen auf meine vielen guten Freundinnen macht zB wie ich mir eine aussuchen soll da es sonst zu Streitigkeiten unter denen kommen wer mich bekommt etc.

Naja die Zeit wird es schon zeigen, nur jetzt ist sie noch nicht reif meiner Meinung nach.