Habt ihr je an euren Neigungen gezweifelt?

Fehlt eine Kategorie? Postet euren Beitrag hier hinein...

Beitragvon Master P » Mi 1. Mär 2006, 16:59

ich geeh bei der Umfrage davon aus, dass

das 2. wort nicht richtig geschrieben ist. :roll:
so viel zu uns kiddies ;)


hm, bin mir sicher, dass ich hete bin. homosexuelle vorstllungen widern mich einfach nur an, keine ahnung aber ich finde es einfach ekelhaft. habe auch noch nie was mit einem freund usw. gemacht. ich mag es einfach nicht. und die kiddies wissen sehr wohl, was sie fühlen, du klugscheißer... -.-

also 100% hetero, ihr könnt mich mit angie einsperren, falls ich mich irren sollte ;)
Benutzeravatar
Master P
 
Beiträge: 2169
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 16:16
Wohnort: Hessen

Beitragvon Gast » Mi 1. Mär 2006, 17:00

Dann mußt Du ne Hete sein!

Wer den Angie-Test besteht...
Zuletzt geändert von Gast am Mi 1. Mär 2006, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Beitragvon Blitzer » Mi 1. Mär 2006, 18:17

Also mit 13 hab ich noch nicht daran gedacht oder mir den Kopf darüber zerbrochen ob ich nun Schwul, Bi oder Hetero sein könnte. Da war die Neugierde mit anderen gemeinsam zu wichsen, viel stärker. Mittlerweile weiß ich nun dass ich Bi bin. :lol:
Kiffen macht dumm und gleichgültig.... Ich weiß zwar nicht warum, aber es ist mir auch egal!^^
Benutzeravatar
Blitzer
 
Beiträge: 2698
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 20:53
Wohnort: Bad Saarow

Beitragvon Gast » Mi 1. Mär 2006, 22:08

So, bin nun 15, in einer schönen Beziehung mit 1.-Klasse-Sex und super Stimmung.
Und bin 100% Hete, wobei, aus neugier mal etwas mit einem "Shemale"..
Naja, vielleicht doch bi, aber mit nem Jungen würd ich weder eine platonische noch sexuelle noch eine "Gemisch-aus-beidem" Bindung eingehen.


MfG
Gast
 

Beitragvon Blitzer » Mi 1. Mär 2006, 22:26

Und bin 100% Hete, wobei, aus neugier mal etwas mit einem "Shemale"..


Also doch nich so 100% Hetero was? Da warst Du wohl zu voreilig mit Deinen 100% :lol: :lol: :lol:
Kiffen macht dumm und gleichgültig.... Ich weiß zwar nicht warum, aber es ist mir auch egal!^^
Benutzeravatar
Blitzer
 
Beiträge: 2698
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 20:53
Wohnort: Bad Saarow

Beitragvon Gast » Mi 1. Mär 2006, 22:50

Ich fand dennoch das Statement von Crosis als eines der stimmigsten hier im Thread. So ist halt das ach so eindeutige Leben...
Gast
 

Beitragvon Gast » Do 2. Mär 2006, 18:18

Und bin 100% Hete, wobei, aus neugier mal etwas mit einem "Shemale"..


Also doch nich so 100% Hetero was? Da warst Du wohl zu voreilig mit Deinen 100% :lol: :lol: :lol:


Nein, war ich nicht ;)
Ich denke, es ist ein unterschied vom einen-mal-aus-neugierde-welches-sowieso-nie-zustande-kommen-wird zum Alltag, den persönlichen Bedürfnissen und deren Deckung.
Zudem ist es mir sowas von SCHEISSEGAL ob mich jemand als Bi, Hete oder Homo bezeichnet, ich leb meine Sexualität und damit aus und vorbei, lass mich doch nirgendwo in ne Schublade zwängen :evil:


MfG
Gast
 

Beitragvon Gast » Fr 3. Mär 2006, 00:41

;);)
@gig

Klar, das Crosis am stimmigsten war, kein Zweifel, aber jeder legt sich das Thema Sexualität halt anders aus!!!
Und ich denke, dass man auch darauf Rücksicht nehmen sollte, wenn einige meinen sie wären die ober Hete's^^ die sind entweder zu feige was anderes zu zugeben oder wollen nur "normal" (völlig verrücktes wort^^ :lol: ) sein oder haben wirklich keine Homo- oder Bi- neigungen! Das lässt sich ja erkennen, wie ernst der jenige das meint! ;9
KA (oder ist da wirklich etwas dran?!) Mein Statement hast du ja gelesen.
Ich denke eine Hand wäscht die Andere...und wenn jemand meint5 Homo oder Bi wäre abtrünig oder ekelhaft, dann ist das seine Meinung!!! Meine ist das nicht, ich bin für mehr Toleranz und Gesprächsbereitschaft, nur so kann man Vorurteilen vorbeugen!!! Aber ich denke, dass ich als hetero gesinnter nicht nachfühlen kann wie sich homosexuelle bzw. Bi- Sexuelle behandelt fühlen.

In diesem Sinne: Freedom for Sex!!! ;)

euer
spurty86 ;)
Zuletzt geändert von Gast am Fr 3. Mär 2006, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Beitragvon Gast » Fr 3. Mär 2006, 14:04

zweifel oder sowas hatte ich noch nie ich hab einfach gemerkt dass ich auch auf männer stehe das war alles habs auch akzeptiert da ich auch schon meine sexuellen erfahrungen mit männern gemacht hab also von daher
Gast
 

Beitragvon Dauerwurst » Sa 4. Mär 2006, 11:03

Also zwischen 12 und 14 habe ich mir schon so meine Gedanken gemacht ob ich schwul oder bi bin. Danch habe ich einfach akzeptiert das ich bi bin. Das ist bis heute so geblieben.
Dauerwurst
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 18:31

Beitragvon Pittiplatsch » Sa 4. Mär 2006, 17:50

Hiho,

also ich find ja auch das die "Zwangsschubladisierung" auch irgendwie blöd ist. Jeder sollte das machen was ergeil findet.

Bei mir war das so, das ich erst (wenn man das alles hier ließt, muss man ja annehmen das man Spätzünder war) mit 15 Jahren meine erste Freundin hatte, allerdings war außer mal kurz knutschen nix weiter. Hab mich damals auch schon sehr für Jungs interessiert.

Hab es auch dann ziemlich schnell eingesehen, dass das mit Mädchen nix wird. Und hab mich dann ausschließlich auf Jungs konzentriert :-)

Abschließend zusammengefasst denke ich im Rückblick, das ich mir ziemlich früh klar über meine Orientierung war.
Und wenn jemand sich auch mit 40 nicht sicher ist, ja und, er hat dann viele Auswahlmöglichkeiten :lol:

Gruß
Pitti
Pittiplatsch
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 27. Feb 2006, 17:46
Wohnort: Hamburg

Beitragvon dschibi » Sa 4. Mär 2006, 18:57

das war ein wenig chaotisch bei mir: als kind wollte ich immer familienvater sein, also hetero-ausrichtung. so mit 13 entdeckte ich dass ich jungs auch mag, das hat mich ganz schön durcheinandergebracht. dann hatte ich ne jahrelange sexuelle beziehung zu nem fast gleichaltrigen, bis ich meine freundin kennenlernte. ich dacht jetzt sei die sache klar, aber das war sie nur solange, bis ich ihn wieder traf.
jetzt habe ich akzeptiert, dass ich bi bin.
Benutzeravatar
dschibi
 
Beiträge: 136
Registriert: So 15. Jan 2006, 21:01

Beitragvon kili1 » Di 7. Mär 2006, 21:28

bin zu 90% hetero
aber mit gleichartigen herum zu spielen is auch net schlecht
kili1
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 24. Feb 2006, 17:20
Wohnort: österreich/steiermark

Beitragvon Gast » Mi 8. Mär 2006, 00:49

ich bin mir früher auch unsicher gewesen. erst dachte ich, ich wäre lesbisch. dann war ich mit einem mann zusammen und dachte ich bin bi. seit einigen jahren lebe ich aber nur noch lesbisch, aber in meiner phantasie sind auch onanierende männer anzutreffen :roll:
Gast
 

Beitragvon Triebtäter » Mi 8. Mär 2006, 00:59

95,34% der menschheit sind widerliche schweine, nech, das steht eisenhart fest!
Der Inhalt mag Ihnen in empörender Weise über Gebühr unkorrekt, haltlos, schlecht oder auch nur geschmacklos vorgekommen sein. Wenn dem so ist, dann danken Sie einem höheren Wesen Ihrer Wahl dafür, daß Sie in einem Land leben wo dergleichen noch veröffentlicht werden darf, und vermeiden Sie sicherheitshalber jeden weiteren Kontakt.
Benutzeravatar
Triebtäter
 
Beiträge: 2130
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 09:40
Wohnort: Mitteleuropa

Beitragvon simbel » Mi 8. Mär 2006, 09:37

ja wie war das damals nur, als sich meine sexuelle Orientierung ausprägte?!?

Das war total merkwürdig, ich war jung, unschuldig und brauchte das Geld - also spielte ich Ene-Mene-Miste-Es-Rappelt-In-Der-Kiste und meine Natur verhalf mir zu dem Rest der Neigung. Ich suchte mir eine Freundin... und siehe da... die Knöpp gedreht, rubbel die Katz... hat Spaß gemacht.
Und unter uns, die wir ein Verständnis von Computern haben: Never change a running system!

Spaß beiseite. Ich hatte halt noch nie gleichgeschlechtliches Verlangen. 100% straight
Benutzeravatar
simbel
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 7. Mär 2006, 16:30
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Der Dazulerner » Mi 8. Mär 2006, 19:38

Also ich bin schon mein Leben lag hetero. Und auch glücklich damit. Was mit nem anderen Kerl zu haben, fänd ich wenig reizvoll. Dafür reizt mich das andere Geschlecht auch viel zu sehr.

Aber es gab bestimmt auch mal eine Phase, wo ich mich gefragt habe, was denn nun ist.
In meinem Freundeskreis war ich früher immer etwas kreativer, etwas einfühlsamer, etwas experimentierfreudiger als alle anderen. Das ist kein Eigenlob. Das hat mit den Eigenschaften meiner Freunde zu tun.
Und wenn echte Kerle nunmal ausschließlcih Fußball spielen und weder malen noch Mädchen zuhören und ich so nicht sein kann, was bin ich dann für ein Kerl?

Zum Glück habe ich dann irgendwann gemerkt, dass es nicht nur die echten, harten Kerle gibt, die hetero sein dürfen und Frauen abkriegen, sondern dass ich auch meine "Ökologische Niesche" habe.
Benutzeravatar
Der Dazulerner
 
Beiträge: 173
Registriert: Mi 8. Mär 2006, 14:08
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Wixomat » Sa 11. Mär 2006, 17:09

also kp aber ich bin 90% hetero und die anderen 10% ja da gibts jemanden aber ich will ihn einfach nur als kumpel haben naja ...er is mein bester freund und irgendwie kann ich es nich haben wenn er mit mädchen rummacht ...naja er steht neben mir und ich mach mit ner 19jährigen rum also irgendwie alles komisch ich mag ihn auf jeden fall ganz doll :oops: ......aber will trotzdem ne family haben also ich denk mal ein jahr und aus 90% werden 100%^^(ach ja ich bin 15^^)
Zuletzt geändert von Wixomat am Sa 11. Mär 2006, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wixomat
 
Beiträge: 34
Registriert: So 10. Apr 2005, 10:18

Beitragvon limsup » Mo 20. Mär 2006, 22:48

ihr denkt aber auch dran, dass es noch andere sexuelle neigungen geben kann, denen man sich unsicher ist oder?
dieses homo/hetero hat bei mir nie so den kopf zerbrochen. bin größtenteils hetero, aber gegen kleine abenteuer habe ich auch nichts einzuwenden. über andere sachen musste ich länger nachdenken, bin mir aber inzwischen sicher.
limsup
 
Beiträge: 20
Registriert: So 22. Jan 2006, 22:56

Re: habt ihr je an euren Neigungen gezweifelt?

Beitragvon Daniel_Stud » Mo 20. Feb 2012, 20:38

Also ich war mir nicht immer 100% sicher.

Auch heute...

Kann mir eine Beziehung zwar nur mit einer Frau vorstellen, finde Junx aber sexuell auch extrem anziehend. Beim Wichsen spielen sie sogar eine deutlich größere Rolle als Mädels

*confused*
In memoriam: disarboy (*1. September 2015, T 28. September 2015 - viel zu früh)
Resurrexit: 3. Oktober 2015 :)))
Benutzeravatar
Daniel_Stud
 
Beiträge: 385
Registriert: Di 26. Mai 2009, 16:25
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Alles Weitere zum Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de