Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-Metho

Fehlt eine Kategorie? Postet euren Beitrag hier hinein...

Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-Metho

Beitragvon der-wikser17 » Do 5. Okt 2017, 16:59

Hallo Leute,

wie lautet die Bezeichnung, der Ausdruck bzw. der Suchbegriff in englisch

für (männliche) Selbstbefriedigung durch Reiben an Gegenständen,

also nicht die klassische Selbstbefriedigung mit der Hand ?

Gruss an alle die dies lesen,

Dank an den Antworter,

Dank an alle die mir noch antworten
der-wikser17
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:45

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Lena » Do 5. Okt 2017, 17:28

"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2463
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon der-wikser17 » Do 5. Okt 2017, 18:00

hmmm ... irgendwie ist meine erste Antwort darauf verschütt gegangen.

du hast es nicht gewusst
sondern nur gegoogelt.

wenn man mit den dortigen Begriffen sucht / googelt / bingt
findet man aber nicht das was ich gemeint habe,

altes Suchproblem ...

vonwegen künstlicher Intelligenz;

Google stellt sich von mir aus gesehen als ziemlich dämlich dar,
denn obwohl ich schon seit Jahren im Internet nach Pornos suche
(nicht nur diese Speziellen)
zeigt mir Google immer noch nicht diejenigen Internetseiten
die ich eigentlich suche,
sondern nur irgendeinen Mist mit allem möglichen Mist
der inhaltlich gar nicht zu den Suchbegriffen passt,
nur darum geht es eigentlich beim Sucherfolg ...

Kennt hier zufälligerweise,
unter den Experten hier,
jemand Seiten wo das auch zu finden ist was ich suche ?
der-wikser17
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:45

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon beautifulagonist » Do 5. Okt 2017, 18:25



oh das Forum kenn ich :lol:
beautifulagonist
 
Beiträge: 429
Registriert: So 30. Sep 2012, 09:25

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Lena » Do 5. Okt 2017, 18:40

Das war doch der Witz dabei, dass du die gleiche Frage in einem anderen Forum gestellt hast. Außerdem wurde dir darauf doch geantwortet.

Mehrere Beiträge im gleichen Thread hintereinander zu posten sind übrigens verboten.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2463
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Musterländle » Fr 6. Okt 2017, 10:09

Lena hat geschrieben:Mehrere Beiträge im gleichen Thread hintereinander zu posten sind übrigens verboten.

Man sollte hier nicht mit Verboten wahllos um sich werfen, zumal er in diesem Thread nicht
mehrere Beiträge hintereinander geschrieben hatte.
Und ob er seine Frage schon mal in einem anderen Forum gestellt hatte, ist in meinen Augen
völlig unwichtig, so etwas zu erwähnen, kommt einer gewissen Bloßstellung des User sehr nahe.
Ich habe gerade die Forenregeln durchgelesen und habe von diesem Verbot nichts gefunden.
Vielleicht habe ich aber auch Tomaten auf den Augen, in diesem Fall könnte mir Lena sicher den
betreffenden Abschnitt zeigen. Danke!
"Irrtümer haben ihren Wert, aber nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika."
(Erich Kästner, dt. Schriftsteller)
Musterländle
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 12. Jan 2016, 23:40
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Lena » Fr 6. Okt 2017, 12:40

Ach Gottchen.

Natürlich hab ich den doppelten Beitrag gelöscht. Deshalb kannst du ihn nicht mehr sehen. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder Satz einen Beitrag geben würde?

Wie soll man bitte jemanden damit bloßstellen, wenn man erwähnt, dass derjenige die Frage schon in einem anderen Forum gestellt hat? Hä?

Achso, in der Forenregeln steht tatsächlich nichts. Aber es sollte eigentlich jedem klar sein, dass das Irrsinn ist. In der StVO steht auch nicht, dass Menschen umfahren tödlich sein kann.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2463
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon der-wikser17 » Fr 6. Okt 2017, 12:42

deine Aussage und der Vergleich sind absoluter Unsinn ...
der-wikser17
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:45

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Redbone » Fr 6. Okt 2017, 13:09

Musterländle hat geschrieben:Und ob er seine Frage schon mal in einem anderen Forum gestellt hatte, ist in meinen Augen völlig unwichtig, so etwas zu erwähnen, kommt einer gewissen Bloßstellung des User sehr nahe.
Ich habe gerade die Forenregeln durchgelesen und habe von diesem Verbot nichts gefunden.


In den mir bekannten Foren wird es NIRGENDWO gerne gesehen, eine Frage in mehreren Foren zu stellen. Und es muss nicht immer alles explizit und juristisch unanfechtbar in den Forenregeln stehen.
Ich will, dass sie mich beißt.
Benutzeravatar
Redbone
 
Beiträge: 3260
Registriert: Di 30. Aug 2005, 20:50

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon der-wikser17 » Fr 6. Okt 2017, 13:29

@redbone
@Lena
habt ihr nichts Besseres zu tun
als nur wegen solchen Belanglosigkeiten
hier rumzunörgeln ?
der-wikser17
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:45

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Musterländle » Fr 6. Okt 2017, 14:49

Lena hat geschrieben:Ach Gottchen.
Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder Satz einen Beitrag geben würde?
Aber es sollte eigentlich jedem klar sein, dass das Irrsinn ist. In der StVO steht auch nicht, dass Menschen umfahren tödlich sein kann.

Ach Gottchen? Beginnt man so einen Beitrag, der an einen User gerichtet ist? Nö, oder?
Du hast mir schon einmal geschrieben, ich würde hier dämliche Beiträge schreiben, eine
nicht besonders qualifizierte Aussage, nicht wahr!
Ich möchte auch gerne deine Frage beantworten, wo wir hinkämen, wenn jeder Satz einen Beitrag
geben würde: Wir kämen dahin, daß dieses Forum weiterhin recht erfolgreich ist und auch weiterhin
mit Sätzen, die für mich einen Beitrag bedeuten, fleißig bestückt wird.
Und einen Irrsinn sehe ich nicht darin, wenn jemandem nach dem Posten seines Beitrags nach gewisser Zeit noch etwas dazu einfällt und es anschließend absendet.
Es sollte nur nicht zu häufig passieren, an Monologen habe ich auch nicht das geringste Interesse.
Der Vergleich der Forenregeln mit denen der StVO entbehrt ja wohl jeglicher Realität und schlägt dem Fass vollends den Boden aus. Einen darauffolgenden Eigenbeitrag mit dem Töten von Menschen
im Straßenverkehr zu vergleichen, ist für mich nicht akzeptabel.

Redbone hat geschrieben:Und es muss nicht immer alles explizit und juristisch unanfechtbar in den Forenregeln stehen.

Da hast du recht, ein gesunder Menschenverstand sollte da vollauf ausreichend sein.
Wenn ich natürlich was von einem Verbot lese, wie es ja oben der Fall war, möchte ich schon wissen,
wo das geschrieben steht. Dann kann ich es nämlich vorbeugend aufmerksam lesen.

der-wikser17 hat geschrieben:deine Aussage und der Vergleich sind absoluter Unsinn ...

Da kann ich dir nur voll und ganz recht geben.
"Irrtümer haben ihren Wert, aber nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika."
(Erich Kästner, dt. Schriftsteller)
Musterländle
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 12. Jan 2016, 23:40
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon NCIS » Fr 6. Okt 2017, 15:16

Um die Gemüter mal wieder ein wenig zu beruhigen und vielleicht ein wenig zu vermitteln, Musterländle hat in gewisser Weise schon recht. Manchmal lässt sich ein Doppelpost nicht vermeiden.

Ich kann andererseits auch Lenas Haltung nachvollziehen, prinzipiell sind Doppelposts natürlich zu vermeiden und nicht gerne gesehen. Das muss auch nicht explizit in den Forumsregeln stehen, da es allgemein zur Forumskultur gehört.

Es ist allerdings hier auf sch-ona-forum nicht gerade "benutzerfreundlich". In anderen Foren kann man als Benutzer jederzeit seine Beiträge editieren, hier ist nach einer bestimmten Zeit durch den User selbst das Verändern des Beitrages nicht mehr möglich. Es wäre vielleicht mal angebracht darüber nachzudenken, ob es hier eine Möglichkeit gibt das zu ändern - in anderen Foren scheint das jedenfalls zu gehen. Und es würde unnötigen Doppelposts einen Riegel vorschieben.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:39
Wohnort: Deutschland

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon der-wikser17 » Fr 6. Okt 2017, 15:21

das hat damit nichts zu tun.

schliesslich bekommt man mit dem gleichen Post bei mehreren Foren eher eine brauchbare Antwort.

warum sollte das nicht möglich oder verwerflich sein ?
der-wikser17
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:45

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Lena » Fr 6. Okt 2017, 17:18

der-wikser17 hat geschrieben:@redbone
@Lena
habt ihr nichts Besseres zu tun
als nur wegen solchen Belanglosigkeiten
hier rumzunörgeln ?


Naja, wir beantworten hier einfach nur die Beiträge von Usern, die sich aufregen. Würden wir das nicht tun, regt man sich wiederum darum auf, dass wir nicht auf sie eingehen. (:

Musterländle hat geschrieben:Ach Gottchen? Beginnt man so einen Beitrag, der an einen User gerichtet ist? Nö, oder?

Du hast mir schon einmal geschrieben, ich würde hier dämliche Beiträge schreiben, eine
nicht besonders qualifizierte Aussage, nicht wahr!


Soll das eine Frage oder Aussage sein? Verdammt, ich sollte PN's einfach immer aufheben. Du hast einfach meine Aussage nicht verstanden, wie ich dir schon 1000x erklärt habe. Ich habe nicht gesagt, dass du dämliche Beiträge schreiben würdest. Mein Gott.

Ich möchte auch gerne deine Frage beantworten, wo wir hinkämen, wenn jeder Satz einen Beitrag
geben würde: Wir kämen dahin, daß dieses Forum weiterhin recht erfolgreich ist und auch weiterhin
mit Sätzen, die für mich einen Beitrag bedeuten, fleißig bestückt wird.


Uuuund schon wieder nicht kapiert.

Und einen Irrsinn sehe ich nicht darin, wenn jemandem nach dem Posten seines Beitrags nach gewisser Zeit noch etwas dazu einfällt und es anschließend absendet.


Ja, oder man provoziert, wie man weiter oben sehen kann.

Es sollte nur nicht zu häufig passieren, an Monologen habe ich auch nicht das geringste Interesse.
Der Vergleich der Forenregeln mit denen der StVO entbehrt ja wohl jeglicher Realität und schlägt dem Fass vollends den Boden aus. Einen darauffolgenden Eigenbeitrag mit dem Töten von Menschen
im Straßenverkehr zu vergleichen, ist für mich nicht akzeptabel.


Ok. Dann so: Mit der Zunge nicht an der Steckdose lecken. Auch wenn überall nur Warnhinweise sind, dass man nicht die Finger reinstecken soll. Besser?
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2463
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon der-wikser17 » Fr 6. Okt 2017, 17:23

Musterländle hat geschrieben:
Lena hat geschrieben:Ach Gottchen.
Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder Satz einen Beitrag geben würde?
Aber es sollte eigentlich jedem klar sein, dass das Irrsinn ist. In der StVO steht auch nicht, dass Menschen umfahren tödlich sein kann.

Ach Gottchen? Beginnt man so einen Beitrag, der an einen User gerichtet ist? Nö, oder?
Du hast mir schon einmal geschrieben, ich würde hier dämliche Beiträge schreiben, eine
nicht besonders qualifizierte Aussage, nicht wahr!
Ich möchte auch gerne deine Frage beantworten, wo wir hinkämen, wenn jeder Satz einen Beitrag
geben würde: Wir kämen dahin, daß dieses Forum weiterhin recht erfolgreich ist und auch weiterhin
mit Sätzen, die für mich einen Beitrag bedeuten, fleißig bestückt wird.
Und einen Irrsinn sehe ich nicht darin, wenn jemandem nach dem Posten seines Beitrags nach gewisser Zeit noch etwas dazu einfällt und es anschließend absendet.
Es sollte nur nicht zu häufig passieren, an Monologen habe ich auch nicht das geringste Interesse.
Der Vergleich der Forenregeln mit denen der StVO entbehrt ja wohl jeglicher Realität und schlägt dem Fass vollends den Boden aus. Einen darauffolgenden Eigenbeitrag mit dem Töten von Menschen
im Straßenverkehr zu vergleichen, ist für mich nicht akzeptabel.


sehr ich nun mal anders !

gibt es hier im Forum irgendwo Vorschriften
wonach jeder deine Auffassung teilen muss ???
der-wikser17
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:45

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Lena » Fr 6. Okt 2017, 17:27

Lies bitte den Thread sorgfältig durch.

Vielleicht sollten wir es tatsächlich in die Regeln schreiben.

Ich kann andererseits auch Lenas Haltung nachvollziehen, prinzipiell sind Doppelposts natürlich zu vermeiden und nicht gerne gesehen. Das muss auch nicht explizit in den Forumsregeln stehen, da es allgemein zur Forumskultur gehört.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2463
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Dessousliebhaber » Fr 6. Okt 2017, 18:40

Redbone hat geschrieben:In den mir bekannten Foren wird es NIRGENDWO gerne gesehen, eine Frage in mehreren Foren zu stellen. Und es muss nicht immer alles explizit und juristisch unanfechtbar in den Forenregeln stehen.


Nur zu meinem Verständnis. Wieso wird das nicht gerne gesehen, wenn man dieselbe Frage in vers. Foren stellt?

Das mit den Doppelpost hab ich ja schon verstanden und da gibt es auch nichts dranzurütteln, ich finde das gehört zur Nettiquette. Ich muss aber sagen, dass ich von so einer Regel nie was gehört habe.
Leute die mir eine PN schreiben mit dem Inhalt
-wie gehts (den umständen entsprechend)
-alles klar bei dir (siehe Frage 1)
-was machst du so (wenn man Online ist, was sollte man den machen, Auto fahren!?!?!?!)
es lohnt sich nicht
Benutzeravatar
Dessousliebhaber
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 5. Dez 2009, 11:28
Wohnort: irgendwo zuhause

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Blumator » Sa 7. Okt 2017, 14:03

Das mit dem in verschiedene Foren gleiche Fragen zu stellen versteh ich auch nicht.

Was soll daran auch so schlimm sein? Versteh ich absolut nicht, sorry.


Geht es hier jetzt um Doppelpost (also zwei gleiche Posts hintereinander) oder einfach nur 2 Posts vom selben User hintereinander?!
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1632
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Lena » Sa 7. Okt 2017, 14:13

Letzteres. Erstes passiert manchmal, wenn man den Absende-Button unabsichtlich zwei mal drückt und die Forensoftware nicht richtig reagiert und eingreift.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2463
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Suche englischen Ausdruck für eine Selbstbefriedigungs-M

Beitragvon Redbone » Sa 7. Okt 2017, 18:36

Dessousliebhaber hat geschrieben:Nur zu meinem Verständnis. Wieso wird das nicht gerne gesehen, wenn man dieselbe Frage in vers. Foren stellt?

Nette Menschen machen sich die Mühe, eine hilfreiche Antwort zu schreiben. Oft wird zuvor gegoogelt, über eigene Erlebnisse nachgedacht oder das Thema im Bekanntenkreis besprochen. Leider kommt es dann häufig vor, dass der Fragesteller die Antwort bereits in einem anderen Forum bekommen hat und sich nicht mehr meldet.
Ich will, dass sie mich beißt.
Benutzeravatar
Redbone
 
Beiträge: 3260
Registriert: Di 30. Aug 2005, 20:50

Nächste

Zurück zu Alles Weitere zum Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de