Seite 4 von 6

BeitragVerfasst: So 27. Jul 2008, 12:56
von Jojo55
newman9 schrieb:
Meine Güte; bei Verträgen mußt du immer prüfen, ob die betreffende Person geschäftsfähig ist oder nicht. Ist er das nicht, so ist der Vertrag nichtig.

Im Zweifel (bei beschränkt geschäftsfähigem Vertragspartner) schwebend unwirksam - aber nur, wenn er nicht unter den Taschengeldparagraphen fällt. Und IMHO ist Hotelzimmer "Taschengeld", da einmalig und von relativ geringem Geldwert wenn es keine Nobelherberge ist.

BeitragVerfasst: So 27. Jul 2008, 17:31
von Richie
boah jungs jetzt kommt doch mal wieder runter. ihr müsst euch doch jetzt nich wegen so nem paragraphen rumstreiten.

ich hab nich gemeint ob es en problem geben könnte wegen dem geld sondern allgemein dass ich als unter 18 jähriger nich ohne einverständnis meiner eltern in en hotel darf.

BeitragVerfasst: So 27. Jul 2008, 17:44
von Jojo55
Richie schrieb:
ich hab nich gemeint ob es en problem geben könnte wegen dem geld sondern allgemein dass ich als unter 18 jähriger nich ohne einverständnis meiner eltern in en hotel darf.

Na genau darum geht's doch! Und rechtlich hängt das nunmal am Geld ob du das Einverständnis brauchst oder nicht (§ 110 BGB)

BeitragVerfasst: So 27. Jul 2008, 18:22
von newman9
Letzter Kommentar von mir dazu: In diesem Fall ist es unbeachtlich wie viel das Hotel kostet, da sich der Taschengeldparagraph nur auf alltägliche Geschäfte bezieht. Da hier kein Rechtsgeschäft i.S.d. Taschengeldparagraphen greift und das Mieten des Hotelzimmers sonst auch nicht zu seinem Voreteil ist darf er das Zimmer nur mit Einverständnis seiner Eltern mieten.

Ich haben fertig! :)

BeitragVerfasst: So 27. Jul 2008, 18:27
von Jojo55
newman9 schrieb:
da sich der Taschengeldparagraph nur auf alltägliche Geschäfte bezieht.

Wie "alltäglich" ein Rechtsgeschäft ist, hängt einzig und allein von den Lebensumständen des einzelnen ab. Einer reist mehr, der andere weniger.
Im übrigen: Wo steht das mit dem "alltäglich"? Schwarz auf weiß?
Ich haben fertig! :)

Auch gut.

BeitragVerfasst: So 27. Jul 2008, 18:36
von newman9
Ich nehme mal nicht an, dass der gute Richie alltäglich ein Hotelzimmer mietet. Sonst würde er ja hier nicht fragen. Mit dem alltäglich weiß ich halt; das lernt man. Alles steht nicht im Gesetzestexten. Aber ich wette wenn du bei wikipedia Taschengeldparagraph eingibts, müsste das da auch stehen. Ansonsten kannste das in jedem Lehrbuch nachlesen. :roll:

BeitragVerfasst: So 27. Jul 2008, 18:43
von Richie
also wenn ich des jetzt alles richtig verstanden hab wirds kein problem sein. ich geh die ersten 2 oder 3 wochen arbeiten und bekomm dann je nach dem 400-600 euro. da könnt ich mir auch schon ne nacht in nem luxus hotel leisten.

BeitragVerfasst: Mo 28. Jul 2008, 00:58
von Mäx
Richie schrieb:
also wenn ich des jetzt alles richtig verstanden hab wirds kein problem sein. ich geh die ersten 2 oder 3 wochen arbeiten und bekomm dann je nach dem 400-600 euro. da könnt ich mir auch schon ne nacht in nem luxus hotel leisten.

Naja, Luxushotel könnte eng werden.^^ Ich würde dir aber raten, das Geld nicht für 1 Nacht in nem teuren Hotel auszugeben. ;)

BeitragVerfasst: Mo 28. Jul 2008, 17:07
von Richie
Mäx schrieb:
Richie schrieb:
also wenn ich des jetzt alles richtig verstanden hab wirds kein problem sein. ich geh die ersten 2 oder 3 wochen arbeiten und bekomm dann je nach dem 400-600 euro. da könnt ich mir auch schon ne nacht in nem luxus hotel leisten.

Naja, Luxushotel könnte eng werden.^^ Ich würde dir aber raten, das Geld nicht für 1 Nacht in nem teuren Hotel auszugeben. ;)


nee nee. höchstens 50 euro

BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 16:11
von Michelangelo
deichlaeufer schrieb:
Hallo, da immer wieder einige Rechtsfragen auftauchen, hier mal ein paar Ausführungen dazu:



Beischlaf zwischen Verwandten
§173 StGB

Sex mit eigenen Kindern/Enkeln etc. oder mit eigenen Eltern/Großeltern usw. und unter Geschwistern (auch wenn er einvernehmlich wäre) ist verboten. Straffrei bleiben Beteiligte unter 18 Jahren.


das wort sex wird von vielen leuten unterschiedlich gebraucht. verboten ist tatsächlich nur unter verwandten direkter linie der beischlaf ( vom BGH definiert als eindringen des penis in den scheidenvorhof. alle spielarten des sex ausser vaginaler geschlechtsverkehr sind nach § 173 nicht verboten!

BeitragVerfasst: Sa 4. Okt 2008, 20:25
von Gast
Ich hab mal ne Frage...
Wäre eine "Beziehung" zwischen einem volljährigen Schüler und einer Lehrerin verboten?

BeitragVerfasst: Sa 4. Okt 2008, 21:03
von broken dream
Strafrechtlich garantiert nicht. Disziplinarisch könnte das aber wohl Folgen für die Lehrerin haben. Wenn da aber Zwang von der Lehrerin ins spiel kommt kann es aber dann doch wieder Strafrechtliche Folgen haben. Z.B wegen sexueller Nötigung oder schlimmeres.
So nach dem Motto schlaf mit mir oder du bekommst eine Schlechte Note.

BeitragVerfasst: Sa 4. Okt 2008, 21:12
von LayaYana
solange es da nirgends zu zwang kommt oder sie ihre stellung ausnutzt, passiert da nicht viel. das schlimmste was der lehrerin in deutschland passiert, ist, dass sie an eine andere schule versetzt wird. nicht schön, aber erträglich. das passiert übrigens häufiger als man denkt, wird nur ganz schnell unter den teppisch gekehrt und wenig aufheben drum gemacht.

so hab ich mir das zumindest von ein paar lehrern sagen lassen in einem vertrauensgespräch ;)

BeitragVerfasst: Sa 4. Okt 2008, 22:24
von Gast
Ok, danke für eure Antworten. :)

BeitragVerfasst: So 5. Okt 2008, 09:27
von broken dream
Dir ist aber jetzt klar Seele das du uns neugierig gemacht hast, oder?

BeitragVerfasst: So 5. Okt 2008, 13:21
von LayaYana
ich verkneif mir auch schon die ganze zeit zu fragen ^^

BeitragVerfasst: So 5. Okt 2008, 16:26
von Crosis
Man darf noch darauf hinweisen, dass die Lehrerin im Extremfall aufgrund von Missbrauch Schutzbefohlener belangt werden kann. Da es in deinem Falle jedoch auch in deinem Interesse zu sein scheint, wäre die Chose jedoch weitgehend unproblematisch abzuwickeln.
Aus eigener Erfahrung (nein, wir haben nicht miteinander geschlafen) kann ich jedoch nur abraten - warte lieber, bis Du mit der Schule fertig bist, ehe Du dich weiter annäherst.


MfG, Crosis.

BeitragVerfasst: So 5. Okt 2008, 17:48
von broken dream
Ok. Dass können wir ja hier weitererörten:
http://60426.rapidforum.com/topic=101873155002

BeitragVerfasst: So 5. Okt 2008, 19:18
von Gast
Den Thread den du rausgesucht hast broken, ist so ein typischer "Ich bin geil auf meine Lehrerin" Thread. :lol: ;)

Bei mir ist es anders und ich will sie auch nicht so schnell vögeln. :P Es ist eben nur eine große Sympathie vorhanden und wir beide wissen das der andere Interesse an mehr hat. Aber drauf einlassen tun wir uns sowieso noch nicht...
Eure Neugier gestillt? ;) :)

Aber es kann ja nicht schaden wenn ich weiß was ihr passieren würde. ;)
Wirkliche Antworten habe ich übrigens nicht gefunden, hier haben wir ja auch gleich zwei Meinungen. Und so ist das in viele Foren und anderen Seiten.

BeitragVerfasst: Do 27. Nov 2008, 19:41
von simbolo
Hm, und wenn beide über 18 sind, ist es egal ob sie in einem Abhängigkeitsverhältnis stehen? Also Chef und Mitarbeiterin, Professor/Student Lehrer/erwachene Schülerin und so weiter wäre alles erlaubt?