Menstruationstasse - Schon gehört?

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.
Forumsregeln
Achtung, Du befindest Dich im Frauenbereich! Männer dürfen hier nur in Ausnahmefällen posten.

Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Litschee » Do 20. Mär 2014, 17:40

Das sind Menstruationstassen. Für mich waren die kleinen Teile bis vor kurzem vollkommen unbekannt - dabei gibt es die schon seit bald 100 Jahren.

Wie der Name schon sagt, werden sie während der Menstruation verwendet. Und zwar wie ein Tampon, eine Binde, oder was man da sonst verwenden kann. Man führt ein tassenförmiges Silikon-Etwas wie ein Tampon ein, was dann bis zu einem halben Tag lang sämtliches Blut sammelt. Danach wird die Tasse ausgeführt, ausgeleert, gesäubert und wieder eingeführt.
Der große Vorteil soll die Umweltverträglichkeit sein, da man sie - bei richtiger Pflege - mehrere Jahre lang verwenden kann und nicht unnötigen Müll produziert, sowie die Aufrechterhaltung der altbekannten Vaginalflora.

Nachdem ich mich einige Tage lang etwas eingelesen habe, habe ich mir einfach mal eines bestellt (da kommt schon der erste "Nachteil": sowas hat natürlichen seinen stolzen Preis - 25 Euro habe ich für das gute Teil bezahlt). Das nächste, was bei mir für Gereiztheit gesorgt hat, war die Pflege. So eine Menstruationstasse muss nämlich am besten vor und nach jeder Periode und entsprechend auch vor der ersten Nutzung sterilisiert, also ausgekocht werden.
Danach hat aber die Freude angefangen. Klar ist es am Anfang nicht ganz leicht gewesen, sowas in sich rein zu schieben (ist ja nun doch einiges größer, als ein übliches Tampon) und auch das Herausnehmen hat seine Tücken. Ansonsten spürt man aber ... NICHTS!
Es ist genial! Selbst wenn man nicht blutet wie Sau, spürt man kein Kratzen und muss sich nicht schlecht fühlen, wenn man das Tampon länger drinnen lässt, als man sollte, weil es sonst beim Herausnehmen weh tun könnte.
Außerdem hatte ich von Tampons hin und wieder Bauchschmerzen, die ich jetzt nicht mehr gespürt habe.

Jetzt seid ihr dran: Habt ihr Erfahrungen mit Menstruationstassen? Wenn ja, wie waren sie? Wie habt ihr das Ganze wahrgenommen? Könnt ihr euch vorstellen, auch eine zu kaufen und das auszuprobieren?
Ich bin auf eure Antworten gespannt! (:
In Deutschland nennen sie es "Jugend sucht". In England nennen sie es "Petting".
Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet, ist dann "befriedigend" besser, als "gut"?
Benutzeravatar
Litschee
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1600
Registriert: Di 16. Feb 2010, 21:40

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Lena » Do 20. Mär 2014, 18:47

Hab ich noch nie gesehen. Ich hab deinen Beitrag nur kurz überflogen und dann auf den Link geklickt. War erst mal überrascht wie riesig das Teil ist und dachte nur das kann nicht bequem sein, so ein riesen Teil in mir rumzutragen, sowieso an unangenehmen Tagen. Du sagst, man spürt nichts. Vielleicht ist das bei dir so, aber kann es sein, das es von Person zu Person unterschiedlich ist? Bin vorerst noch sehr skeptisch und denke, das ich lieber bei den Tampons bleibe.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2366
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Backy » Do 20. Mär 2014, 23:05

Nein, davon hab ich noch nie gehört oder gelesen. Und das bei der Fülle an Informationsmöglichkeiten ... erstaunlich !
Na klar kann ich mir vorstellen, es zumindest mal auszuprobieren. Das System ist durchdacht, das Material verspricht Komfort und gleichzeitig Sicherheit. Und genügend Auswahl an Größen und Farben gibt es auch, toll !
Ich kann aber auch Leenaas Skepsis verstehen.
Seduce my mind, ensnare my heart, capture my soul, and my body is yours completely. (Raina Chapman)
Benutzeravatar
Backy
 
Beiträge: 509
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 10:50
Wohnort: Sachsen

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Litschee » Fr 21. Mär 2014, 00:48

Mir ging es genauso wie euch. Habe dann aber auf zig Seiten wahrscheinlich an die hundert Erfahrungsberichte gelesen, wobei der größte Mangel an den Tassen war, dass man tatsächlich etwas Übung brauch. Ansonsten sind aber vor allem Mütter hin und weg (weil bei denen teilweise Tampons nicht mehr richtig sitzen) und ich habe maximal einen Beitrag gelesen, bei dem sich eine Frau darüber beschwert hat, dass die Tasse unangenehm sitzt - aber an den kann ich mich nicht erinnern ;)
In Deutschland nennen sie es "Jugend sucht". In England nennen sie es "Petting".
Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet, ist dann "befriedigend" besser, als "gut"?
Benutzeravatar
Litschee
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1600
Registriert: Di 16. Feb 2010, 21:40

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Ninchen » Fr 21. Mär 2014, 20:10

Wäre mal einen Versuch wert, wenn ich mal wieder was brauche.
Roses are red, Violets are blue. You complete me. I compleat you.
Benutzeravatar
Ninchen
 
Beiträge: 326
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 15:28

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Arya » So 30. Mär 2014, 01:23

Also ich hab von dein Teilen schon gehört und das meiste was ich dazu gehört haben ,war positiv.
ich bin schon selbst immer am überlegen, ob ich mir nichteine bestellen soll, a ber da es die in verschiendenen Größen gibt, weiß ich nicht so recht welche ich nun bestellen soll und habs deswegen immer sein gelassen...
Arya
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 11. Feb 2014, 13:49

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Litschee » Mo 31. Mär 2014, 19:54

Arya hat geschrieben:Also ich hab von dein Teilen schon gehört und das meiste was ich dazu gehört haben ,war positiv.
ich bin schon selbst immer am überlegen, ob ich mir nichteine bestellen soll, a ber da es die in verschiendenen Größen gibt, weiß ich nicht so recht welche ich nun bestellen soll und habs deswegen immer sein gelassen...

Da gibts auch ganz grobe Tabellen ;-) wie ich das verstanden habe, ist S für Frauen unter 25, die noch nicht entbunden haben. Danach geht's eben mit den Jahren und den Entbindungen mit den Größen aufwärts ;-)
Ich selbst habe jetzt eine in S und da scheinen die Angaben auch zu passen :-P
In Deutschland nennen sie es "Jugend sucht". In England nennen sie es "Petting".
Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet, ist dann "befriedigend" besser, als "gut"?
Benutzeravatar
Litschee
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1600
Registriert: Di 16. Feb 2010, 21:40

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Tinchen2 » So 6. Apr 2014, 22:29

Hi!

Ich bin ganz froh dass ich mit den normalen Menstruationssachen klarkomme lach, ich will da keine Experimente machen!
Mir wäre das glaube ich zu nervig - stellt Euch vor ihr seit irgendwo auf ner fremden Toilette und müsst das Ding ausspülen - am Waschbecken? Wuah...

Ne dann lieber OB oder gute Binden, so schlimm ist das doch nicht.

LG
Tinchen
Tinchen2
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 14:28

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Lena » Mi 9. Apr 2014, 14:58

Tinchen2 hat geschrieben:Mir wäre das glaube ich zu nervig - stellt Euch vor ihr seit irgendwo auf ner fremden Toilette und müsst das Ding ausspülen - am Waschbecken? Wuah...
Tinchen



Das stimmt auch wieder...
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2366
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon NCIS » Mi 9. Apr 2014, 17:51

Tinchen2 hat geschrieben:Mir wäre das glaube ich zu nervig - stellt Euch vor ihr seit irgendwo auf ner fremden Toilette und müsst das Ding ausspülen - am Waschbecken? Wuah...

Ne dann lieber OB oder gute Binden, so schlimm ist das doch nicht.

LG
Tinchen


Ich muss jetzt auch mal meine bescheidene Meinung los werden, auch wenn es mich nur indirekt betrifft. Aber ich finde schon, dass es ein riesen Vorteil ist, dass man die Dinger auswaschen kann. In unsrem Haushalt sind gleich zwei Wesen, die regelmäßig Tampons wechseln müssen. Und wenn dann der kleine Mülleimer, die extra dafür im Bad steht, schon recht voll ist, sieht man erst was für einen Müllberg man so produziert.

Zumal ich den Gedanken auch nicht toll finde, dass die vollgesaugten Tampons dann eine Weile dort drin rumliegen. Denn seien wir mal ehrlich, niemand wird wegen eines einzigen Tampons den Mülleimer leeren.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 720
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:39
Wohnort: Deutschland

Re: Menstruationstasse - Schon gehört?

Beitragvon Litschee » Mo 28. Apr 2014, 21:14

Tinchen2 hat geschrieben:Hi!

Ich bin ganz froh dass ich mit den normalen Menstruationssachen klarkomme lach, ich will da keine Experimente machen!
Mir wäre das glaube ich zu nervig - stellt Euch vor ihr seit irgendwo auf ner fremden Toilette und müsst das Ding ausspülen - am Waschbecken? Wuah...

Ne dann lieber OB oder gute Binden, so schlimm ist das doch nicht.

LG
Tinchen

Der Fall wird wahrscheinlich nie aufkommen, weil man die Tassen eben nur zweimal am Tag leeren muss. Wenn man da ein wenig plant, klappt das in der Regel sehr gut - und im Zweifel kann man ja auch an sehr langen Tagen wieder Tampons nehmen.
Was übrigens auch geht: ins Klo leeren und dann mit Klopapier sauber machen. Das soll zwar nicht die Regel sein, aber hin und wieder stört das auch nicht ;-)
In Deutschland nennen sie es "Jugend sucht". In England nennen sie es "Petting".
Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet, ist dann "befriedigend" besser, als "gut"?
Benutzeravatar
Litschee
Moderations-RentnerIn
 
Beiträge: 1600
Registriert: Di 16. Feb 2010, 21:40


Zurück zu Fragen, Kommentare, Diskussionen (w)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de