Beschneidung mit über 40?!

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon Hiro » Mi 2. Aug 2017, 23:26

Ich spiel in letzter Zeit mit dem Gedanken mich beschneiden zu lassen und die Kosten halt auf mich zu nehmen.
Den Auslöser gaben neben den regelmässigen Pornos auch ein Gespräch mit meiner Frau, die für mich überraschend meinte, ihr würden beschnittene Schwänze gut gefallen.
Seit längerem trage ich auch meine Vorhaut nach der Löffeltechnik zurück, findd es aber lästig immer wieder diese anzuwenden. Da meine Vorhaut lang ist und ich damit spät angefangen habe, rutscht sie immer wieder vor. Das möchte ich jetzt ändern, für immer.
Noch einige Bedenken habe ich wegen dem Onanieren.
War jemand in ähnlicher Situation, was ratet ihr mit?
Hiro
 
Beiträge: 275
Registriert: Do 11. Apr 2013, 13:26

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon NCIS » Do 3. Aug 2017, 07:19

Ich rate von jedem medizinischen Eingriff, der nicht wirklich notwendig ist, dringend ab. Warum dem Körper die Gefahr antun, dass bei dem Eingriff etwas schief geht? Es ist doch mit Vorhaut bisher 40 Jahre lang gut gegangen, warum also jetzt beschneiden lassen, nur weil das gerade als hipp und cool und modisch angesehen wird? Deine Frau findet deinen Schwanz bestimmt auch hübsch so wie er ist und was man in Pornos sieht, sollte man nicht für bare Münze nehmen.
Viele Pornos kommen aus den USA, dort war es lange Zeit üblich, dass Eltern zu einer Beschneidung ihres Babys geraten wurde, entsprechend viele Männer sind heutzutage in den USA beschnitten. Mittlerweile hat sich das medizinische Wissen geändert und die Zahl der Beschneidungen geht aktuell zurück.
Abgesehen davon, dass die Vorhaut ein sehr sensibler Teil des Glieds ist, sogar sensibler als die Eichel. Warum also abschnippeln lassen?
Was kommt als nächstes, frage ich mich? Würden sich Leute auch einen Arm abnehmen lassen, nur weil es plötzlich Mode ist?
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:39
Wohnort: Deutschland

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon Musterländle » Do 3. Aug 2017, 09:36

Ich kann, wie NCIS auch, von dieser OP nur abraten.
Ich habe diese aus medizinischen Gründen über mich ergehen lassen, es war postoperativ äusserst unangenehm. Der Dödel ist die ersten Wochen so empfindlich und angeschwollen, da hilft selbst eine weite Jogginghose nicht viel. Es vergeht auch eine gewisse Zeit, bis sich die ungeschützte Eichel an die Reibung der Kleidung gewöhnt hat.
Also, wenn es aus medizinischen oder religiösen Gründen notwendig ist, dann ja.
Ansonsten die Finger davon lassen.
"Irrtümer haben ihren Wert, aber nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika."
(Erich Kästner, dt. Schriftsteller)
Musterländle
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 12. Jan 2016, 23:40
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon Musterländle » Do 3. Aug 2017, 09:42

NCIS hat geschrieben: Was kommt als nächstes, frage ich mich? Würden sich Leute auch einen Arm abnehmen lassen, nur weil es plötzlich Mode ist?

Was spricht dagegen? Wenn jemand nur mit der rechten Hand wichst, wozu braucht er dann eine linke Hand mitsamt Arm? :lol:
Nein, nein, du hast natürlich absolut recht, nur aus luststeigernden Gründen sollte man sich
möglichst nicht unters Messer legen, ich würde freiwillig nie in ein Krankenhaus gehen. :roll:
"Irrtümer haben ihren Wert, aber nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika."
(Erich Kästner, dt. Schriftsteller)
Musterländle
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 12. Jan 2016, 23:40
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon NCIS » Do 3. Aug 2017, 17:04

Musterländle hat geschrieben:Also, wenn es aus medizinischen oder religiösen Gründen notwendig ist, dann ja.

Nicht mal dann bin ich dafür. Bei aller Liebe zur Religionsfreiheit, aber manche Praktiken gehören dorthin verbannt, wo sie herkommen, nämlich ins Mittelalter. Und Beschneidung gehört eindeutig dazu.
Musterländle hat geschrieben:Was spricht dagegen? Wenn jemand nur mit der rechten Hand wichst, wozu braucht er dann eine linke Hand mitsamt Arm? :lol:

Mal ganz davon abgesehen, dass ich als Linkshänder fast ausnahmslos mit links wichse, was tun, wenn man sich in so einem Fall mal die Hand bricht? ;)
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:39
Wohnort: Deutschland

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon Hiro » Do 3. Aug 2017, 18:09

Eure Bedenken teile ich voll und ganz mit.
Ich hab von der Laser Behandlung gehört, die jetzt auf dem Gebiet der Medizin revolutionär sen soll; schonungsvoller, narbenfrei, wenig Schmerzen....
Das mit der Reibung der Eichel an den Kleidern habe ich hinter mir, hab mich schon dran gewöhnt und war nicht so unangenehm für mich.....
Hiro
 
Beiträge: 275
Registriert: Do 11. Apr 2013, 13:26

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon NCIS » Fr 4. Aug 2017, 07:36

Hiro hat geschrieben:Eure Bedenken teile ich voll und ganz mit.
Ich hab von der Laser Behandlung gehört, die jetzt auf dem Gebiet der Medizin revolutionär sen soll; schonungsvoller, narbenfrei, wenig Schmerzen....

Revolutionär? In anderen Gebieten der Medizin werden Laser schon seit Jahren eingesetzt. :lol:

Eine neue Behandlungsmethode heißt in diesem Fall aber, dass sie erstens sehr teuer sein wird. Da in deinem Fall eine medizinische Behandlung nicht notwendig ist, wird deine Krankenkasse schon die herkömmliche OP nicht als Kassenleistung ansehen. Und zweitens sind neuartige Methoden nicht Standard und entsprechend wenige bieten diese Leistung an. Du müsstest also zunächst mal einen dieser Mediziner finden, der in seiner Praxis die entsprechende Ausstattung hat, müsstest dein Vorhaben anschließend logistisch meistern und selbst mit dem Laser bleibt ein Restrisiko, dass bei dem Eingriff etwas schief geht.

Darum bleibt mein Rat weiterhin, lass es und erfreue dich an deiner hochsensiblen Vorhaut.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:39
Wohnort: Deutschland

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon Musterländle » Fr 4. Aug 2017, 11:28

NCIS hat geschrieben:Mal ganz davon abgesehen, dass ich als Linkshänder fast ausnahmslos mit links wichse, was tun, wenn man sich in so einem Fall mal die Hand bricht? ;)

Ich hoffe, du brichst sie dir nicht beim Wichsen, also etwas weniger Vehemenz bitte.
Andernfalls wäre eine gewisse Gelenkigkeit angesagt, du weißt ja sicher, warum der Hund seinen Dödel leckt? Weil er rankommt! :lol:
"Irrtümer haben ihren Wert, aber nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika."
(Erich Kästner, dt. Schriftsteller)
Musterländle
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 12. Jan 2016, 23:40
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon BeschnittenerPatrick » Mi 9. Aug 2017, 19:11

also ich wurde mit 13 beschnitten, also kenne onanieren davor und danach, du musst dann halt ne andere technik entwickeln, ich wichse meistens nur den schaft mit gleitgel, fühlt sich für mich am besten an, und oft is es für mich schon schwer zu kommen, aber für ästhetik und guten sex kann ich es empfehlen, musst halt selbst entscheiden, wenn es machst würd ich dir high-tight empfehlen und wenn das bändchen behaltest bleiben auch viele nerven erhalten, ich selbst bin high-tight beschnitten und habe kein bändchen mehr
BeschnittenerPatrick
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Aug 2017, 07:39

Re: Beschneidung mit über 40?!

Beitragvon oscar70 » Fr 18. Aug 2017, 23:14

ich wurde mit 20 beschnitten. kenne also vorher und nachher.
kann es eigentlich nur jedem empfehlen. der sex wird intensiver, da du nicht nur in deiner eigenen haut hin und her machst.
wichsen wird auch intensiver - ich nehme immer eine creme als gleitmittel. da ich ziemlich viel vorsaft abgebe, vermischt sich das dann und wird so richtig schön glitschig - irre geiles gefühl.
daher: lass es machen. adressen von ärzten findest du im netz.
oscar70
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 14:06


Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de