Den Spaß verloren

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Den Spaß verloren

Beitragvon nrwichser » So 4. Jun 2017, 01:22

Hey Leute, hier mal ein etwas ernsteres Thema.

Die, die mich kennen, wissen dass ich leidenschaftlich gern wichse, lang oft und viel :lol:
In letzter Zeit hab ich aber gemerkt, dass es leider mehr und mehr in einen Rhythmus verfallen ist, einfach nur aus Gewohnheit vorm Schlafengehen abspritzen zum Beispiel.

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Orgasmen, die ich dabei kriege gar nicht mehr eine richtige Befriedigung auslösen, der Nervenkitzel gar nicht mehr richtig zu spüren ist, und das hat mich erschreckt.

Ich weiß momentan nicht, ob es eine depressive Phase meinerseits ist, die das ausgelöst hat, oder einfach die Gewohnheit. Momentan bin ich wegen einem Unfall im Krankenhaus und hab mir vorgenommen für den Aufenthalt (wahrscheinlich bis Ende des Monats) nicht zu wichsen, einfach um die Gewohnheit und Abstumpfung zu durchbrechen und endlich wieder Spaß und Befriedigung zu empfinden.

Meint ihr das ist eine sinnvolle Herangehensweise, oder habt ihr noch weitere Vorschläge, wie ich an das "Problem" herangehen kann?
nrwichser
 

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon Dauergeil77 » So 4. Jun 2017, 07:17

Hallo

Du schreibst du hast die lust verloren. Wie kann man daran denn die lust verlieren?

lange, oft und viel? Was heist das genau?

Wenn du der meinung bist das es bei dir abgestumpft ist, probier was neues aus.
Es hindert dich doch keiner dran.

Was war das für ein unfall? Ist was schlimmeres passiert, oder warum der lange aufendhalt im krankenhaus.
Hör nicht auf andere, Hör auf dein Herz.
Es zeigt dir den richtigen weg.
Auch wenn er manchmal Steinig ist, ist der Weg das Ziel.
Dauergeil77
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 12:11

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon Gabriel » So 4. Jun 2017, 07:38

Ich hab auch manchmal so ups und downs wo meine Lust total gedämpft bleibt und die Höhepunkte irgendwie lahm sind. Normalerweise fahre ich in solchen Phasen meine Mastubrationsgewohnheiten auf ein Minimum zurück (also nur noch Hand anlegen wenns wirklich not tut :P) und nach ein paar Tagen normalisiert sich dann alles wieder bei mir.
Welch triste Epoche, in der es leichter ist ein Atom zu spalten als ein Vorurteil.
-Albert Einstein
Benutzeravatar
Gabriel
 
Beiträge: 190
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 17:46
Wohnort: Soltau

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon nrwichser » So 4. Jun 2017, 10:29

Dauergeil77 hat geschrieben:Wie kann man daran denn die lust verlieren?


Die Lust ist noch da, aber irgendwie fehlt die Befriedigung dabei, ist ein merkwürdiges Gefühl, irgendwie abgestumpft-

Dauergeil77 hat geschrieben:lange, oft und viel? Was heist das genau?
Probier was neues aus.


Zwischen 5x in der Woche bis hin zu 2x täglich, manchmal auch mehrere Stunden. Ich hab auch schon viel ausprobiert, z.B. diverse Toys und Techniken

Dauergeil77 hat geschrieben:Was war das für ein unfall?


Ich wurde von einem Betrunkenen angefahren und hab mir den Arm und das Bein gebrochen :evil:

Dauergeil77 hat geschrieben:Ich hab auch manchmal so ups und downs wo meine Lust total gedämpft bleibt und die Höhepunkte irgendwie lahm sind. Nach ein paar Tagen normalisiert sich dann alles wieder bei mir.


Das ist gut zu Wissen, nur geht das bei mir schon irgendwie seit fast über nem Monat so :cry:

Ich denke mal ich werd auch wie schon beschrieben die Handarbeit zurückfahren, damit weniger "Gewöhnung" da ist.
nrwichser
 

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon Lena » So 4. Jun 2017, 11:24

Naja, bist ja auch nicht verpflichtet jeden Tag zu wichsen. :lol:

Wenn du keine richtige "Lust" hast, dann lass es doch einfach. Wird schon irgendwann wieder kommen und einen Orgasmus zu einem Erlebnis machen.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2414
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon nrwichser » So 4. Jun 2017, 17:37

Lena hat geschrieben:Naja, bist ja auch nicht verpflichtet jeden Tag zu wichsen. :lol:

Wenn du keine richtige "Lust" hast, dann lass es doch einfach. Wird schon irgendwann wieder kommen und einen Orgasmus zu einem Erlebnis machen.



Nein, das bin ich auch nicht :lol:

Ich glaub das Problem ist schwer zu erklären, die Lust ist schon noch da, aber die Befriedigung am Ende fehlt, was irgendwie deprimierend ist.
nrwichser
 

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon Lena » So 4. Jun 2017, 18:02

Wie gesagt, bleib doch eben eine Zeit lang enthaltsam, dass der Orgasmus wieder etwas besonderes wird.
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2414
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 20:36

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon Blumator » So 4. Jun 2017, 18:10

Ich wichse auch jeden Tag, manchmal sogar öfters. Mir macht's jedes mal Spaß. ;)

Es gibt zwar immer mal Tage an denen es "weniger" Spaß macht. Aber ich habe jeden Tag unglaubliche Lust auf mich :lol:
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1628
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon Kratzbaum » So 4. Jun 2017, 20:32

Wenn es wirklich nur so ist, dass du etwas Ruhe brauchst, hilft Enthaltsamkeit wirklich.
Dann fang zur Not nur mit Kopfkino an, nimm dir immer etwas mehr Zeit als die kurzen Minuten und versuche, es anders zu genießen, als bisher.

Aber wenn das, was du als eine Art Sinnlosigkeit beschreibst, Symptom eines übergeordneten Problems ist, hilft das nichts.
Vielleicht suchst du momentan auch einfach nur nach einem neuen Lebenssinn, vielleicht hast du Angst um deine Anstellung und womöglich bist du wirklich depressiv.
In diesem Falle musst du das angehen, rausgehen (oder rollern), Freunde treffen, dir klar werden, was du willst und es angehen.
Vielleicht fehlt dir auch einfach nur jemand, mit dem du dein Leben und deine Orgasmen teilen kannst, auch dann musst du was dran tun, damit es besser wird.

So oder so, ich wünsche dir viel Glück dabei!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2591
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 19:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Den Spaß verloren

Beitragvon flurric » Mo 5. Jun 2017, 21:26

Ich würde spontan auch sagen: warte, bis die Lust mal sehr groß ist.

Wenn du dann beim Wichsen aber spürst, es ist gar nicht so richtig die "passende" Stimmung, dann trau dich ruhig auch einfach mal aufzuhören und vllt. ne Stunde später nochmal durchzustarten (wenn die Hormone mal unterwegs sind, schicken sie dir schon auch später noch passende Gedanken).

Ich kenns von mir, dass ich manchmal glaube wichsen zu müssen, und dann nehm ich mir weder Zeit noch die richtige Stimmung drumrum - der Orgasmus ist dann echt "flach" und auch sowohl die Menge als auch der "Schwung" ist gar nicht wie immer. Es pumpt dann nicht richtig aus den Tiefen der Eier, sondern mehr ist es so eine "technische" Sache.

Da mich das immer geärgert hat, hab ich mir erlaubt auch mal mittendrin aufzuhören. Vielleicht sogar erst 2 Tage später nochmal durchzustarten. Meistens hat es dann gut funktioniert und mir wurde klar, dass ich mich selbst eher irgendwie zum Wichsen überredet habe und es gar nicht so richtig wollte.



Mit jemandem drüber zu sprechen (falls vorhanden) oder es mit jemandem anders zu machen (falls vorhanden) ist sicher eine noch viel bessere Möglichkeit. Eine reale Person kann deine Stimmung (oder Verstimmung?) viel besser wahrnehmen und dann auch reagieren...


Toi toi toi! Wird wieder werden, mach dich hauptsächlich nicht selbst verrückt und schau, dass es dir auch (mal vom WIchsen abgesehen) in allen anderen Belangen so gut wie möglich geht!

flu
Schmiede das Eisen wie dich selbst ...
flurric
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 5. Mär 2015, 14:57
Wohnort: Berlin


Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de