Masturbation und Gesundheit!

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Masturbation und Gesundheit!

Beitragvon Lexi » Do 11. Mai 2017, 22:30

Ich habe einen interessanten Beitrag gefunden der für ältere Masturbanten interessant sein kann.
Häufige Ejakulation schützt vor Prostatakrebs
Bethesda/Maryland (pte) - Nach einer amerikanischen Studie mit mehr als 30.000 Probanden scheint festzustehen, dass häufiger Geschlechtsverkehr und Masturbation offensichtlich vor Prostatakrebs schützen. Die Untersuchung, die von Forschern des National Cancer Institute in Bethesda über einen Zeitraum von acht Jahren durchgeführt wurde, war eigentlich darauf ausgerichtet die Theorie, dass zu häufiger Sex zu Prostatakrebs führt, zu hinterfragen, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist http://www.newscientist.com .Das Ergebnis der großangelegten US-Studie, die von Michael Leitzmann und seinem Team durchgeführt wurde, gibt einer Untersuchung australischer Forscher Recht. Diese war im Juli 2003 ebenfalls zum Schluss gekommen, dass häufige Ejakulation offensichtlich vor Prostatakrebs schütze. Demnach entwickelten Männer, die rund 21 Mal im Monat ejakulierten, um ein Drittel seltener Prostatakrebs als die Referenzgruppe, die etwa vier bis sieben Mal im Monat einen Samenerguss hatten. Bei der amerikanischen Studie, , wurden zunächst tausende gesunde Männer befragt, danach Krebspatienten, deren sexuelle Gewohnheiten anschließend retrospektiv ausgewertet wurden. Am Beginn der Großstudie wurden Männer mit Fragebogen nach der Häufigkeit ihrer Ejakulation befragt. Diese Fragebogen wurden alle zwei Jahre ausgegeben. "Wenn die Ejakulationsfrequenz von vier bis sieben Mal monatlich auf drei Ejakulationen pro Woche erhöht wird, dann sinkt die Rate der Krebserkrankungen um 15 Prozent", so Leitzmann, der allerdings davon Abstand nimmt, Männer in ihrem Sexualverhalten ändern zu wollen. Die Forscher sehen aber verschiedene Gründe für den Vorteil häufiger Ejakulationen: Die Prostatadrüse wird durch den Samenerguss gereinigt. Darüber hinaus sorgt eine Ejakulation auch dafür, dass sich kristalline Mikroverkalkungen nicht bilden können. Diese werden nämlich ebenfalls mit der Entstehung von Prostatakrebs in Verbindung gebracht. Graham Giles, Autor der australischen Untersuchung, meint jedoch, dass die Ejakulationsfrequenz von Teenagern in keiner der beiden Studien berücksichtigt wurden. Möglichweise liege hier bereits ein Schlüssel für die Bildung von Prostatakrebs. "Weitere Untersuchungen müssten noch folgen, aber eines scheint bei beiden Studien deutlich zu werden: Orgasmen sind nicht gefährlich und schützen vor Prostatakrebs".
;)
Benutzeravatar
Lexi
 
Beiträge: 183
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 22:48
Wohnort: Bayern

Re: Masturbation und Gesundheit!

Beitragvon NCIS » Fr 12. Mai 2017, 07:38

Ich möchte nicht die Euphorie zerstören, aber der positive Einfluss der Masturbation auf die Gesundheit konnte bis heute nicht eindeutig belegt werden.
Es gibt manche wie die von dir genannten Studien, die darauf hindeuten, dass sich Onanieren positiv auf die Vorbeugung von Prostatakrebs auswirkt, aber es existieren auch Studien, die keinen Zusammenhang zwischen Prostatakrebs und Masturbation herstellen konnten.

Wer wichst, tut also nicht wirklich was für die Gesundheit; gleichzeitig muss aber festgehalten werden, dass Wichsen natürlich keineswegs gesundheitsschädlich ist.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 719
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:39
Wohnort: Deutschland

Re: Masturbation und Gesundheit!

Beitragvon Lexi » Fr 12. Mai 2017, 13:45

Das kann schon sein, dass es auch andere Gutachten und Meinungen gibt. Das ist doch immer so. Es gibt sogar Gutachten das Rauchen nicht gesundheitsschädlich ist. Man muss ich halt immer fragen Cui bono? Ich persönlich kann a priori sagen das mir gesundheitlich die Masturbation immer von nutzen war. Ich bin jetzt 72 Jahre alt und masturbiere seit meinem 9ten Lebensjahr regelmäßig. Jedes Jahr lasse ich meine Prostata vom Urologen Untersuchen mit Ultraschallsonde und PSA Wert. Es gab nie eine Beanstandung. Auch der Größen zuwachs der ja ab einem gewissen Alter normal ist, hält sich bei mir in Grenzen. Meine Prostata engt meine Harnröhre in keinster Weise ein, dass Urinieren macht mir keine Schwierigkeiten. Ich bekomme Problemlos einen Hegar Dilator mit 12,5mm Durchmesser durch meine Prostata. Auch von anderen Masturbanten in meinem Alter weiß ich, dass keiner Probleme mit seiner Prostata hat. :D
Benutzeravatar
Lexi
 
Beiträge: 183
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 22:48
Wohnort: Bayern

Re: Masturbation und Gesundheit!

Beitragvon NCIS » Fr 12. Mai 2017, 16:19

Lexi hat geschrieben:Das kann schon sein, dass es auch andere Gutachten und Meinungen gibt. Das ist doch immer so. Es gibt sogar Gutachten das Rauchen nicht gesundheitsschädlich ist.


Was das Rauchen betrifft, so ist der allgemein akzeptierte Konsens, dass Rauchen massiv gesundheitsschädlich ist, wer etwas anderes behauptet, kann wissenschaftlich nicht ernst genommen werden. Eine Studie, die das Gegenteil behauptet, ist mir weder bekannt noch kann diese, sollte so etwas tatsächlich existieren, ernst genommen werden Masturbieren und Rauchen kann man nun also nicht wirklich vergleichen!

Genauso wenig wie man sagen kann, dass du keine Probleme mit der Prostata hast, weil du häufig onanierst. Da wird viel eher eine Rolle spielen, dass du dich regelmäßig untersuchen lässt, die genetische Veranlagung spielt m.E. auch eine Rolle. Es muss also nicht zwangsläufig am Masturbieren liegen.

Oder, um es mal ein wenig böse zu formulieren und aufs Rauchen zurück zu kommen, Helmut Schmidt wurde nicht 96 Jahre alt, weil er sein Leben lang rauchte, sondern obwohl er es tat. Damit möchte ich jetzt keineswegs behaupten, dass Masturbieren in irgendeiner Weise schädlich wäre, es geht mir nur darum, hervorzuheben, dass schlicht nicht bewiesen ist, dass Masturbieren und Prostataorgasmus in irgendeinem Zusammenhang stehen, weil es so viele unterschiedliche Studien gibt, die da völlig widersprüchlich sind. Wohingegen beim Rauchen die Gesundheitsschädlichkeit bei der Datenlage über jeden Zweifel erhaben ist.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 719
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:39
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de