Wahrnehmung eures Penises

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon Weinstadtfighter » Mo 8. Mai 2017, 01:53

Mir ist in den letzten Tagen folgendes durch den Kopf gegangen:

Wie nehmen Kinder und Jugendliche ihr Penis so wahr? Hauptsächlich während ihrer Pubertät. Erst ist er so klein und dann in der Pubertät wird er größer und dicker. Fällt es denen auf? Oder ist es ein schleichender Prozess?

Wie war es bei euch? Wie habt ihr bewusst wahrgenommen, das euer Penis erst so klein und unbedeutend war und dann immer grösser und dicker wurde?

Ich kann leider keine Antwort darauf geben. Ich weiß von meiner Pubertät so gut wie Garnichts mehr.
Sein oder Schein? Das ist hier die Frage.
Weinstadtfighter
 
Beiträge: 508
Registriert: Do 29. Dez 2005, 19:58
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wahrnemung eures Penises

Beitragvon NCIS » Mo 8. Mai 2017, 06:08

Mir ist das nie besonders aufgefallen, muss ich zugeben. Muss wohl ein ziemlich schleichender Prozess gewesen sein, beziehungsweise war das Peniswachstum bei mir auch so ziemlich das erste, was begonnen und auch wieder aufgehört hat.
Als ich an mir die ersten sichtbaren Veränderungen bemerkte, war mein Penis schon so groß, wie er heute ist, das Wachstum muss also von mir völlig unbemerkt vorüber gegangen sein, wahrscheinlich, weil ich mich davor gar nicht so sehr dafür interessiert habe. Mit Ende 13, als ich mit dem Wichsen angefangen habe, hatte er schon seine "volle" Länge. Ich hatte ja immer die Hoffnung, dass im Laufe der Pubertät noch ein kleiner Wachstumsschub einsetzen und ein oder zwei Zentimeter hinzu kommen würden, aber dem war nicht so. Mit 14 kamen die Scham-, mit 16 die Achsel- und erste Gesichts- mit 18 erste Brusthaare und ich nahm kontinuierlich in meiner Körpergröße zu, aber mein Penis machte keinerlei Anstalten, noch ein wenig länger zu werden. Heute stehe ich da drüber und bin mit meiner sehr durchschnittlichen Länge im Grunde genommen zufrieden. Bisher hat sich jedenfalls noch keine(r) beschwert, dass ihr/ihm mein Glied beim Sex zu klein gewesen wäre.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 784
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 14:39
Wohnort: Deutschland

Re: Wahrnemung eures Penises

Beitragvon Pussyfreak » Mo 8. Mai 2017, 10:50

Dass sich das Teil verändert hat, habe ich damals nicht so bewusst wahrgenommen. Ich habe ihn wahrgenommen, als der kleine Lümmel so mit 12 bei jeder möglichen unnd unmöglichen Gelegenheit steif wurde. Dadurch erst hatte ich mich mit den Teil dann intensiver beschäftigt. Seit der Kumpelwichsfase mit 14 habe ich ihn dann öfters mal gemessen und dabei festgestellt, dass seine vorerst endgülte Länge und Dicke erreicht wurde als ich 16 war.
Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Konfuzius)
Pussyfreak
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 22. Dez 2016, 19:40
Wohnort: Nernberch ;-)

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon dschibi » Mo 8. Mai 2017, 13:22

Ich habe meinen Penis eigentlich bewußt wahrgenommen, seit ich so fünf/sechs war. Ich hatte damals schon ab und zu Erektionen (ist nix besonderes, konnte ich bei meinem Sohn noch viel früher wahrnehmen), die halt durch die Vorhautverengung schmerzhaft waren. Also hab ich das schon damals dran rumgearbeitet. Die Größenzunahme war wohl eher ein schleichender Prozess. Was ich fürchterlich fand, das waren die Schamhaare, aber wegrasieren half nix.
Benutzeravatar
dschibi
 
Beiträge: 136
Registriert: So 15. Jan 2006, 21:01

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon Lexi » Do 11. Mai 2017, 21:41

Mit meinem Penis habe ich schon sehr früh (5Jahre) gespielt. Ich habe ihn mit Bindfaden umwickelt oder in die Öse vom Büchsenöffner gesteckt, oder die Vorhaut zurück gestreift.
Angefangen mit der Masturbation habe ich unter Anleitung von älteren Spielkameraden auf unseren Speicher, ich war damals etwa 9 Jahre alt. Ich kann mich noch erinnern das mir damals das gleiten der Vorhaut auf der Glans fast unerträglich gekitzelt hat, aber gleichzeitig war das auch ein sehr schönes Gefühl. Das ist normal weil bei einem so jungen Masturbanten die Glans noch sehr empfindlich ist. Im Laufe der Zeit und nach vielen Masturbationen lässt die Empfindlichkeit nach.
Ich muss dazu sagen dass ich mich auch schon in jüngeren Jahren für meinen Penis sehr stark interessiert habe. Das heißt ich habe schon früher Masturbatorische Experimente mit meinem Penis durchgeführt. Nach diesem Schlüsselerlebnis auf dem Speicher glaubte ich damals ich könnte jederzeit mit der Masturbation wieder aufhören, inzwischen weiß ich dass sie zur Sucht geworden ist. Das hier kein Missverständnis auftritt ich halte Masturbation nicht für Gesundheitsschädlich oder für schlecht, ich masturbiere auch jetzt noch mit dem größten Vergnügen. Das einzige Problem welches auftritt ist Psychologischer Natur, mit einem Wort, man wird Einsam da man ja auf keiner Menschen angewiesen ist. Des weitere hält man seine Libido ständig auf low Level so dass man an Frauen fast nicht Interessiert ist. Das sind meiner Meinung nach die einzigen Nachteile der Masturbation.
Ich bin 71 Jahre alt und masturbiere seit meinem 9. Lebensjahr regelmäßig. Das sind 62Jahre. In dieser Zeit habe ich ca. 27 458 Mal masturbiert. Auch jetzt noch masturbiere ich im Mittel 1,8-mal pro Woche. Normalerweise habe ich eine Masturbationsdauer von 2 min. ;)
Benutzeravatar
Lexi
 
Beiträge: 183
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 21:48
Wohnort: Bayern

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon Weinstadtfighter » Sa 13. Mai 2017, 04:29

Danke für eure Antworten. Es hat mir eines gezeigt, das man in der Kindheit man sich weniger um sein Lümmel interessiert als in der Pubertät.
Sein oder Schein? Das ist hier die Frage.
Weinstadtfighter
 
Beiträge: 508
Registriert: Do 29. Dez 2005, 19:58
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon toibas » Sa 13. Mai 2017, 20:23

Ich habe es auch nicht bewusst wahrgenommen dass er größer wurde.
Erst als ich irgendwann mal im Bad von meinem Bruder gesehen wurde und er zu mir meinte: "Deiner ist ja fast so groß wie der von Papa" habe ich mir so meine Gedanken gemacht.
toibas
 
Beiträge: 56
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 11:48

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon Speer » Sa 13. Mai 2017, 21:11

Ich habe auch das Wachstum in der Pubertät, als ich mich schon ausgiebig mit ihm beschäftigt hatte, nie bemerkt.
Ich habe mal als ich 12 war bei einem Längenvergleich mit Freunden, denn längste gehabt. Aber mir ist erst vor ein paar Monaten aufgefallen, wie viel er danach noch gewachsen ist. Ich weiß es ist normal, dass er dann noch wächst. Aber ich glaube man registriert sein eigenes Wachsen eh fast nie.
Bitte keinerlei Chat, icq, "möchtest du schreiben" Anfragen
Danke
Speer
Wichskönig
 
Beiträge: 354
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 22:45
Wohnort: Deutschland

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon McPepper » So 24. Sep 2017, 22:25

Die Größenveränderungen meines Penis habe ich kaum wahrgenommen. Bei Penisvergleichen im Kindesalter mit Gleichaltrigen war meiner normal lang, nur dass ich die Vorhaut noch nicht richtig zurückziehen konnte, was andere Jungs aber meist auch noch nicht konnten. So ab 10 haben wir dann keine Vergleiche mehr gemacht. Dass der Penis dann öfter steif wurde hat mir gefallen und ich habe gern mit ihm rumgespielt... ;)
McPepper
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 11:53

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon dano1999 » Mo 25. Sep 2017, 15:18

Größe habe ich nichts bemerkt, wurde anscheinend immer schrittweise größer ohne das mir das aufgefallen wär. Später bei den Schwanzvergleichen hab ich dann schnell gemerkt das ich eher nen kleinen Schwanz habe. Lang und dünn. Mit 12-13 war es echt nervig, laufend hatte ich nen harten in der Hose und der ging auch so schnell ned wieder weg. Vor allem im Sport wenn die Madeln knappe Klamotten anhatten war es schlimm. Da ging oft nix ohne schnell mal aufs Klo und abladen :lol:
ungeschützter sex is wie mofa tanken -> ein tropfen zuviel und du bist finanziell ruiniert. satz von meinem bio lehrer =D PS: ich habe kein skype, tausche keine bilder und meinen schwanz darf meine freundin sehen sonst keiner =)
dano1999
 
Beiträge: 210
Registriert: So 9. Sep 2012, 21:00
Wohnort: bayern

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon JEKE » Mo 25. Sep 2017, 18:16

Ich beschäftige mich schon sehr intensiv mit meinem Cock. Es ist ja nicht nur die Länge die entscheidend ist, sondern auch das allgemeine Erscheinungsbild und so. Also ich messe ihn schon häufiger und Vergleiche es auch mit Durschnittswerten aus dem Netz und ich freue mich dann immer, wenn ich sehe, dass er 4 cm länger ist. ;) :geek:
JEKE
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 16:52

Re: Wahrnehmung eures Penises

Beitragvon Masterboy » Do 28. Sep 2017, 10:12

Klar, geht schleichend. Bei mir war es aber so, dass ich meinen und seine Größe schon vor der Pubertät oft wahrgenommen hab, da er schon immer vergleichsweise groß war, also von der Länge im schlaffen Zustand. Das fiel halt schon immer auf wenn ich jetzt nackt unter gleichaltrigen war oder man zusammen pinkeln war oder so. Erste mal wirklich wahrgenommen das er gut gewachsen ist hab ich so mit 13,5 Jahren aber auch erst nach einer Reaktion meiner Mutter, bis dahin fiel mir das gar nicht so auf. Wachstum ging also auch relativ früh los denk ich mal, aber seit einem Jahr kommt heute auch nichts messbares mehr dazu (bin jetzt 16), war mit 15 wohl untenrum schon fertig xD Meiner ist heute immer noch schlaff je nachdem so 13-14cm und steif 17,5. Also immer noch eher groß und eindeutig Fleischpenis. Manche die meinen schlaff gesehen haben glaubten aber auch schon ich hätte steif bestimmt einen 20+ Pornopimmel :D
Masterboy
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:05


Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de