Analplug schädlich

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Analplug schädlich

Beitragvon nimena1 » Di 4. Okt 2016, 18:40

Hey liebes Forum,

seit mittlerweile gut einem Jahr trage ich ein Analplug mit einem maximalen Durchmesser von 30mm. Der Steg, also der Teil zwischen dem Fuß und dem "stimulierenden Teil" des Plugs ist schätzungsweise 10mm im Durchmesser. Dieser passt hervorragend und ich tragen ihn maximal ein-zwei mal pro Woche für ca. eine halbe Stunde pro "Sitzung". Aber wenn ich ruhig sitze und meinen Schließmuskel nicht anspanne, merke ich ihn so gut wie gar nicht. Nun möchte ich mir den "großen Bruder" besorgen. Dieser hat einen maximalen Durchmesser von 40mm und der Steg ist nur unwesentlich dicker. Da ich trotz jeglicher sexueller Erregung meiner Gesundheit nicht schaden möchte, stelle ich mir die Frage ob es in irgendeiner Weise schädlich für meinen Schließmuskel ist, wenn ich diesen ungefähr so oft und lange wie meinen aktuellen trage (vielleicht etwas öfter :-)). Ist zum Beispiel dann das Risiko größer später Mal an Inkontinenz zu leiden, also dass der Schließmuskel ausleiert?

Mit freundlichen Grüßen

nimena1
nimena1
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 12:48

Re: Analplug schädlich

Beitragvon Kratzbaum » Di 4. Okt 2016, 18:54

Bei medizinischen Sorgen wende dich bitte an deinen Hausarzt,
wir hier können einfach keine bindenden Diagnosen stellen!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Analplug schädlich

Beitragvon onano44 » Do 6. Okt 2016, 09:20

@nimena1: Den ersten Analplug habe ich mir vor ungefähr 40 Jahren gekauft. Er war etwa so gross wie deiner und verschaffte mir bei der Selbstbefriedigung wunderbare Gefühle. Da ich mich damals im Alter von gut 30 Jahren normalerweise fünfmal pro Tag selbstbefriedigte, trug ich ihn manchmal den ganzen Tag, also auch bei der Arbeit im Büro. Mit der Zeit kaufte ich mir grössere Analplugs von zunächst 4,5 cm Durchmesser, später auch 5,5 cm und schliesslich 6,5 cm. Auch sie schob ich mir nicht nur dann in den Hintern, wenn ich onanieren wollte, sondern trug sie hin und wieder auch länger.

Seit etwa 20 Jahren – ich bin nun 72 Jahre alt – verwende ich bei der Selbstbefriedigung nur noch einen Analplug aus Acrylglas, der 14 cm lang ist, einen maximalen Durchmesser von 4,5 cm und einen Stegdurchmesser von 2,5 cm aufweist. Ich trage ihn etwa ein bis zwei Mal pro Woche, manchmal auch einige Stunden lang. Hinzu kommt noch, dass ich von der Schulzeit bis etwa Alter 45 ziemlich regelmässig passiven Analverkehr mit Jungs und Männern hatte und mich seither einige Male im Jahr von Prostituierten mit Dildos anal verwöhnen lasse.

Irgendwelche Beschwerden, einen ausgeleierten Schliessmuskel oder gar Inkontinenz habe ich in den 60 Jahren, in denen ich Analverkehr hatte beziehungsweise Analplugs verwende, bis heute nie feststellen können. Vielmehr haben mir alle analen Aktivitäten stets sehr grosses Vergnügen bereitet. Das wünsche ich dir bei einem allfälligen Versuch mit einem grösseren Analplug auch.
Alles, was schön ist, ist entweder verboten oder unmoralisch, oder es macht dick.
onano44
 
Beiträge: 264
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 19:31
Wohnort: Bad Ragaz (Schweiz)

Re: Analplug schädlich

Beitragvon Kratzbaum » Do 6. Okt 2016, 18:26

Menschen sind Naturprodukte, die Ergebnisse können variieren -
ich wiederhole: eine Entwarnung , die bindend ist, wirst du hier nicht bekommen!
Eine Niederlage ist keine Schande, solange der Geist sich nicht geschlagen gibt!
http://www.sch-ona-forum.de/viewtopic.php?f=108&t=15742
Kratzbaum
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 18:28
Wohnort: Gebärmutter

Re: Analplug schädlich

Beitragvon NCIS » Fr 7. Okt 2016, 08:20

@Kratzbaum: eine verbindliche Aussage wird aber auch ein Arzt nicht geben können, weil sich die Mediziner selbst noch uneins darüber sind, ob und, wenn ja, welche Auswirkungen Analsex oder eben anales Spielzeug auf den Schließmuskeln haben. Getreu dem Motto: Frag drei Ärzte und du bekommst 4 Meinungen.

Ich benutze meinen Plug aus Silikon seit etwa 3, 4 Jahren in unregelmäßigen Abständen nach Lust und Laune und nach beliebiger Dauer. Manchmal nur ein paar Minuten, manchmal auch über mehrere Stunden, einmal sogar über Nacht. Bisher ist dabei nichts passiert.
Aber man sollte sich dafür ausreichend Zeit nehmen und das Ding nicht mit brachialer Gewalt einführen. Sondern immer schön langsam machen und auf den Schließmuskel "hören". Der meldet sich schon, wenn es eher unangenehm ist und dann sollte man eine Zeit lang warten und später erst wieder einen neuen Versuch machen.
Ganz unmittelbar wird der Plug sicher keine Folgen für dich haben. Es sei denn, du gehst so brachial vor, dass du dich dabei verletzt. Welche Langzeitfolgen dich aber erwarten können, nun, da kann ich dir nicht weiter helfen, weil es wie gesagt dazu keinen wissenschaftlichen Konsens und meines Wissens nach auch keine Studien dazu gibt.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 785
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 14:39
Wohnort: Deutschland

Re: Analplug schädlich

Beitragvon nimena1 » So 9. Okt 2016, 22:16

Danke für eure Antworten. @kratzbaum, ich wollte auch keine medizinische Diagnose, sondern Erfahrungsberichte. Ich habe mir jetzt das 40mm Modell bestellt :D
nimena1
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 12:48

Re: Analplug schädlich

Beitragvon onano44 » Do 8. Dez 2016, 08:45

@nimena1: Und, wie sind die Erfahrungen mit dem dickeren Analplug?
Alles, was schön ist, ist entweder verboten oder unmoralisch, oder es macht dick.
onano44
 
Beiträge: 264
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 19:31
Wohnort: Bad Ragaz (Schweiz)

Re: Analplug schädlich

Beitragvon nimena1 » Do 8. Dez 2016, 13:02

Mit etwas Geduld und ordentlich Gleitgel kam er direkt nach der Anlieferung zum Einsatz. Super Teil, obwohl ich ihn logischerweise deutlich kürzer tragen kann, bis es unangenehm wird, als mein kleines Modell.
nimena1
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 12:48

Re: Analplug schädlich?

Beitragvon onano44 » Do 22. Dez 2016, 08:38

@nimena1: Es freut mich, dass dir das Einführen und Tragen des dickeren Analplugs gut gefällt. Wenn du es regelmässig tust, wirst du ihn sicherlich schon nach wenigen Wochen auch längere Zeit tragen können, ohne dass es dir unangenehm wird. Ich jedenfalls kann meinen Analplug mit 4,5 cm Durchmesser je nach Situation ohne Probleme einen halben Tag oder länger eingeführt lassen. Ich führe ihn übrigens immer trocken ein, ganz langsam natürlich. Denn ich finde, das Ziehen und Spannen dabei gehört einfach zum Analverkehr.
Alles, was schön ist, ist entweder verboten oder unmoralisch, oder es macht dick.
onano44
 
Beiträge: 264
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 19:31
Wohnort: Bad Ragaz (Schweiz)


Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de