Extremgrößen

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Extremgrößen

Beitragvon Peter29 » Sa 12. Dez 2015, 17:48

Immer wieder geht es um Größen bzw. Längen - für sich ja okay. Also ich bin mit 16cm einfach Durchschnitt, denke ich mal.

Ich finde die Frage interessanter, welche "Besonderheiten" Ihr bei mehr als 20cm bzw. unter 10cm findet? Unter 10cm wird wahrscheinlich manches schwierig - mehr als 20cm klingt zwar super, ist aber sicher nicht immer so wirklich toll, oder? :?

Gerade beim GV mit Frauen denke ich mir, dass beide Extreme eine Herausforderung darstellen - bei der Sb werden 20cm richtig geil sein, unter 10cm... :?
Peter29
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 5. Jun 2009, 17:14

Re: Extremgrößen

Beitragvon Lena » Sa 12. Dez 2015, 18:47

Warum ist ein "Riesenpenis" besser bei der Selbstbefriedigung?
"Ich sehe tote Menschen!" - "Sehr witzig, Petrus. Und jetzt lass' uns rein!"
Benutzeravatar
Lena
ModeratorIn
 
Beiträge: 2495
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 19:36

Re: Extremgrößen

Beitragvon Blumator » Sa 12. Dez 2015, 19:17

16cm ist im übrigen ÜBER dem Durchschnitt. ;)

Ich denke das es wirklich nicht auf die Größe ankommt, auf jeden Fall nicht nur.

Ich bin mit meinem auf sehr zufrieden, aber im Grunde ist es mir egal, da ich es eh nicht ändern könnte...

Allerdings kommt es mir in letzter Zeit vor als ob meiner immer größer wird. :D :lol:

Ob ein "Riesenpenis" bei der SB besser ist weiß ich nicht, könnte mir auch net vorstellen warum.

Ist mein Penis groß genug?
Hier zählen nur nackte Zahlen. Die wichtigsten Daten rund um des Mannes bestes Stück:
Penisdaten (weiße Europäer)
Durchschnittslänge (schlaff): 7,3 Zentimeter
Durchschnittslänge (erigiert): 15,4 Zentimeter
Eine neuere Studie des nordrhein-westfälischen Landesverbandes von Pro Familia dagegen ergab eine durchschnittliche Länge von 14,48 Zentimeter im erigierten Zustand.
• Mittlerer Umfang (schlaff): 7,6 Zentimeter
• Mittlerer Umfang (erigiert): 11,1 Zentimeter
• Mittlerer Durchmesser (schlaff): 31 Millimeter
• Mittlerer Durchmesser (erigiert): 41 Millimeter
• Mittlere Länge der Eichel: 39,5 Millimeter
• Größenverhältnis schlaff/erigiert: 1:2,2
• Fläche der Vorhaut: ca. 75 Quadratzentimeter
• Mittleres Volumen (schlaff): 65 Kubikzentimeter
• Mittleres Volumen (erigiert): 213 Kubikzentimeter


Vielleicht hilfts ja jemandem...

Quelle: http://www.focus.de/gesundheit/experten/sommer/klischees-und-wahrheiten-weltweite-daten-alles-um-den-penis-und-seine-groesse_id_4008616.html
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1635
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 03:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Extremgrößen

Beitragvon Jormungand » So 13. Dez 2015, 14:19

Peter29 hat geschrieben:Immer wieder geht es um Größen bzw. Längen - für sich ja okay. Also ich bin mit 16cm einfach Durchschnitt, denke ich mal.

Ich finde die Frage interessanter, welche "Besonderheiten" Ihr bei mehr als 20cm bzw. unter 10cm findet? Unter 10cm wird wahrscheinlich manches schwierig - mehr als 20cm klingt zwar super, ist aber sicher nicht immer so wirklich toll, oder? :?

Gerade beim GV mit Frauen denke ich mir, dass beide Extreme eine Herausforderung darstellen -
bei der Sb werden 20cm richtig geil sein, unter 10cm... :?

Die Sb mit unter-10-cm-Schwänzen ist ohne weiteres möglich;
du brauchst nicht die ganze Hand zum wichsen sondern nur einige Finger, da sich nur das Handgelenk bewegt anstatt der ganze Arm samt Schulter kannst du auch (relativ)unbemerkt am Strand wichsen...oder zB in der Sauna.
Jormungand
 
Beiträge: 974
Registriert: Fr 24. Dez 2004, 14:41

Re: Extremgrößen

Beitragvon niko » Mo 14. Dez 2015, 10:56

Mein fast 18 cm gewachsener "Freund" scheint mir nicht allzu groß zu sein. Und er stört mich nicht bei allen Fällen, sei es mit einer Frau oder mit eigener Hand :)
niko
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 26. Okt 2010, 07:58
Wohnort: Russland

Re: Extremgrößen

Beitragvon porcelina » Do 17. Dez 2015, 00:46

Hallo zusammen!

Ich hoffe es ist okay wenn ich mich als Frau mal in die Diskussion einbringe...?

Wie vielen Frauen ist mir schleierhaft, wie Mann sich die magischen 21cm/9inches zusammengdichtet hat. Die Länge macht vielleicht optisch was her aber ich bin mir ziemlich sicher, dass mir viele Mädels zustimmen wenn ich hier schreibe:

Umfang ist bei Weitem wichtiger als Länge!!

Die Intensität mit der man den Schwanz spürt hat viiiel mehr mit dem Umfang als mit der Länge zu tun!! Dick ist geiler als lang!

Natürlich sollte eine minimale Länge vorhanden sein, aber der Durchschnitt ist dabei mehr als ausreichend. Wenn er aber zu lang ist, wird das eher unangnehem und man ist bei den Stellungen unter Umständen leider eingeschränkt. Außerdem ist es schade wenn er nicht komplett eindringen kann. Schließlich möchte man sich ja so nahe wie möglich sein.

Außerdem möchte ich anmerken, dass eine Peniskrümmung (über die sich viele Männer beschweren und manche sogar über eine OP nachdenken) ein wahrer Glücksfall ist! Ein schnurgerader Schwanz hat es schwieriger den G-Punkt richtig zu stimulieren. Ein gebogener Schwanz kann so manche Frau aber in den wahren Orgasmushimmel schicken!!!

Mein Liebster ist nicht nur dick sondern hat auch eine Krümmung. Und ich beiße jedes Mal ins Kissen!!!!
Life has a gap in it.
It just does.
You don't go crazy trying to fill it like a lunatic.
(Geraldine in Take This Waltz)
porcelina
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 17:06

Re: Extremgrößen

Beitragvon Wido » Di 12. Jan 2016, 13:30

schön gesagt, Porcelina!
Ich vermute, das hat was mit unserem Gockelgehabe zu tun.
Wenn ich z. B. in der Sauna bin, beobachte ich immer wieder Jungs,
die meinen, sie hätten den schönsten, weil er so schön lang ist.
Und ich gebe zu, ein langer Schwanz macht optisch mehr her, als ein kurzer -
unabhängig davon, ob er auch "im Ernstfall" mehr leisten kann ;-)
Wido
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 21:50
Wohnort: Hamburg

Re: Extremgrößen

Beitragvon exxoticc » Di 12. Jan 2016, 16:12

Lena hat geschrieben:Warum ist ein "Riesenpenis" besser bei der Selbstbefriedigung?


Auf die schnelle fällt mir da ein, dass ein Riesenpenis mehr Angriffsfläche bietet, z.B. um mit beiden Händen entlang des Schafts Hand anzulegen oder um sich selbst oral zu verwöhnen (so schräg das klingt)
exxoticc
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 13:47

Re: Extremgrößen

Beitragvon flurric » Sa 16. Jan 2016, 02:05

exxoticc hat geschrieben: oder um sich selbst oral zu verwöhnen (so schräg das klingt)

Hätt ich jetzt aber auch vermutet. Wenns einem leicht fällt, den eigenen Schwanz in den Mund zu nehmen, ist das sicher ne tolle Sache. Kenne 2-3, die das können, die aber sagen: alles andere ist schlimm. Aufm Klo sitzen, schlimm, im Schwimmbad immer schräg angeschaut werden (weil alle denken man sei rattig) ist nicht gut, und so einiges andere.

Die meisten werden sicher mit ihrem Durschnitt am zufriedensten sein. Und trotz aller Mathematik ist ja immer noch jeder Penis anders... das machts ja so spannend :D
Schmiede das Eisen wie dich selbst ...
flurric
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 5. Mär 2015, 13:57
Wohnort: Berlin

Re: Extremgrößen

Beitragvon onano44 » Mo 23. Mai 2016, 13:05

Ich kannte, als ich 22 Jahre alt war, einen 19-jährigen Jungen, dessen Schwanz eine solche Extremgrösse aufwies: schlaff 18 cm, steif 24 cm, Durchmesser 5 cm bei der Eichel und 5,5 cm beim Schwanzansatz, wie wir beim Nachmessen feststellten. Wie er mir sagte, hatte er mit seinem Riesending mehrheitlich Probleme, wenn es um den Geschlechtsverkehr ging.

Vor allem bei Mädchen und Frauen ergab sich für ihn das Problem, dass sie beim Anblick seines erigierten Gliedes jeweils eine Höllenangst vor allfälligen Schmerzen hatten, die beim Verkehr auftreten könnten. Deshalb lehnten es die meisten ab, mit ihm zu vögeln. Bei denen, die es dennoch zuliessen, musste er immer aufpassen, nicht zu weit hineinzustossen. Doch dies funktionierte auch nicht immer, weil er sich beim Orgasmus meist nicht mehr unter Kontrolle hatte und zu weit hineinstiess. Die dabei auftretenden Schmerzen veranlassten die Partnerinnen, sich zurückzuziehen, sodass er den Höhepunkt nicht in ihnen geniessen konnte. Wegen des grossen Durchmessers liessen die meisten Frauen seinen Schwanz auch nicht in ihren Hintereingang.

Deshalb hatte er schon als Jugendlicher mehrheitlich Analverkehr mit etwa gleichaltrigen Jungs, die an grössere Schwänze im Hintern gewöhnt waren. Zu denen gehörte auch ich. Da zu jener Zeit meine anale Phase noch nicht abgeschlossen und ich demzufolge ziemlich gut eingeritten war, konnte er sein Riesending vollständig in mein hinteres Loch hineinstossen. Für mich war es stets ein grosses Vergnügen, seinen Schwanz in mir zu spüren.
Alles, was schön ist, ist entweder verboten oder unmoralisch, oder es macht dick.
onano44
 
Beiträge: 264
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 19:31
Wohnort: Bad Ragaz (Schweiz)

Re: Extremgrößen

Beitragvon phillip21 » Mi 25. Mai 2016, 15:39

Lena hat geschrieben:Warum ist ein "Riesenpenis" besser bei der Selbstbefriedigung?

Weil es mehr Spaß macht, 20cm zu reiben als 14. Der Reibungsweg ist halt länger.

Für die Penetration sind so große Lümmel sowohl bei Frau als auch beim Mann manchmal problematisch. Meistens passen sie nicht vollständig rein. Und so tief wie möglich möchte man schon eindringen, auch hier wegen des "Reibungsweges". ;)
phillip21
 
Beiträge: 120
Registriert: Di 6. Sep 2011, 12:28

Re: Extremgrößen

Beitragvon Blumator » Mi 25. Mai 2016, 16:03

phillip21 hat geschrieben:
Lena hat geschrieben:Warum ist ein "Riesenpenis" besser bei der Selbstbefriedigung?

Weil es mehr Spaß macht, 20cm zu reiben als 14. Der Reibungsweg ist halt länger.


Keine Ahnung warum das mehr Spaß machen soll. :D

Wenn ich meinen Schwanz oder fremde Schwänze "reibe" habe ich so oder so Spaß.

Und ich hab keine 14cm aber auch keine 20cm ;) Ich habe schon verschiedene Größen gerieben ;)

Naja, da hat wohl jeder seine eigenen Erfahrungen und Vorlieben. ;)
Benutzeravatar
Blumator
 
Beiträge: 1635
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 03:05
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Extremgrößen

Beitragvon kevin-14 » Do 26. Mai 2016, 04:09

also Selbstbefriedigung mach ich mit zwei fingern und meine letzte Freundin nur mit Zunge, finde nicht dass es schlechter war nur weil er kurz is...
kevin-14
 
Beiträge: 202
Registriert: So 14. Jun 2009, 18:25

Re: Extremgrößen

Beitragvon Roberto » Do 26. Mai 2016, 16:18

Hast du da keine Probleme mit Kondomen, dass die nicht richtig eng anliegen oder schnell runterrutschen?
Ich habe auch nicht den größten und komme so mit den kleineren Größen (BB) sehr gut zurecht.
Roberto
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 00:13
Wohnort: Bayern

Re: Extremgrößen

Beitragvon kevin-14 » Sa 28. Mai 2016, 13:34

naja hatte schon mal das Problem das es nach dem Orgasmus bei ihr drin geblieben ist und nicht bei mir drauf, aber ich halte es beim rausziehen jetzt einfach immer
kevin-14
 
Beiträge: 202
Registriert: So 14. Jun 2009, 18:25

Re: Extremgrößen

Beitragvon Roberto » Sa 28. Mai 2016, 14:18

Ja, das kenne ich. Einer von beiden muss dann gleich hinlangen und festhalten, bis man raus ist.
Roberto
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 00:13
Wohnort: Bayern

Re: Extremgrößen

Beitragvon Roberto » Sa 28. Mai 2016, 20:53

kevin-14 hat geschrieben:naja hatte schon mal das Problem das es nach dem Orgasmus bei ihr drin geblieben ist und nicht bei mir drauf, aber ich halte es beim rausziehen jetzt einfach immer


Weiß ja nicht, wie weit du die abrollst und ob das Ende ("Ring") auch fest am Penis anliegt.
Roberto
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 00:13
Wohnort: Bayern

Re: Extremgrößen

Beitragvon kevin-14 » Sa 28. Mai 2016, 23:34

ganz abrollen geht sich halt nicht aus :/
kevin-14
 
Beiträge: 202
Registriert: So 14. Jun 2009, 18:25

Re: Extremgrößen

Beitragvon Roberto » So 29. Mai 2016, 00:09

Bei mir ja auch nicht.
Roberto
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 00:13
Wohnort: Bayern

Re: Extremgrößen

Beitragvon Roberto » So 29. Mai 2016, 21:10

Ein Freund/Kumpel ist da das ganze Gegenteil: Bei dem kann man ganz abrollen und hinten bliebt trotzdem noch ein Stück Penis "nackt".
Roberto
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 00:13
Wohnort: Bayern


Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de