Cobra Libre - Ein Review

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Re: Cobra Libre - Ein Review

Beitragvon Insomnis » Di 20. Jan 2015, 12:30

Der Cobra Libre kam am Wochenende an und ich habe ihn gleich 2 Testläufen unterzogen.

Also die Vibration war erst sehr ungewohnt und ich hatte schon die Befürchtung, es gefällt mir nicht besonders, da man auch wirklich nur die Penisspitze in das Ding reinbekommt.
Aber weit gefehlt, nach einer gewissen Aufwärmphase hatte ich wirklich Spaß an dem Ding.

Das Aufregende ist: Durch die verschiedenen Vibrationsprogramme kommt der Orgasmus nicht so vorhersehbar, wie beim "Standard-masturbieren".
Das macht die Ganze Sache spannend und bringt etwas Schwung rein. Also bisher bereue ich den Kauf nicht. Mal sehen, was ich noch so aus dem Ding raushole ;)
Insomnis
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 18. Dez 2014, 19:49

Re: Cobra Libre - Ein Review

Beitragvon crusader123 » Di 9. Jun 2015, 18:03

Ich hab auch so ein Ding und bei mir ist es fast jeden Tag im Einsatz :) über Nacht lade ich es dann auf :)
crusader123
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 08:25

Re: Cobra Libre - Ein Review

Beitragvon Rubbellos » Mo 2. Jan 2017, 13:58

Moin,
ich habe den CobraLibre2. Ist jetzt nicht soo oft im Einsatz. Aber wenn ich es dann verwende, ist es ganz geil. Stehe mehr so auf die ruhigeren, gleichmäßgigen Vibrationsprofile. Bevorzuge die "Stellung" Gummiseite nach oben, Motor zu mir gewandt. Meine Eichel ist recht dick und füllt den "Mund" des Cobra ordentlich aus. Ich Schiebe meinen Schwanz nicht ganz rein, weil der Punkt mit der schönsten Vibration etwas weiter vorne liegt. Dann zieht die Vibration runter durch den ganzen Schwanz
Schön Gleitgel auf die Eichel und denn summen lassen. Das kann dan schon mal sehr schnell gehen, bis es mir kommt. Ich zögere es aber gerne etwas heraus. Kann allerdings auch passieren, dass die Eichel taub wird bei andauernder gleicher Vibration. Das ist dann nicht so schön.
Der Cobra ist eigentlich nicht gedacht, um ihn als Ficktoy zu verwenden (so wie eine Fleshlight). Dennoch ist es geil, ihn ein wenig zu bewegen. Fühlt sich entfernt wie ein Blowjob an und der Cobra schmatzt und saugt dabei auch ganz geil! ;)
Ich finde, dass das Toy eine schöne Abwechslung darstellt. Mann kann sich schön über längere Zeit aufgeilen mit dem Teil. Mit den eigenen Händen ist die Stimulation aber gefühlvoller. Zum Abspritzen lasse ich meinen saftenden Schwanz dann lieber zwischen meinen Fingern durchflutschen. Andererseits ist es geil, es sich einfach "besorgen zu lassen" und bequem in den "Schlund" abzuspritzen. Brauchst du danach nur noch ausschütten.

Würde ich das Teil empfehlen? Der Preis ist hoch. Für Funktion und Verarbeitung jedoch angemessen. Gute Akkulaufzeit, Reinigung ist supereinfach.
Wer es sicht also leisten kann, darf getrost zugreifen.
Rubbellos
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 12:00
Wohnort: HH

Re: Cobra Libre - Ein Review

Beitragvon Cumboy36 » Fr 19. Mai 2017, 11:32

Ich habe die 1. Version vom CobraLibre hier und bin da zweigeteilt...
Das Ding hat mir schon herrliche Orgasmen beschert, aber da gibt es ein par Dinge die mich stören. Zum einem finde ich es blöd das man nur die Eichel reinstecken kann, ich würe es schöner finden wenn man den ganzen Penis drin versenken könnte.
Zum anderem ist die Bedienung eine Voll-Katastrophe (zumindest bei der 1. Version). Diese Touch-Tasten funktionieren nicht so wie sie sollen. Erst bekommt man das Ding nicht an, dann nicht aus... Hat man dann auch noch Gleitgel an den Fingern geht gar nichts mehr.
Als Gesamtnote würde ich eine 3+ vergeben und ich habe das Teil nur 1-2 mal im Monat im Einsatz.
Glücklich verheiratet, aber chronisch untersext...
Cumboy36
 
Beiträge: 42
Registriert: So 14. Mai 2017, 07:15

Re: Cobra Libre - Ein Review

Beitragvon Insomnis » So 21. Mai 2017, 11:59

Ja, die erste Version hat in der Tat so ihre Kinderkrankheiten. Besonders die von dir erwähnten Touch-Tasten im Zusammenspiel mit Gleitgel.
Aber genau aus diesem Grund hat die Fun Factory ja nachgebessert.

Vielleicht wär der Umstieg auf die Nr. 2 angebracht?! :)

Ansonsten... ja, leider ist es ein reiner Eichelvibrator. Wenn du "mehr" willst, solltest du dich vielleicht nach einer Fleshlight umschauen.
Insomnis
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 18. Dez 2014, 19:49

Re: Cobra Libre - Ein Review

Beitragvon Cumboy36 » Mo 22. Mai 2017, 00:30

Ich habe bereits zwei Fleshlights die ich auch öfter nutze als die/den CobraLibre ;)
Glücklich verheiratet, aber chronisch untersext...
Cumboy36
 
Beiträge: 42
Registriert: So 14. Mai 2017, 07:15

Vorherige

Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de