Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Vicente » Do 20. Apr 2017, 21:42

hab es mir mit 12 jahren selber beigebracht, hatte es einfach probiert, weil mich ein erregendes gefühl überkam. die ersten male bin ich zwar gekommen, allerdings komplett ohne samenerguss. mittlerweile spritzt mein schwanz allerdings wie ein vulkan :)
Vicente
 
Beiträge: 366
Registriert: Fr 14. Jul 2006, 11:23

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Pebo » Fr 21. Apr 2017, 08:16

Bin auch selber darauf gekommen und habe immer sehr schöne und geile Session.
Pebo
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 18:47
Wohnort: Siegen, im Süden von NRW

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon JFloh » Mo 1. Mai 2017, 14:03

Hmmm... das fing so mit 11-12 an und ich habs halt von Schulkameraden gehört.
Letztendlich kam ich ja alleine drauf.
Man das war eine Zeit damals... ;)
Weltbestes Unikat! ICH bin einzigartig!
Wer was von mir will kann mich ansprechen. Bitte KEINE PN´s in der Form "Wie gehts?", "Hi." oder ähnliches.
Benutzeravatar
JFloh
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 15. Jan 2013, 22:59

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon blubberblase » Mo 8. Mai 2017, 18:32

Ich bin auch selbst drauf gekommen...irgendwann mal gemerkt, dass sich da unten was regt und dann dran rumgespielt. Als dann das erste mal Vorsaft kam, dachte ich WOW...daran kann ich mich noch gut dran erinnern :mrgreen:
- - -
blubberblase
 
Beiträge: 320
Registriert: Mo 6. Mär 2006, 15:48
Wohnort: --

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon marcelj13 » Do 18. Mai 2017, 23:03

bei mir passt 3 bruder
marcelj13
 
Beiträge: 37
Registriert: So 14. Mai 2017, 07:16

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon chipo » Fr 19. Mai 2017, 15:15

von nem kumpel
chipo
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 18. Mai 2017, 18:48

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon SwissCat » Sa 20. Mai 2017, 08:05

phillip21 hat geschrieben:1. von ganz alleine


ich hab's alleine rausbekommen wie es geht:
habe im zarten alter an meinem schwanz rumgespielt, und irgendwann kam dann so komisch weisses zeugs raus und es war echt angenehm. da nahm es mich natürlih wunder, wie ich das wiederholen kann - und schwupps konnte ich wichsen ;-)
ich freue mich über jede nette PN
SwissCat
 
Beiträge: 75
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 13:32

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon beautifulagonist » Sa 20. Mai 2017, 12:36

ganz einfach von mir selber. Heißt ja auch Selbstbefriedigung :lol:
beautifulagonist
 
Beiträge: 429
Registriert: So 30. Sep 2012, 09:25

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon duatiga » Mi 24. Mai 2017, 14:47

hi, das Wixen wurde mir von einem Freund gezeigt; war etwa 12 Jahre alt.
duatiga
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 19:59

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon paulonier » Fr 4. Aug 2017, 19:28

Ich habe schon früh gemerkt das es schön ist wenn man an seinen Schwanz rumspielt, habe dann glaube mit 10 angefangen ein bisschen Rum zu experimentieren habe dann auch nach langem rumspielen meine ersten trockenen Orgasmen und auch schnell richtige gehabt. Da ich da noch nicht wusste was das war habe ich mich dann viel, informiert auch viel auf diesem Forum und habe erst später gelernt wie es richtig geht. Also auf jeden Fall 1.
paulonier
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 6. Jul 2017, 19:30
Wohnort: Sachsen Anhalt

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Pat Nrw » Fr 25. Aug 2017, 12:23

Bei mir trifft 1. zu. Hat bei mir komischerweise in der Badewanne angefangen.War wohl die Langeweile in der Badewanne. :D Habs dann immer beobachtet wie es im Wasser rausspritzte :D
Pat Nrw
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 24. Aug 2017, 17:11

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon McPepper » Fr 22. Sep 2017, 22:42

Ganz von alleine. Ich hatte mit 10-11 J. noch eine leichte Phimose und habe dann immer wieder versucht, auch in der Badewanne, die Vorhaut zurück zu kriegen und dran rumgespielt. Dabei ist es dann irgendwann zum ersten Samenerguss gekommen. Das hat mir so viel Spaß bereitet, dass es danach öfter gemacht habe... :roll:
McPepper
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 12:53

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Fountaineer » Sa 23. Sep 2017, 20:32

Das Interesse kam nach dem Sexualkundeunterricht an der Schule :D

ein paar Abende später war mein damals bester Kumpel bei mir und ich hab ihn interessehalber drauf angesprochen, ob er das schon mal gemacht hat. Er hats vorgemacht und ich habs dann nachgemacht :lol:
Fountaineer
 
Beiträge: 35
Registriert: So 30. Jul 2017, 09:17
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Masterboy » Do 28. Sep 2017, 09:55

Vom Sohn einer Freundin meiner Mutter. Ich war da 11 und er 15. Er hat mir sich und sein Ding erst geschickt nackt präsentiert und dann halt Penisvergleich und dabei gezeigt was man damit so machen kann xD
Masterboy
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 12:05

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Musterländle » Fr 29. Sep 2017, 08:32

Ich weiß nicht, ob man das extra lernen muss.
Spielt man nicht irgendwann dran rum, um herauszufinden, ob man sein "Ding" nicht vielleicht auch zu etwas anderem verwenden könnte außer zum Pinkeln?
Die für einen angenehmste Technik kommt dann im laufe der Zeit von ganz alleine.
"Irrtümer haben ihren Wert, aber nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika."
(Erich Kästner, dt. Schriftsteller)
Musterländle
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 12. Jan 2016, 23:40
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Weinstadtfighter » Fr 29. Sep 2017, 09:45

Musterländle hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob man das extra lernen muss.
Spielt man nicht irgendwann dran rum, um herauszufinden, ob man sein "Ding" nicht vielleicht auch zu etwas anderem verwenden könnte außer zum Pinkeln?
Die für einen angenehmste Technik kommt dann im laufe der Zeit von ganz alleine.


So würde ich es nicht sagen. Es gibt Familien, da ist das Geschlechtsteil tabu. Auch die sexuelle Aufklärung der Kinder und Jugendliche ist lang nicht so gegeben, wie es sein sollte.
Sein oder Schein? Das ist hier die Frage.
Weinstadtfighter
 
Beiträge: 506
Registriert: Do 29. Dez 2005, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Pebo » Fr 29. Sep 2017, 10:32

Das ist leider heute immer noch so in vielen Familien, da wird nicht über SB gesprochen und aus falscher Scharm zeigt man sich nicht nackt vor den anderen Familienmitgliedern. Hier muss noch einiges an Aufklärung passieren bis auch in allen Köpfen was passiert. Eigentlich sollte es gerade in der Familie möglich sein das man sich offen zeigen kann und über alles gesprochen wird. Jeder sollte Bescheid wissen und auch mal die Intimbereiche gesehen und in der Hand gehabt haben. Ist doch alles Natur und wir müssen ein Leben lang dafür sorgen das alles gut gepflegt wird. So sollte es selbstverständlich sein das auch SB gemacht werden kann, wenn einem danach ist und man entspannen möchte.
Pebo
 
Beiträge: 64
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 18:47
Wohnort: Siegen, im Süden von NRW

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon NCIS » Fr 29. Sep 2017, 10:57

Ich kann dir da nur bedingt zustimmen, Pebo. Es sollte zwar selbstverständlich sein, dass man sich in der Familie mal nackt über den Weg läuft ohne dass man dabei vor Scham im Boden versinkt. Und natürlich ist es nicht verkehrt, wenn man weiß, dass man mit den Eltern über alles reden kann.

Irgendwo ist dann aber eine Grenze erreicht. Ich kann zwar nur für mich sprechen, aber mir wäre es sehr unangenehm gewesen, wenn mir mein Vater erklärt (oder es mir gar gezeigt) hätte wie man sich selbstbefriedigt. Gerade bei deinem Satz
Pebo hat geschrieben:Jeder sollte Bescheid wissen und auch mal die Intimbereiche gesehen und in der Hand gehabt haben.
ist für mich diese Grenze deutlich überschritten. Ich habe absolut keine Lust, das Ding meines Vaters anzupacken oder zwischen die Beine meiner Mutter zu fassen und so geht es ganz bestimmt vielen anderen auch.

Ich gebe dir recht, dass Selbstbefriedigung vollkommen natürlich ist und zu einer gesunden Entwicklung schlicht dazugehört. Und natürlich würde ich, wenn ich später selbst einmal Kinder habe, ihnen ganz gewiss die Lust auf sich selbst nicht verbieten wollen. Es ist aber allein deren Privatsache. Ob und wie häufig oder wie sie sich selbstbefriedigen, da würde ich keinem reinreden wollen - und ich würde es umgekehrt von ihnen auch gar nicht wissen wollen.
Gerade deinen letzten Satz verstehe ich daher nicht so ganz. Was willst du damit sagen? Dass es okay ist, wenn man plötzlich Lust bekommt und sich mal eben so einen runterholt, während die liebe Verwandtschaft friedlich daneben sitzt und "Tatort" guckt? Oder soll man sich etwa ein Schild an die Tür hängen mit der Aufschrift: "Nicht reinkommen, bin am Wichsen"???

Im übrigen glaube ich, dass Selbstbefriedigung so schwer nun auch wieder nicht ist, dass man sich externe Hilfe dabei holen müsste. Die meisten lernen doch ganz von sich aus und ohne Anleitung wie es geht.
Benutzeravatar
NCIS
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 15:39
Wohnort: Deutschland

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon McPepper » Sa 30. Sep 2017, 22:46

Pebo hat geschrieben:Das ist leider heute immer noch so in vielen Familien, da wird nicht über SB gesprochen und aus falscher Scharm zeigt man sich nicht nackt vor den anderen Familienmitgliedern. Hier muss noch einiges an Aufklärung passieren bis auch in allen Köpfen was passiert. Eigentlich sollte es gerade in der Familie möglich sein das man sich offen zeigen kann und über alles gesprochen wird. Jeder sollte Bescheid wissen und auch mal die Intimbereiche gesehen und in der Hand gehabt haben.


Das wäre zwar zu empfehlen, kann aber möglicherweise für die Eltern problematisch werden, denn das könnte als Pädophilie ausgelegt werden. Ich habe z.B. gelesen dass manche Eltern ihre Söhne kontrollieren, ob ihre Vorhaut schon zurückziehbar ist oder der Vater an sich selbst dem Sohn zeigt wie man das macht. Wo ist da die Grenze, ob zugucken und anfassen noch normal ist oder schon zu weit geht?
McPepper
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 12:53

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon BeschnittenerPatrick » Mi 4. Okt 2017, 04:35

ich habs von meinem bruder gelernt, er hat mich auch mit gleitgel und kondomen zum wichsen versorgt als ich jünger war
BeschnittenerPatrick
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Aug 2017, 07:39

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de