Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Lexi » Mi 13. Apr 2016, 23:06

Mit meinem Penis habe ich schon sehr früh (5Jahre) gespielt. Ich habe ihn mit Bindfaden umwickelt oder in die Öse vom Büchsenöffner gesteckt, oder die Vorhaut zurück gestreift.
Angefangen mit der Masturbation habe ich unter Anleitung von älteren Spielkameraden auf unseren Speicher, ich war damals etwa 9 Jahre alt. Ich kann mich noch erinnern das mir damals das gleiten der Vorhaut auf der Glans fast unerträglich gekitzelt hat, aber gleichzeitig war das auch ein sehr schönes Gefühl. Das ist normal weil bei einem so jungen Masturbanten die Glans noch sehr empfindlich ist. Im Laufe der Zeit und nach vielen Masturbationen lässt die Empfindlichkeit nach. :D
Benutzeravatar
Lexi
 
Beiträge: 183
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 22:48
Wohnort: Bayern

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Onasis » Mo 9. Mai 2016, 23:29

Hab wichsen von kumpels gelernt. wir treffen uns immer nach der Schule zum wichsen. dabei haben wir richtige Wettkämpfe bestritten in Sache wichsen . Es ging um Zeit bis zum Spritzen, um weite des Spritzens und die Spermamenge. Öfters haben wir uns auch gegenseitig einen abgewichst. War echt eine geile Zeit..
Onasis
 
Beiträge: 59
Registriert: Do 21. Jul 2011, 21:15

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon nrwichser » Fr 13. Mai 2016, 15:43

Mein Kumpel hat's mir gezeigt in dem ers vorgemacht hat :D
nrwichser
 

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon HyuaX » So 15. Mai 2016, 10:42

Ich kann mich zwar nicht so wirklich dran errinern, aber soweit ich mich errinern kann habe ich es alleine gelernt. Hab öfters davon gehört und habs dann mal ausprobiert :D
HyuaX
 
Beiträge: 26
Registriert: So 15. Mai 2016, 08:49

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon guinnessvernichter » Do 22. Dez 2016, 16:07

Mir hat es ein Kumpel gezeigt. Beim Nacktbaden hat er mir meine Vorhaut zurückgezogen und dann meinen kleinen Schwanz gewichst. Ich habe mich für diese Lehrstunde bei ihm bedankt, indem ich seinen Schwanz gewichst habe. War ganz schön erstaunt, dass da so weißes Zeug raus gespritzt kam und mir auf den Arm klatschte. :o
InEx4ever
guinnessvernichter
 
Beiträge: 234
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:36

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon onano44 » Fr 23. Dez 2016, 10:10

Ich habe das Wichsen selber entdeckt. Es geschah sechs Wochen nach meinem achten Geburtstag, also in der zweiten Klasse, in den Herbstferien bei meinen Grosseltern, als ich eines Morgens wie üblich mit einer Latte erwachte und zu faul war, um aufzustehen und pinkeln zu gehen. Wie schon manchmal zuvor spielte ich am aufragenden Schwänzchen und am prallen Eiersäckchen herum. Es war wohl Zufall, dass ich erstmals die Latte mit der ganzen Hand umfasste und Wichsbewegungen machte. Es stellte sich dabei ein sehr angenehmes Gefühl ein, das immer intensiver wurde. Deshalb rieb ich immer heftiger und erlebte schon nach wenigen Minuten meinen ersten, natürlich noch trockenen Höhepunkt.

Im Verlauf des Tages versuchte ich bei jeder Gelegenheit, das sensationelle Gefühl nochmals zu erleben. Wenn ich mich recht erinnere, wichste ich mich an diesem Tag etwa fünfmal, ebenfalls an den folgenden Tagen und Wochen. Nach den Ferien zeigte ich meinem besten Freund, einem um ein Jahr jüngeren Nachbarjungen, mit dem ich manchmal Doktorspiele machte, was ich entdeckt hatte, und brachte ihm das Wichsen bei. Später bliesen wir einander auch, und nach drei Jahren begannen wir mit Analverkehr.
Alles, was schön ist, ist entweder verboten oder unmoralisch, oder es macht dick.
onano44
 
Beiträge: 264
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 20:31
Wohnort: Bad Ragaz (Schweiz)

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon PietThePiet » Sa 24. Dez 2016, 21:49

Von einem Freund aus dem Verein der es mir erklärt hat. Also ich hatte keinen Lehrer der es mir gezeigt hat und hätte mich das wohl auch nicht getraut
PietThePiet
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 09:10
Wohnort: Frankfurt

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Roland2 » Di 27. Dez 2016, 02:40

1. Von ganz alleine. Damals war ich ca. 13,5 Jahre
Roland2
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 09:09
Wohnort: Leipzig

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Hiro » Fr 30. Dez 2016, 10:43

1. von ganz alleine
2. aus dem Internet
3. von Verwandten (Bruder, Cousin, Onkel, Vater u.a.)
4. von Kumpels
5. aus Zeitschriften (z.B. Bravo)
6. aus Büchern

Bei mir ist es die 3. und die 1.
Die allererste Begegnung mit der Selbstbefriedigung war durch Zufall, als ich mit 10 oder 11 meinen Vater dabei ertappt habe und ihn danach aus Neugierde immer wieder heimlich beobachtete.
Mit der Zeit habe ich dann realisiert was da passiert; das mit den Reiben, der Erektion bis zum Sperma ejakulieren.
So habe ich auch seine Pornotüte mit den Toys und den alten VHS Pornos entdeckt und wenn ich allein war in aller Ruhe erkundet.
Der Rest hat sich dann von Selbst ergeben. Ich wass noch wie alles aufregend war bis er mal entdeckt hat, dass ich mich hinter seine Sachen ranmache.. war so was von sauer, hatte mich Zur Rede gestellt. Und ich war nur so gelähmt vor Schaam, brachte kein Wort heraus und durfte ihm lange nicht in die Augen schauen.
Diese Zeit ist immer moch prägend für mich in Bezug auf den Umgang mit Pornografie oder Masturbation.
Hiro
 
Beiträge: 275
Registriert: Do 11. Apr 2013, 13:26

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon kevin-14 » Sa 7. Jan 2017, 09:26

ich war da 9 glaub ich, da war ich am see und hab so nen halb stefien bekommen und ein freund (12) hat das gesehen und gefragt ob ich gewichst hab.. ich hab nicht verstanden was er meint und er hat dann gesagt ich soll die Badehose ausziehen und hat mir gezeigt wie das geht, bei mir is halt noch nix gekommen aber ich hab das dann bei ihm ausprobieren dürfen, war voll cool eigentlich ;)
kevin-14
 
Beiträge: 202
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:25

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon felix_88 » Sa 14. Jan 2017, 01:57

Tatsächlich bin ich auch ganz alleine drauf gekommen mit 13 Jahren. Habe dann aber viel mit Kumpels gewichst und es auch meinem kleinen 5 Jahre jüngeren Stiefbruder beigebracht. Mit ihm habe ich auch gewichst, als er noch nen kleinen Pimmel hatte und nicht sprizen konnte. Umso interessierter war er, wenn es mir kam.
felix_88
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 12:19

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon guinnessvernichter » Sa 14. Jan 2017, 17:32

Ein älterer Freund... habe ich aber schon öfter beschrieben 8-)
InEx4ever
guinnessvernichter
 
Beiträge: 234
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:36

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon wixxfisch » So 15. Jan 2017, 15:52

von ganz alleine, irgendwann hab ich als pubi mal begonnen meinen ständer zu reiben und war krass erstaunt, als es dann wild herausspritzte. seitdem bin ich ein fan davon.
wixxfisch
 
Beiträge: 88
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 18:55

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon leo15 » Mo 16. Jan 2017, 17:46

1. von mir selbst :D
And Who are you, the proud lord said, that i must bow so low.

Wenn Stiftung Warentest einen Vibrator testet ist dann befriedigend besser als gut
leo15
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 08:53

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Michi22 » So 22. Jan 2017, 15:29

Definitiv 1 und 2
Michi22
 
Beiträge: 50
Registriert: So 22. Jan 2017, 08:43
Wohnort: Bayern

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Moglotti » Fr 3. Feb 2017, 21:22

Ich habe immer zu den Jüngsten in der Klasse gehört. Daher waren die meisten auch etwas weiter entwickelt und wie das so ist, war "Wichsen" in der Pause unter Jungs auch ein Thema. Das hatte mich neugierig gemacht und ich habs dann auch mal ausprobiert. Natürlich dann ganz für mich alleine und zu Hause. Erst etwas später kam es dann auch zu ersten gemeinsamen Wichs-Aktionen.
Benutzeravatar
Moglotti
 
Beiträge: 1043
Registriert: Sa 7. Mai 2005, 19:53
Wohnort: NRW

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Onarius » Di 21. Feb 2017, 20:12

Oweia, das hab ich mir selber beibringen müssen. Irgendwann juckte es (vermutlich dachte ich, mir hätte ne Mücke oder sowas auf die Vorhaut gestochen :-) ). Na, jedenfalls rieb ich dran und fand das natürlich hoch spannend und erregend. Zu der Zeit (so mit 11) hatte ich, obwohl ich einen größeren Bruder hatte, überhaupt noch keinen Plan, wie ein Penis überhaupt so "funktioniert" und hatte auch noch nie meine Eichel gesehen, geschweige denn die von einem anderen Jungen. Meine Vorhaut war da auch noch sehr eng. Um so größer war natürlich mein Schreck, als beim Rumspielen meine Vorhaut dann doch irgendwann mal nach hinten rutschte. Ich war überzeugt, da war etwas kaputt gegangen :-) :-). Und dann noch diese klebrige Suppe, die da plötzlich raus kam! Natürlich hab ich mich nicht getraut, das meinen Eltern zu erzählen und hab mich dann bestimmt tagelang schuldig gefühlt. Naja, "happy end" - der Spaß daran hatte mich natürlich schnell überzeugt und alles andere vergessen lassen.

Wenn ich heute daran denke, muss ich schon lachend mit dem Kopf schütteln, wie prüde die Zeit damals doch war und bin immer auch so ein bisschen neidisch auf die Jungschen von heute, die damit ja doch viel unbefangener umgehen können.
Onarius
 
Beiträge: 6
Registriert: So 12. Feb 2017, 09:13
Wohnort: Berlin

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Der Wixxer 2002 » So 26. Feb 2017, 01:24

Bei mir würde Nr.1 zutreffen
Bist du Müde und Gestresst, brauchst du ne ladung Ketanest S ;)
Anschreiben ist gerne Erlaubt
Der Wixxer 2002
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:06

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon hapalapa » Do 20. Apr 2017, 07:27

Nr3
Mein Bruder hat Mal angedeutet was wichsen ist (da war ich 10) 2Jahre später hab ich das gelernte umgesetzt
hapalapa
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 17:40

Re: Von wem hast du das Wichsen gelernt?

Beitragvon Marti » Do 20. Apr 2017, 17:26

Habe es alleine gelernt aber einige Zeit gebraucht, bis ich wusste, wie man es richtig macht. Mit 14 Jahren rubbelte und rieb ich mich auf der roten Gummiunterlage, die ich seit meiner Kindheit zum Schutz der Matraze im Bett hatte und an die ich mich gewöhnt hatte, weil sie so herrlich glatt und weich war, dass ich sie gar nicht mehr hergeben wollte. Dabei genoss ich die geilen Gefühle. Irgendwann zog ich mir die Gummiunterlage zwischen die Beine und spielte damit an mir herum, dabei verspürte ich ein noch nie gekanntes Gefühl das immer intensiver wurde, bis ich am Höhepunkt fast den Eindruck hatte vor lauter Geilheit dahinzuschmelzen. Dabei lief erstmals bewusst mein Samen, der sich schon im manchen Nächten davor während dem Schlaf in meine Schlafanzughose entladen hatte und jetzt eben im Gummi war. Kurz darauf versuchte ich es in der Badewanne und konnte vergnügt beobachten wie die Samenwölkchen ins Wasser abgingen, während ich ein nicht mehr weiter zu steigerndes Gefühl genießen konnte. Darauf gehörte das Onanieren für mich zur Tagesordnung. Mit meinen Freunden, die schon Erfahrungen hatte, konnte ich nun mitreden und wusste um was es ging.
Marti
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi 30. Dez 2009, 13:25

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de