Wichsvorlagen früher...

Hier könnt ihr Fragen stellen, Kommentare abgeben oder Diskussionen aller Art starten.

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon froland2 » Fr 3. Aug 2012, 15:04

Zu meinen NEGERN :
das ging noch unter Exotisches durch und durfte gezeigt werden.
Das war BILDUNG.
Deutsche Mittelschichtweiber auf einem Holzdildo
mit nackten Titten
wären noch gar nicht gegangen.
heute heißen die Neger übrigens
( Nazi - Sprech : Maximalpigmentierte )
froland2
 
Beiträge: 115
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 23:34

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon cut1972 » Di 7. Aug 2012, 09:39

ich hatte damals (anfang 80ziger) :
ein paar playboys, kataloge, wochenend, praline und meine fantasie ;-)
cut1972
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 4. Aug 2005, 12:08
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon wixmax » Di 7. Aug 2012, 14:30

cut1972 hat geschrieben:ich hatte damals (anfang 80ziger) :
ein paar playboys, kataloge, wochenend, praline und meine fantasie ;-)


... mensch, damals waren doch Büstenhalternoch aus der Mode, und Tops mit großen Armausschnitten gabs auch noch jede Menge. Da liefen die Wichsvorlagen noch in Rudeln in den Fußgängerzonen rum!
War das herrlich...
wixmax
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 10. Dez 2009, 17:18

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon Michelangelo » Mi 8. Aug 2012, 13:55

als ich auf ein paar krakeleien stiess, fielen mir auch noch andere wichsvorlagen ein. ich konnte auch gut zu gezeichneten nackten frauen wichsen.z.b. aus cartoons. ich habe mir, wenn garnichts anderes da war, habe ich mir auch wichsvorgen gezeichnet. es waren sehr einfache skizzen, eine frau auf dem rücken liegend, beine gespreizt und aufgestellt, also fickstellung. standpunkt des zeichners sehr tief, wichtig die möse, dann die titten, gesicht knapp über den titten zu sehen, zumindest die nase.
ich habe zu dieser vorlage gewichst, daruf abgespritzt und dann das papier entsorgt.
Michelangelo
 
Beiträge: 532
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:48

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon LittleBitBi » Mi 8. Aug 2012, 15:30

Ich gehe ja auf die 40 zu, deswegen gehöre ich noch zu der Generation, die nicht mit dem Internet aufgewachsen ist. Bei mir waren es damals die Dessous-Seiten im Katalog oder auch mal die Frauen aus irgendwelchen Zeitschriften. Die beste Vorlage, die ich jemals hatte, war aber die MILF (muss damals zwischen 35 und 40 gewesen sein) die bei uns im Haus wohnte. Die hat sich im Sommer gerne mal im Bikini auf die Wiese hinterm Haus gelegt und gesonnt. War immer ein netter Anblick, der mich stets animiert hat... :mrgreen: Als wir später Kabelfernsehen bekommen haben, kamen noch diese Softporno-Filmchen dazu.
Ava Lauren, Nicole Moore, Kristal Summers, Emma Starr, Lisa Ann, Jodi West, Holly Halston, Deauxma, Janet Mason, Dana Hayes, Rachel Steele, Amber Lynn, Julia Ann, Brandi Love, Zoey Holloway, Desi Dalton, Leena Sky, Tara Holiday, Syren de Mer
Benutzeravatar
LittleBitBi
 
Beiträge: 280
Registriert: Do 5. Aug 2010, 15:45
Wohnort: Zwischen den Schenkeln meiner Frau...

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon Carl67 » Do 9. Aug 2012, 08:57

Ich würde gerne die hier angesprochenen Wichsvorlagen auch als Wichs-Motivationsschübe bezeichnen und erweitern.
Früher war ein Bild, das einem oft auch zufällig vor die Augen kam, ein Auslöser für eine geile Stimulation. So hat bestimmt jeder seine ganz persönliche Vorstellungen und Erinnerungen, was ihn angemacht haben und was ihm erotisch, sexuell sehr gefallen hat und ihn zur Masturbation verleitete.
Bei mir war es der Blick auf den Bereich der Vulva einer Frau, die aber angezogen oder im Badeanzug mir diesen Blick gewährte, bzw. auf Bildern dargestellt wurde. Dabei reizte mich ungemein die straffe Textilführung direkt im Bereich ihrer Vagina. Dieser dann flache und glatte Bereich, der eigentlich auch nur einen flachen Körperteil verbarg, war für mich eine ungeheuere Lustauslösung!
In der Kunst betrachte ich heute noch sehr gerne Bildnisse, wo auch die Vagina einer Frau als flacher und blanker Körperteil dargestellt wird. Selbst wenn Frauen ihre Oberschenkel dicht beieinander geschlossen halten, ist dieses blanke Dreieck immer noch ein erotisches Meisterstück, sofern sie intim rasiert ist.
Carl67
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 08:34

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon Moglotti » So 25. Nov 2012, 13:59

Auch wenn ich mit 26 noch nicht zum alten Eisen gehöre, hat sich doch in den 14 Wichsjahren einiges verändert. Spätestens seit [zensiert] und Co. hat man absolut keine Probleme mehr, kostenfrei an entsprechendes Material zu gelangen.

Zu meinen ersten Wichsvorlagen zählte damals mit Sicherheit die BRAVO und die darin enthaltenen Geschichten zum ersten Mal. :oops: War schon immer irgendwie aufregend, sich das Heft im Supermarkt zu kaufen und die Kassiererinnen wussten wohl ganz genau, was ich damit vorhatte, denn isngesamt war es ja doch eher ein Mädchen-Magazin.

Dann entdeckte ich im Zeitschriftenwirrwarr meiner Eltern doch tatsächlich eine Praline. Das war damals ein heftiger Orgasmus... *g* Aber sie müssen irgendwann auf den Trichter gekommen sein, dass ich mir das Blättchen ab und zu mal ausgeliehen habe, denn ein paar Wochen später war es plötzlich nicht mehr im Repertoire zu finden. Sehr schade ;)

Ansonsten vergnügte ich mich auf den einschlägigen Seiten im Videotext, die ab 22 Uhr abends deutlicher wurden. Meistens irgendwelche Werbungen für Telefonsex-Nummern, die ich aber nie angerufen habe. Die Werbungen an und für sich haben damals als Wichsvorlage schon gereicht.

Irgendwann kursierten dann auch die ersten CD-ROMs mit einschlägigen Datenmaterial durch die Klasse. So kam ich auch an meine ersten Pornofilme und wirklichen Hardcorebilder. Die CD müsste ich immer noch irgendwo haben.

Und dann begann die Internetzeit...
Benutzeravatar
Moglotti
 
Beiträge: 1043
Registriert: Sa 7. Mai 2005, 19:53
Wohnort: NRW

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon scareface » Mo 26. Nov 2012, 01:15

Ich schließe mich Moglotti an, bin zwar erst 22, aber es hat sich sehr viel geändert seit ich angefangen habe zu wichsen.

Als ich angefangen habe, waren so die ersten Wichsvorlagen der Quelle Katalog, ein Klassiker, da in der Intimabteilung immer der besondere stützBH war wo man eben alles sehen konnte oder noch besser, die unsichtbare unterwäsche. Dann waren da noch die Sexy Sport Clips oder andere sachen, für diejenigen glücklichen, die nach Mitternacht unbeaufsichtigt den Fernsehr einschalten konnten, denn Internet kannte ich noch nicht und da war sicherlich noch nicht so viel drin wie heute, und naja kauf mal als 13 jähriger nen Playboy oder eine Pornovideokassette :D

Naja und wies heute is.. das früher hatte irgendwie so seinen Reiz, mit der Fantasie dann waren die einfachsten Wichsvorlagen großartig. Heute isses zu leicht seinen vorlieben entsprechend was zu finden, ob Video oder Foto oder was auch immer, ohne lang seine Fantasie miteinzubeziehen und damit zu Spielen. Das, finde ich, ist eigentlich schade, und da höre ich mich warscheinlich an wie ein alter Opa auf dem Schaukelstuhl, aber was solls ;)
"Yeah baby yeah!" A. Powers
scareface
 
Beiträge: 113
Registriert: So 19. Apr 2009, 17:05

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon chrissi66 » Mo 26. Nov 2012, 10:19

;) :)
chrissi66
 
Beiträge: 128
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 09:53
Wohnort: zu hause

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon Michelangelo » Mi 28. Nov 2012, 15:35

weil hier Ingrid Steger und sex filmeerwähnt wurden, an denen ich natürlich auch aufgegeilt habe, fiel mir der erste film ein, der mich zum wichsen veranlasste:
ich bin mit meiner schwester, muss 1964 gewesen sein in den film DAS Schweigen von Ingmar Bergman gegangen, war damals die sensation, lange schlangenan der kasse - was ist die katholische kirche auch so blöde vm besuch des films abzuraten. heute gucken die leute porno und nicht eine masturbationsszene einer frau, mit der hand im pyjama, angedeutet, sonst nichts zu sehen.
aber damals war das schon was.
als wir nachhause kamen, eilte ich zur toilette, meine schwester hinterher.ich weiss, was du jetzt machen willst, meinte sie und kam mit. auf dem badewannenrand sitzend machten wir das, was früher, aber lange schon nicht mehr gemacht hatten, es uns gegenseitig mit der hand machen. meine mutter hatte uns mal erwischt und das unterbunden, aber jetzt waren wir einfach nur geil.
das war dann auch das letzte mal, dass ich mit meiner schwester gegenseitige selbstbefriedigung gemacht habe.
Michelangelo
 
Beiträge: 532
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:48

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon Argon » So 2. Dez 2012, 15:19

Vor der Zeit des Internet hab ich immer zur Bravo oder Otto/Quellekatalog gewichst :D
Oder, was die meisten heut gar nimmer können, einfach an was geiles gedacht, ohne Bilder oder Filmchen zu sehen.
Benutzeravatar
Argon
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 11:05

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon uwk43 » So 2. Dez 2012, 15:48

Da fällt mir auf Anhieb 'Das Magazin' ein. Sehr begehrt, besonders während der Armeezeit.
Ansonsten hatten es mir einige Geschichten aus dem 'Decamerone' angetan. Das war Training für das Kopfkino :lol:
uwk43
 
Beiträge: 4
Registriert: So 2. Dez 2012, 08:44

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon bodyandsoul » So 6. Jan 2013, 21:30

Also vor der Internetzeit (startete mit dem laaangsamen 56 K Modem), waren es bei mir Zeitschriften wie Praline oder Coupe, die ich mir manchmal ausgeliehen habe. Danach wurden dann schon die ersten Fotos auf 3,5 oder 5,25 Zoll Disketten in der Schule getauscht. Das ist echt schon ein paar Tage her.
@ Froland2: Danke das du mich wieder dran erinnert hast. Hast meinen Tag gerettet.
100 Schuss, dann ist Schluss? Forget it! Aber 'der Sittenverfall lauert überall!'
Benutzeravatar
bodyandsoul
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 06:55

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon SwissCat » So 6. Jan 2013, 23:21

als ich mit dem wichsen begonnen habe, gab es noch kein internet...

so waren zuerst die unterwäscheseite der versandhauskataloge die ersten wichsvorlagen, später dann waren es die pornohefte meines älteren bruders
ich freue mich über jede nette PN
SwissCat
 
Beiträge: 75
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 13:32

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon TheInfamousBoss » So 13. Jan 2013, 16:03

Ich habe früher einfach nur an Klassenkameradinnen oder geile Schauspielerinnen gedacht, oft auch mal Filme aufgenommen und zu den Sexszenen gewichst (Starship Troopers, lol). Dann gabs da noch einen Erotikfilm namens "Naked Passion", von dem ich versehens einige Anfangsminuten aufgenommen hatte... War auch irgendwie geil. :mrgreen:

Heute wichse ich hauptsächlich zu Pornos und Bildern im Internet... Aber auch mit den Gedanken klappts noch sehr oft. :D
TheInfamousBoss
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 14:31
Wohnort: Seligenstadt

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon Saarbiker » Mo 8. Apr 2013, 12:35

Tja also meine erste Wichsvorlage war der berühmte Wäschekatalog. Dabei interessierten mich am meisten die Frauen in Corsagen. Ich hab mir dann immer vorgestellt, wie sich die Modells gegenseitig verwöhnen, sich die Titten saugen oder an ihren Mösen spielen.
Später kamen dann Zeitschriften wie Praline, Wochenend oder Sexy dazu. Die hatte mein Vater immer ziemlich offen im Wohnzimmer liegen. Das war zu der damaligen Zeit so ziemlich das härteste was auf dem Markt war, abgesehen von den richtigen Heftchen, die nur unter der Theke verkauft wurden. Aber da kamen wir leider nicht ran.
Und nicht zu vergessen die Aufklärungsfilme von Oswald Kolle, besonders Helga hatte es mit angetan.
Und natürlich die berühmten Dirndl und Lederhosenfilme. Aus der Alm da wird gejodelt, und wie die alle hießen.
Und später, da hatte ich eine Freundin, mit der ich gewichst habe. Wir haben uns gegenseitig als Wichsvorlage zur Verfügung gestellt, und uns dabei beobachtet.
War einfach eine geile Zeit, ich finde manchmal, es war geiler als heute, wo einem die Pornos nur so ins Haus flattern.
Geil Grüße
Lieber eine Schwester im Puff, als ein Bruder beim FC Bayern.
Saarbiker
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 10. Apr 2006, 16:36
Wohnort: Saarland

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon DerVierteBoy » Di 9. Apr 2013, 16:37

Auch wenn ich mit meinen 15 Lenzen noch nicht allzu alt bin, haben sich die Vorlagen doch sehr verändert. Die allererste, war ein Neckermann-Katalog und dann später auch die Teletext-Seiten ab S. 600. Danach gesellten sich die Sport Clips ausm DSF dazu, bis dann erste Softcore-Clips dazukamen und seit 2011 schließlich Videos von Hardcore-Seiten.
"Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie." -Wilhelm Busch
Benutzeravatar
DerVierteBoy
ModeratorIn
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 12:13

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon Tenebrarum » Di 9. Apr 2013, 17:49

Bin zwar erst 18 aber ich schreib doch mal was dazu,ich finde die Generationübergreifende Idee nicht schlecht ^^

Ganz am Anfang hatte ich keine gehabt,habe mich da mehr für meinen eigenen Körper interessiert.

Später mit ca 12 Jahren habe ich auf Google irgendwelche Flashspiele gesucht,und beim 1 oder 2 Link bin ich auf einer Seite gestoßen in den einer der Kategorien "Porn Games" hiess.Obwohl ich kein Wort englisch könnte habe ich mir schon gedacht was das heisst und mal draufgeklickt.
Dadurch wurde ich auf irgendeiner Spanischen Pornoseite geleitet.

Interessanter Weise hat sich genau auf der Seite mein Fussfetish entwickelt,obwohl ich typischerweise gerne ein Blowjob haben wollte haben mich die Footjobs viel geiler gemacht.Das ganze hat sich sogar so eingeprägt dass ich den Namen der Seite noch kenne,obwohl ich da bis jetzt nur einmal wieder drauf war um zu schauen ob es sie noch gibt.So billige Seiten sind in den Zeiten von Seiten wie die Youtube klingen einfach nicht mehr der bringer^^
Es ist mir bis heute ein Rätsel wie ich mich auf der Seite so zurechtfinden könnte
"Als Gregor Samsa eines morgens aus Unruhigen Träumen erwachte,fand er sich in seinen Bett als ein Ungeheures Ungeziefer wieder"
- Franz Kafka
Benutzeravatar
Tenebrarum
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:22
Wohnort: NRW

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon Dessousliebhaber » Mi 10. Apr 2013, 07:20

DerVierteBoy hat geschrieben:später auch die Teletext-Seiten ab S. 600


Die hatte ich mal ne Zeitlang, habe in 1-2 großen Abständen dazu gewichst und es war auch nicht oft. Bis auf die Kataloge, habe ich früher zur Schlüsselloch handangelegt. Habe aber ab und zu auch die Kataloge genommen. Musikvideos haben auch dazu gehört. Irgendwann habe ich in der Berufsschule ne Seite gehört und fing das eigentlich an ab und zu auf so einer handanzulegen
Leute die mir eine PN schreiben mit dem Inhalt
-wie gehts (den umständen entsprechend)
-alles klar bei dir (siehe Frage 1)
-was machst du so (wenn man Online ist, was sollte man den machen, Auto fahren!?!?!?!)
es lohnt sich nicht
Benutzeravatar
Dessousliebhaber
 
Beiträge: 3356
Registriert: Sa 5. Dez 2009, 11:28
Wohnort: irgendwo zuhause

Re: Wichsvorlagen früher...

Beitragvon tomaus82x » Mi 10. Apr 2013, 13:39

klar, internet gabs damals noch nicht. die gedanken sind aber zu jeder zeit frei und das geilste sind doch die fantasien, die man mit der einen oder der anderen vorlage leicht anregen und steigern kann.
all die bildchen und heftchen sind ja schon genannt geworden. einer meiner bekannten zog mal von irgendwo her ein tonband an land auf dem "freche songs" von helen vita (chansonsängerin) drauf gewesen sind. die waren eindeutig genug, dass man lust bekommen hatte hand an sich zu legen.
kennt die vielleicht auch noch einer?
Neugierig und aufgeschlossen, PN's willkommen
tomaus82x
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 7. Dez 2010, 14:33
Wohnort: Bei München

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen, Diskussionen und Kommentare (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de