Taschen-Lampen-Trick UND "no Hands"

Kennt ihr weitere Stellungen, Techniken oder Tipps?

Taschen-Lampen-Trick UND "no Hands"

Beitragvon Thule » Di 9. Aug 2016, 11:38

Hi Leute!
Das Thema "Abspritzen ohne Hände", oder "nur durch Gedankenkraft" hat mich schon immer fasziniert. Aber bislang ohne Erfolg.
Bis heute!
Denn grade eben habe ich es endlich wie folgt entdeckt:

Du liegst entspannt auf dem Rücken und Kopf leicht in Richtung Schwanz nach oben vorne gereckt. (Ähnlich wie beim Bauchtraining; nur dass man hier nicht "rumzappelt", sondern Du bleibst dabei bewegungslos und entspannt liegen, während Du mit dem entsprechend gerecktem Kopf ganz nah und intensiv Deinen Schwanz beobachtest!

In meinem Fall nahm ich mit der linken Hand zusätzlich ne Taschenlampe, um damit ganz nah meine Eichel, das Vorhaut-Bändchen und auch den Rand der gegenüberliegenden Eichel-Seite abwechselnd und hin und her zu beleuchten.
Hierbei ging ich von der Idee aus, dass die hellen Lichtstrahlen das Abspritzen womöglich herbeiführen. (Aber, womöglich ist die T.-Lampe auch gar nicht mal nötig. Dieses werde ich im nächsten Durchlauf noch überprüfen. )

Wie auch immer, schaust Du weiterhin, und fast wie wie gebannt auf Deine Eichel. Insbesondere blickst Du intensiv nach und nach auf die oben beschriebenen Eichel-Stellen, um so festzustellen, bei welchem Anblick der Saft beginnt hochzusteigen. (Das ist sehr wichtig!) Denn Jemand hat mal tatsächlich festgestellt, dass man alleine durch intensives Betrachten von ganz bestimmten Eichel-Gegenden ganz genau steuern könne, ob das Abspritzen förmlich begünstigt, oder eher abgeschwächt, hinausgezögert oder ganz verhindert werden könne. Und das funktioniert auch tatsächlich; ich habe es selber mal früher in nem anderen Zusammenhang bereits ausprobiert! Nur leider habe ich vergessen, welche Eichel-Stelle genau die Spritzer regelrecht provoziert. Daher vorerst noch dieses Ausprobieren!
Eigentlich wolle ich das Ganze gleich filmen, denn was dann bereits nach ganz kurzer Zeit geschah, war phänomenal:

Bereits nach wenigem "Betrachten" meines bis dahin sogar noch schlaffen!! Schwanzes, entstand ein Gefühl, als ob "es" beginnen würde, sachte zu pissen. Und ich sage bewusst "es", denn es lief alles ganz ohne Mühe und völlig anstrengungslos ab.

Und, was dann tatsächlich nach und nach, zunächst erst tröpfelnd und dann regelrecht auslaufend zum Vorschein kam, war alles Andere als Pisse, sondern vielmehr reinster, leckerer Männer-Samen, der zuletzt meinen ganzen Bauch bedeckte.
Das Zeug ist einfach und ganz ohne Wichserei und Geilheits-Stress sanft ausgelaufen.
Und, was das Allergeilste daran war ist, dass -da offensichtlich kein üblicher Orgasmus vorausging- die Geilheit auch nicht verschwand, und der oft beschriebene "Absturz" und der damit verbundene Widerwille gegenüber Samen somit völlig ausgeblieben ist!

Die Folge davon war eine echt "sau-schöne" und entspannte Art zu Kommen.
Und:
Mein gekommener Samen ist einfach nur lecker!!!

Jetzt bin ich mal gespannt, wer es sonst noch auf die Art schafft.
Thule
 
Beiträge: 352
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 08:12
Wohnort: Rhein-Neckar

Re: Taschen-Lampen-Trick UND "no Hands"

Beitragvon zauberstab » So 18. Dez 2016, 16:25

Hi. Hat es eigentlich auch noch ohne Taschenlampe funktioniert? Bei wem ging es auch noch so?
Werd es auf jeden Fall mal probieren aber vielleicht kann mir einer noch seine Erfahrungen darüber schreiben und Tipps dazu geben.

Lg
Benutzeravatar
zauberstab
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 10:18


Zurück zu Neue Stellungen, Techniken oder Tipps (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de