Seite 7 von 7

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: So 25. Jun 2017, 08:31
von guinnessvernichter
Ich habe Probleme beim Radfahren, wenn ich einen Steifen habe. Es tut mir an der Peniswurzel weh, somit erübrigt sich das Wichsen im Sattel...

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 22:16
von Torben2
Hallo Guinnessvernichter, vielleicht hilft es, wenn du deinen Sattel richtig einstellst.
Die Sattelnase etwas tiefer einstellen.
Auch ein anderer Sattel, evtl. mit einem Schlitz in der Mitte, verschafft Deinem Penis etwas mehr Freiraum auf dem Fahrrad.
Auf meinem Sattel habe ich keine Probleme.

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Do 29. Jun 2017, 13:40
von guinnessvernichter
Ich hab alles versucht, ist wohl eine anatomische Besonderheit bei mir, dass die Peniswurzel beim Radfahren generell gereizt wird. Vor der Pubertät hatte ich das nicht.

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: So 2. Jul 2017, 07:01
von Dauergeil77
Hallo

Ich denke mal das du wie torben2 schon geschrieben hat, den sattel etwas anders einstellen solltest.
es gibt ja zur not die lösung einen anderen sattel zu montieren. Da gibt es massenweise gelsattel.

Ich selber besize ein trekkingbike mit eine schmalen sitz, ähnlich wie beim rennrad.
Dein problem was du schreibst kenne ich, wenn man aber ( eigene erfahrung) den oberkörper verlagert, gibt sich der druck auf die peniswurzel, und das sitzen ist dann auch wieder angenehmer.

hoffe es hilft dir ein wenig

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: So 2. Jul 2017, 08:12
von guinnessvernichter
Ich werde mich noch einmal eindringlich damit befassen! Dank für die Tipps :D

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Mo 3. Jul 2017, 22:13
von Torben2
Hallo Gunessvernichter,
Ich habe einen Sattel mit einem Schlitz in der Mitte.
Hierbei liegt die Peniswurzel nicht auf dem Sattel auf.
Ich fahre mit einem Sattel von "Selle" Model SMP Multi Color.
Der Sattel ist, wenn er richtig eingestellt ist, auch auf längeren Fahrten sehr bequem.
Selbst, wenn ich beim Radfahren einen Steifen bekomme, kann ich es genießen.

Auch für meine sexuellen Erregungen ist der Sattel prima geeignet.
Er ist sehr glatt, sodass man prima umher rutschen kann.
Die Oberfläche läßt sich leicht abwischen, da der Sattel bei mir oft mit Schweiss und Sperma in Kontakt kommt.
Selbst nach drei Jahren intensievster Nutzung, weist der Sattel keine Verschleisserscheinungen
auf.
Da ich mir oft während der Fahrt die Radlerhose an die Seite ziehe, um mir die Sattelspitze in die Poritze zu schieben, habe ich den Sattel in Schwarz zugelegt.
So sieht man die Schokoflecken nicht, die dabei entstehen können.

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 22:46
von ona4more55
Torben2 hat geschrieben:Zu Hause lege ich mich aufs Bett und wixe erneut,
während ich an meinem Slip oder Trainingshose rieche, die ich bei der Radtur getragen habe.


Geil, früher habe ich das auch sehr häufig gemacht, an der alten in die Kleidung gelegte Wichse zu riechen. Frische Wixe riecht auch noch nach Tagen wie Parfum :lol: bzw. süsslich... :mrgreen:
Welche "olfaktorischen" Erfahrungen habt ihr mit eurer (alten) Wixe?

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Sa 9. Sep 2017, 00:55
von RayHB
Geil! Von den ganzen Beiträgen hab ich nen richtig harten Schwnaz bekommen. Ich brauchte ihn nur kurz zu wichsen was ja eigentlich nicht so mein Ding ist. Ich bin eher so der Dauerwichser. Immer wieder und wieder hart machen und bis 'kurz vor knapp' wichsen. Das kann mal 2-3 Tage dauern, dafür spritzt es meist auch umso geiler.

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 11:29
von Pebo
Ich bin immer dabei unbekleidet und benutze das Kopfkino um geil zu werden. Versuch möglichst lange die Erektion zu genießen um dann später zu spritzen mit einem super Orgasmus dabei.

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 21:06
von McPepper
Ist bei mir immer etwas anders. Manchmal sehe ich mir einen Porno an und mache es mir dabei. Andermal gehe ich ins Bett und denke mir im Kopfkino einen schönen "Film" aus. Die Sache selbst mache ich ganz normal, gern trocken mit der Hand über Eichel und Schaft reiben bis es kommt. Bin an der Eichel nicht sehr empfindlich und reibe gern darauf herum. Stöhnen tue ich nur leise, unser Haus ist hellhörig.

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 08:41
von Jason1987
hab ne neue Variante.
Sitze normal aufrecht auf dem Schreibtischstuhl.
Fahre mit dem Stuhl so na wie möglich an den Tisch.
Packe meinen Schwanz "Vorhand" mit der Linken mit mittlerem Druck.
Der linke Ellenbogen ist dabei auf den Tisch angelehnt, rechte
Hand für die Maus oder greift leicht die Eier.
Dann ein Mix aus leicht mit der Hand wichsen und die Hüfte
wenig nach vorne bewegen und so die eigene Hand ficken.
Hammer !

Re: Technik: Wie ich gerne wichse

BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 20:14
von Stifflor
Die meisten meiner Sessions laufen noch immer so ab wie von mir vor zirka 6 Jahren in diesem Thread beschrieben: im Stop-and-go stundenlang zu Pornos meiner Lieblingsgenres unzählige Male bis an den PONR wichsen. Diese Open-End-Wichsen mache ich nur wenn ich weiß, dass ich genug Zeit habe. Eine Stunde ist dabei gar nichts!

Aber ich mag es auch am Morgen das Kopfkino einzuschalten und die Morgenlatte zu massieren. Das mache ich mindestens solange bis ich mich einige Male an den PONR gewichst habe und wichse dann wieder zu Pornos.

Besonders geil finde ich die Sessions mit dem Masturbator! Dabei habe ich die intensivsten Wichsgefühle schon während dem Wichsen! Vorlagen sind hier sowohl Pornos und auch Pics.