Das Wichsspiel

Kennt ihr weitere Stellungen, Techniken oder Tipps?

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon marioparty96 » So 8. Feb 2015, 17:18

Geht noch was voran? :)
marioparty96
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:26
Wohnort: Kempten

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon Alex19 » Fr 1. Apr 2016, 17:38

Da hier leider nichts mehr weiter geht und die letzte
Version des Programms anscheinend nicht richtig funktioniert,
wollte ich mal fragen, ob noch Interesse besteht
eventuell eine neue Version dieses Spiels zu programmieren?

Ich könnte einigermaßen gute Java-Kenntnisse anbieten
oder haben noch mehr Leute Lust an sowas zu arbeiten?
Ansonsten würde ich mal versuchen ne einfache Version in Java erstellen...
Alex19
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:38

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon nimena1 » Sa 2. Apr 2016, 16:47

Interesse wäre da :D
nimena1
 
Beiträge: 87
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 13:48

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon SpritzSpritz96 » Fr 8. Apr 2016, 20:35

Also ich könnte auch eine Windows-Anwendung hierfür programmieren. Da wäre natürlich die GUI viel schöner als bei ner Java-Anwendung.

Falls Interesse da wäre schickt mir doch bitte (inhaltliche) Vorschläge für das Spiel, dann setze ich mich mal ran.
SpritzSpritz96
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 17:58

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon dasch » Sa 30. Apr 2016, 01:00

Könnte auch mitmachen und mit programmieren. Was stellt ihr euch denn so unter einem Wichsspiel vor. Was soll man alles machen können?
dasch
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:41
Wohnort: NRW, nahe Paderborn

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon fantasyman » So 1. Mai 2016, 19:18

Aber wenn es mit Java erstellt wird, kann man es auch leicht für Linux oder Mac portieren. Am besten wäre aber eine Website, die man dann auch auf dem Handy und mit jedem Betriebssystem öffnen könnte.
fantasyman
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 17:03
Wohnort: Österreich

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon dasch » So 19. Jun 2016, 20:30

Noch mal die Frage: Was soll es inhaltlich können? Soll es einem nur sagen, wie man wichsen soll ähnlich der Kartenspiele etc. hier im Forum?
dasch
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 7. Jul 2015, 21:41
Wohnort: NRW, nahe Paderborn

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon chiothu » Sa 2. Jul 2016, 01:33

Ich persönlich fänds am besten, wenn es einem einfach sagt, wie man es sich machsen soll. Cool wäre halt, wenn es das etwas genauer tut (also zB mehrer Aufgaben hintereinander oder wann man kommen darf oder mit Zeitangabe und mitlaufender Uhr...). Und es wäre gut, wenn man die Dauer und Schwierigkeit im Vorhinein bestimmen kann.

Aber das wichtigiste ist, dass es gut Aufgaben gibt und dass man nicht nach 2 oder 3 mal spielen alles durch hat. Darüber würde ich mir mehr Gedanken machen als über irgendwelche Features, die viel Programmierarbeit erfordern.
chiothu
 
Beiträge: 4
Registriert: So 5. Jun 2016, 08:49

Re: Das Wichsspiel

Beitragvon Arcesson » Mo 4. Jul 2016, 17:14

Also Hallo erstmal,

ich habe aus Spaß mal ein Programm in C++ und Qt geschrieben, mit dem sich so ein Plan erstellen lässt. Es ist noch nicht ausgereift, aber ihr könnt den aktuellen Stand per Quellcode herunterladen:

https://code.launchpad.net/~ueberfluessig91/+junk/PoenaPensum

Es läuft über ein simples drei-spaltiges UI, in den ihr Regeln, Aufgaben und Strafen eingebt, ebenso wie Datum von Beginn und Ende und die Anzahl an Strafpunkten, die pro Tag maximal erreicht werden dürfen. Dann würfelt das Programm zufällig etwas zusammen. Die Aufgaben müssen dabei aktuell mit einer Zahl beginnen, die die Strafpunkte angibt, die die Aufgabe bei Nichterfüllung gibt. Ihr könnt die Informationen auch aus einer Text-Datei auslesen lassen. 8-)

Geplant ist noch:
- Entfernen von Aufgaben, nachdem sie dran waren - doppelt ist langweilig.
- Strafpunkte Berechnung für die Anzahl der Strafen am Wochenende.
- Einstellungsmenü für weitere Werte, die aktuell noch fest gesetzt sind.
und noch mehr, falls es sich ergibt und/oder erwünscht ist ;)

Durch Qt und C++ ist das Programm unter Windows, Linux und Mac benutzbar. Unter Linux braucht ihr das Paket "qt5-default" bei Debian-Systemen und dann macht ihr den Rest über qmake ("qmake PoenaPensum.pro"). Ich lasse das vom QtCreator übernehmen. Fragt mich bitte nicht, wie ihr das unter Windows oder Mac installiert: Ich weiß es nicht und ich habe diese Systeme auch nicht, kann es also nicht testen :D

Wenn euch das Programm interessiert, kann ich daraus gerne ein eigenes, öffentliches Projekt machen, bei dem dann auch mehrere mitarbeiten können. GitHub ist auch eine Alternative, habe dort allerdings bisher noch keinen Account.

Wenn ihr kein Interesse habt: Für mich war es auf jeden Fall spannend, mal so etwas zu Programmieren - ich steige in C++ und Qt erst ein :D
Arcesson
 
Beiträge: 1
Registriert: So 3. Jul 2016, 19:44

Vorherige

Zurück zu Neue Stellungen, Techniken oder Tipps (m)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: derwelms, Google [Bot], Philly und 1 Gast

eis.de
In Partnerschaft mit eis.de